Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#1 von Mostrich84 , 21.03.2014 22:10

Tag zusammen

Ich bin ja so n Männlein das ja alles mal selber getestet haben muss und am besten auch haben muss um sich ein Ideales Urteil erlauben zu können und ich kann euch sagen diese schlechte Angewohnheit geht echt gut ins Geld.

Evtl geht es einigen genau so wie mir die hohe Ansprüche haben und ausschau nach einer dieser beiden - ich nenne sie mal- Schnellkauf verdampfer sind und am besten nicht wieder in einer Schublade landen und vor sich hin stauben.


Zum Titel und was sich dahinter verbigt....

Meine ersten Geräte Waren immer alles Joyetechs, ich habe irgenwie ziemlich viele anläufe gestartet und wieder aufgehört zu Dampfen weil ich unter anderem mit dem Geschmack dem Flash und vor allem der Dampfentwicklung nicht zufrieden war.

Mittlerweile bin ich dann auf AT SW und auch Schnellkauf Verdampfer gewechselt Ala ProTank, Aspire, hassenichjesehn

Wenn ich unterwegs bin habe ich also immer einen Akkuträger dabei der bestückt ist mit dem Aspire BDC oder in wenigen Fällen auch mal den Protank, auch wenn der Aspire deutlich schmaler ist sieht er auf einem AT dennoch gut aus und erfüllt seinen Zweck doch dazu dann später mehr.

Ich wollt mir eigentlich was neues in der Richtung gönnen, habe mich etwas belesen und natürlich auch diverse Video Reviews angeschaut, aus dem Deutsch Sowie Englischsprachigen Bereich um mir eine Meinung machen zu können die zu einer Kaufentscheidung beiträgt und so kam ich nach einigen Youtube Stunden und mehreren Seiten Text zu dem Entschluss mir den den Aspire Nautilus zu kaufen um meinen vorhanden Aspire BDC abzulösen.

Also ab zum Offlineshop, Dingen gekauft, daheim befüllt, brav stehen lassen und erstmal dampfen, also ich muss ja sagen... spass gemacht hats schon...... aber das war eigentlich auch schon alles....

Generell ist an dem Moped nichts auszusetzen was die Umsetzung betrifft, allerdings für sehr anspruchsvolle Kandidaten wie ich es einer bin gibt es doch meines erachtens nach zwar nur einige aber dafür gravierende Minuspunkte zu dem Teil.

Der Nautilus ist ein spitzen Verdampfer der mit vielem aufwertet und eher die Zielgruppe der : " ich haett ja ganz gern nen SW wegen der Leistung und überhaupt aber das Wickeln?! och nööööö "

Eindeutige Pluspunkte sind auf jeden Fall:
Glasstank
Airflow von 4 Stufen 0,9mm 1,1mm 1,4mm 1,8mm
Nachkaufbarer Glastank bei evtl. Bruch
Nachkaufbare Coils
Austauschbare Drip Tips

Neutral:
Anschaffungspreis ( 28-32 Euro )
Coils ( 2,50-3,90 )

Das Problem was ich allerdings habe und ich mir vorstellen kann das es einigen anderen genau so ergehen kann das die Airflow mehr oder minder ganz ganz ganz ganz schlecht auf die Coils abgestimmt ist so ist der 1,8mm Luftzug nur sinnig und macht auch nur Spass wenn man direkte Lungenzüge macht, der Dampf ist fuer einen auswechselbaren Coil Verdampfer schon ganz ordentlich.

doch durch die ( meiner Meinung nach ) fehlplatzierte Wicklung der Coils kommt es einfach zu sehr sehr wenig Flash.

Die 1,4 sowie die 1,1mm Ausparungen sind für mich vollkommen sinnlos, Wenig Dampf und einen Hauch von Flash, wobei die 1,4 Aussparung auch eher für Lungenzug Kandidaten zu gebrauchen ist, hingegen die 1,1mm Aussparung lässt sich mit Backenzug gut ziehen, die Dampfausbeute ist allerdings sehr gering aber Flash ist dezent vorhanden.

Einzig und allein wirklich für den Backenzug ( für mich ) perfekt vom Zugverhalten her ist die 0,9mm Aussparung, ein gutes und angenehmes Zuggefühl kommt hier zum Vorschein ( habe vorher ruhig und langsam an Zigaretten gezogen ) das ist hier fast genau so, die Dampfausbeute ist ok... nicht mehr und nicht weniger, der Flash hingegen ist Vorhanden aber auch noch nicht so wie er seien sollte.

Zum Flash... wer einfach den Kick beim einatmen haben möchte wird hier nicht glücklich werden... zum Vergleich...: Ich dampfe generell 6-9MG Nikotin und das Flasht bei mir eigentlich in saemtlichen Verdampfern die ich besitze, ich musste beim Nautilus allerdings direkt hochgehen auf 18mg ( extra eine Tankfüllung zusammen gemischt
- Only VG - ) und habe gerade so den gewohnten Flash erhalten den ich sonst gewohnt bin.

Wer viel Wert auf Geschmack legt wird hingegen nicht enttäuscht sofern der jenige Liquids verwendet in denen ein bis 2 Aromen drin vorkommen, Mischungen bei denen 3 oder mehr Aromen drin vorkommen wird leider Feststellen das immer ein oder mehrere Geschmäcker absolut verloren gehen oder schmecken wie püriertes Essen aussieht.
( Ausgenommen beerenlastige Liquids, die schmecken zu 90% fast immer und überall drin )

Der Liquidverbrauch ist zudem selbstverständlich enorm, allerdings auch noch höher gegenüber einem SW als Bsp. nenne ich hier den Kayfun 3.1 da ich diesen auch besitze.
Der Flash ist Enorm bei einem SW und man merkt die Nikotinstärke die man aktuell dampft anhand des Flashs deutlich.

Bei dem Nautilus ist dies absolut nicht der Fall und der Flash geht dementsprechend unter, so kommt es dazu das meiner einer einfach mal unterbewusst öfter daran nuckelt und ne Stunde später doch leichtes Kopping verspührt.

Da ich für meine bessere Hälfte ausschliesslich Nonliquids oder maximal 3,5mg Nikotinmischungen mache, darf der Nautilus nun auf ihrem Provari einziehen, da er bei mir keinerlei Verwendung findet obwohl er ursprünglich für mich bestimmt war.

Eine Kaufempfehlungen an die Jenigen die wenig geraucht haben und im bestfall nicht gerade Rote Marlbor* rauchten, keinen heftigen Flash erwarten, nicht viel Wert auf das Dampf-Flash Verhältnis legen und die ein höher Liquidverbrauch nicht stört sind hier gut aufgehoben und sollten wenn sie vorher überlegt haben sich diesen anzuschaffen weiterhin mit dem Gedanken spielen.

Allen anderen kann ich getrost sagen das sie enttäuscht seien werden und definitiv abraten.

---

Nun habe ich vorhin den Aspire BDC angesprochen und möchte nicht zu weit ausholen da die Maßstäbe an denen ich meine Kaufempfehlung/ Bewertung an den oben genannten Punkten bezüglich des Nautilus richte.

Pluspunkte sind:

Absolutes Preis Leistungsverhältnis ( 9-13 Euro Anschaffungspreis )
Coils für 1,70-2,50 Euro

Neutral:

Plastiktank
Schmale Ausmaße ( für Ego Akkus, Kanger etc bestimmt )

Minuspunkte:
Kein auswechselbares Drip Tip


Ohne hier viel sagen zu müssen ist dieser kleine aber dennoch feine Tank etwas wunderbares, die Dampfausbeute ist absolut Enorm für das kleine Ding und definitiv passend zum Flash denn der steht sich mit der Dampfleistung absolut gleich.

Das Zugverhalten ist schön fest und gibt ein angenehmes gefühl beim " Rauchen "

Das ( für mich ) Positive ist der Plastiktank, ich bin zugegenermaßen docht ein Schussel und so passiert es mir ab und an auf der Arbeit das mir meine Dampfe schon mal während der Arbeit irgendwie hingefallen ist, ich aber dank des Plastikmopeds doch noch entspannt weiterdampfen konnte ohne den Handfeger hervor zu kramen.

Zum Geschmack muss ich sagen das auch Liquids mit mehreren " Aroma-Noten " gut und sauber rüberkommen.

Ich selber Dampfe dadrin auch mentholhaltige Liquids wovon allerdings diverse Leute strikt von abraten da der Tank den geschmack wohl nicht mehr abgibt, hierfür habe ich einen kleinen " Trick " und zwar schnapp ich mir das " Plastikglas " und leg es in eine Kaffeetasse mit Wasser und steck das ganze dingen eine Minute bei 600 Watt in die Mikrowelle mit Zugabe von 1-2 Tropfen Aroma das ich gerne als nächstes verwenden möchte

Generell kann ich den Aspire BDC absolut empfehlen wenn es einem nichts ausmacht das wenn man einen AT benutzt der in Kombination mit diesem Verdampfer dann etwas aussieht wie eine Raketen Abschuss basis.


Ich hoffe einfach das dass evtl für den einen oder anderen hilfreich war und ich vor einer enttäuschung bewahren konnte :D

evtl geht es dem einen oder anderen ja genau so?


Und wenn morgen die Erde untergeht pflanz ich noch 'nen Apfelbaum


 
Mostrich84
Beiträge: 323
Registriert am: 03.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#2 von gentlemac , 21.03.2014 22:58

Hmm interessanter Test, danke für die ausführlichen Erläuterungen!

So ganz gehe ich damit jedoch nicht konform. Speziell beim Thema Flash im Nautilus sehe ich das ganz anders. Der ist bei mir nämlich deutlich vorhanden bei 6mg und größtem Luftloch. Rein subjektiv vermutlich. Kayfun 3.1 säuft bei mir auf gleicher Ohm Zahl auch deutlich mehr weg. Liegt wohl an der Wicklung. Ich habe auch so gut wie alles getestet was der Markt ausgespuckt hat an Fertigverdampfern aber der Nautilus ist mit großem Abstand der Beste.

Den Aspire BDC werde ich schon wegen der absolut billigen Materialanmutung nicht testen. Plastik kommt mir nicht mehr auf den AT. Außerdem ist mir der Tank viel zu winzig und das Ganze ist eher was für Ego/Vision-Spinner Akkus.

Ich hab jedoch den Anyvape Davide BDC hier. Der nutzt auch die Aspire BDC Köpfe und kokelt granatenmäßig. In keiner Beziehung eine Konkurrenz zum Nautilus.

So gehen die Geschmäcker halt auseinander.... ;)


Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter...



...just originals, no clone crap...


 
gentlemac
Beiträge: 511
Registriert am: 01.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Goslar

zuletzt bearbeitet 21.03.2014 | Top

RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#3 von Mostrich84 , 21.03.2014 23:23

Guten Abend Gentlemac

Freu mich auf jeden Fall über dein Kommentar.
Also ich kann dir nur sagen wie ich es Empfinde und muss ehrlich sagen das die Dampfentwicklung in keiner Relation zum Flash steht wie es zb beim Kayfun der Fall ist.
beim BDC ist es einfach so das dass was an Dampf rauskommt auch im verhältnis zu der Menge auch dementsprechend Flasht.

eine Fixe bildersuche zu dem von dir angesprochenem Anyvape Davide BDC hat mich nun allerdings neugierig gemacht, gefällt mir rein Optisch auch recht gut und ich denke das ich den auch gerne mal testen möchte, denn von der Optik her scheint er mir zumindest von dem was man auf den Bildern vermittelt bekommt doch zu gefallen.

Zudem muss ich auch sagen das ich zum Thema mehr oder minder genau so denke aber halt noch keinen Verdampfer gefunden habe welcher in diese Kategorie geht der so einfach, sturzunempfindlich ist und mit der Leistung des BDC´s mithalten kann von Aspire. der Protank ist zwar auch in Ordnung und im Extremfall sogar " leicht " selbst zu wickeln aber an die Leistung Dampfentwicklung / Flash Verhalten auch hier noch 2 Nummern darunter liegt.

Zum Kayfun 3.1

der gute säuft doch gut das stimmt, aber die Dampfmenge entspricht auch dem selben Flash.... Bedeutet die 6mg oder auch mal 9 kommen doch recht stark rüber... wodurch man hingegen auch weniger dran Nuckelt.... beim Nautilus hingegen ist das nicht der Fall und man hat das Moped schon mal öfter in der Kralle.

wenn ich den Kayfun benutze komm ich einen Tag mit einer Füllung aus, den Nautilus hab ich heute schon 2 mal " gefüttert "


Und wenn morgen die Erde untergeht pflanz ich noch 'nen Apfelbaum


 
Mostrich84
Beiträge: 323
Registriert am: 03.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#4 von gentlemac , 22.03.2014 00:08

Ja, das stimmt. Das meinte ich ja mit "subjektiv". Das Empfinden des Flashs ist halt bei jedem total anders und lässt sich schlecht vergleichen. Außerdem kannst Du einen SWVD auf geschätzte hundert Arten wickeln, mit jeweils anderem Ergebnis.

Gerade beim Kay kannst Du den Flash gut anpassen in dem Du die Wicklung mehr oder weniger anhebst über dem Luftloch. Mit ner 0815 Wicklung bei 1,8ohm und 4hz liegen dort bei mir aber keine Welten zwischen Kayfun und Nautilus. Jedenfalls nichts was das ganze Gefummel rechtfertigt. Bei meinem Kay 3.1 ist das Ventil noch dazu echt grottig und das Befüllen treibt mich regelmäßig in den Wahnsinn. Deswegen bin ich zum Fev2 gewechselt. Ich ziehe derzeit nen Nauti klar meinem Kayfun vor. ;)


Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter...



...just originals, no clone crap...


 
gentlemac
Beiträge: 511
Registriert am: 01.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Goslar


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#5 von gentlemac , 22.03.2014 00:12

Bevor ichs vergesse, der Davide hat noch einen entscheidenden Vorteil: Du kannst auch Protank Single Coils drin betreiben wenn Du den unteren Ring abschraubst. So läuft er bei mir derzeit. Ich war mit den runden BDC-Töpchen nicht zufrieden. Haben halt gekokelt des öfteren. Passiert mit PT-Heads nicht.


Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter...



...just originals, no clone crap...


 
gentlemac
Beiträge: 511
Registriert am: 01.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Goslar


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#6 von Mostrich84 , 22.03.2014 00:40

also ich denke den Davide werde ich mir auch mal Ordern, schon alleine für den Preis auch nicht verkehrt, besonders wenn du sagst er ist da vertraeglich mit 2 verschienen Coils zu befüttern.
ich hab zwar auch schon Unmengen " für den Preis nimmste mal mit " Verdampfer und zack hast 150€ an Verdampfern im Regal stehen oder in Schubladen liegen.

Mit dem Befüllventil beim Kafun habe ich ehrlich gesagt keine Probleme, das ist doch alles sehr wertig und lässt sich 1a befüllen, meiner ist allerdings ein Original, den hab ich mir irgendwann mal gegönnt nach viel recherche und bin wirklich zufrieden.

evtl hast ein Montagsprodukt erwischt? :D

Ich hab nur einen Clone hier und das ist ein Kraken allerdings nicht von Fasttech, wirkt auch absolut wertig nur das Wickeln dieses Teils ist echt mies, zudem kommt das du den einfach nicht hinlegen kannst und er halt sofort anfaengt zu siffen und die Kombination ist fuer mich persoenlich doch arg störend, ich wollt dem Ding irgend wann mal ne neue Wicklung verpassen und hab dann einfach keine Lust mehr gehabt und das Moped einfach wieder ins Regal gestellt, werd ich wohl auch wieder abgeben da ich das ding einfach nicht verwende.

Naja so kommt eins zum anderen


Und wenn morgen die Erde untergeht pflanz ich noch 'nen Apfelbaum


 
Mostrich84
Beiträge: 323
Registriert am: 03.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#7 von gentlemac , 22.03.2014 01:07

Ja, ich weiß was Du meinst. Hab jetzt angefangen Diverses zu verkaufen und zu verschenken. Man kann das alles nicht mehr benutzen irgendwann und aufräumen war mal angesagt.

Ich nutze keine Clone von Verdampfern. Nur bei mech. ATs bin ich beim Nemesis schwach geworden. Mein Kayfun 3.1 sifft gerne mal beim Befüllen und das Ventil ist, verglichen mit anderen Kayfuns meiner Kumpels, der letzte Mist. Ja, es ist ein Montagsprodukt. Hatte bis letzte Woche auch einen "The Russian", welchen ich hier verkauft habe. Der macht diese Probleme schon deutlich weniger bis gar nicht. Den Kayfun traue ich mich so gar nicht abzugeben, weil das Ding einen nur grün und blau ärgert. Am Anfang dachte ich noch es liegt an der Wicklung, jetzt weiß ich das er einfach schlecht gefertigt ist. ;)

Bei dem Kraken Clone musst Du mal auf den Isolator achten unten am Pol. Der grillt sich gerne weg. Betrifft aber nur eine bestimmte Batch. Kumpel hat zwei im ESS Betrieb laufen und der erste macht diese Probleme auch.


Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter...



...just originals, no clone crap...


 
gentlemac
Beiträge: 511
Registriert am: 01.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Goslar


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#8 von Mostrich84 , 22.03.2014 11:34

Danke für den Tipp Gentlemac, sollte ich mich wirklich noch mal dazu hinreissen lassen das teil zu benutzen was ich aber eher weniger glaube werde ich noch mal drauf achten.

Bisher hab ich in dem Kraken schon einige ml durchgejagt bisher ohne Probleme toi toi toi

das mit dem Verkaufen und verschenken kenne ich.

Habe in letzter Zeit auch viel geschenkt bekommen, und auch selber verschenkt, dennoch wird es von der masse einfach nicht weniger und habe das gefuehl das immer mehr hinzu kommt obwohl man aktuell weniger kauft :D

Schade ist allerdings das viele sachen nur 1-2 Tage Benutzung finden und dann wieder einfach rumliegen...

Meine Freundin hat mir heute morgen auch mitgeteilt das sie auch nicht so zufrieden ist mit dem Nautilus, dh. Nautilus +5 Ersatzköpfe für die Katz gekauft.

Das Driptip des Nautilus ist toll aber der " o-ring " hingegen ja wohl ein ziemlich dreister Witz


Und wenn morgen die Erde untergeht pflanz ich noch 'nen Apfelbaum


 
Mostrich84
Beiträge: 323
Registriert am: 03.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#9 von d-tour77 , 22.03.2014 18:51

Also den Davide kann ich auch nur empfehlen.
Super Geschmack..... Deutlich besser wie die Aspire Vivi Nova BDC Verdampfer.
Den Aspire BDC benutze ich auch auf der Arbeit mit Platiktank ...eigentlich ein gutes Teil (Habe vorher Die Vision Vivi Nova`s gehabt) Dampf und Flash ist OK.
Kann aber nicht mit dem Davide mithalten.
Keine Ahnung obs am Glastank liegt, ich werde bei meiner nächsten Bestellung den Aspire mit Glastank mal ordern zum testen.

Was mir aber beim Aspire auffällt ..... Der Pfeifft oft ;)
Ich habe zwar einen Airflowcontroller aber oft muss ich den Aspire wieder abschrauben und neu draufschrauben bis die Luftlöchrer so positioniert sind das er nicht pfeifft ;)
Klingt komisch, ist aber so.

Beim Davide habe ich das nicht, da pfeifft nix. Obwohl die Luftlöcher auch am 510er Gewinde sind.
Der Aspire gefällt mir in der "Mini" Version optisch besser da ich auf der Arbeit nicht so ein Großes Teil haben will.
Der Vamo V5 als 18350er Mod mit Aspire BDC Mini ist schon groß genug ;)

Zuhause gibts halt den Vamo V5 als 18650er und den Davide.... Der Davide ist dann so der Feierabend Bonus ;)
Bisher das leckerste was ich hatte nach Ego-T B, CE4+, Vivi Nova und die Aspire Vivi Nova.

Was ich aber noch suche...... Ein Fertigverdampfer mit verstellbarem Pluspol ;) Irgendwie finde ich sowas nicht.
Nur bei SW Verdampfern aber selber wickeln will ich nicht.
Ich gehöre auch zu der Fraktion "Selber wickeln.... och nööö ;) )

P.S. : Den Drip Tip vom Aspire kann man doch auch tauschen, ich wechsel den öfter.


d-tour77  
d-tour77
Beiträge: 350
Registriert am: 12.02.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 22.03.2014 | Top

RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#10 von Mostrich84 , 22.03.2014 19:53

Schönen guten Abend d-tour77

ich glaube das ich mir den Davide dann auf jeden Fall zulegen werde, und das wohl auch heute abend, beim offlineshop hab ich ihn nicht bekommen so bleibt wieder eine bestellung im Netz, da scheu ich mich ja in letzter Zeit sehr weil es dann nie bei einem Teil bleibt :D
oft will ich ja nur die Versandkosten sparen und kauf dann einfach noch zich sachen die wiederrum nur rumfliegen.... egal Chakka! da muss ich durch :D

Die Drip Tips sind auswechselbar jepp, aber bei einem Driptip einen lächerlich winziges hauchdünnes Silikonringchen drauf zu Packen was definitiv nach einigen wechseln Kaputt gehen wird ist ziemlich frech, dann liebermeinetwegen ohne drip tip verkaufen als das man sich nachher ueber so kleinigkeiten aergern kann.

zum glueck habe ich immer genügend o ringe in saemtlichen staerken hier aber als haendler sollte man definitiv darauf aufmerksam machen oder als Geste einfach mal 2 o ringe mit dazu packen.

das ist nur eine anregung falls es der eine oder andere shop betreiber lesen sollte.


Und wenn morgen die Erde untergeht pflanz ich noch 'nen Apfelbaum


 
Mostrich84
Beiträge: 323
Registriert am: 03.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert


RE: Aspire Nautilus vs Aspire BDC Clearomizer Erfahrung

#11 von d-tour77 , 22.03.2014 20:02

Mein Aspire sitzt sooo richtig fest.
Aber bei meinem Davide sitzt er etwas lockerer, wäre schöner wenn er auch bombenfest draufsitzen würde.
Schlimm ist es aber nicht, rausfallen tut er nicht.

Das mit dem "bei einem Teil bleibt es nie" kenne ich ;)
So bin ich zum Davide gekommen ;)
Die Dampferschublade wird immer voller.


d-tour77  
d-tour77
Beiträge: 350
Registriert am: 12.02.2014
Geschlecht: männlich


   

Aspire Maxi BDC Clearomizer
Vision Dual-Coil-Glasclearomizer - Welche Verdampfer ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen