Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Hab ich den richtigen Akku?

#1 von Mike_Vape , 24.07.2014 17:34

Hi zusammen,
ich wollte jetzt mal ins Selbstwickeln einsteigen und nach unzähligen Stunden Youtube Videos, habe ich es größtenteils kapiert...glaube ich zumindest. Ich hab jetzt einiges an Equipment zusammen bestellt und bin mir nur beim Akku nicht 100% sicher. Ich möchte einen mechanischen Mod (Nemesis Clone) verwenden mit einem Tröpfelverdampfer (Trident von Tobeco). Ich hatte eine Wicklung mit etwa 1,4 - 1,8 Ohm angedacht und das mit einem 18350er Protected Akku. Um genau zu sein ist es dieser hier:

http://www.smart24.net/TrustFire-Protect...e-Batterie.html

Kann ich den verwenden oder muss ich Angst haben dass er mir um die Ohren fliegt? War mir erst ziemlich sicher, dass der in Ordnung ist aber dann hieß es wieder in einem anderen Video unbedingt einen Sony Konion mit 30A verwenden aber das braucht's doch nicht solange ich nicht Sub-Ohm dampfe oder?

Danke für die Hilfe
Mike



Mike_Vape  
Mike_Vape
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2014


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#2 von Uwe , 24.07.2014 17:40

bis 1 Ohm kannst du alles an Akku verwenden.
Unter 1 Ohm wird’s langsam interessant da muss du anfangen zu rechnen


 
Uwe
Beiträge: 611
Registriert am: 31.07.2011
Geschlecht: männlich


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#3 von mijust , 24.07.2014 17:42

Generell keine Akkus mit *fire im Namen,
damit tut man sich keinen Gefallen.
Das sind Lügenakkus von den angegebenen 1200 mAh haben sie tatsächlich nur 516mAh.
Einen guten Überblick bietet diese Seite welche Akkus was taugen.
http://dampfakkus.de/akku_liste-nach-groesse.php?size=18350


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#4 von Mike_Vape , 24.07.2014 17:55

Danke für die schnellen Antworten! Hmmm...aber hernehmen kann ich den Trustfire trotzdem oder? Ist vielleicht einen Lügenakku aber er fliegt mir nicht um die Ohren oder?



Mike_Vape  
Mike_Vape
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2014


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#5 von pumpkinhead , 24.07.2014 17:56

der ist qualitativ nicht so der burner, gefährlich isser aber nicht, nein.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.871
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 24.07.2014 | Top

RE: Hab ich den richtigen Akku?

#6 von pumpkinhead , 24.07.2014 17:58

abgesehen davon neigen akkus nicht dazu, einem um die ohren zu fliegen.
da muß man sie schon extrem quälen - was in dem fall die protection verhindert - oder fehler beim stacking (nutzung von zwei oder mehr akkus in reihe) machen.
alles gut.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.871
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#7 von Dampfer Herzi , 24.07.2014 19:06

Zitat von mijust im Beitrag #3
...Das sind Lügenakkus von den angegebenen 1200 mAh haben sie tatsächlich nur 516mAh...



Die 516mA wird der wohl NIE UND NIMMER HABEN!!!

Ich selber bin ja endlich mal an solche "Feuer" Akkus gekommen, sollte halt mal messen was die bringen, kurz gefasst... 0,NIX.

Die 4000mA 18650 hatten doch echt die selbe Kapazität wie die 18650 mit 6000mA, die Zellen sahen auch 1 zu 1 gleich aus ohne Schrumpfschlauch.

Nun gut, raus gekommen sind immerhin 400mA, etwas besser als Luft.

@Mike_Vape haue die Dinger in die Tonne, damit tust du dir selber keinen gefallen. ;)


Ps.: Auch der Innenwiederstand war mit 0,27 Ohm weit weg von gut und böse.


Dampfer Herzi  
Dampfer Herzi
Beiträge: 107
Registriert am: 23.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: /dev/zero

zuletzt bearbeitet 24.07.2014 | Top

RE: Hab ich den richtigen Akku?

#8 von Mike_Vape , 24.07.2014 20:58

Ok also keine Trustfires...hat denn jemand ne Empfehlung für nen guten 18350er? Und vielleicht gleich einen zuverlässigen Shop dazu...vielleicht auch einen mit dem ich zukünftig auch niederohmig dampfen kann oder ist es besser das getrennt zu behandeln und 2 verschiedene Akkus zu benutzen?



Mike_Vape  
Mike_Vape
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2014


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#9 von mijust , 24.07.2014 21:14

Zitat von Dampfer Herzi im Beitrag #7
Zitat von mijust im Beitrag #3
...Das sind Lügenakkus von den angegebenen 1200 mAh haben sie tatsächlich nur 516mAh...



Die 516mA wird der wohl NIE UND NIMMER HABEN!!!

Ich selber bin ja endlich mal an solche "Feuer" Akkus gekommen, sollte halt mal messen was die bringen, kurz gefasst... 0,NIX.

Die 4000mA 18650 hatten doch echt die selbe Kapazität wie die 18650 mit 6000mA, die Zellen sahen auch 1 zu 1 gleich aus ohne Schrumpfschlauch.

Nun gut, raus gekommen sind immerhin 400mA, etwas besser als Luft.

@Mike_Vape haue die Dinger in die Tonne, damit tust du dir selber keinen gefallen. ;)


Ps.: Auch der Innenwiederstand war mit 0,27 Ohm weit weg von gut und böse.


Also unserem Akkuprofi kannste schon vertrauen, die Ergebnisse veröffentlicht er auf AkkuDB.

Zitat von Mike_Vape im Beitrag #8
Ok also keine Trustfires...hat denn jemand ne Empfehlung für nen guten 18350er? Und vielleicht gleich einen zuverlässigen Shop dazu...vielleicht auch einen mit dem ich zukünftig auch niederohmig dampfen kann oder ist es besser das getrennt zu behandeln und 2 verschiedene Akkus zu benutzen?


Beim niederohmig Dampfen sind ungeschützte Akkus besser, bei geschützten Akkus ist in der Regel bei 3 A schluss.
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-a...10-5a/a-100412/
https://www.akkuteile.de/tensai-lc18350h...uetzt/a-100416/
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-a...10-5a/a-100414/


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#10 von Vaporjack , 24.07.2014 21:29

Zitat

Also unserem Akkuprofi kannste schon vertrauen, die Ergebnisse veröffentlicht er auf AkkuDB.


Nutzt ja nix, wenn der gerade getestete *fire einigermaßen brauchbar ist und der nächste aus ’ner ganz anderen Quelle stammt und gänzlich andere Eigenschaften hat.



Vaporjack  
Vaporjack
Beiträge: 735
Registriert am: 04.08.2013


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#11 von Dampfer Herzi , 24.07.2014 21:44

Zitat von mijust im Beitrag #9
Zitat von Dampfer Herzi im Beitrag #7
Zitat von mijust im Beitrag #3
...Das sind Lügenakkus von den angegebenen 1200 mAh haben sie tatsächlich nur 516mAh...



Die 516mA wird der wohl NIE UND NIMMER HABEN!!!

Ich selber bin ja endlich mal an solche "Feuer" Akkus gekommen, sollte halt mal messen was die bringen, kurz gefasst... 0,NIX.

Die 4000mA 18650 hatten doch echt die selbe Kapazität wie die 18650 mit 6000mA, die Zellen sahen auch 1 zu 1 gleich aus ohne Schrumpfschlauch.

Nun gut, raus gekommen sind immerhin 400mA, etwas besser als Luft.

@Mike_Vape haue die Dinger in die Tonne, damit tust du dir selber keinen gefallen. ;)


Ps.: Auch der Innenwiederstand war mit 0,27 Ohm weit weg von gut und böse.


Also unserem Akkuprofi kannste schon vertrauen, die Ergebnisse veröffentlicht er auf AkkuDB....



Die Schreibweise und den Smiley dahinter ignoriert?

Können uns ja darauf einigen das "Feuer" Akkus Schrott sind.


Dampfer Herzi  
Dampfer Herzi
Beiträge: 107
Registriert am: 23.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: /dev/zero


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#12 von Mike_Vape , 24.07.2014 22:03

Vielen vielen Dank für die Hilfe! Echt super! Eine letzte Frage noch dann bin ich umfassend informiert! Wenn ich dann ungeschützte Akkus nehme, muss ich mir ja aber wiederum Gedanken machen wegen Tiefenentladung oder Überspannung. Macht sich das vorher irgendwie bemerkbar? Vielleicht an der Dampfmenge? Immer auch im Hinterkopf dass ich einen mechanischen AT benutze...



Mike_Vape  
Mike_Vape
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2014

zuletzt bearbeitet 24.07.2014 | Top

RE: Hab ich den richtigen Akku?

#13 von incognito , 24.07.2014 22:09

Normalerweise wirst du von selber merken, wenn die Akkuspannung nachlässt
bei 3V kommt dann fast nix mehr

ich hatte am letzten WE mal einen versehntlich auf 2,7 runtergedampft...war aber besoffen und hab mich ewig gewundert warum kein Dampf kommt^^

was auch hilft...ab und zu mal messen...iwann weisste dann ganz von selbst wie lange er bei dir hält

Zu Überladung: In einem guten Ladegerät sollte das nicht passieren (wieder einmal sollte es kein fire im Namen haben)
Ich hab ein xtar vp1...das zeigt sogar die Ladespannung des Akkus an, brauch ich auch nix nachzumessen...wenn ich ihn reinstecke seh ich automatisch wie weit ich ihn runtergedampft habe
Entweder denk ich dann "da geht noch was" oder eben "höchste Zeit"
UND im Akkuträger kann das auf keinen Fall passieren





 
incognito
Beiträge: 339
Registriert am: 19.04.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Namborn


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#14 von Gelöschtes Mitglied , 24.07.2014 22:10

Überspannung gibts nicht. mehr als 4,1V kommen nicht.
Zur Tiefenentladung: Bei 3V kommt halt kaum noch Dampf. Den Unterschied merkst du schon.
Du solltest halt nicht noch ewig weiterprobieren, ob noch Dampf kommt.
Dann ziehst du den Akku immer weiter leer.

Edith sagt: incognito war schneller


zuletzt bearbeitet 24.07.2014 22:11 | Top

RE: Hab ich den richtigen Akku?

#15 von wobiwilli ( gelöscht ) , 24.07.2014 22:29

Ich widerspreche hier mal. Die Aussage -bei 3V kommt dann fast nichts mehr - ist definitiv falsch. Ausgehend von 1,5 Ohm kommen immerhin noch ca. 60% der Leistung. Ok, man merkt es natürlich. Aber mit einem kleinen Verdampfer kann das auch noch ausreichend sein, wenn man nicht gerade zu den viel,viel Dampf Fetischisten gehört. Also besser, zwischendurch mal nachmessen. Und zwar unter Last und nicht etwa die Leerlaufspannung. Das ist nämlich witzlos.


wobiwilli

RE: Hab ich den richtigen Akku?

#16 von Mike_Vape , 25.07.2014 09:42

Also kleines Update für die die es interessiert...hab jetzt einen efest bestellt (ungeschützt) und ein Ladegerät (Xtar Vp1). Hoffe jetzt mal das taugt was...nochmals Danke für die zahlreichen Antworten!



Mike_Vape  
Mike_Vape
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2014


RE: Hab ich den richtigen Akku?

#17 von wobiwilli ( gelöscht ) , 25.07.2014 11:05

Ich bin mit dem efest purple auch sehr zufrieden. Und das Ladegerät ist ok. Insgesamt also gute Wahl. Viel Spaß damit. Aber wg. ungeschützt unbedingt aufpassen!


wobiwilli

   

Volt oder Watt, watt soll man nehmen xD
Fasttech Akkus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen