Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#626 von Dampfer-Manfred , 11.01.2016 20:24

Heiligs Blechle, DAS ist ein Ladegerät, wie ich's noch nicht (Nie!) gesehen habe. Bitte sag jetzt nicht, das hätteste dir extra für'S dampfen zugelegt. :)

Da wäre mein Spielzeug-Hubi (7,2V) in etwa 4 Sekunden geplatzt. Verheizt, geschrumpft, abgebrannt. Ich weiss, ein guter LAder amcht das nicht - aber bitte, lass mir diese Illusion, sonst will ich auch sowas haben. Und nur für meine dicken Grünen, ich weiss ja nicht. Irgendwann wird mal dieser ~ 60-Euro-Standart-Modellbaulader kommen, Ladeschalen basteln, fertig.

Dein Ding ist nicht Bundesliga, wohl eher Königsklasse, Champignonsliga oder sonstwas. Ich würde bei einer für mich eher sinnbefreiten Bestellung schneller die Scheidungspapiere bekommen, wie ich mein Dampfkrams zusammenpacken könnte.



Volker Hett hat das geliked!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#627 von hema2301 , 15.01.2016 13:37

Hallo zusammen,
ich lese schon ne ganze Weile bei euch mit und habe mich nun dazu entschieden die A123 auch einmal auszuprobieren. Da sich hier ja die ganzen Spezies rum treiben, denke ich das meine Fragen hier am besten aufgehoben sind!
Zuerst einmal wollte ich euch kurz meine Einkaufsliste vorstellen:
- https://www.fasttech.com/products/1969500
- https://www.fasttech.com/products/3789401
- https://www.akkuteile.de/a123-anr26650m1...-3-3v/a-100702/
- http://www.amazon.de/NiteCore-Digicharge...+ladeger%C3%A4t
- http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf...ts/v4a-0.44-10m
- http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf...cts/v4a-0.60-5m

Wäre das so in Ordnung? Könntet ihr evtl noch was zu Akkuträger, Verdampfer und Ladegerät sagen?

Und noch eine Zusatzfrage:
Sollte man den Nemesis auf Magnete umbauen?

So das war erstmal, vielen Dank schon mal und viele Grüße!


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 623
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#628 von Simon82 , 15.01.2016 13:53

Magnete bin ich auch iinteressiert. Das Ladegerät taugt auch. habe ich ebenfalls

Mit dem Rest kannst auch nix falsch machen.



Simon82  
Simon82
Beiträge: 1.048
Registriert am: 22.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Malsch


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#629 von Rhea of Hell , 15.01.2016 14:11

Zitat von hema2301 im Beitrag #627
Hallo zusammen,
ich lese schon ne ganze Weile bei euch mit und habe mich nun dazu entschieden die A123 auch einmal auszuprobieren. Da sich hier ja die ganzen Spezies rum treiben, denke ich das meine Fragen hier am besten aufgehoben sind!
Zuerst einmal wollte ich euch kurz meine Einkaufsliste vorstellen:
- https://www.fasttech.com/products/1969500
- https://www.fasttech.com/products/3789401
- https://www.akkuteile.de/a123-anr26650m1...-3-3v/a-100702/
- http://www.amazon.de/NiteCore-Digicharge...+ladeger%C3%A4t
- http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf...ts/v4a-0.44-10m
- http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf...cts/v4a-0.60-5m

Wäre das so in Ordnung? Könntet ihr evtl noch was zu Akkuträger, Verdampfer und Ladegerät sagen?

Und noch eine Zusatzfrage:
Sollte man den Nemesis auf Magnete umbauen?

So das war erstmal, vielen Dank schon mal und viele Grüße!


ich würde das Xtar VP2 Ladegerät nehmen habe selbst beide aber der unterschied von 0,5A auf 1A sind 3 Stunden zu 6 Stunden und das nervt beim D2 ganz gewaltig preislich sind die auch in etwa gleich (bei www.austrian-taste.at um 29€ zu haben, Seite ist nur gerade down kann nicht verlinken)


 
Rhea of Hell
Beiträge: 292
Registriert am: 28.07.2015


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#630 von Gonzo62 , 15.01.2016 17:20

Zitat von hema2301 im Beitrag #627
Hallo zusammen,
Wäre das so in Ordnung? Könntet ihr evtl noch was zu Akkuträger, Verdampfer und Ladegerät sagen?
Und noch eine Zusatzfrage:
Sollte man den Nemesis auf Magnete umbauen?




Den Nemesis habe ich auch, er geht ganz gut. In meinem Fall sitzt der Scythe im Hybridmodus drauf mit einer Wicklung um 0,08 Ohm, der Taster wird nicht heiß. Ich hab meinen nicht auf Magnete umgebaut, die Feder verkraftet die Ströme durchaus.

Der asMODus hat offenbar nur 4 Luftlöcher, das kommt mir nicht soooo viel vor. Ein Tröpfler mit solchen Drähten und Leistungen verlangt in der Regel nach mehr Luft - aber das ist natürlich Geschmackssache auch.

Beim Ladegerät kann ich mich Rhea nur anschließen: nimm das VP2, das ist um Klassen besser.

Wenn du bei Zivipf bestellst, dann nimm gleich einen V4A 0,70er und 0,77er auch dazu, kostet ja nicht die Welt und da kannst noch besser ausprobieren was dir gefällt.


Ich kauf jetzt nix mehr. Ganz sicher. Ehrlich.


 
Gonzo62
Beiträge: 734
Registriert am: 16.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Steiermark


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#631 von bucanero , 15.01.2016 21:39

das vp2 habe ich auch... magnet für den nemesis müsste mann sich schnitzen... gibbet nich exra dafür... feder is aber o.k....

draht kriegt mann bei iih-bääh die zehnfache menge für den preis...

der asmodus is scheiße... jedenfalls für vernünftigen draht... der scythe wäre ideal... wurde hier alles aber auch schon erwähnt...


venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.671
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#632 von Simon82 , 15.01.2016 22:19

Der scythe ist mir leider zu teuer. Für das geld würde ich mir nen ad hoc v2.1 kaufen.

mein plan ist den asmodus gleich ma aufbohren und dann mal schauen.



Simon82  
Simon82
Beiträge: 1.048
Registriert am: 22.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Malsch


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#633 von Simon82 , 15.01.2016 22:57

Ganz einfach den golith auf den nemesis den habe ich ja sogar hier aber habe ihn immer 28mm zugeordnet aber der hat 30 ...Problem gelöst



Simon82  
Simon82
Beiträge: 1.048
Registriert am: 22.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Malsch


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#634 von hema2301 , 16.01.2016 16:01

Zitat von Simon82 im Beitrag #632
Der scythe ist mir leider zu teuer. Für das geld würde ich mir nen ad hoc v2.1 kaufen.

mein plan ist den asmodus gleich ma aufbohren und dann mal schauen.




Sehe ich genau so!
Vielen Dank für eure Antworten dann kann ich erstmal beruhigt bestellen. Ich probiere es jetzt erstmal mit dem Asmodus und wenn mir das alles zusagt werde ich wahrscheinlich den ad hoc 2.1 ordern.


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 623
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#635 von hema2301 , 04.02.2016 09:32

Hallo,
habe soweit jetzt mal alles geordert. Habe nochmal 2 kurze Fragen:
1. Irgendwo hatte ich gelesen das die Akkus meistens am Pluspol entgasen und man sie deshalb mit Richtung Plus an Taster einlegen sollte (vorausgesetzt die Entgasungslöcher sind auch dort). Stimmt das so? Oder ist es eigentlich egal wie rum bzw. achtet ihr auf sowas?
2. Habe mir jetzt das Xtar VP2 bestellt, nun stellt sich mir die Frage welche Einstellungen ich für welchen Akkutyp treffen muss.
LiFePo4: 3,2V oder 3,6V? und laden kann ich die ja mit den vollen 1A.
LiIon: 3,6V oder 3,8V? Und mit wie viel A kann ich die höchstens laden?

Ich weiß sind vielleicht blöde Fragen aber möchte hier auf Nummer sicher gehen!

LG


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 623
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#636 von Vapor^Tom , 04.02.2016 13:09

Zitat von hema2301 im Beitrag #635
1. Irgendwo hatte ich gelesen das die Akkus meistens am Pluspol entgasen.... LG


Die Frage kann ich dir beantworten. Ja, das stimmt, weil hier der geringste Widerstand der "Hülle" ist. Hier auf dem Bild zu erkennen.
An Minus hast du immer einen Becher. Dieser wird an Plus mit einer Art Kappe verschlossen.


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.081
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#637 von Gonzo62 , 04.02.2016 13:30

Die Einstellung für LiFePo beim VP2 ist 3.2 Volt (ganz links), die für alle anderen Akkus 3.6 Volt (Mitte). Die LiFePos könntest sogar mit 10 Ampere laden, leider gibt aber das VP2 nur 1 Ampere her. Aufpassen musst beim Einlegen der A123 in das VP2, man vertut sich leicht mit Plus- und Minuspol.


Ich kauf jetzt nix mehr. Ganz sicher. Ehrlich.


 
Gonzo62
Beiträge: 734
Registriert am: 16.12.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Steiermark


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#638 von hema2301 , 04.02.2016 13:46

Okay Danke schon mal, das mit Plus und Minus habe ich auch schon bemerkt steht aber ja ziemlich groß auf der Hülle. Und mit viel Ampere max. kann ich die LiIons laden?


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 623
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#639 von Gelöschtes Mitglied , 04.02.2016 14:58

Kommt auf das Modell an, aber das 1A ist normalerweise kein Problem.
HG2 können 4A, 25R können 4A, 30Q können 3A, HE4 können 4A, VTC4 können 4A, VTC5 können 4A, VTC5A können 6A (alle Angaben ohne Gewähr)
Also bist du mit max möglichen 1A auf der sicheren Seite.
Ich lade meist mit 1A, wenn ich zeit hab mit 0,5A


zuletzt bearbeitet 04.02.2016 14:59 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#640 von hema2301 , 04.02.2016 15:54

Alles klar! So damit wäre alles geklärt, vielen Dank euch. Jetzt muss nur noch der Nemesis kommen dann kann ich loslegen.


Vape On


hema2301  
hema2301
Beiträge: 623
Registriert am: 09.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Karlsruhe


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#641 von Dampfer , 07.04.2016 18:10

Was passiert eigentlich wenn man den LiFePo4 auf 4,2V anstatt wie üblich bis 3,6V aufladen tut.
Ist mir nämlich gerade aus versehen passiert, habe vergessen den Opus Lader umzustellen.
Kann ich den Akku trotzdem noch benutzen.


Gruß & Gut Dampf Dirk


 
Dampfer

Beiträge: 2.708
Registriert am: 15.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#642 von bucanero , 07.04.2016 18:44

joo... is wohl jedem schomma passiert...
sollte nur nicht zur gewohnheit werden...


venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.671
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#643 von Dampfer , 07.04.2016 18:48

Super danke dir bucanero, dann kann ich mit den Akkus ja beruhigt weiter Dampfen.


Gruß & Gut Dampf Dirk


 
Dampfer

Beiträge: 2.708
Registriert am: 15.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: NRW


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#644 von Bastel , 19.06.2016 10:56

Ma ne Frage an die A123 Dampfer: Wieviele Akkus nehmt ihr mit, wenn ihr aus dem Haus geht?

Ich bin im Moment am überlegen, mal ein LiFePo4 Akku auszuprobieren, muss aber jetzt schon zwei 4200 mAh Akkus einpacken, wenn ich über den Tag kommen möchte. Mit den A123 ANR26650M1B müsste ich dann nach Adam Riese schon vier Akkus einpacken. Wenn ich dann noch mit der Leistung raufgehe (was ja der eigentliche Sinn der Aktion wäre) und dementsprechend mehr Liquid verdampfe, sind es schon 6 bis 8 Akkus. Das kommt mir irgendwie komisch vor, und ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die Forums-A123-Dampfer jedesmal so ein Handgepäck rumtragen.

Also wie haltet ihr das?.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 739
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#645 von el taxista , 19.06.2016 11:32

Seine Lordschaft hat keinen Kammerdiener? Die Welt geht langsam aber sicher zugrunde


Base ⅔VG / 6er-N / 1,0 - 1,3Ω SC / 8-9W
Bin ein Dampfer und kein Liquidvernichter


 
el taxista
Beiträge: 535
Registriert am: 01.06.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Steinzeitdampfer


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#646 von Be-Bop , 19.06.2016 12:02

Zitat von Bastel im Beitrag #644
Ma ne Frage an die A123 Dampfer: Wieviele Akkus nehmt ihr mit, wenn ihr aus dem Haus geht?...
....Also wie haltet ihr das?.


Kommt drauf an wie lange man aus dem Haus raus wird
und wie viel man dampft.
Ein 123A = 5-6ml bei 0,3-0,4Ohm (Singlecoil wicklung)
also man könnte sich das ungefähr damit ausrechnen.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#647 von nebelschwarde , 19.06.2016 12:14

bis auf die sicherere chemie habn lifepo für mich keine vorteile
ja die halten mehr amperelast aus ABER muss ich mit 70A dampfen ? nein ich hohl meine leistung über mehr spannung und fahr gut mit li-ion ich muss die amperelast nich ausreizen .z.b dampf ich mit 12,4v auf 1 ohm machen auch nur 12,4A bei 153w und dabei brechen die 3 gestackten auf ca 11,6 v bleibt immer noch gute 135w über reicht mir xd
und das hält locker 25-30ml durch ohne das ich akkus wechseln müsste

die 3,3v der lifepo sind für mich zu wenig auch gestackt xd von der kapazität mal gar nich zu reden
wird ja auch oft behauptet die würden unter last nicht einbrechen wie li-ion , was definitiv auch nich stimmt ich habs schon selbs gesehn wie gestacke lifepo beim feuern von 6,4 auf 4,4 runterbrechen und das bei 0,1 ohm
aber naja jedem nach seinem belieben


TPD is die ZUKUNFT und die ZUKUNFT is SCHLECHT ! ! !


dampfer seit 12.09.2014! geld gespart ? hahaha dank hwv ehr nicht


 
nebelschwarde
Beiträge: 701
Registriert am: 25.12.2014
Geschlecht: männlich


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#648 von Baumbiß Hellschuppe , 19.06.2016 12:39

Na toll, jetzt habt Ihr mich doch angefixt und ich habe soeben bei NKON das XTAR VP2 und zwei 26650er A123 LiFePO4 bestellt. Mein Nitecore Ladegerät geht mir wegen des ständigen Pfeifens eh auf den Zeiger.

Ich betreibe die 26650er im Vapor Giant im Stacking (bei gemütlichen 2,2 Ohm), bisher nutze ich dafür Enerpower (Enercig) TN 26650HP-3200mAh. Gibt es beim Stacking mit LiFePO irgendetwas besonderes zu beachten? Oder sind die fürs Stacking eher nicht geeignet?


Da die Benachrichtigungsfunktion im Forum leider suboptimal ist und ich deshalb nur wenige Themen aboniere, bitte mit @ anschreiben, wenn man mir etwas sagen möchte, danke.


 
Baumbiß Hellschuppe

Beiträge: 947
Registriert am: 03.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Münsterland


RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#649 von Be-Bop , 19.06.2016 12:41

Zitat von nebelschwarde im Beitrag #647
bis auf die sicherere chemie habn lifepo für mich keine vorteile...

das wäre viel zu wenig. Lebensdauer um vielfaches, 4-5x länger,
sind viel leichter im Gewicht,
bis -20C betriebbar, z.B. Normale li-ion Max. bis Null Grad.

p.s.
natürlich sind sie auch für stacking geeignet!


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 19.06.2016 | Top

RE: LiFePo4 - Die alternative bei mechanisch Dampfen

#650 von Bastel , 19.06.2016 13:49

Zitat von nebelschwarde im Beitrag #647
bis auf die sicherere chemie habn lifepo für mich keine vorteile
ja die halten mehr amperelast aus ABER muss ich mit 70A dampfen ? nein ich hohl meine leistung über mehr spannung und fahr gut mit li-ion ich muss die amperelast nich ausreizen .z.b dampf ich mit 12,4v auf 1 ohm machen auch nur 12,4A bei 153w und dabei brechen die 3 gestackten auf ca 11,6 v bleibt immer noch gute 135w über reicht mir xd
und das hält locker 25-30ml durch ohne das ich akkus wechseln müsste


Prinzipiell finde ich das Hochvoltdampfen ja auch angenehmer. Aber ich bin zur Zeit wirklich total in den AdHoc vernarrt, und da geht leider nur eine Batterie rein.


Nur Träumer werden die Sterne erreichen


 
Bastel
Beiträge: 739
Registriert am: 29.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Würzburg


   

Das Max B6 nicht mehr ganz neu aber...
Akkus im Winter

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen