Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Magnet an Akku ankleben?

#1 von Applejuice , 31.07.2014 14:51

Huhu, ich meine mal, irgendwo gelesen zu haben, dass es leitfähigen 2K-Klebstoff gibt.
Dieser scheint nur recht hochpreisig zu sein....

Könnte ich damit einen Magnet auf eine Panasonic NCR18500 kleben?
Die Nuppelvariante ist mal wieder (wie so oft) ausverkauft bei Akkuteile.
Bis die wieder Nachschub bekommen, wachsen mir graue Haare und ich bin in Rente.

Leider hat sich einer meiner 18500er gestern verabschiedet,
(Provari ging plötzlich garnicht mehr mit dem Akku, anderer AT zeigt 3,8 Volt an und geht,
Xtar Panzer will 2 Sekunden laden und springt dann gleich auf grün um...)
brauche deshalb dringend 4-5 Stück als Nachschub.

Habe zwar die Neodym Magnete zu Hause, traue mich aber nicht einen damit bestückten Akku
in den Provari zu legen. Habe einfach Angst, das der Magnet im Provari am Kontakt kleben bleibt...

Löten mit Heimwerkerwerkzeug ist sicherlich keine gute Idee, deshalb dachte ich mir, kleben
mit leitfähigem 2K Kleber könnte gehen. Die Frage ist halt nur: a) Hebt das?
und b) Wie hoch ist der Wiederstand des Klebers? Stellt das ein Problem dar?

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit dem Thema und kann mir was dazu sagen?

LG Apple



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#2 von Kimmy , 31.07.2014 15:09

Keinen Elektrotechniker oder Radio- und TV-Meister im Bekanntenkreis?
Ich hab meine Magnete am Panasonic 18500 auch vom Bekannten anlöten lassen.

Er sagte zu mir, viel passieren kann da eigentlich nicht, wenn man mit Lötzinn und Kolben umgehen kann, nur mußte er den Kolben recht stark aufheizen, damit er den Magneten am Pluspol angelötet bekam.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012
Homepage: Link


RE: Magnet an Akku ankleben?

#3 von Pumpkinhead , 31.07.2014 15:13

neodym-magneten mögen keine hitze, verlieren dann ihre magnetische kraft.
für den zweck egal, klar, allerdings muß es - wenn man eh lötet oder klebt - ja auch nicht unbedingt ein magnet sein.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SMod

Beiträge: 26.196
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Magnet an Akku ankleben?

#4 von hansklein , 31.07.2014 15:16

Naja, für das Löten von Akku nimmt man eig. Spezielles Lot und kein Elektroniklot. Nur nicht zu heiß löten - durch Hitze verliert der Magnet Kraft und der Akku könnte unsehbar beschädigt werden.

Leitfähiger Kleber: Wire Glue


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.164
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 31.07.2014 | Top

RE: Magnet an Akku ankleben?

#5 von Kimmy , 31.07.2014 15:19

Zitat von hansklein im Beitrag #4
(...) Spezielles Lot und kein Elektroniklot. Nur nicht zu heiß löten - durch Hitze verliert der Magnet Kraft

Oh, das kann sein, ich hab davon nicht soviel Ahnung, hab es ja wie gesagt auch machen lassen bei meinen Panasonics.
Das die Magnetkraft verloren geht ist ja nicht schlimm wie Pumpkinhead schon sagte, wenn der fest als Nuppel drauf sitzt ist das dann ja egal ^^.

Gruß

Kimmy


1. PV v2 - Lila | 2. PV v2 - Rosa | 3. PV Mini v2 - Weiß | 4. PV Mini v2 - Silber | 5. PV Mini v2.5 - Metallic-Bronze | 6. PV Mini v2.5 - Rot | 7. PV v2 - Blau | 8. PV Mini v2.5 - Edelstahl poliert | 9. PV Mini v2.5 - Schwarz | 10. PV Mini v2.5 - Zombie | 11. PV v2.5 - Weiß/Schwarz | 12. PV Mini v2.5 - Dragon Edition | 13. PV Mini v2.5 Gold | 14. P3 beta
Dampf: Kayfun 3.1, GG Penelope + Fat Upgrade, GG Ithaka #0863, GG "Odyka", Phiniac Tank, Diver v2


 
Kimmy
Beiträge: 1.333
Registriert am: 12.11.2012
Homepage: Link


RE: Magnet an Akku ankleben?

#6 von hansklein , 31.07.2014 15:21

Jo aber dann würd ich nicht unbedingt nen Magneten verschwenden. AL 230 ist zum Löten von Akku geeignet.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.164
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: Magnet an Akku ankleben?

#7 von Joschko , 31.07.2014 15:47

Bei mir hats gereicht, einen dicken Tropfen Elektroniklot auf den vorher angeschmigelten Pol zu löten. Mit der Schlüsselfeile in Form gebracht siehts fast aus wie ein "Originalnubs". Funktioniert bisher tadellos.


 
Joschko
Beiträge: 11
Registriert am: 29.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn


RE: Magnet an Akku ankleben?

#8 von Maerel , 31.07.2014 16:16

Ich löse dieses Problem immer so, indem ich passende O-Ringe um den Magneten lege. So wird gewährleistet, dass der Magnet keinen Kontakt zur Hülse bekommt.


 
Maerel
Beiträge: 88
Registriert am: 21.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bodensee


RE: Magnet an Akku ankleben?

#9 von Marcel51 , 31.07.2014 16:52

Ich nehme immer von den Gizeh Drehpapier Packungen die Magnete aus dem Verschluss. Die haben die richtige Größe und sind stark genug, dass sie nicht verrutschen.




Marcel51  
Marcel51
Beiträge: 47
Registriert am: 21.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Steinberg am See


RE: Magnet an Akku ankleben?

#10 von Gelöschtes Mitglied , 31.07.2014 17:03

Wer Angst hat, das einem die Magnete verrutschen, kann sie in ein runden Stück Plastik oder festem Leder mit 18mm Durchmesser einsetzen/kleben, dann verrutscht auch nix.



RE: Magnet an Akku ankleben?

#11 von Applejuice , 31.07.2014 20:17

Hmh, löten mag ich wirklich nicht.... Ich hab als Kind mal versucht eine Uhrenbatterie einzulöten,
die ist explodiert und ging mir ins Auge. Hatte tagelang Sehstörungen und Schmerzen...

Der Wire Glue klingt super, hat das schonmal jemand versucht?
Damit wäre es ein leichtes, die Neodym zu verkleben. Hab genug davon von Fasttech.
Frage ist nur, kommt da noch genug Spannung durch....?



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#12 von Applejuice , 31.07.2014 20:23

Ach was, ihr habt wohl recht...
Das war damals ja ne winzige Knopfzelle - und ich hab den Kolben 30 Sekunden draufgehalten...
Die Panasonic 18500er werden nicht ganz so empindlich sein...

Reicht es aus, wenn ich nen Tropfen Lötzinn schmelze und fix auf den Akku gebe
und dann den Neodym draufdrücke? Da dürfte sich der Akku ja kaum aufheizen?

Dann würde ich mir nen Elektrolötkolben, Halter, Entlötpumpe und den Spezialzinn von
oben bestellen...

Kann eh nicht schaden, sowas im Haus zu haben....



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#13 von Der Nebelwerfer , 31.07.2014 20:38

Es kommt wohl auch darauf an, wo man den Magneten ansetzt.
Pluspol: Bekommt der Magnet Kontakt mit Masse, gibt es einen Kurzschluss mit entsprechenden Folgen.
Minuspol: Bekommt der Magnet hier Massekontakt, gibt es Dauerfeuer bis der Akkus leer ist, oder man eingreift.
Wenn ich einen Spalt mit einem Magnet überbrücken müsste, würde ich ihn an den Seiten isolieren (Schrumpfschlauch, Isolierband oder ähnliches) und ihn am Minuspol anpappen.



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 647
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Magnet an Akku ankleben?

#14 von Applejuice , 31.07.2014 20:40

Huhu, ich brauch doch den Nupsi für Provari, geht also nur am Pluspol....



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#15 von Gelöschtes Mitglied , 31.07.2014 20:40

Beim Provari hilft der Magnet am Minus allerdings herzlich wenig ;-)



RE: Magnet an Akku ankleben?

#16 von canis queen , 31.07.2014 20:41

Magneten habe ich nur geklebt mit einem hochleitfähigen 1K-EP Kleber. Hatte alles tadellos gehalten. Nachteil, spez. Industriekleber und sau teuer.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.721
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Magnet an Akku ankleben?

#17 von Der Nebelwerfer , 31.07.2014 20:41

Ok, ProVari habe ich nicht im Programm. Von daher wusste ich das nicht.
Allerdings, wieso funktioniert das da nicht?



"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


 
Der Nebelwerfer
Beiträge: 647
Registriert am: 22.04.2014
Geschlecht: männlich


RE: Magnet an Akku ankleben?

#18 von Applejuice , 31.07.2014 20:42

^^genau ;-)

Wie muss ich denn den Magnet anlöten?

Lötzinn auf Neodym, dann auf den +Pol des Akkus legen,
dann von oben erhitzen?
Pappt mit der Magnet dann nicht am Kolben an? *grübel*



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#19 von Applejuice , 31.07.2014 20:43

Zitat von Der Nebelwerfer im Beitrag #17
Ok, ProVari habe ich nicht im Programm. Von daher wusste ich das nicht.
Allerdings, wieso funktioniert das da nicht?


Der erhöhte Pluspol stellt den Kontakt her.
Ist quasi ein mechanischer Verpolungsschutz, so dass der Akku nur richtigrum Kontakt bekommt.



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#20 von Gelöschtes Mitglied , 31.07.2014 20:43

Der Trick beim Neodymmagnete anlöten ist, dass du den Magnet A) lang genug erhitzt, dass das Lötzinn überhaupt drauf hält, aber nicht zu stark erhitzt, weil er dann nimmer magnetisch ist. Wenn du genug Magnete hast, üb das erst mal im "Trockenen" ohne Akku. Z.b. einfach mal probieren, ob du nen Stück Draht angelötet bekommst. Neodyms Löten nervt tierisch, also mich zumindest und normal weiss ich schon, wo son Lötkolben warm wird..



RE: Magnet an Akku ankleben?

#21 von Applejuice , 31.07.2014 20:44

Zitat von canis queen im Beitrag #16
Magneten habe ich nur geklebt mit einem hochleitfähigen 1K-EP Kleber. Hatte alles tadellos gehalten. Nachteil, spez. Industriekleber und sau teuer.

Hast du eine Referenz hierzu?



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#22 von Applejuice , 31.07.2014 20:45

Zitat von sk4477 im Beitrag #20
Der Trick beim Neodymmagnete anlöten ist, dass du den Magnet A) lang genug erhitzt, dass das Lötzinn überhaupt drauf hält, aber nicht zu stark erhitzt, weil er dann nimmer magnetisch ist. Wenn du genug Magnete hast, üb das erst mal im "Trockenen" ohne Akku. Z.b. einfach mal probieren, ob du nen Stück Draht angelötet bekommst. Neodyms Löten nervt tierisch, also mich zumindest und normal weiss ich schon, wo son Lötkolben warm wird..



Aber der Neodym muss doch garnicht magnetisch bleiben...
Das Lötzinn hält den ja dann fest.
Wäre sogar besser, wenn ich den Magneten entmagnetisieren könnte, damit er nicht an der
Spitze des Lötkolbens anklebt.
Die Dinger haben halt einfach das perfekte Maß und sind leitfähig...



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


RE: Magnet an Akku ankleben?

#23 von Gelöschtes Mitglied , 31.07.2014 20:48

Stimmt.. in deinem Fall ist das ja egal.



RE: Magnet an Akku ankleben?

#24 von canis queen , 31.07.2014 20:54

Zitat von Applejuice im Beitrag #21
Zitat von canis queen im Beitrag #16
Magneten habe ich nur geklebt mit einem hochleitfähigen 1K-EP Kleber. Hatte alles tadellos gehalten. Nachteil, spez. Industriekleber und sau teuer.

Hast du eine Referenz hierzu?


Der Kleber wird verwendet in der feinmechanischen-optischen Industrie. Referenz des Kleber gibt es, aber nicht für Privat. Wie gesagt, es ist ein Industriekleber.
Ich wollte nur andeuten, dass man Magnete ohneweiters kleben kann.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.721
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Magnet an Akku ankleben?

#25 von Applejuice , 31.07.2014 20:59

Hmh, ich weis echt nicht genau was ich machen soll...
Löten wäre denke ich am dauerhaftesten, ich habe aber doch etwas bammel das mir
a) Der Akku um die Ohren fliegt
oder
b) Der Akku durch die Temperatur beim Löten beschädigt wird...

Echt schade das der gute Panasonic mit Nuppel permanent ausverkauft ist bei Akkuteile.



- Ein Klick auf den "Danke" Button tut nicht weh!

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweizer


 
Applejuice
Beiträge: 1.583
Registriert am: 04.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Landau in der Pfalz


   

Für Akkutest: bis zu wieviel Volt runter gehen Pinoy/SubOhm/Hochlastdampfer?
18350er für mech. Akkuträger

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen