Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#1 von Matthias GranCanaria , 29.11.2013 20:28

Mal ein paar dumme Fragen von einem ziemlichen Neulings:

Momentan kommt man um das Thema ja kaum noch herum, aber ehrlich gesagt, steige ich da noch nicht 100% durch...

Die meisten Beiträge, die ich gelesen, bzw. Videos, die ich gesehen habe, drehen sich eher um niederohmige Wicklungen, die sich nur noch auf mechanischen Akkuträgern dampfen lassen...
Mich würde das Thema eher für einen Betrieb im "normalen Bereich" interessieren, d.h. um die 1,8-2 Ohm.

1. Ist das überhaupt möglich bzw. sinnvoll? Sinnvoll soll meinen, ob eine Microcoil Wicklung in diesen Ohmbereichen Vorteile bringt gegenüber einer "normalen" Wicklung...
2. Wie müsste die Wicklung überhaupt beschaffen sein (Watte soll als Docht dienen)...d.h. welche Drahtstärke, wieviel Windungen...
3. Man liest oft von Nachteilen in Form von scheller Akkuentleerung... Liegt das am niederohmigen Betrieb und dadurch hoher Leistung???
4. Sind Microcoil Wicklungen irgendwie nachteilig für Akkuträger und Akku´s???
5. Enstehen bei Microcoils höhere Stromstärken/Belastungen bei dem selben Widerstand wie bei einer "normalen" Wicklung??

Sorry, wenn manche Sachen vielleicht etwas zu "Newbie-mässig" klingen, als jemand mit solchem Kenntnisstand sich vielleicht nicht mit dieser Thematik beschäftigen sollte, aber wie heisst es so schön: Früh übt sich!



Matthias GranCanaria  
Matthias GranCanaria
Beiträge: 117
Registriert am: 01.08.2013


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#2 von Mundfein , 29.11.2013 20:39

1 - Ja ist es, man tauscht einfach nur noch die Watte aus und spart sich das neue Wickeln, zudem leitet die Watte wesentlich besser das Liquid, so dass es kaum noch zum Kokeln kommt.
2 - Geschmackssache^^ ich nehm zb 0,32 mit 14 Windungen auf 2mm und komme auf 1,6Ohm
3 - richtig, je weniger Widerstand, desto mehr Strom fliesst
4 - ATs ohne Schutzschaltung sollte man zu Beginn vermeiden
5 - Nö. 1,6Ohm sind 1,6Ohm, egal ob nun 14*0,32 oder 3*0,20.



Derzeit in Gebrauch:
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 1.5 auf Xmax
- Kayfun 3.1 auf Provari 2.5
- Kayfun 3.0 auf Provari 2.5
- T2 auf eGo-Twist


 
Mundfein
Beiträge: 2.794
Registriert am: 15.11.2012
Geschlecht: männlich


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#3 von Kimmy , 29.11.2013 20:44

Zitat von Matthias GranCanaria im Beitrag #1

1. Ist das überhaupt möglich bzw. sinnvoll? Sinnvoll soll meinen, ob eine Microcoil Wicklung in diesen Ohmbereichen Vorteile bringt gegenüber einer "normalen" Wicklung...
2. Wie müsste die Wicklung überhaupt beschaffen sein (Watte soll als Docht dienen)...d.h. welche Drahtstärke, wieviel Windungen...
3. Man liest oft von Nachteilen in Form von scheller Akkuentleerung... Liegt das am niederohmigen Betrieb und dadurch hoher Leistung???
4. Sind Microcoil Wicklungen irgendwie nachteilig für Akkuträger und Akku´s???
5. Enstehen bei Microcoils höhere Stromstärken/Belastungen bei dem selben Widerstand wie bei einer "normalen" Wicklung??


Zuerst einmal, Micro Coil ist nix neues, gibt es schon lange und wurde in vielen Cartos aus China benutzt.

1. Es ist alles möglich, Micro Coil ist im grunde nur eine normale Wicklung, nur etwas kleiner und sauberer gewickelt als über "Freihand". Der einzige Vorteil ist halt nur der geringe Platz den diese Wicklung benötigt im Verdampfer.

2. Du kannst im grunde jede Drahtstärke verwenden, abhängig wechen Widerstand die am Ende haben soll.

3. Egal ob Micro Coil oder normale Wicklung, wenn der Widerstand unter 1,5 Ohm ist und man so eine Wicklung mit 10-15 Watt dampft, dann entleert sich der Akku schneller, da eine Höhere Leistung (Ampere) vom Akku verlangt wird.

4. Nein überhaupt nicht. Wie eingangs erwähnt nutzen alle Cartos (Smok Dual Coil oder Boge Single Coil) Micro Coils, sogar mit Watte. Und die werden meistens sogar auf normalen Ego Akkus verwendet.

5. Nein, es hängt halt vom Widerstand ab und den eingestellten Watt/Volt am Akkuträger.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012
Homepage: Link


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#4 von Matthias GranCanaria , 29.11.2013 21:28

Danke erstmal soweit...

Eine Frage zu Punkt 1 bleibt noch: Produziert ein Micro Coil mit gleichem Widerstand aufgrund seiner grösseren Fläche/bzw. mehr Wicklungen mehr Dampf/Geschmack/Flash oder nimmt sich das nix???

Eine Anmerkung dazu: Ich bin eigentlich ein vorsichtiger Dampfer soll heissen, ich dampfe selten mit mehr Leistung als 6-7 Watt!!!



Matthias GranCanaria  
Matthias GranCanaria
Beiträge: 117
Registriert am: 01.08.2013

zuletzt bearbeitet 29.11.2013 | Top

RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#5 von Kimmy , 29.11.2013 21:45

Meiner Meinung nach nimmt sich das nicht viel.
Ob ich nun 2 Ohm mit 0.20mm Kanthal freihand wickel oder als Micro Coil, ich brauche bei beiden die selbe Drahtlänge.

Meiner Meinung nach liegt das vielleicht eher an der Watte, da die sich schneller erhitzt als Glasfaser/Silikat. Und weil die Windungen bei einer sauber gewickelten Micro Coil enger zusammen liegen als Freihand.

Zu deiner Anmerkung: Ob man mit 6-7 Watt oder mit 10-12 Watt dampft hat nix mit "vorsichtiger dampfen" zutun, sondern eher mit dem eigenen Geschmack. Es gibt Leute oder auch Liquids, denen schmeckt das erst bei einer höheren oder niedrigeren Wattzahl/Voltzahl. Natürlich spielen noch andere Faktoren da rein wie der Verdampfer, Verdampfungspzinzip etc. Ich selber habe hier 10 verschiedene Setups, die fahre ich alle unterschiedlich, zumal ich in jedem Setup noch ein anderes Liquid habe.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012
Homepage: Link


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#6 von Tatonkas , 29.11.2013 22:04

Hallo
noch was
je mehr Wicklungen du hast desto langsamer erhitzt sich der Draht
du hast ja mehr Masse ( sprich Fläche ) die sich Erhitzten Muss
auf einen Akku Träger kein Problem , du stellst einfach die Watt Zahl ein wenig hoch
auf einen Normal E-Go Akku dauert das ganze 1-3 sec länger bis sich der Draht richtig erhitzt hat

je nach Wicklung ( 0,20mm auf einen 2mm Bohrer gewickelt ca 11-12 Umdrehungen ist ca 1,7-2,0 Ohm )
ja du hast mehr Dampf , wenn du sie Sauber Wickelst

ich Persönlich nehme nur noch Watte , geht schnell zum wickeln , toller Geschmack , und Korkeln kenne ich nicht mehr
und Bedenke weniger Watte ist oft mehr
ich selbst Dampfe auch zwischen 6-8 Watt und das reicht mir völlig aus
darüber Ersticke ich , denn die Dampf Entwicklung ist dann schon Enorm

was mir aufgefallen ist bei manchen Aromen , um so höher die Watt Zahl um so besser der Geschmack
andersrum geht es auch um so höher die Watt Zahl um so widerlicher schmeckt das ganze

um so näher am Luftloch die Wicklung ist , um so mehr Dampf , besseren Geschmack und der Flasch ist geringer
um so weiter weg vom Luftloch weniger Dampf , ein wenig weniger Geschmack und der Flasch wird stärker
reicht dir der Flasch noch nicht , dann ziehe weniger Watte durch denn Draht
ging mir bei meiner Ersten Wicklung so , zu wenig Watte im Draht , bin fast Erstickt
und mir hätte es fast die Lungenflügel zerrissen
mußt einfach mal Testen


Der eine Versauft sein Geld , der andere kauft sich Schnaps dafür


 
Tatonkas
Beiträge: 1.102
Registriert am: 01.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bayern

zuletzt bearbeitet 29.11.2013 | Top

RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#7 von hansklein , 29.11.2013 22:10

Die Drahtsorte macht auch viel aus. Von Nichr. brauchst bei gleichem Durchmesser mehr Windungen wie von Kanthal wegen dem Widerstand/Meter. Ich pers. benutze derzeit 0.28èr Kanthal, darüber müßte ich zuviele Windungen machen.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 6.971
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#8 von Tatonkas , 29.11.2013 22:27

Zitat von Tatonkas im Beitrag #6
Hallo


je nach Wicklung ( 0,20mm auf einen 2mm Bohrer gewickelt ca 11-12 Umdrehungen ist ca 1,7-2,0 Ohm )





Meinte 0,25 Nicel.


Der eine Versauft sein Geld , der andere kauft sich Schnaps dafür


 
Tatonkas
Beiträge: 1.102
Registriert am: 01.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bayern


RE: Micro Coil Hilfe für Dummies gesucht...

#9 von Matthias GranCanaria , 29.11.2013 23:07

Vielen Dank für die ausführliche Hilfe...

Am Montag oder Dienstag kommt mein Kayfun Lite +, dann kann ich schon mal mit ordentlich Selberwickeln beginnen...
Momentan hab ich nur meine Erfahrungen mit Protank und Konsorten...
Vielen Dank noch einmal!



Matthias GranCanaria  
Matthias GranCanaria
Beiträge: 117
Registriert am: 01.08.2013


   

Microcoil für Genesis VD's
Feuerzeug oder Brenner

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen