Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#1 von provarimark , 15.02.2014 15:15

Wie sind Eure Erfahrungen in Sachen niederohmiger Wicklungen in Bezug auf den Akkuverbrauch? Ich habe festgestellt, dass ab etwa 1 Ohm die Funktionszeit der Akkus so exorbitant ansteigt, dass es (für mich) in keinem Verhältnis zu den "Vorteilen" von Low-Ohm-Wicks steht. Abgesehen davon ist auch bei mir der Verlust an Geschmacksvielfalt ein weiteres Gegenargument. Jetzt werden die Wattleistungen der AT in immer höheren Regionen gefordert.

Ist das alles noch irgendwie sinnvoll, oder überwiegt da einfach nur der Spaßfaktor?(…,den ich natürlich jedem von Herzen gönne).

Grüße von provarimark


 
provarimark
Beiträge: 768
Registriert am: 29.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#2 von arachnid1970 , 15.02.2014 15:40

Für mich persönlich ein Fall von "mein Haus, mein Boot, mein Pferd"... also mehr Spaßfaktor als wirklich sinnvoll...
Wicklungen zwischen 1,4 und 1,8 Ohm schmecken mir persönlich immer noch am besten, auch ungeregelt ;)




Signaturen werden überbewertet ;-)


 
arachnid1970
Beiträge: 1.112
Registriert am: 13.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hemsbach


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#3 von mark-aus-51 , 15.02.2014 17:17

Hi,

mein Kraken beispielsweise schmeckt mir im Dualcoilbetrieb mit 2 Microcoils mit jeweils 1,4 Ohm am besten. Das sind dann insgesamt eben nur 0,7 Ohm.

Hiermit kann ich satte 3 Stunden dampfen, wenn ich die 18650er Konions verwende. Da ich immer zusätzlich 2-3 geladene Konions mit mir führe, komme ich so locker über den Tag. Von daher kann ich das Problem nicht so ganz nachvollziehen.

Gruß
Mark



 
mark-aus-51
Beiträge: 1.337
Registriert am: 24.10.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Köln
Beschreibung: Grobmotoriker


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#4 von motorbit , 15.02.2014 17:39

ist halt physik.
für die gleiche leistung benötigen kleinere wiederständen höhere ströme.


20W Silikatwicklungen im Kayfun leichtgemacht

wer das liest ist doof


 
motorbit
Beiträge: 1.009
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Norddeutschland


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#5 von Bernie , 15.02.2014 17:59

Wenn ich mir so meine Wicklungen ansehe, ob MC oder ES oder traditionell nur mit Silikat und dünnerem Draht: In der Regel liegen meine Werte bei mir im Bereich von 0,9 bis 1,2 Ohm. Mit 18650iger Akkus komme ich meistens 2-3 Stunden aus (i.d.R. 11-15 W).
Wie @mark-aus-51 habe ich auch immer ein Döschen mit 2x16850iger Akkus dabei und das hat immer gut ausgereicht.


Werde auch Mitglied in der


 
Bernie
Beiträge: 3.950
Registriert am: 13.06.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#6 von LuckyFriday13 , 15.02.2014 18:06

Einer im FB hat mal ein Test gemacht mit einer 0,5ohm Wicklung.
Nach durchschnittlich 70 Zügen a 5sec war der Konion Akku bei 3,6V.
Also mir reichen 2 Akkus pro Tag bei 0,5ohm


 
LuckyFriday13
Beiträge: 2.131
Registriert am: 06.08.2011
Geschlecht: männlich


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#7 von arachnid1970 , 15.02.2014 18:11

0,7-1 Ohm bei ner Dualcoil find ich ja auch noch durchaus üblich, bei meiner Antwort oben dachte ich eher an die 0,2 Ohm Spezialisten...aber jedem wies ihm schmeckt, nich ;)




Signaturen werden überbewertet ;-)


 
arachnid1970
Beiträge: 1.112
Registriert am: 13.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hemsbach


RE: niederohmige Wicklungen…und der Akkuverbrauch

#8 von motorbit , 15.02.2014 18:12

meh, wieviele akkus jemand am tag verbraucht sagt wenig aus.
kommt viel zu sehr auf die verwendete wicklung, den at und die akkus an.
züge ist schon etwas besser, reicht aber auch nicht (zuviele unbekannte wie leistung, wiederstand etc)

am sinnvollsten wäre es wohl zu sagen wieviele ml liquid mit welchen akkus verdampft werden können.

also, ich schaff bei 1.8ohm wicklungen mit einem 3600 mAh akku so um die 7-8 ml. (was mir normalerweise für den tag reicht.)


20W Silikatwicklungen im Kayfun leichtgemacht

wer das liest ist doof


 
motorbit
Beiträge: 1.009
Registriert am: 18.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Norddeutschland


   

Kanthaldraht A0, A1, D, Flachdraht - was sind die Unterschiede ?
Twisted Coil?!




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen