Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Akku, welcher?

#1 von cml , 03.08.2014 19:38

Hallo zusammen,

bin noch nicht soo lange beim Dampfen aber habe natürlich lust mich Hardware mäßig zu steigern =)

Kurz bein jetziges Equip

2x Evod 2 mit 650 mah
1x AeroTank 2
1x vPulse 1650 mah von Vapeonly (hat den von euch mal einer getestet?)

So da ich demnächst vorhabe von Fasttech ein paar Taifun GT zu bestellen suche ich vorher natürlich zu brauchbaren Akkus. Da ich derzeit noch keine Erfahrung mit SW habe denke ich mal das meine zukünfien Wickelungen so zwischen 0,9 - 2,5 ohm liegen könnten (ja ich weiß eine große spanne dazwischen, möchte mir nur ein wenig "luft" lassen)

Man ließt ja viel über Akkuträger etc. (was echt kompliziert aussieht), daher meine Frage gibt es auch vergleichbare fertig Akkus die auch was taugen? Ich liebäugle ja mit dem Spinner 2 jedoch kann man da ja "nur" VV eingeben und das auch "nur" an 4 stellungen die Einrastfunktion. Reicht das für die verschiedenen Ohm möglichkeiten? Oder gibt es da noch alternativen mit eingelassenen Display die auch was taugen (super wäre noch ein funktionierender VW)

Bei den Akkuträgern traue ich mich irgendwie nicht so richtig dran, da dies echt kompliziert wirkt und wenn ich protected und non-protectet höre wird mir leicht flau im bauch, da ich keine wirkliche Lust habe das mir so ein ding mal hochgeht :/


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#2 von ronderlange , 03.08.2014 20:30

"Ein paar Taifun GT"...erwartest du hohen Ausschuss? ;) Also, Fertigakkus haben das Problem, dass recht kleine Zellen verbaut sind. Vielleicht klingt beispielsweise 1600 mAh Kapazität für dich schon viel, aber diese Zellen liefern höchstens 2 bis 2,5 A Strom, womit du nicht die notwendige Leistung für deine Wicklungen erreichen kannst. Einen Akkuträger kannst du mit Zellen bestücken, die du optimal auf deine Bedürfnisse dimensioniert auswählen kannst. Allerdings wirst du dich zwangsläufig eingehend mit der Materie beschäftigen müssen, du trägst da eine gewisse Eigenverantwortung;) Vergiss also Fertigakkus...

Wenn du dir einen VV/VW-At wie ne Vamo (Preis-Leistung stimmt meiner Meinung nach) holst, verwendest du ungeschützte Akkus, da die Elektronik des ATs sämtliche Schutzfunktionen übernimmt. Geschützte Akkus sind demnach nur bei mechanischen ATs notwendig, da diese ja letztendlich nur "Batteriehalter mit An/Aus-Schalter" sind. Explodieren kann ein AT nur dann, wenn der (ungeschützte) Akku kurzgeschlossen wird und er keine Entgasungsmöglichkeiten besitzt, aber du wirst - vor allem, nachdem du dich eingelesen hast - keinen AT ohne Entgasungslöcher finden;) Und hoffentlich keine Akkus bei Fasttech ordern;)


 
ronderlange
Beiträge: 177
Registriert am: 15.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bielefeld
Beschreibung: [durchdreh999]


RE: Akku, welcher?

#3 von cml , 03.08.2014 21:17

Huhu,

ne erhoffe keinen Ausschuss, hätte nur gerne mehrere so ds man zeitgleich mehrere Geschmäcker schon eingefüllt hat xD hatte vergessen, dass ich noch 2x T3D's habe genau aus diesem Grunde =)

Wegen dem AT's hatte ich schon fast "befürchtet" dass es zwingend in diese Richtung gehen wird.

Vamo habe ich schon öfters gelesen ist der V5 (?) den wirklich gut, da ich schon öfters gelessen habe das AT's erst ab 100 EUR gut sein sollen?

Nein Akkus wie auch AT's würde ich nicht bei Copyman holen, safety first ;)


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#4 von cml , 04.08.2014 19:47

So mal in die Runde gefragt, tendiere jetzt zwischen 2 AT's
und zwar dem Vamo v5 und dem ZMAX V5.
Bin, wegen der Teleskopierbarkeit eher zur ZMAX V5 zugeneigt, was meint ihr dazu?


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#5 von Caveman85de , 04.08.2014 19:58

Warum? Der Vamo kann ja auch 18350'er vertragen .)


Uga Uga, Atuk aluna Lana.
Ja ich habe kein Taktgefühl oder Scham, was erwartet man denn auch schon von einem Höhlenmenschen :P
Hanseatisch-offen-ehrlich, ich hasse heißen Brei


 
Caveman85de
Beiträge: 1.075
Registriert am: 02.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Uetersen


RE: Akku, welcher?

#6 von cml , 04.08.2014 20:04

wie gesagt ich kann da weder mit fundiertem Wissen noch mit Erfahrung dienen, nur was man hier und da mal ließt und ich meine gelesen zu haben, dass einige akkus wenn diese nur leicht von der norm abweichen "spiel" in solchen dingern haben können (daher teleskop) und beim Vamo V5 habe ich gelesen, dass wohl der Plus pool bei evod's etc gerne mal eingedrückt ist und diese erstmal wieder mit hilfsmittel (kugelschreiber etc.) wieder richtig in position gedrückt werden muss damit er bei dem ein oder anderem verdampfer kontakt findet. Da ich sowas auch gerne unterwegs bei mir habe und dann nur schnell den Clearo. wechsel wäre das schon etwas sehr nervig, bei Zmax habe ich es noch nicht gelese, spricht den was gegen den zmax v5?


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#7 von Caveman85de , 04.08.2014 20:20

Das Problem mit dem Pluspol kommt nur bei ATs mit gefedertem Pol nicht vor. Also auch beim Zmax.
Das man das vom Vamo öfters liesst, liegt imho daran, dass der Vamo weiter verbreitet ist. Schliesslich kostet der auch nur knapp die Hälfte

Ich selber ziehe den Vamo der Zmax vor, eben weil der Zmax teleskopiert.
AFAIK hat dieser keinen Lock, so dass man die Tube schon hart anziehen muss, was dazu führt, dass der Pluspol der Akku eingedrückt wird.
Auch mag die Haptik der übergreifenden Rohr nicht


Uga Uga, Atuk aluna Lana.
Ja ich habe kein Taktgefühl oder Scham, was erwartet man denn auch schon von einem Höhlenmenschen :P
Hanseatisch-offen-ehrlich, ich hasse heißen Brei


 
Caveman85de
Beiträge: 1.075
Registriert am: 02.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Uetersen


RE: Akku, welcher?

#8 von Nighthawk , 04.08.2014 20:21

Lege lieber ein paar Ohren mehr auf den Tisch und nimm einen AT ohne Feder im Pluspol. Es gibt auch ATs mit schraubbarem Pol.

Grundsätzlich würde ich austauschbare Röhren einem Teleskop vorziehen, ist in der Regel der bessere Kontakt.


I like Originals ... no bullshit.


 
Nighthawk
Beiträge: 4.745
Registriert am: 05.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg

zuletzt bearbeitet 04.08.2014 | Top

RE: Akku, welcher?

#9 von cml , 04.08.2014 20:55

Zitat von Caveman85de im Beitrag #7
Das Problem mit dem Pluspol kommt nur bei ATs mit gefedertem Pol nicht vor. Also auch beim Zmax.
Das man das vom Vamo öfters liesst, liegt imho daran, dass der Vamo weiter verbreitet ist. Schliesslich kostet der auch nur knapp die Hälfte



Ok also kann das auch bei der Zmax passieren, hmm.
Knapp die hälfte würde ich jetzt nicht sagen, wenn ich da grad richtig sehe liegt der Vamo V5 derzeit bei 45-50 €, Zmax V5 ohne schnick schnack also vergleichbar mit Vamo bei 55 € (man sieht halb oft Variante B, wo Akkus, nen lader, clearo etc dabei sind was dann zusammen so ca 75€ sind)

Gibt es den gravierende Unterschiede zwsichen den beiden außer die optik.
Das mit dem Teleskop, fest ist das "schlimm" sorry wenn ich etwas unwissende rüber komme aber das bin ich bei AT's ;)


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#10 von Caveman85de , 04.08.2014 21:17

Ob das schlimm ist, kommt auf dein Ladegerät an .)
Einige können Akkus mit eingedrücktem Köpfchen nicht ohne weiteres laden.


Uga Uga, Atuk aluna Lana.
Ja ich habe kein Taktgefühl oder Scham, was erwartet man denn auch schon von einem Höhlenmenschen :P
Hanseatisch-offen-ehrlich, ich hasse heißen Brei


 
Caveman85de
Beiträge: 1.075
Registriert am: 02.06.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Uetersen


RE: Akku, welcher?

#11 von ronderlange , 04.08.2014 22:07

Ein nettes Schmankerl an der Vamo V5 ist die Möglichkeit, mit einem weiteren Satz Extension Tubes zwei 18650er Akkus hintereinander zu betreiben und im VV-Modus bis 30W rauszuholen. Das Limit 15W wird von der Elektronik nur im VW-Modus gesetzt. Ich selber benutze die Vamo mit einem 18650er und höchstens 12 W, diese Info kommt also nicht aus meinem eigenen Erfahrungsschatz;) Es lohnt sich übrigens, sich hier ein bisschen im Forum umzuschauen, wo es günstige Vamos gibt, ich habe meine V5 für 34 EUR mit DTF-Rabatt bekommen, allerdings werden momentan meine Mails an diesen Shop zäh bis gar nicht beantwortet, weshalb ich keine Empfehlung aussprechen möchte...
Aktuell ist die Firmware der Vamo übrigens aktualisiert worden (siehe http://www.esmoke-ksd.com/cp_view.asp?id=152 ), vielleicht solltest du entsprechend spezifisch nach einer aktualsierten V5 suchen, wenn du auf ein "genuine device" von KSD bestehst. Meine ist entweder ein Ausnahme-Klon, die in Details wesentlich wertiger als das vermeintliche Original zu sein scheint, oder alle anderen Shops - auch offline, bei denen ich mir V5s angeschaut habe, verkaufen Fastecht-Klone...;)

Akkus und Ladegerät würde ich mir an deiner Stelle immer separat kaufen, beispielsweise bei http://www.akkuteile.de, da habe ich für zwei 18650er Akkus von Panasonic und einem Zweischacht-Lader 24 EUR bezahlt.

Ich persönlich finde die Vamo vom Bedienkonzept für mich passender als die hippen Ein-Knopf-Menüführungen, da ich auch einen Haufen kleinerer Verdampfer zwischendurch draufschrauben und die Wattzahl direkt anpassen möchte.


 
ronderlange
Beiträge: 177
Registriert am: 15.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bielefeld
Beschreibung: [durchdreh999]

zuletzt bearbeitet 04.08.2014 | Top

RE: Akku, welcher?

#12 von cml , 04.08.2014 23:21

Meintest du mit v5"s" die Mehrzahl oder die v5s die hab ich grad auch gefunden ;) sieht auch nett aus aber etwas teurer. Könntest du mir den Link mal geben wo du die vamo gesehen hast mit dem Preis.
Was für Akkus und ladegerät haste geholt?
Die vamo könnte das Rennen machen


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#13 von ronderlange , 04.08.2014 23:46

Hey cml, ja, der Plural war gemeint;) Die 5s ist zwar als Transformer auch interessant, aber ich finde Teleskoprohre haptisch nicht so sexy;)

Also, ich habe just gerade hier im Forum eine Rabattaktion gefunden, bei der die V5 nur 32 EUR (+5% Forenrabatt, wenn du bis morgen da freigeschaltet wirst) kosten soll:
http://www.ecig-tools.com/vamo-edelstahl...lay-p-1923.html

Die Rabattaktion findest du hier unter 20% Rabatt Aktion plus 5% Forenrabatt auf Akkuträger vom 05.08.-06.08.2014

Mein Ladegerät: https://www.akkuteile.de/ladegeraete/kee...-3-7v/a-500502/
Es gibt natürlich die oft empfohlenen XTar-Lader, aber bei dem KeePower stimmten alle technischen Eckdaten, Austattung und vor allem der Preis. Das Teil hat Einzelschachtüberwachung und CC-CV-Lademodus, es lädt nur mit 500 mA, aber mir kommt es auf Lebensdauer der Akkus an.

Meine Akkus: https://www.akkuteile.de/panasonic-ncr18...-3-7v/a-100634/
Die habe ich nach langer Lektüre von Entladungskurven ausgewählt, chemisch für meinen Anwendungsfall absolut sicher, ich brauche voraussichtlich erstmal nicht mehr als 10A.

Allerdings solltest du dich speziell mit Akkus selbst eingehend auseinandersetzen, ich habe mir wirklich einen Tag Zeit zur Auswahl genommen, und letztendlich einen Kompromiss zwischen chemischem Aufbau, Stromabgabe und Kapazität zu finden.

So, jetzt musste dich ja wohl erstmal bei ecig-tools anmelden...


 
ronderlange
Beiträge: 177
Registriert am: 15.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bielefeld
Beschreibung: [durchdreh999]


RE: Akku, welcher?

#14 von ronderlange , 05.08.2014 00:23

Ähm...ich sehe gerade, dass du auch bei Akkuteile hier einen Forenrabatt von 5% bekommst...
DTF Mitglieder Rabatt


 
ronderlange
Beiträge: 177
Registriert am: 15.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bielefeld
Beschreibung: [durchdreh999]


RE: Akku, welcher?

#15 von cml , 05.08.2014 07:15

Morgen,

Ui bei 20-25% lohnt sich neben der vamo evtl sogar noch die Joyetech eVic Supreme Kit, bis 30Watt, in steel
[eVicS01S]
Mit zu holen

Naja werd mich heute Abend dann mal entscheiden was es werden wird


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#16 von cml , 05.08.2014 19:41

So schade auf den Vamo wird nicht abgezogen vom Rabatt und will erstmal klein anfangen xD


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#17 von MarkPhil , 05.08.2014 20:00

Vamo günstig in D gibt es für 34,99€ (minus 8% Foren-Rabatt minus 2% bei Vorkasse also 31,50€) hier:
http://www.ecig-hardware.de/epages/63970...ducts/AT-VamoV5

Das ist aber derselbe Clone, den es für 17,39€ auch hier gibt:
http://www.chinabuye.com/vamo-v5-variabl...ess-steel-color

Den echten Vamo von KSD als V5 gibt es für 39,99€ (mit Rabatt 36€) hier:
http://www.ecig-hardware.de/epages/63970...cts/AT-VamoV5SS

Wobei ich persönlich aber den V3 bevorzuge, den gibt es zum selben Preis auch hier:
http://www.ecig-hardware.de/epages/63970...cts/AT-VamoV3SS

Bei Akkuträgern "Made in China" spielt es mMn praktisch keine Rolle ob das ein Original oder ein Clone ist, ob du ihn an der Quelle kaufst oder vom Wiederverkäufer in D, denn solange das Original auch Made in China ist, ist die Qualität vom Clone auch nicht schlechter und nur davon, dass ein Händler ihn nach D importiert hat wird das Teil auch nicht besser.
Nur hast du bei Bestellungen in China halt 4 Wochen Lieferzeit.

Bei Akkus funktioniert das allerdings nicht, die würde auch ich ausschliesslich in D und selbst in D nur bei Händlern kaufen, denen ich absolut vertraue.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.921
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Akku, welcher?

#18 von cml , 05.08.2014 21:32

Huhu,

danke noch für die Info da war der Vamo schon bestellt =)

Jetzt bin ich auf der suche nach 2x 18650 und 2x 18350 (nein nicht zum stacken), 18350 für unterwegs und die 18650er für zu hause und immer einen in reserve =)

für die 18650 = https://www.akkuteile.de/panasonic-ncr18...-3-7v/a-100634/
18350 bin ich noch nicht fündig geworden, jemand nen tip?
und lader = https://www.akkuteile.de/xtar-wp2h-ladeg...apter/a-500216/


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#19 von cml , 05.08.2014 21:43


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#20 von MarkPhil , 05.08.2014 22:31

Seit ich weiss, dass Efest nicht herstellt, sondern nur labelt und unter dem Label oft nicht das drunter ist was aussen draufsteht, ist Efest für mich gestorben.
Nachdem der Vamo pulst, sprich IMMER 5A zieht, nur je nach Leistung mehr oder weniger lange Pausen dabei macht, fallen auch die meisten anderen 18350er durch, weil die fast alle keine 5A schaffen.

Nur die AW können das und auch wenn AW auch wieder nur labelt, von denen habe ich noch nichts Nachteiliges gelesen, weil die offensichtlich eine sehr gute Qualitätskontrolle haben.
Die gibt es neuerdings auch bei akkuteile.de, aber ob es nur wegen der halben Länge wert ist 18350er zu kaufen, die fast doppelt soviel kosten wie 18650er mit 4facher Kapazität?
NEU bei Akkuteile.de - AW IMR Akkus


 
MarkPhil
Beiträge: 6.921
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 05.08.2014 | Top

RE: Akku, welcher?

#21 von cml , 05.08.2014 22:41

Ok dann werd ich das erstmal auf evtl. später schieben mit den 18350er
die 18650 müßte ja in Ordnung sein sind die gleichen wie von ronderlange, und der lader? ist der gut und sicher (sowohl für den Akku als auch vom Sicherheitsaspekt)?


Hardware:
AT: 1x Vamo V5, 1x Sigelei Vmax V5
SW: 1x Flash E Vapor V2 Clone
Verdampfer: 1x AeroTank 2, 2x T3D, 2x Evod 2
Akku: 2x 650er, 1x 1600er


cml  
cml
Beiträge: 51
Registriert am: 30.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Akku, welcher?

#22 von MarkPhil , 05.08.2014 23:04

Die 18650er sind prima und der Lader ist ganz in Ordnung.
Er hat ein paar Funktionen, die wir Dampfer nicht brauchen, aber zuviel ist ja immer besser als zuwenig.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.921
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Akku, welcher?

#23 von Pumpkinhead , 05.08.2014 23:35

korrekt, akkus sind für deinen zweck prima, das ladegerät ist auch okay.
und wenn du unterwegs mal dein smartphone laden mußt und das ladegerät inklusive voller akkus dabei hast kannst das ding sogar darüber laden.

das hier reicht aber auch, da du wahrscheinlich keine LiFePO4 laden willst/mußt.
https://www.akkuteile.de/xtar-wp2-ii-lad...apter/a-500202/

einen vorteil hat deine wahl: für kleine akkus sind sogar die 0,5A ladestrom schon grenzwertig, da sind die 0,25A angebrachter.
das kann der lader aus deinem link, der aus meinem link nicht.

*edith will noch anmerken* hol dir 4 akkus, von denen hat man eh nie genug.




DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SuperModerator

Beiträge: 25.961
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos

zuletzt bearbeitet 05.08.2014 | Top

RE: Akku, welcher?

#24 von hoddl , 23.08.2014 11:32

moin moin

ich bin auch auf der suche nach akkus,habe davon überhaupt keine ahnung. gibt ja soviele verschiedene meißt auch vom selben ersteller weiß a auch nicht groß ie unterschiede.


habe mir jetzt folgendes bestellt bei fasttech:

sigelei 30w
taifun gt
russian 91%
kraken

jetzt fehlt mir noch ein ladegerät da werde ich mir das efest luc v4 2014 version bestellen,und halt akkus dafür bräuchte ich eure hilfe.

denke das sony oder samsung as beste ist,aber da gibt es ja soviele,könnt ihr mir bitte welche sagen wo gut sind und die vor und nachteile?

am besten mit link zum shop,währe auch gut wenn es da das ladegerät auch gibt,wegen porto.

gruß
hoddl



hoddl  
hoddl
Beiträge: 4
Registriert am: 23.08.2014


RE: Akku, welcher?

#25 von MarkPhil , 23.08.2014 13:18

Für 30 Watt würde ich die Samsung 25R nehmen:
http://www.akkuteile.de/samsung-inr18650...-3-7v/a-100657/

Die haben auch diverse Ladegeräte.

(Vorher Foren-Rabatt sichern)


 
MarkPhil
Beiträge: 6.921
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 23.08.2014 | Top

   

Ladegerät gesucht
Für Akkutest: bis zu wieviel Volt runter gehen Pinoy/SubOhm/Hochlastdampfer?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen