Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#401 von NoMercy , 14.01.2015 22:12

Wieviel PG/VG/H2O keine Ahnung hab noch die 50/50 Base(auch Avoria) mit 6mg/Nikotin und die Dampft nicht so gut wie die Dripper das kann ich Dir sagen.Ich schätz mal das die Dripper so wie sie aussieht immer noch recht flüssig ist so auf 70-75%VG so 15-20PG und rest H2O schmeckt auch leicht süßlich ich dampfe Sie ohne Aromen noch die mit 3mg/Nikotin bald 0.Das gute ist Sie geht auch in meinem Delta 23 FertigVerdampfer super einziger Nachteil Ich dampfe mehr

Ja die Singlecoil hab ich mittig etwas gestreckt und nach oben gezogen so 3-4mm über den Luftlöchern,meine sind nicht aufgebohrt alles original.Geht gut halt so für züge bis 3-4 Sekunden direkt auf Lunge,danach wird's wärmer und fängt an zu kratzen



Congestus@Buddha :) bei schlechter Laune gestacked
Bin Italiener aber mehr Deutscher hier geboren und sehe Deutschland als mein Heimatland an!


 
NoMercy
Beiträge: 30
Registriert am: 08.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgarter Umland
Beschreibung: menschliche Nebelmachine :)

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#402 von sir dampf-a-lot , 15.01.2015 09:32

Musste gerade meinen A123 26650 aus meinem Buddha wechseln. Hat echt lange konstant gedampft. Ich merkte das er leer ist erst beim drittletzten Zug,
dann gingen noch zwei und dann wars ganz aus, nichts mehr zu hören.
Nur als ich ihn ins Ladegerät einlegte wunderte ich mich etwas, weil er laut Soshine H4 noch auf 2,8-2,9 war.
Ist das normal bei einer 0,21 Ohm Wicklung?


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#403 von Dampfer-Manfred , 15.01.2015 09:54

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #402

Nur als ich ihn ins Ladegerät einlegte wunderte ich mich etwas, weil er laut Soshine H4 noch auf 2,8-2,9 war.
Ist das normal bei einer 0,21 Ohm Wicklung?


Lädt's du mit Wicklung?

Mir passiert's ja nun auch mal öfters, das ich die 26650er ganz gottverträumt leernuckle, bis nichts mehr kommt. Allerdings sind die dann auch leer mit~2V.
Kann es sein, das du die Ladespannung angezeigt bekommst? Einfach mal seperat mit nem Voltmesser durchchecken.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.742
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))

zuletzt bearbeitet 15.01.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#404 von sir dampf-a-lot , 15.01.2015 13:20

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #403
Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #402

Nur als ich ihn ins Ladegerät einlegte wunderte ich mich etwas, weil er laut Soshine H4 noch auf 2,8-2,9 war.
Ist das normal bei einer 0,21 Ohm Wicklung?


Lädt's du mit Wicklung?

Mir passiert's ja nun auch mal öfters, das ich die 26650er ganz gottverträumt leernuckle, bis nichts mehr kommt. Allerdings sind die dann auch leer mit~2V.
Kann es sein, das du die Ladespannung angezeigt bekommst? Einfach mal seperat mit nem Voltmesser durchchecken.


Ja genau, wenn der nächste leer ist, werde ich nachmessen. Noch gar nicht dran gedacht.
Hab bis jetzt nur gemessen wie voll sie geladen wurden.
Danke für den Tipp.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#405 von Pillepalle , 15.01.2015 17:03

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #402
... dann wars ganz aus, nichts mehr zu hören.
Nur als ich ihn ins Ladegerät einlegte wunderte ich mich etwas, weil er laut Soshine H4 noch auf 2,8-2,9 war.
Ist das normal bei einer 0,21 Ohm Wicklung?

Deckt sich mit meinen Erfahrungen zum A123 18650 (Post #346) :
Bei Testabbruch (es kam fast kein Dampf mehr) hatte der Akku noch 2.8V (Leerlauf),
aber nur noch ca. 1.6V unter der Last des Verdampfers (0.5Ohm).


Wenn die LiFePo4 noch Ladung haben brechen sie eben auch unter starker Last wenig ein,
sind sie leer reicht schon eine kleinere Last um sie unter 2V zu drücken.
Die Leerlaufspannung (bzw. Ladegerätanzeige) täuscht da.


 
Pillepalle
Beiträge: 494
Registriert am: 09.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW MG


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#406 von sir dampf-a-lot , 15.01.2015 19:27

Zitat von Pillepalle im Beitrag #405
Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #402
... dann wars ganz aus, nichts mehr zu hören.
Nur als ich ihn ins Ladegerät einlegte wunderte ich mich etwas, weil er laut Soshine H4 noch auf 2,8-2,9 war.
Ist das normal bei einer 0,21 Ohm Wicklung?

Deckt sich mit meinen Erfahrungen zum A123 18650 (Post #346) :
Bei Testabbruch (es kam fast kein Dampf mehr) hatte der Akku noch 2.8V (Leerlauf),
aber nur noch ca. 1.6V unter der Last des Verdampfers (0.5Ohm).


Wenn die LiFePo4 noch Ladung haben brechen sie eben auch unter starker Last wenig ein,
sind sie leer reicht schon eine kleinere Last um sie unter 2V zu drücken.
Die Leerlaufspannung (bzw. Ladegerätanzeige) täuscht da.


Aha, gut zu wissen. Dann bin ich ja beruhigt.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#407 von doz.jens , 19.01.2015 07:18

Ich habe es auch probiert, mir einen gebrauchte Kombi (mit Tröpfler) gekauft und bin glücklich damit.
Allerdings sieht das nicht aus.
Ich brauche einen Tank. Und euren Rat, welcher es werden könnte. Im Segment 26650 scheint die Auswahl ja sehr übersichtlich zu sein.
Ich habe gefunden:
- Kraken Big (Clone)
- Big Buddha
- Giant Vapor V 2
- Big Kay (Clone)

Habe ich noch was vergessen?
Was könnt ihr empfehlen?

Gruß
Jens



AKKUTRÄGER: Ad Hock 2.1, Reo, Hook, Svapiamo V6, Colibri, Vanilla, 4nine, Stingray X Ti, bod Mecha by Leo, Paps, Nemesis, Congestus, V-Rex, Black Oak
VERDAMPFER: Origen Genesis V2/MKII, In´AX MKIIr, NextGen, BG, FEV 2/3/dD, KruserMonster, Origen V2/V3, Derringer, das Ding, Aeronaut RDA, No Gain - NoName


 
doz.jens
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#408 von bucanero , 19.01.2015 09:23


venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.664
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist

zuletzt bearbeitet 19.01.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#409 von Dampfer-Manfred , 19.01.2015 10:48

Zitat von doz.jens im Beitrag #407

...
Ich brauche einen Tank. Und euren Rat, welcher es werden könnte. Im Segment 26650 scheint die Auswahl ja sehr übersichtlich zu sein.
Ich habe gefunden:
- Kraken Big (Clone)
- Big Buddha
- Giant Vapor V 2
- Big Kay (Clone)

...

Gruß
Jens


- Kraken Big (Clone) hab ich: ein Siffbruder ohnesgleichen, überhaupt irgendwie nicht geeignet, um auf die Seite zu legen - das ist aber bauartbedingt und auch bei etlichen anderen anzutreffen. Probleme mit den Werkmässigen O-Ringen: schlechte Qualität und oftmals sogar einen zu wenig, so das du beim ersten freudigen Zusammenbau schon mal ein feuchtes Wunder erleben kannst oder dir fliegt schlichtweg die Kappe weg. Und irgendwie vieeeel zu kleine Dochtlöcher - aber das kann man ja ändern. Geschmack: so naja...

- BigBuddha, hab ich: mein absoluter Favorit in Sachen Billig-Big-Tank-Verdampfer. Genügend Volumen, das man nicht ständig nachtanken muss, das Kayfun-System arbeitet zuverlässig und legt noch einen oben drauf: Dualcoil. Schön und praktisch, einfach zu wickeln, aber kein Muss, Singlecoil geht auch ganz gut, sogar mit den werksmässigen Luftlöchern. Vorteil: zum wirklich dicken und dadurch stabilen Borsilikatglastank gibbets noch ne Edelstahlhülse mit dazu, die mit ihrer 'Rillierung' optisch gut dem Buddha anpasst, ohne das es nach einer 'langweiligen ES-Hülse' auschaut. Geschmack: ziemlich gut. Wenn du Aufbohrfan bist, taste dich bitte langsam an das/dein Optimum heran - zu grosse Bohrungen lassen sich immer recht schlecht rückgängig machen. Schmeckt und dampt aber auch mit den Werkbohrungen sehr gut, so das ich diese lustigen Bohrarbeiten zumindest für mich persönlich beim Buddha ziemlich in Frage stelle...

- Giant Vapor, keine Ahnung, hab ich nicht - allerdings hab ich da auch noch nichts negatives drüber gehört.

- Big Kayfun (Clone), hatt ich mal, war aber sifftechnisch überhaupt nicht zufrieden damit, irgendwie braucht man damit keine Handcreme/Feuchtigkeitscreme mehr. Wenn er aber mal störungsfrei läuft, dann ist er gut, ist aber trotzdem weitab davon, das ich das Wort 'Favorit' danebenlegen würde.


Alles in allem empfinde ich die 26650er-Scene als garnicht so schmal bestückt, so das sie ja irgendwie doch schon wieder unübersichtlich wirkt. smart24 oder store52 bieten schon einiges an, das auch preislich eher im machbaren Rahmen liegt.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.742
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#410 von doz.jens , 19.01.2015 19:59

Danke.
Ich fange mal mit dem Big Buddha an. Vom Kraken nehme ich mal Abstand.
Der Confun LE#2 ist auf die Wunschliste gewandert.
Und dann schauen wir mal was der HWV mir noch alles beschert.

Gruß
Jens



AKKUTRÄGER: Ad Hock 2.1, Reo, Hook, Svapiamo V6, Colibri, Vanilla, 4nine, Stingray X Ti, bod Mecha by Leo, Paps, Nemesis, Congestus, V-Rex, Black Oak
VERDAMPFER: Origen Genesis V2/MKII, In´AX MKIIr, NextGen, BG, FEV 2/3/dD, KruserMonster, Origen V2/V3, Derringer, das Ding, Aeronaut RDA, No Gain - NoName


 
doz.jens
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#411 von sir dampf-a-lot , 20.01.2015 15:23

Ich kann dir den Buddha auch sehr empfehlen.
Das ist mein momentaner Lieblingsverdampfer.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#412 von NoMercy , 21.01.2015 09:56

Ich find den Buddha top.Hab Ihn jetzt 3 Wochen ein sehr feiner Verdampfer der super verarbeitet ist und vorallem nen hammer Geschmack hat.
Was heißt Billigverdampfer?Nur weil er keine 80-120€ kostet?Daran sieht man klasse muß nicht immer an den Geldbeutel gehen ;)
Das ist was mich auch stört,manche(oder ein Großteil) glaubt was teuer ist,ist automatisch besser als das günstigere....
Zwischen Buddha und dem VG hab ich Geschmacklich nichts merken können unterschiedlich .



Congestus@Buddha :) bei schlechter Laune gestacked
Bin Italiener aber mehr Deutscher hier geboren und sehe Deutschland als mein Heimatland an!


 
NoMercy
Beiträge: 30
Registriert am: 08.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgarter Umland
Beschreibung: menschliche Nebelmachine :)


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#413 von sir dampf-a-lot , 21.01.2015 12:31

Ich finde sogar den Buddha geschmacklich einen Tick besser, und vor allem die Base finde ich viel besser weil sie eben optimal auf Dualcoil ausgelegt ist und man doppelt so viel Platz
für die Watte hat. Die Verarbeitung ist beim Buddha makelos. Ich hab nur einen Giant Clon, aber ich hab da einiges negatives gelesen in Sachen Verarbeitung vom original Giant...
Der Buddha steht dem Giant meiner Meinung nach um nichts nach, eher im gegenteil.
Und der Preis wenn man ihn bei ego2.pl kauft mit 35 Euro ist schon der Hammer.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#414 von doz.jens , 22.01.2015 20:03

Big Buddha ist da. Ich bin begeistert.
Danke für die Tips.

Habe ihn mal gewickelt:
2 x 0,50 Kanthal, 5 mal um 3,5 mm macht ca. 0,25 Ohm. Bei 3,3 Volt macht das richtig spass. Aber meine Tank-Mischung (6 mg) ist zu heftig. Der dampft ja wie ein guter Tröpfler. Den Tank werde ich wohl noch dampfen, dann muss da die Tröpfler-Mischung rein (2,4 mg).

Grüße
Jens

Edit sagt: Aufbohren muss ich da wohl nichts. Zumindest im Moment bleibt er so wie er ist.



AKKUTRÄGER: Ad Hock 2.1, Reo, Hook, Svapiamo V6, Colibri, Vanilla, 4nine, Stingray X Ti, bod Mecha by Leo, Paps, Nemesis, Congestus, V-Rex, Black Oak
VERDAMPFER: Origen Genesis V2/MKII, In´AX MKIIr, NextGen, BG, FEV 2/3/dD, KruserMonster, Origen V2/V3, Derringer, das Ding, Aeronaut RDA, No Gain - NoName


NoMercy hat das geliked!
 
doz.jens
Beiträge: 390
Registriert am: 03.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 22.01.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#415 von NoMercy , 29.01.2015 16:26

So Delta II ist da,mein clongestus genommen normalbetrieb (1Akku).
Der dampft nicht schlecht für nen fertigverdampfer der Delta II aber an den Buddha kommt er nicht ran ,Geschmacklich fehlt nicht viel.
So dann mal den Härtetest probiert Clongestus gestacked sin so ca.80Watt kurze schnelle Züge sehr viel dampf und nach 2 Stunden im gestacked betrieb Coil kaputt
Also ich denke so bis 60Watt machen die es mt drüber würde ich nicht mehr gehen ausser mit dem RBA wenn er verfügbar ist.
Für die Arbeit und so ein klasse Dampfer und Zugwiederstand bei diesem was ist das nochmal????? :))



Congestus@Buddha :) bei schlechter Laune gestacked
Bin Italiener aber mehr Deutscher hier geboren und sehe Deutschland als mein Heimatland an!


 
NoMercy
Beiträge: 30
Registriert am: 08.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgarter Umland
Beschreibung: menschliche Nebelmachine :)


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#416 von Be-Bop , 11.02.2015 14:08

bin auch in dem LiFePo4 Fanclub angemeldet...
habe seit heute den ganz neue Evil Eye RTA von EHpro drauf auf dem Hades...
Was soll ich grossartiges dazu sagen? Er bleibt drauf und ich will nichts anderes mehr...!


 
Be-Bop
Beiträge: 5.003
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.02.2015 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#417 von Dampfer-Manfred , 11.02.2015 19:07

Zitat von Prager im Beitrag #416

Was soll ich grossartiges dazu sagen? Er bleibt drauf und ich will nichts anderes mehr...!






@Prager, na, dann lass mal hören - was ist denn so schön daran, oder hattest du was mit Sekundenkleber...


Angedacht hatt ich mir den Nebelwerfer auch schon mal, nur fehlt mir noch der nötige Schubs in Richtung Bestelltaste - gibbets da ein besonderes MustHave?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.742
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#418 von Be-Bop , 11.02.2015 20:27

@Dampfer-Manfred, was hast du mit Sekundenklerber...? Da ist kein Tröpfchen und nirgendwo drauf...!
Oder meinst du, es hält nicht gut zusammen? Keine Sorge, alles bombenfest und das bauchige Glastank
ist super robust. Die Brennkammer finde ich besser gelöst als im Big Buddha, ist ähnlich wie Billow.
Ansonsten kein Must Heave - wer schon ein Buddha hat (hab aber nicht, dafür was ganz neues und
gefällt mir ausgesprochen gut!)


 
Be-Bop
Beiträge: 5.003
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#419 von Dampfer-Manfred , 11.02.2015 20:43

Ich dachte, das du ihn so gut/schön/klasse findest, das du ihn nie wieder aus der Hand legen würdest - oder bezog sich das eher auf den Hades, das DER sich nie wieder von demEvilEye trennen möchte?

Lohnt sich die Anschaffung im Vergleich zum Buddha? Wie schaut's aus in Sachen der Geschmacklichkeit des Eye ,wieviel Wicklungen, Qualität der Anschlüsse etc.
Mit was würdest du punkten, wenn du der Verkäufer und ich der unentschlossene Dampfer wäre? Passt der Metalltank vom Buddha, oder würde generell ein gerader Tank passen, auch wenn man dabei Abzüge in der Füllmenge hätte?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.742
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#420 von Medion78 , 11.02.2015 20:53

Würd mich auch interessieren!! Ich würde mir den evtl. auch gerne zulegen!! Wieviel "besser" ist er im Bezug auf den Buddha??



Gerätesammlung?? Ich glaube es findet eh kein Ende...Daher schenken wir uns das einfach mit der Hardware Auflistung ;-)
------
Hier geht es zum "Blödeln..." Dumm dampft gut....der Blödelthread!


 
Medion78
Beiträge: 8.709
Registriert am: 12.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Hessen
Beschreibung: *channis Bodyguard*


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#421 von Be-Bop , 11.02.2015 20:59

ok. wie gesagt, hab kein Buddha, damit kanns leider die beiden nicht vergleichen...
hab mir spontan und schnell morgen ne dualcoil gewickelt mit 0.3 draht um 3mm Bohrer
= 0.5Ohm... das passt für mich hervorragend mit dem LiFePo4 zusammen
und seit dem dampfe ich das Ding fast ununterbrochen... denke, ich bin in 7tem Himmel...
kein vergleich zum anderen Dampfgeräten und ein 8ml Tank = optimal...

also eine lohnende, relativ kleine Investiion, die jede menge bringt (vor allem in der Zukunft...)
mehr kann ich bis jetzt nicht sagen.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.003
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#422 von sir dampf-a-lot , 11.02.2015 21:08

Mir gefällt gerade die Base vom Buddha sehr gut und finde es ein bischen schade das sie das jetzt geändert und nicht nur verbessert haben.
Aber das Teil geht sicher genau so gut und würde mich auch sehr interessieren. Aber vom Wickeln her hätten sie das wie im Buddha belassen sollen.
Aber es ist ja kein Buddha V2, und das ist nur meine Meinung.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#423 von Be-Bop , 11.02.2015 21:30

was findest du am Buddha besonderes gut und warum sollten es vom wickeln her besser sein...?
ist doch praktisch das gleiche, ausser bei Evil Eye die 2 spezielle düsen. von aussehen finde ich den E.E. auch
besser, ist halt geschmacksache...


 
Be-Bop
Beiträge: 5.003
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#424 von sir dampf-a-lot , 12.02.2015 10:33

Die Anordnung von den Wicklungsschrauben und wie man die Coils platziert fand ich besser beim Buddha.
Der Evil Eye hat das jetzt wie z.b. ein Orchid oder Fogger oder Aqua.
Gerade das fand ich gut.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#425 von sir dampf-a-lot , 12.02.2015 10:38

Zitat von doz.jens im Beitrag #407
Ich habe es auch probiert, mir einen gebrauchte Kombi (mit Tröpfler) gekauft und bin glücklich damit.
Allerdings sieht das nicht aus.
Ich brauche einen Tank. Und euren Rat, welcher es werden könnte. Im Segment 26650 scheint die Auswahl ja sehr übersichtlich zu sein.
Ich habe gefunden:
- Kraken Big (Clone)
- Big Buddha
- Giant Vapor V 2
- Big Kay (Clone)

Habe ich noch was vergessen?
Was könnt ihr empfehlen?

Gruß
Jens

Ich kann dir noch den "Russian 91 V3.0 Mega" empfehlen von hier http://www.muenchner-dampferhimmel.de/Se...treme-18ml.html oder hier http://www.fasttech.com/products/0/10009...k-atomizer-19ml .
Über die Luftführung lässt sich streiten, das wäre von unten besser gewesen, aber wenn man die Coils richtig platziert,
geht es hervorragend. Viel Dampf und viel Flash. der Buddha ist mir aber lieber. Dampfe ihn aber auch sehr gerne.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


   

Wie Akkus von wismec reuleaux rx200 laden?
Müder Akku bei i-Stick 30W?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen