Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#1 von Tony Montana , 03.02.2014 07:57

Hallo in die Runde,

also ich hab folgendes Problem :

Habe mir gestern mal die Zeit genommen und erste Erfahrungen beim Wickeln zu sammeln.

Protank 2 auf Vamo V5.

Kopf des PT 2 zerlegt, alles bissken gesäubert.

Mit nem 02er Kanthaldraht 5 Wendungen um einen Zahnstocher (der hat nen Ø von 1,95 mm) gewickelt ... alles wieder zusammen ... passt soweit (war mein "erstes Mal") ... Zuerst wieder auf die Vamo geschraubt, Ohmmessung ... = 2,4 (!) Ohm ... soweit ... so gut ... Wicklung sieht auch einigermaßen ordentlich aus. Vorsichtig angefangen zu feuern (zwei ... dreimal ganz kurz nur probiert ob's glüht) ... jau ... glüht ... kein Kurzschluss o.ä.

Dann mit Biowatte (DM) nen kleinen Docht geformt ... nicht zu fest gezwirbelt ... durchgezogen (schön sachte, damit nix verbiegt oder so) ... Extra-Watte oben aufgelegt ... Röhrchen wieder aufgesteckt .... Enden schön kurz abgeschnitten ... Dann noch die abgeschnittenen Enden mit Liquid getränkt ... in die Base geschraubt ... neue Ohmmessung = 2,7 Ohm (!!) ... Tank befüllt ... Base mit Kopf rein ... neue Ohmmessung = 2,5 Ohm (!!! ???) ... soweit so gut ... Dann mal ausprobiert ... Dampfentwicklung wirklich richtig gut ... Flash hmmmm naja ... erst nich so toll ... dann mit der Zeit wurde er etwas stärker ... Geschmack ... ziemlich fad irgendwie, ziemlich wässrig, kanns kaum erklären.

Hab dann alles nochmal auseinandergenommen und die zusätzliche Wattelage wieder rausgenommen ... dachte, dass es evtl. daran liegen könnte ... wieder zusammengesteckt ... gleiches Spiel ... 2,4 Ohm gemessen ... Geschmack unverändert ... labberig, wässrig. Fing dann nach einigen wenigen Zügen an zu blubbern, also zusätzliche Lage Watte wieder drauf ... blubbern wieder weg ... Geschmack unverändert. Liquid war ein 9er Mollinuss von Zazo, welches mich normalerweise durch eine wahnsinnige"Tiefe" im Geschmack begeistert. Irgendwie "vollmundig" halt ... das ist KOMPLETT weg ... man erkennt welcher Geschmack drin ist, ja ... aber alles in allem sehr enttäuschend. Ich hab das ganze dann erstmal so gelassen, abgewartet. Dachte, dass hier vielleicht erstmal "eingedampft" werden muss ... nur sporadisch über ca. ne Stunde den ein- oder anderen Zug genommen ... keine Besserung ... wässrig ...

Was mir aufgefallen war bei der Wicklung : Beim "Glühtest" glühten irgendwie nur 3-4 der insgesamt 5 Wendungen ... ist das so normal ? ... kann es evtl. daran liegen ?? Würde vielleicht ein anderer Draht Abhilfe schaffen ... ? Vielleicht den Durchmesser kleiner wickeln auf ca. 1,5 mm ??

Wie kommen die verschiedenen Ohmwerte zustande ... ? ... Gemessen wurde auf der Vamo V5 ...

Ich hab hier schon den ein- oder anderen Beitrag gelesen, wo in Bezug auf Watte von fadem Geschmack geschrieben wurde ... aber der weitaus überwiegende Teil berichtet von "Hammerdampf" ... "Hammergeschmack" ... "tausendmal besser als alles Gekaufte" ...

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich ? ... Hab ich vielleicht was verkehrt gemacht ... kann mir jemand Tipps geben ? Hatte jemand die gleichen Probleme und diese vielleicht gelöäst ?

Natürlich könnte ich jetzt wieder gänzlich auf die gekauften Köpfe umschwenken ... hat ja schließlich geschmackt ... aber irgendwie hat mich jetzt der Ehrgeiz gepackt ... möchte das gerne selbst machen ... irgendwie isses ja auch ein wenig Hobby, nicht nur Rauchentwöhnung ...


Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte ...



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#2 von Tony Montana , 03.02.2014 07:59

Aaahhh ... bevor ichs vergess : Ich hab mit ewig vielen Einstellungen rumgespielt ... Watt und Volt ... Keine Besserung



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#3 von Haemma , 03.02.2014 08:34

Hi Tony Montana,
mir geht es ähnlich wie dir.
Habe auch mal meinen Protank mit einem Microcoil versehen , und siehe da,Hammer Dampf und guter Geschmack !
Das habe ich mit 0,16er NicChrom Draht und DM Watte hinbekommen.
Da dachte ich mir ich versuche es mal auf meinem Kayfun Lite.
0,20er NicCr genommen und die gute DM Watte ,und siehe da,die selbe Dampfentwicklung wie mit meiner Glasfaser!
Geschmack genau so wie du beschrieben hast,Schwammig und fad.
Nebenbei Wickel ich immer 10 mal rum um eine Spritzennadel und lande dann in einem Ohmbereich von 1,6 bis 2,1 Ohm damit ich sie auch auf meine geregelten AT's verwenden kann.
Habe es dann auch mit 0,25er und 0,32 Draht versucht und es liefert nicht wirklich den erhofften Erfolg.Da habe ich auch mal 1,1 Ohm gewickelt und auf meinem Mechanischen ohne Kick verwendet mit dem selben Ergebnis was den Geschmack angeht.
Ich kann dir bei deinem Problem auch nicht weiterhelfen, wollte mich aber hier mal mit einklinken da es mir genauso geht was die Microcoil Wicklungen angeht.
Ich bin jetzt an dem Punkt angekommen um zu sagen das ich doch lieber bei meiner Faser bleibe da sie den besseren Geschmack liefert.
Aber vielleicht hat ja hier jemand den ein oder anderen Tipp was man besser machen könnte.

Gruß
Christian




"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". (Bertold Brecht)

Du hast keine Chance,aber nutze sie.


 
Haemma
Beiträge: 120
Registriert am: 21.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Recklinghausen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#4 von Tony Montana , 03.02.2014 09:07

@Haemma

hmmmm ... aber bei deinem Protank hast du es hinbekommen ? ...

Stehe noch ganz am Anfang meiner "Wicklerkarriere" ... von daher werd ich jetzt erstmal googeln müssen um deine Antwort für mich zu übersetzen ... geregelte AT's ... Mechanische ohne Kick ... Microcoil ...

... trotzdem vielen Dank für die schnelle Reaktion ... mal schaun, vielleicht hat ja noch jemand ne Idee ...



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#5 von Haemma , 03.02.2014 09:22

Oh,sorry for that.
Mit geregeltem AT(AkkuTräger)meine ich zB deine Vamo die geregelt ist.
Ein ungeregelter Akkuträger hat keine Einstellmöglichkeiten für Watt und Volt.Dafür kann man einen sogenannten Kick einbauen der die Sache von 5 bis 12 Watt regelt,je nach Einstellung.Und Microcoil ist die Wickelart der wir nacheifern.Acht bis zehn Wicklungen eng aneinander so das es eine Einheit wird.Gib mal bei Youtube Microcoil ein,da wird einiges gezeigt.

Das ist ja das was mich auch wundert das ich es mit dem Protank schaffe aber nicht bei den großen Verdampfern.
Habe es zwischendurch immer wieder versucht und bekomme keinen ordentlichen Geschmack.
Ich verwende auch von Zazo das Liquid und habe schon daran gedacht das es eventuell daran liegt,was ich mir aber eigentlich auch nicht vorstellen kann.
Aber vielleicht kann uns hier ja mal ein alter "Wickelhase" auf die Sprünge helfen ;)




"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". (Bertold Brecht)

Du hast keine Chance,aber nutze sie.


 
Haemma
Beiträge: 120
Registriert am: 21.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Recklinghausen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#6 von steamjoe , 03.02.2014 09:36

Hypes gibt es immer, wer dann der Masse zustimmt, geht weniger Risiko ein. Wer die Superlativen mitreisst, ist ganz vorne mit dabei.
Es gibt unterschiedliche Geschmäcker und die varieren beim Einzelnen selbst von Verdampfer zu Verdampfer.
Ich kann deine Schilderung gut nachvollziehen.
Mir schmeckt eine saubere Silikat besser als Watte. Und ja, ich kann wickeln. Watte macht schon gut Dampf, hat bei mir aber auch so einen "Kaltdampfeffekt"
Mir schmeckt Silkat besser und ich bekomm da seeeehr gut viel Dampf hin.
Aber da denkt doch sicher der ein oder andere: ...ja wenn der Joe richtig wickeln könnte mit Watte...
Dreht man den Spieß um, so könnte Joe behaupten wer Watte nimmt hat sich nicht richtig mit seinen Wickelkünsten auseinandergesetzt
Spaß beiseite, jedem das was ihm liegt und schmeckt und fertig.
Im Subohmbereich mit 10 fachen Dampfvolumen ist Watte unverzichtbar, da nichts soviel Liquid transportieren kann.
Im "Normalbereich" ist es nur eine Möglichkeit von vielen und die Herde die am lautesten blökt, hat noch lange nicht die beste Wolle


Dampf: Taifun GSL, Taifun GT II, Taifun GT, Taifun GS 2, Taifun GS, Taifun Watte,
Strom: The Eye - Taifun, Skarabäus, Skarabäus Pro, Vireo

Mitglied


 
steamjoe
Beiträge: 1.857
Registriert am: 27.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Südpfalz
Beschreibung: Morgens Taifun... Mittags Taifun... Abends Taifun....

zuletzt bearbeitet 03.02.2014 | Top

RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#7 von MarkPhil , 03.02.2014 09:38

Man muss halt das richtige Verhältnis zwischen Liquidtransport und Dampfleistung haben.
Watte transportiert sehr viel mehr und schneller als Glasfaser, wenn man da rum eine standard Wicklung ala 5 Hz 0,20er Kanthal mit 2mm Durchmesser macht, und nur mässig Power drunter hat ersäuft man die Wendel regelrecht.
Dass da nicht alle Windungen glühen ist normal, die sind nie absolut gleichmässig weit voneinander entfernt und winzige Abweichungen innerhalb vom Draht selber sorgen dafür, dass manche Stellen sich schneller aufheizen.

Bei Haemma gings besser, nicht wegen dem dünneren Draht, sondern weil "10 mal rum um eine Spritzennadel" viel dünner ist als ein Zahnstocher, sprich sich viel weniger Liquid innerhalb der Wendel befindet und damit die Wendel nicht ersäuft sondern das Liquid verdampft wird.

VIEL besser gehts mit MicroCoil, wo die Windungen sich gegenseitig aufheizen, so dass die ganze Wicklung immer von innen nach aussen heiss wird.
Dann noch den richtigen Durchmesser, je weniger Leistung desto kleiner, dann klappt das auch.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.783
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#8 von Tony Montana , 03.02.2014 10:14

Naja mir geht's ja nicht darum irgend ner Herde hinterherzulaufen ... das nu wirklich nicht. Hab halt versucht, so viel wie möglich hier im Forum zu stöbern, googlen und youtube ... klar ... dabei bin ich eben immer wieder auf das Thema "Watte" gestoßen. In den entsprechenden Videos sah es relativ einfach aus, kostengünstig isses sowieso und 2 linke Hände hab ich auch nicht. Und eben immer wieder die Hinweise auf den guten Geschmack. Dampf, Flash ... klar sollte alles passen aber mir ist in erster Linie der Geschmack wichtig ...



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#9 von MarkPhil , 03.02.2014 10:37

Probiers mal aus.
Microcoil aus 0,30er Kanthal mit 1,5mm Durchmesser und 1,5 Ohm.
Die Windungen so zusammenpressen, dass er schön von der Mitte nach aussen glüht.
So wenig Watte rein wie möglich, nur gerade genug, dass er nicht sifft.
Das Ganze so dicht wie möglich am Luftloch, im ProTank also so tief wie möglich ins Töpfchen.
Ein regelbarer AT drunter, eingestellt auf 10-12 Watt.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.783
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#10 von Tony Montana , 03.02.2014 10:45

Vielen Dank für den Tip ... ich werds beherzigen und dann zu gegebener Zeit hier berichten. Hab leider momentan nur 0,2er Kanthal da und auch mit dem mal enger wickeln auf Ø ca. 1,5 mm ...


hhhmmmmm ...

Zitat von MarkPhil im Beitrag #9

Das Ganze so dicht wie möglich am Luftloch, im ProTank also so tief wie möglich ins Töpfchen.



... durch die "Zahnstocherwicklung" lag natürlich das ganze relativ weit oben (hatte den Zahnstocher dringelassen damits nicht so fummelig ist und erst nach dem Zusammenstecken entfernt) .... liegt evtl. schon HIER der Hase im Pfeffer ??

... frage mich auch grad, wie ich (wenn so tief wie möglich) dann die Watte da durcgefriemelt kriege ... ... musste ja schon bei oben beschriebener Geschichte mit Lupe arbeiten ...



 
Tony Montana
Beiträge: 366
Registriert am: 10.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bergkamen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#11 von Haemma , 03.02.2014 11:29

Zitat von Tony Montana im Beitrag #8
Naja mir geht's ja nicht darum irgend ner Herde hinterherzulaufen ... das nu wirklich nicht. Hab halt versucht, so viel wie möglich hier im Forum zu stöbern, googlen und youtube ... klar ... dabei bin ich eben immer wieder auf das Thema "Watte" gestoßen. In den entsprechenden Videos sah es relativ einfach aus, kostengünstig isses sowieso und 2 linke Hände hab ich auch nicht. Und eben immer wieder die Hinweise auf den guten Geschmack. Dampf, Flash ... klar sollte alles passen aber mir ist in erster Linie der Geschmack wichtig ...


Mir geht es in erster Linie natürlich auch um den Geschmack.
Aber wenn der auf der Strecke bleibt lasse ich lieber die Finger davon und bleibe bei der Faser.

Ich gebe zu das ich auch dem Hype verfallen war.
Aber ich denke auch nur weil ich viel über Verbesserung des Geschmacks und der Dampfentwicklung gelesen habe was das Wickeln mit Microcoil und Watte angeht.
Da ich das Dampfen schon mehr als Hobby sehe war es halt mal ein Versuch.
Dabei wird es bei mir in Zukunft wohl auch bleiben.
Oder es packt mich halt doch mal wieder,wer weiß.

Trotzdem schon mal danke für eure Tipps.




"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht". (Bertold Brecht)

Du hast keine Chance,aber nutze sie.


 
Haemma
Beiträge: 120
Registriert am: 21.06.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Kreis Recklinghausen


RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#12 von MarkPhil , 03.02.2014 11:42

Zitat von Tony Montana im Beitrag #8
... frage mich auch grad, wie ich (wenn so tief wie möglich) dann die Watte da durcgefriemelt kriege ... ... musste ja schon bei oben beschriebener Geschichte mit Lupe arbeiten ...


Da kommst du an die Grenze dessen, was mit dem ProTank machbar ist, weil das Töpchen einfach so tief ist.
Es geht schon ..... man muss halt ein bisschen tricksen.

Zuerst die Wicklung ohne Watte drin so weit rausstehen lassen, dass man mit einer Zange die Windungen noch zu einer guten Microcoil zusammendrücken kann.
Bei wenig Leistung feuern bis er glüht, dann Feuerknopf loslassen (sonst Kurzschluss) und die Windungen zusammenpressen.
(Bei zuviel Leistung verschmort er dir unten die Isolierung)

Dann Watte rein, unten den Pluspol nochmal aufmachen und die beiden Drähte unten so weit raus ziehen, bis oben die Watte in den Kanälen liegt und die Windungen noch ein Stückchen tiefer sind.
Oben festhalten, dass die Wicklung nicht wieder hochrutscht wenn du unten den Pluspol reindrückst.

Aber aufpassen, je tiefer du rein kommst ins Töpfchen, desto enger wird das, und wenn das Pluspol-Ende das Töpfchen berührt hast du Kurzschluss.

Mit einem echten Selbstwickler ist es halt VIEL einfacher, weil du da die Wicklung direkt übers Luftloch plazieren kannst.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.783
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 03.02.2014 | Top

RE: Wattewicklung - weniger Geschmack ? Erste Wickelversuche ...

#13 von steamjoe , 03.02.2014 12:08

Zitat von Tony Montana im Beitrag #8
Naja mir geht's ja nicht darum irgend ner Herde hinterherzulaufen ... das nu wirklich nicht.

Um Himmels willen! Das ist doch nicht auf die bezogen gewesen, das war nur eine bissige Anspielung auf Forenhypes
Bitte mich nicht so ernst nehmen, gerade Montags


Dampf: Taifun GSL, Taifun GT II, Taifun GT, Taifun GS 2, Taifun GS, Taifun Watte,
Strom: The Eye - Taifun, Skarabäus, Skarabäus Pro, Vireo

Mitglied


 
steamjoe
Beiträge: 1.857
Registriert am: 27.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Südpfalz
Beschreibung: Morgens Taifun... Mittags Taifun... Abends Taifun....


   

Viele Fragen zu ESS
Auf der Suche nach einem neuen Tröpfler




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen