Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Nächste Investition

#1 von ramsys15041991 , 28.07.2014 16:40

Guten Tag Leute,

ich bin seit knapp 3 Wochen ein Dampfer.
Aktuell benutze ich einen eGo Akku und habe 2 Zazo Clearo Verdampfer.

Der Geschmack ist schonmal besser als mit dem eGo-T Verdampfer.

Nun stellt sich mir die Frage welche Investition würde denn Sinn machen als nächstes.

Selbstmischen?
Akkuträger?
Oder doch wieder einen neuen Verdampfer?

Aktuell fehlt mir so ein wenig der Geschmackshype.
Lese überall das der Geschmack der Hammer ist , dies kann ich aktuell noch nicht bestätigen.

Ich rauche entweder 6er Liquid oder 0er. Also kaum bis gar kein Nikotin.
Selbstmischen fände ich recht interessant, allerdings reizt mich so ein dicker Akku auch.

Was bringt mir genau ein neuer Akkuträger?


Liebe Grüße
Ramsys


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#2 von Caveman85de , 28.07.2014 16:53

Ich würde mit dem Mischen noch etwas warten, da gerade innerhalb der ersten 6 Wochen sich die Geschmacksnerven erhohlen und danach eh alles anders schmeckt.
Einen Akkuträger hingegen kann man imho nie zu früh kaufen, genau wie (SW-)Verdampfer...


Uga Uga, Atuk aluna Lana.
Ja ich habe kein Taktgefühl oder Scham, was erwartet man denn auch schon von einem Höhlenmenschen :P
Hanseatisch-offen-ehrlich, ich hasse heißen Brei


 
Caveman85de
Beiträge: 1.075
Registriert am: 02.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Uetersen


RE: Nächste Investition

#3 von ramsys15041991 , 28.07.2014 16:55

Was für einen Akkuträger kannst du denn empfehlen?
Ich bin da echt komplett neu auf dem Gebiet und für jede Hilfe dankbar.


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#4 von hag23 , 28.07.2014 16:59

Hallo Ramsys,

ein Akkuträger hat den Vorteil das Du variabel die Power an deinen Verdampfer anpassen kannst. Ist dir der Geschmack oder der Flash zu stark/schwach einfach ein paar Watt mehr oder weniger. Das geht zwar auch mit einem regelbaren Ego Twist oder Vision Spinner...aber erstens brauchst du bei einem Akkuträger nicht das Gerät an die Steckdose anschließen, einfach Akku wechseln und weiter dampfen...und zweitens hast du richtig was in der Hand

Mit dem selber mischen kenne ich mich nicht ganz so gut aus, mache ich zwar auch, aber da gibt es hier andere die da besser Bescheid wissen. Auf jeden Fall würde ich dir aber empfehlen dich an das selber wickeln ran zu wagen, den das in Verbindung mit einem guten Akkuträger bringt dir auf jeden Fall das Geschmackserlebniss das Du vermisst.

Gruß hag



 
hag23
Beiträge: 618
Registriert am: 10.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Nächste Investition

#5 von Steampunker123 , 28.07.2014 17:00

Einen Akkuträger würde ich dir nicht empfehlen, ich habe drei Stück und benutze sie nicht. Die sind riesig in der Hanhabung und an sich bringen die gar nichts. Kaufe dir eine Vision Spinner oder eine Ego Twist, dazu Kanger Evod und alles ist Ok. Was das Nikotin betrifft, solltest du dich entscheiden wieviel du zu dir nimmst und es langsam herunterschrauben.

Ich kann dir nur sagen wie ich ea gemacht habe. hatte 35 Jahre geraucht, davon die letzten ca 20 jahre immer um die 60 stück pro Tag. Dann vor knapp 3 Jahren mit dem Dampfen angefangen und seitdem keine einizige mehr. Anfangs Ego T und dann auch Akkuträger und Selbstwickeln probiert, ist aber alles zu aufwändig. Habe mit 24 mg Nikotin angefangen und bin jetzt seit einem halben Jahr auf 0,3 mg also ein zwanzigstel dessen was du als wenig bezeichnest und fühle mich gut.



Steampunker123  
Steampunker123
Beiträge: 29
Registriert am: 11.03.2014


RE: Nächste Investition

#6 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:08

Hi Danke euch,

also für zu Hause wäre so ein "dickes" ding, sprich akkuträger schon in Ordnung. Für unterwegs, allerdings lieber was kleines.
Was kann man sich denn für akkuträger kaufen? Habt ihr persönliche Empfehlungen?

Warum Selbstwickeln? Was bringt mir das?

Ich kann mir aktuell da nichts druntervorstellen und was brauche ich überhaupt um zu wickeln?

@steampunker
alle Achtung, dass ist eine Leistung von dir. Aber da ich auf dem Low Bereich vom Nikotin bin. Und auch mal so 7 Stunden einfach mal ohne mache. Ist das schon in ordnung für mich.


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#7 von hag23 , 28.07.2014 17:10

Ein guter und günstiger Akkuträger für den Einstieg ist der/die Vamo. Dazu noch zwei 18650 Akkus und ein Ladegerät und der Spaß kann beginnen. Mach dir nicht zu sehr nen Kopp wegen dem Akkuträger, es bleibt sowieso nicht bei dem einen...
Bei den SW Verdampfern wird es da schon schwieriger, da gibt es viele gute Geräte. Meine Empfehlung ist hier der Flash e Vapor. Tu dir zumindest am Anfang für deinen ersten selbst den gefallen und nimm ein Original...

Gruß hag



 
hag23
Beiträge: 618
Registriert am: 10.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Essen


RE: Nächste Investition

#8 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:13

Verstehe ich das jetzt richtig,

ich kaufe mir einen VAMO V5. Der passt ja zu meiner jetzigen Hardware. Das würde also laufen.

Dann kaufe ich mir noch den Flash e Vapor.
Den schraube ich auf den VAMO und kann direkt los dampfen?
Was heißt den Selbstwickeln? Ich dachte ich müsste da noch n bissel was dran machen. Also aktiv werden, damit ich dampfen kann.

Danke für eure Antworten.


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#9 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:26

Wenn ich jetzt beschließe mir einen Selbst zu wickeln (komische zusammenstellung der Worte ) war benötige ich denn alles dafür?


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#10 von Kessi , 28.07.2014 17:35

Wenn du beginnen willst selbst zu wickeln, brauchst du Heizdraht (Kanthal oder NicCr Draht), eventuell Silikatschnur oder wenn du mit dem aktuellen Trend gehen willst brauchst du noch Watte.
Zu dem Flash e Vapor kann ich wenig sagen, da ich diesen nicht besitze (Leider).

Ich habe vor einer Woche angefangen zu wickeln und habe mit dem Kayfun Lite sehr gute Erfahrungen zum Einstieg gemacht. Der verzeiht einem viele Fehler die am Anfang passieren!
Wenn du den Kayfun mit einer Microcoil und Watte wickeln möchtest, reicht dir am Anfang 0.30mm Kanthal Draht und ein Pack Bio-Watte aus der Drogerie. Also außer dem Gerät sind die Kosten überschaubar


 
Kessi
Beiträge: 316
Registriert am: 18.06.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.07.2014 | Top

RE: Nächste Investition

#11 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:41

Danke dir.
Aber der Kayfun Lite ist mit 70 Euro oder mehr doch etwas zu viel meiner Meinung nach.

Ich weiß ja noch nicht mal ob das was für mich ist. Dann hätte ich das Geld in den Sand gesetzt.
Gibt es dort nicht günstigere Alternativen?


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#12 von MarkPhil , 28.07.2014 17:41

Selbstmischen ist eine Preisfrage.
Das muss man einmal lernen, dann kostet selber gemischtes Liquid je nach den Mengen die du bei den Zutaten kaufst im Extremfall nur 20 Cent pro 10ml, in "normalen" Fällen vielleicht 50 Cent pro 10ml.
Abhängig davon wieviel ml du pro Tag verbrauchst gibt das eine sehr schöne Ersparnis.

Dieses "der Hammer" egal ob nun beim Geschmack oder beim Dampf ist immer eine Aussage, die dir genau GAR NICHT hilft, denn das liegt ganz subjektiv im Empfinden dessen der das schreibt.
Ob etwas für dich gut schmeckt oder nicht kannst du nur selber ausprobieren.

Pi*Daumen schmeckt eine Dampfe intensiver, je mehr Luftzufuhr sie hat und je direkter diese Luftzufuhr auf die Wicklung geht.
Das ist der Vorteil vom Flash e Vapor, weil da die Luftlöcher wirklich genau vor der Wendel liegen.
Ich persönlich mag ihn nicht, aber bevor nu wieder ein Sturm des Protestes auf mich prasselt begründe ich das nicht weiter.

Akkuträger bringt je nach Grösse auf den ersten Blick eine deutlich höhere Akkukapazität, sprich du musst sie weniger oft neu laden.
Abhängig davon, wieviel Power die Elektronik hergeben kann und passend leistungsfähige Akkus vorausgesetzt hast du auf den zweiten Blick den Vorteil, dass du auch VIEL mehr Power dampfen kannst, sofern dir das gefällt.
Das bringt aber auch einen entsprechend gesteigerten Liquid-Verbrauch mit sich, sprich 15 Watt oder so ohne vorher selber mischen gelernt zu haben, da wirst du arm dabei.

Selbstwickler ist auf den ersten Blick die Ersparnis der Ersatzköpfe, denn Draht und Watte kostet verschwindend wenig im Vergleich zu Ersatzköpfen.
Bringt im Vergleich zur Ersparnis vom selber mischen aber nur wenig.
Auf den zweiten Blick kann (muss nicht) ein guter Selbstwickler aber auch viel höhere Leistung liefern, denn wo ein Fertig-Verdampfer schon lange kokeln würde, da stösst eine gute eigene Wicklung in einem guten Selbstwickler gigantische Dampfwolken aus, immer noch WENN man das denn mag.

WENN du jetzt mit selber mischen und/oder selber wickeln anfangen willst, dann überspringst du einen Schritt der "normalen" Entwicklung einer Dampferkarriere und du wirst entsprechend Schwierigkeiten haben, sprich es wird dich eine Weile dauern das Nötige zu lernen.
Normalerweise kommt nach Standard-Akku mit kleinen Clearos erst Twist oder Spinner Akkus mit grösseren Clearos, bevor man ins Abenteuer des Do-It-Yourself einsteigt.

Edit: Die günstige Alternative sind immer die Clone.
In China gekauft kostet ein Kayfun Lite Plus Clone so wenig, da fällt kaum auf dass er überhaupt was kostet.
http://www.fasttech.com/products/0/10006...-atomizer-4-5ml
Lieferung dauert halt 4 Wochen und die Qualität ist nicht berauschend, aber für den Einstieg um mal Erfahrungen damit zu sammeln reicht das allemal.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.010
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.07.2014 | Top

RE: Nächste Investition

#13 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:46

Das ist doch mal ne Antwort dir mir weiter hilft.
Danke dir.

Also mit dem selbstwickeln weiß ich ja nicht so. Denn die SW Verdampfer kosten ja schon einiges an Geld.
Das Selbstmischen allerdings kann ich ja "einfach mal so" (lapidar gesagt) mal machen. Das kostet nicht die Welt.

Wenn ich dir jetzt folgen würde und mir einen Standard Akku mit kleinen Clearos (Twist oder Spinner) kaufen würde, hätteest du eine Empfehlung welchen Shop oder welchen genau DU dir kaufen würdest?

Ich kann auch mit den Begriffen Twist und Spinner nichts anfangen?
Welche Vorteile bringen die mit sich?


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#14 von Kessi , 28.07.2014 17:46

Sonst gibt es auch deutsche Seiten die Clones verkaufen, nur eben nicht ganz so billig wie in China.
Ich hatte meinen von besserdampfen.de

Und der Kayfun ist billig, der Flash e vapor kostet deutlich mehr :P


 
Kessi
Beiträge: 316
Registriert am: 18.06.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#15 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:50

@ Kessi
Sorry aber wenn ich nicht weiß ob mir das SW gefällt, sind mit mehr als 70 Euro einfach zu viel und in meinen Augen ist es dann teuer.


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#16 von MarkPhil , 28.07.2014 17:51

Zitat von ramsys15041991 im Beitrag #13
... hätteest du eine Empfehlung welchen Shop oder welchen genau DU dir kaufen würdest?


Das hatte ich gerade wem empfohlen, hier:
Raucher möchte mit Dampfen anfangen

Twist und Spinner sind (in Grenzen) regelbar, da kannst du die Leistung nach deinem Geschmack einstellen.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.010
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#17 von ramsys15041991 , 28.07.2014 17:56

Wunderbar. Dann werde ich wohl mal zu einem Spinner Akku tendieren.
http://www.besserdampfen.de/eGo-Akkus/74...nner-VX-1300mAh
habe diesen gesehen. Ist der I.O.?
Eventuell auch noch bald mal einen richtigen Verdampfer.

Wobei das selbstmischen mir nicht aus dem Kopf geht.

Wo beziehst du denn deine Basen?


Wer länger lebt ist kürzer tot.

This signature is under construction!
Diese Signatur ist in Bearbeitung!


ramsys15041991  
ramsys15041991
Beiträge: 80
Registriert am: 16.07.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#18 von Der Nebelwerfer , 28.07.2014 18:11

Ich habe mit dem folgenden Vorgehen ganz gute Erfahrungen gemacht.
Zunächst ein bisschen durch die Onlineshops getingelt und mal nachgesehen, was es so gibt. Bei den meisten Verdampfern gibt es auch Abbildungen der Einzelteile. So habe ich eine Vorauswahl getroffen in Bezug auf Preis und auf Grund der Vorstellung, dass weniger Teile auch unkomplizierter bedeuten.
Dann habe ich einige Zeit auf YouTube damit verbracht, mir Reviews der anvisierten Verdampfer anzusehen. Da bekommt man schnell einen Eindruck, wie man die Dinger jeweils wickelt, wo die so ihre Macken und Stärken haben und in welchem Leistungsbereich die gut dampfen.
Danach habe ich mich erstmal für einen Kayfun Light+ Clone entschieden mit dem ich ganz zufrieden bin. Wicklung ist relativ leicht auch ohne Pinzettenfinger anzubringen und die erste Wicklung, die ganz gut funktionierte hat nicht sehr lange auf sich warten lassen. Ich glaube ich hatte so drei bis vier totale Versager, kokeln oder siffen, bis es dann gepasst hat. Wären wahrscheinlich ohne fundierte YouTubeausbildung noch mehr gewesen
Für die Arbeit habe ich immer noch einen Clearo auf eGo-Akku, aber ich freu mich dann auch schon auf zu Hause. SWV machen mehr Dampf und Geschmack und sind eindeutig ein Schritt nach vorne. Wenn man nicht unbedingt 2 linke Hände hat, fummelt man sich da schon rein und mir macht es auch Spaß. Irgendwie bin ich schon fast enttäuscht, dass die MCs so lange halten und ich nur hin und wieder die Watte erneuern muss.

Auf jeden Fall kann ich bestätigen, dass der Unterschied vom Clearo zum SWV schon deutlich spürbar wird. Was ich empfehlen kann zum Anfang ist ein durchsichtiger Tank für den Verdampfer, so dass man den Liquidstand kontrollieren kann. Gerade zu Anfang passiert es sonst gerne mal, dass man sich einen Dryhit besorgt und der ist mit Watte nur bedingt lecker. Eigentlich sogar ziemlich eklig!
Für mich war der Kay zu Anfang jedenfalls eine gute Wahl. Wenn man das erst einmal im Griff hat, wie man ihn wickeln muss, dann funktioniert er sehr zuverlässig.



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 644
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Nächste Investition

#19 von MarkPhil , 28.07.2014 18:12

Klar ist auch der Spinner von besserdampfen in Ordnung, kostet halt 3€ mehr als bei ecig-hardware.
(Ob und wieviel besserdampfen an Foren-Rabatt gibt weiss ich nicht)

Ich bin so ein Sparfuchs, ich "überwache" das Forum hier und lauere drauf, wo Rabatt-Aktionen gepostet werden.
Also sowas z.B.:
Ankündigung Basen-Presale

Ich kaufe immer nur ganze Liter, weil das Zeug nicht schlecht wird, auch wenn das MHD was Anderes sagt, aber das ist ein anderes Thema, kann ich dir separat erklären.
Was ich nicht sofort brauche kommt halt in den Keller.

Wenn ich es auf die Schnelle, ohne Rabatt-Aktion brauche, dann kaufe ich hier:
http://www.twisted-vaping.de/
Die geben 10% Foren-Rabatt und sind in 1-Liter-Portionen die Günstigsten unter denen, wo ich genug Vertrauen habe, dass sie immer einwandfreie Ware liefern (auch ein anderes Thema).

Noch genauer, ich kaufe für die Basen genau 3 Dinge:

1) PG mit möglichst hohem Nikotingehalt
http://www.twisted-vaping.de/epages/6347...ducts/5704-0030
1 Liter 36er mit Foren-Rabatt knapp 63€.

Dann brauche ich PG und VG ohne Nikotin zum runtermischen auf die gewünschte Stärke, wenn du 6mg/ml anstrebst, brauchst du pro 1 Liter 36er also 5 Liter 0er.
Ich dampfe nur 3mg/ml und ich mische 50/50 Base, also kaufe ich zu jedem Liter 36er immer 5 Liter 0er PG und 6 Liter 0er VG.

2) http://www.twisted-vaping.de/epages/6347...ducts/5701-0006
3) http://www.twisted-vaping.de/epages/6347...ducts/5702-0006

Fehlt noch das Aroma, das kaufe ich woanders, weil mir Herrlan-Aromen am Besten schmecken (ob du die auch magst musst du probieren).
Ausserdem sind die Herrlan-Aromen so hoch konzentriert, dass man nur 2,5% davon braucht, während die meisten anderen Aromen mit etwa 5% gemischt werden, Aromen aus USA teilweise mit 20% und noch mehr, da ist also Herrlan im Verhältnis zu nötigen Menge am Günstigsten.

4) http://www.dampf-licht.de/herrlan-aromen

Wenn du kleinere Mengen kaufen willst, bist du beim Club der Dampfer besser dran:
http://www.clubderdampfer.de/basen-arome...sis-liquid.html
Aber die Aromen von denen mag ich überhaupt nicht, da bleibe ich bei Herrlan.

Falls du dann noch eine genaue Anleitung zum Mischen willst, PM genügt, ich habe das mal für wen zusammengeschrieben, inkl. Links zu Bezugsquellen, da gebe ich dir gerne eine Kopie davon.


 
MarkPhil
Beiträge: 7.010
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 28.07.2014 | Top

   

Wieviel "Verdampfer/Tank" braucht ein Dampfer wirklich
Kanger Pro Tank 3 sifft und blubbert

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen