Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#1 von Dampfus , 04.07.2014 17:38

Hallo,
habe mir vor einiger Zeit ein Starterset zugelegt und bin damit von den Pyros weg.
Mir macht das Dampfen sehr Spaß, aber ich hätte gerne ein bisschen mehr Dampf.

Jetzt habe ich schon ewig nach einen besseren Clearomizer (ich hoffe dass ich das überhaupt meine) geschaut, aber in der Fülle der Angebote finde ich mich nicht zurecht.

Mir wäre wichtig, daß sie auf die Akkus der vorhandenen Zigis passen und keine Unsummen kosten.
Habe auch gesehen, daß es welche mit austauschbaren Mundstück gibt - das wäre auch super.

Auf was muss ich denn jetzt achten, dass die auf den vorhandenen Akku passen.
Muss ich bloß auf EgO-Anschluss schauen - reicht das?
Super wäre natürlich auch wenn meine vorhandenen Verdampferköpfe passen würden, muss aber nicht.

Könnt ihr mich mal aufklären?

Einer der Clearomizer hat schon einen Riss, also jetzt wirds dringend!

Dank Euch schon mal .



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#2 von hellboy_666 , 04.07.2014 18:40

wie wäre es mit den kanger aerotank mini or wenns günstiger sein darf, protank 3 mini von kanger.



 
hellboy_666

Beiträge: 272
Registriert am: 30.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Tarp
Beschreibung: eGo'ist


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#3 von Gelöschtes Mitglied , 04.07.2014 19:04

Huhu !

So einfach ist Dein Wunsch leider nicht zu erfüllen; man müsste zur Beantwortung wissen, WAS Du für Erwartungen / Ansprüche, hast. Ich kann aber was zum Nachdenken geben :

Als bildlicher Vergleich - zwei unterschiedliche PKW mit exact demselben Motor & Getriebe - wird eines der beiden Fahrzeuge beispielsweise eine 100 Kmh schnellere Endgeschwindigkeit haben als das andere ?
Nich anners mit Verdampfern; Du sagtst, nach Möglichkeit sollen`s die gleichen Verdampferköpfe sein. Diese Verdampferköpfe SIND aber die Teile, die den Dampf produzieren, und ein Verdampferkopf aus Tank A wird in Tank B nicht wesentlich mehr oder anderen Dampf produzieren wenn auch die Stromversorgung ( der Akku ) derselbe bleibt.

Die Technik dieser Verdampferköpfe ist so ziemlig ausgereizt. Um da was wesentlich / spürbar Anderes herauszuholen, bräuchtest auch noch eine andere Stromquelle als eGo- / EVOD-Akkus und da wäre die Leistungsgrenze des Verdampferkopfes dann erreicht, wenn der coil mehr Liquid verbraucht als bauartbedingt nachfliessen kann.

LG



RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#4 von Hotte_74 , 04.07.2014 19:08

Du brauchst bei der Auswahl auch nicht auf den Ego-Anschluss achten, die anderen, mit 510er passen auch..das wird dann durch einen cone ( deckt das Gewinde ab, wird mitgeliefert) ausgeglichen.
Schau dir einfach ein paar Videos auf YT an, jeder erdenkliche Verdampfer wird dort vorgestellt.


Gruß Andreas




Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ICH ;-)


 
Hotte_74
Beiträge: 573
Registriert am: 14.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Schleswig-Holstein

zuletzt bearbeitet 04.07.2014 | Top

RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#5 von Gelöschtes Mitglied , 04.07.2014 19:14

Aspire "CE5" BDC kannste mal probieren http://www.besserdampfen.de/Verdampfer/A...BDC-Clearomizer mit Verdampferköpfen 1,8 Ohm http://www.besserdampfen.de/Verdampfer/A...oils-Aspire-BDC
-> der "Gesamtverdampfer" hat einen sogenannten "eGo-Anschluss" und bringt auf Akkus, die mehr als 3,5 Volt abgeben können auch noch Dampfgenuss.



RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#6 von Archangalus , 04.07.2014 19:19

Aerotank Mini > Dampft wie Hölle und das schon bei 1,5Ohm


MfG
Alex aka Archangalus


 
Archangalus
Beiträge: 106
Registriert am: 10.05.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Rehe/Westerwald


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#7 von Dampfus , 04.07.2014 20:31

Hi und Danke für die vielen Antworten.
Dann probiere ich einfach mal einen der Beiden:
Kanger Pro Tank Mini 3
oder. Pro Tank II Set.

Welches würdet Ihr empfehlen?



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#8 von Mouna , 04.07.2014 21:23

Hallo

Klingt so, als ob Du eher auf meinem Anpruchs- und Preis-Niveau liegst ;-)
Ich hab bisher folgende Verdampfer kennengelernt: Clearomizer CE5, MiniVivi, EVOD

War eigentlich auch ganz zufrieden, hab mir aber vor ein paar Tagen den Kanger Pro Tank Mini II zugelegt
und was soll ich sagen: zu den vorgenannten ist es doch ein deutlicher Unterschied > mehr Geschmack, mehr Dampf (aber auch höherer Liquidverbrauch)

Ich weiss nicht wie Du auf den "3" oder "III"kommst - soweit ich das sehe ist der "3" ein Dual-Coil-Verdampfer.
Das schöne am "2" oder "II" ist, dass Du die gleichen Ersatz-Verdampferköpfe wie beim EVOD-Verdampfer verwenden kannst (den hast Du ja wohl derzeit?)
Den "3" finde ich hübscher, aber ich wollte halt nicht gleich Dual-Coil und wieder andere Ersatz-Verdampferköpfe.

Unterschied zwischen "Mini" und nicht-Mini beim Protank ist einfach die Größe und das Fassungsvermögen.

z.B. hier kannst Du nochmal vergleichen:
http://www.besserdampfen.de/Verdampfer/K...ank?p=2&sSort=5

Zunächst solltest Du mal schauen/schreiben, welchen Akku Du hast > 3,7V oder VV/Variabel Voltage?
Denn ein Dual-Coil-Verdampfer macht wohl mit einem 3,7V-Akku auch nicht so dolle Freude.


 
Mouna
Beiträge: 129
Registriert am: 15.06.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: 648 Rhein-Main (Darmstadt-Aschaffenburg)


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#9 von Dampfus , 04.07.2014 22:53

Hi,

ich hab den Original-Akku, der beim Set dabei war.
Leider hab ich such nirgends gefunden wieviel Volt der hat.



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#10 von wobiwilli ( gelöscht ) , 05.07.2014 07:49

Wenn es dich nicht abschreckt, kannst du auch mal versuchen, die Köpfe mit Watte zu wickeln. Das bringt auch beim CE5 eine merkliche Steigerung an Dampf und Geschmack. Ich benutze dazu die Fertigcoils von FT https://www.fasttech.com/products/1591703

Allerdings habe ich auch nicht mehr die CE5, sondern die CE4S (ebenfalls von FT)
https://www.fasttech.com/products/1458102
Die haben einen gefederten Pluspol und ein besseres Zugverhalten. Ich behaupte nach wie vor, dass sie die kleinen Bottom Coils (Protank) im Geschmack übertreffen. Und der Dampf ist auch nicht weniger.
Siehe auch hier: Totgesagte leben länger


wobiwilli
zuletzt bearbeitet 05.07.2014 07:50 | Top

RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#11 von Dampfus , 05.07.2014 17:15

Habe mir jetzt mal zum Ausprobieren die beiden bestellt:
Kanger Pro Tank Mini 3
oder. Pro Tank II Set.
Einer is ja Dual-Coil, der andere nicht.
Und sie wurden hier ja such für gut befunden.

Aisserdem hab ich heut mal einen vermeindlich falschen Verdampferkopf mit 2.2 Ohm verwendet - aber der geht ja besser. oder bild ich mir das nur ein?



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#12 von MarkPhil , 05.07.2014 17:45

@Dreitagebart hat es doch oben schon erklärt.
Dampf entsteht durch POWER und sonst durch GAR NICHTS.
Wenn du an einen Trabbi einen Spoiler anbaust, wird er vielleicht minimal schneller fahren, weil er weniger oder besseren Luftwiderstand hat, aber jeder Fiat500 hängt ihn trotzdem locker ab.

Ob EVOD oder ProTank, das macht für die Dampfentwicklung maximal einen winzigen Unterschied.
Die Frage ob du Köpfe mit 2,0 Ohm oder mit 1,5 Ohm verwendest macht einen viel gewaltig grösseren Unterschied.
Das Problem dabei ist immer nur, dass diese winzigen Köpfe nicht wirklich viel Leistung vertragen, weil die kokeln, sobald der Docht nicht mehr genug Liquid transportiert um die Leistung in Dampf umzusetzen.

Aber vielleicht mal von Anfang an:
Früher mal war eGo-C DAS Einsteigerset, die leistet so etwa 4,5 Watt.
Dann kam Kanger mit T3, MT3, später EVOD und ProTank und die User waren begeistert, weil der viel besser dampft.
Warum? Na weil der EVOD so etwa 7,5 Watt leistet und dementsprechend 50% mehr Dampf produziert.
Mit regelbaren Akkus, Köpfen mit anderem Widerstand und auch durch User die ihre Köpfe mit Watte oder was selber neu wickeln kamen wir dann in Bereiche von knapp 10 Watt, die richtigen Spezialisten auch noch höher und schon wieder, mehr Dampf nur durch mehr Power.
Nachdem damit so etwa die maximale Leistung erreicht war, die man aus einer SingleCoil ohne kokeln rausholen kann, kamen dann folgerichtig die DualCoils auf den Markt.
Dabei ist der Nautilus, genau wie diverse Cartomizer kein echter DualCoil, sondern ein SingleCoil dessen Wicklung auf 2 Teile mit etwas Abstand dazwischen verteilt wird, das ist zwar etwas weniger anfällig fürs Kokeln, aber auch nur begrenzt, nur Kanger baut konsequent echte parallele DualCoils.
Damit kamen die Experten (einen guten Akkuträger vorausgesetzt) schon über 20 Watt.
Dumm ist daran, dass diese winzigen Köpfe in einem so kleinen Tank einfach nicht genug Masse haben um die entstehende Abwärme irgendwo zu lassen, das Ganze wurde sehr schnell sehr heiss und die Köpfe sind dauernd durchgebrannt.
Darum hat Kanger auch bei den DualCoils neuerdings zurückgerudert und baut nun DualCoil-Köpfe die auch nur bis zu 10 Watt vertragen.

Wieviel "mehr Dampf" für dich bedeutet musst du selber rausfinden.
Du kannst mit allen möglichen verschiedenen Modellen von Verdampfern versuchen unter den minimalen Unterschieden rauszufinden was da ein winziges bisschen besser dampft als Andere, aber wenn du wirklich MEHR Dampf willst, dann kommst du um einen regelbaren Akku, besser einen guten Akkuträger und einen deutlich grösseren Verdampfer, nicht drumrum.
Dabei heisst deutlich grösser aber NICHT grösserer Tank, sondern grössere Kammer mit grösserem Kopf, mehr Platz für mehr Draht und mehr Docht und das wiederum wirst du nach heutigem Stand der Technik nur bei Selbstwicklern finden.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.021
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.07.2014 | Top

RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#13 von Dampfus , 09.07.2014 21:32

So - sind schon da und getestet:

Der Mini 2 geht echt gut. Ob 2,2 Ohm oder 1,5 Ohm - hab ich keinen grossen Unterschied gemerkt.
Aber der Mini 3 möchte gar nicht. Der wurde mit 1,5 Ohm Dual Coil glaub ich geliefert.
Brauch ich dazu wohl nen Akku mit regelbarer Spannung?



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#14 von MarkPhil , 10.07.2014 13:54

Kommt drauf an, welche Version der Köpfe du da hast.
Bei den SingleCoil (wie du selber festgestellt hast) reicht ein Standard-Akku schon, bei den DualCoils gibt es Unterschiede.
Die erste Version (wo der Docht noch aussen raus stand) verträgt bis zu 18 Watt, die zweite Version (die mit innenliegendem Docht und je 2 kleinen, runden Löchern auf beiden Seiten verträgt sogar deutlich über 20 Watt (brennt aber sehr schnell durch) und die dritte Version (mit innenliegendem Docht und je einem länglichen Loch auf den Seiten) verträgt nur noch 10 Watt.
Bei den ersten beiden Versionen reichen die allermeisten regelbaren Akkus nicht mal, da muss es schon ein guter Akkuträger sein, während bei der dritten Version ein Standard-EVOD-Akku schon fast hinkommt und ein Twist locker reicht.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.021
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#15 von Grandpa Hemah , 10.07.2014 14:24

Hi,
der Dualcoil auf einem ungeregelten Akku macht wenig sinn - klappte bei mir damals auch nicht vernünftig.
Man kann in den Protank 3 aber auch die singlecoil Köpfe reinschrauben. Aufpassen das sie richtig fest sind und es dampft gut ;-)


Gruß Grandpa Hemah


Entwickle dich weiter, aber gib dir auch Zeit dafür.
Denn wer gleich rennen will ohne gehen zu können wird straucheln.

Und ich dampfe immer noch zwischen 15und 20Watt


 
Grandpa Hemah
Beiträge: 1.036
Registriert am: 08.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#16 von Dampfus , 10.07.2014 19:29

Also mitgeliefert wurde wohl die erste Version, da links und rechts der Docht rausguckt.
Was ist denn an so nen Akkuträger so besonderes?
Dass der Single-Coil reinpasst hab ich schon wo gelesen, aber bin da etwas mistrauisch was die Dichtheit angeht. Der ist nämlich nicht ganz baugleich mit dem Dual Coil.



Dampfus  
Dampfus
Beiträge: 16
Registriert am: 02.07.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#17 von MarkPhil , 11.07.2014 09:07

Zitat von Dampfus im Beitrag #16
Was ist denn an so nen Akkuträger so besonderes?


Der Leistungsbereich.
Die Leistung einer Dampfe hängt von der Spannung vom Akku und dem Widerstand vom Kopf ab, je höher die Spannung in Volt und/oder je kleiner der Widerstand, desto mehr Leistung in Watt.
Dabei haben alle Akkus so ihre Leistungsgrenzen und die ist proportional zur Grösse der Zelle.

Standard-Akkus können kaum mehr als 7-8 Watt leisten, auch wenn die das in der Praxis kurzzeitig mitmachen, das geht ganz drastisch zu Lasten der Lebenserwartung.
Dasselbe Spiel mit Twist und Spinner, da ist bei so etwa 10-12 Watt Schluss.

Akkuträger sind meistens grösser als Standard-Akkus, dementsprechend können die mehr leisten.
Vorausgesetzt man hat einen Verdampfer der bei höherer Leistung nicht kokelt und vorausgesetzt man will tatsächlich soviel Leistung dampfen geht kein Weg an einem Akkuträger vorbei.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.021
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#18 von Kronso , 11.07.2014 09:36

Zitat von Dampfus im Beitrag #16
Also mitgeliefert wurde wohl die erste Version, da links und rechts der Docht rausguckt.
Was ist denn an so nen Akkuträger so besonderes?
Dass der Single-Coil reinpasst hab ich schon wo gelesen, aber bin da etwas mistrauisch was die Dichtheit angeht. Der ist nämlich nicht ganz baugleich mit dem Dual Coil.


Alsooo ich nutze ebenfalls den Mini Protank 3. Sowohl Single als auf Dual Coil passen wunderbar dort hinein ohne Verlust der Dichtheit. Das dein mini nicht funktioniert ist merkwürdig, denn ich nutze diesen auf meinem Spinner 2 ( ja ich weiß regelbar) aber auch auf meinem EVOD Akku sowie meinem Ego-T Akku(beide nicht regelbar) und das funktioniert wunderbar.

Ich kann mir höchstens vorstellen, das der verbaute Coil defekt ist. Aber meistens bestellt man ja direkt Ersatzcoils dazu ^^


Kronso  
Kronso
Beiträge: 54
Registriert am: 30.05.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Marschacht


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#19 von Dampfschwaden , 11.07.2014 10:31

Ich hab neben diversen Akkuträgern, Selbstwicklern und "größeren" Verdampfern noch immer für unterwegs die kleinen Ego-Akkus mit EVOD Clearomizern in Verwendung. Dabei steige ich jetzt mir jedem Verdampferaustausch langsam auf EVOD 2 um. Die dual coil macht schon einiges aus und ich bin für meinen Teil damit absolut zufrieden und brauche für unterwegs keinen Nautilus o.ä.



Dampfschwaden  
Dampfschwaden
Beiträge: 13
Registriert am: 05.06.2014


RE: Bin überfordert - suche besseren Clearomizer für Kangertech evod

#20 von Ike , 12.07.2014 10:00

Ich habe mal probeweise einen bereits ausrangierten, kokeligen EVOD Verdampfer mit 1,5 Ohm von seiner Glasfaser befreit, ein paar Mal aufglühen lassen, und dann mit einem dünnen (!) Biowatte Docht versehen. Noch ein zweiter Docht drauf, wie beim Original, gut befeuchtet und siehe da, von Anfang an ein angenehmer, weicher Geschmack! Ist zwar ziemlich fummelig und man darf die Dochte wirklich nur ganz dünn machen, weil die Watte feucht noch deutlich quillt, aber das Experiment hat sich gelohnt. Gut dass ich den Kopf nicht weggeworfen habe.


 
Ike
Beiträge: 287
Registriert am: 23.06.2014
Geschlecht: männlich


   

Kangertech Megatank Coils selbst wickeln ?
Neu! Mechanischer Akkuträger mit Restkapazitätsanzeige




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen