Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend):Bitte Termine für 2016 im Kalender eintragen!!

X

Eine hibbelige Neue aus Wien mit vielen Fragen :)

#1 von Miu , 01.10.2014 14:17



Hallo ihr Lieben :)

Ich bin Miu, Endzwanzigerin und komme aus Wien.

Seit Monaten schleiche ich nun schon um das Thema Dampfen herum, und habe mir nun endlich ein Herz genommen um mich zu Informieren, bevor es nun bald richtig los gehen soll.

Ich rauche mittlerweile schon seit mehr als 10 Jahren (uff, wie die Zeit vergeht ) und in der letzten Zeit, hat mich das ganze Thema nur noch angenervt.
Der Gestank, die gelben Raucherflecken an den Textilien und der Tapete, das "in-der-Kälte-stehen", die Rechtfertigungen und die ewige Sorge, woher bekomme ich meine Zigaretten, wenn wir auf Urlaubsfahrten unterwegs sind. Von den stetig steigenden Preisen mal abgesehen. Und wenn man ganz ehrlich ist.. sooo gesund ist die Sache ja nun auch nicht.

Ich habe dann immer mal wieder mit dem Rauchen aufgehört, und nach dem Wiederanfangen hab ich mich jedesmal wieder über mich selbst geärgert und immer wieder bemerkt, wie schrecklich die Dinger eigentlich schmecken. Andererseits mochte ich immer die plauschige Atmosphäre in den Raucherkammerln, wo man oft das ein oder andere gute Gespräch führen konnte, und mal ein paar Minuten Zeit für sich selber hattte.


Und dann bin ich über das Internet über das Dampfen gestolpert und war gleich fasziniert davon.
Auf der Straße bin ich dann einem Dampfer begegnet, und hab ihn gleich mal ausgefragt. Und nach dem ersten Probezug war ich gleich Feuer und Flamme.. oder wohl eher voll dampfig


In meiner Umgebung wird nur sehr wenig geraucht, und Dampfer gibt es sowieso nicht. Die Hürde war deswegen irgendwie immer da, und ich hab mich nie ganz drüber getraut über den ersten Schritt. Das will ich aber nun definitiv ändern


Ich möchte im Prinzip gleich von 0 auf 100 und mit einem Selbstwickelverdampfer anfangen. Habe lange hin oder her überlegt, ob ich mich zuerst an ein Einsteigerset heran wagen soll, und erst dann auf "richtiges" Gerät umsteigen soll. Aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich diesen Schritt lieber gleich überspringen würde. Und sobald mein erstes Gerät daheim ist, will ich auch nie wieder eine Zigarette in die Hand nehmen - die Dinger will ich definitiv und endgültig hinter mir lassen.

Ich hoffe nun hier Tipps und Tricks, und eine gute Unterstützung zu finden bei meiner ersten Anschaffung


Ich bin nun auf der Suche nach einem passenden Set für mich. Vielleicht könnt ihr mir ja dabei helfen. Wie gesagt, es soll ein Selbstwickelverdampfer werden..

Vorzugsweise aus Edelstahlt MIT Glastank zum Befüllen mit Air Flow Controll. Microcoil Wicklung mit Watte für den Anfang?
Single oder Duocoil ist mir im Prinzip total egal. Der Geschmack muss stimmen, die Dampfentwicklung muss jetzt nicht so super spitzenmässig sein, da ich auch gerne in Räumen und im Auto dampfen würde bei geschlossenem Fenster und ich nicht die ganze Umgebung und anwesende Nichtraucher (von denen ich zu 99,8% umgeben bin) übermässig zunebeln will, hihi Muss auch kein Gerät sein, was sich zum "Tunen" und aufmotzen eignet, wie es viele machen. Ich möchte nur ein funktionierendes, simples Set ohne viel SchiSchi.



Als Verdampferkopf liebäugele ich derzeit mit der Erlkönigin oder dem Kraken. Welchen Akkuträger samt Innenleben etc würdet ihr mir dazu raten? Und welchen Draht in welcher Stärke? Oder habt ihr andere Tipps? Für den Verdampfer alleine möchte ich vorerst nicht über ein Limit von 150€ gehen, bin aber gerne bereit für das ganze Set bzw die Erstanschaffung schon eine höhere Summe auszugeben, solange die Teile eine gute Qualität haben.

Der Akkuträger sollte eher schmall und schlicht sein. Eher elegant als bombastisch.. für zierliche Frauenhände. Aus Edelstahl oder gerne auch in schwarz oder rosa


Lieben Gruß,
Miu


Miu  
Miu
Beiträge: 4
Registriert am: 01.10.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: Wien


RE: Eine hibbelige Neue aus Wien mit vielen Fragen :)

#2 von Mischu , 01.10.2014 14:34

Hallo
hier bei uns Dampfern , und mit uns Dampfern........
Du wirst hier gerne aufgenommen
und auch ausführlich und kompetent bei Fragen und Problemen unterstützt werden.

Du bist jetzt freigeschaltet im Forum zum e-dampfen und kannst in allen Bereichen lesen und dort auch schreiben

In der Schubs-Wiese findest Du einige Threads, die dem Forum am Herzen liegen und wichtig sind .


Für Online und Offline - Shop Listen guckst du dort
Rabatte & SHOP Listen A-Z
Pro und Contra der Shops kannst du dort finden
Shops, pro & contra

Info: Alle Shops die du in der Foren Übersicht findest http://www.dampfertreff.de/, sind keine Empfehlungen des Forums, sondern dienen unseren Usern zum Erfahrungsaustausch oder zur direkten Kontaktanfrage an den Shop.


Um Aromen und Liquid zu testen schaust du dort

Wundertüten
Dort kannst du kostenlos jede Menge Aromen und Liquid-Sorten testen!!!


In dein Profil kannst du dir ein eigenes Avatar hochladen.
Falls du kein brauchbares findest, kannst du in deinem Profil eines aus der Galerie einpflegen.
Schöner ist natürlich etwas persönliches.
Achte aber bitte darauf, daß du mit deinem Avatarbild nicht gegen das Urheberrecht verstösst!



... wir sind die Pioniere, die das Land roden und fruchtbar machen für die nächste Generation

Sein Glück findet man nicht , indem man nur seine eigenen Bedürfnisse befriedigt.



 
Mischu
Supermoderator aD
Beiträge: 25.075
Registriert am: 27.03.2011
Geschlecht: männlich
Ort: NRW
Beschreibung: Blutarm


RE: Eine hibbelige Neue aus Wien mit vielen Fragen :)

#3 von Bjunior , 01.10.2014 14:41

Na, da hat sich ja mal jemand im Vorfeld informiert

Du machst es einem aber gleichzeitig leicht wie auch schwer.... Dein Budget passt, damit bekommst du auf jeden Fall was anständiges bzw. sogar mehr als nur 1 Gerät, aber erstmal eins nach dem anderen.

Du brauchst, wie du bereits sagtest, etwas das funktioniert. Das mit dem Selbstwickeln ist schonmal ein großer Schritt, wenn du es unbedingt willst ist da auch nichts einzuwenden. Aber: hol dir am Anfang am besten noch ein etwas besseres Fertiggerät dazu (Aspire Nautilus mini zB.) falls mal doch etwas schief gehen sollte oder es am Anfang doch nicht so klappt wie erhofft.


Zum Selbstwickler:

Die beiden von dir genannten sind beide super, haben alle ihre Vor- und Nachteile. Beim Kraken sei aus eigener Erfahrung erwähnt dass er nicht gerne liegt da er dann zum auslaufen neigt (was heißt er neigt dazu, er läuft aus). Für unterwegs nur bedingt geeignet.

Den Squape Reloaded von Stattqualm könntest du dir mal anschauen, der kann eig. alles was du dir wünschst. Den Brot und Butter Verdampfer Kayfun Lite ist auch ne Überlegung wert.


Akkuträger:

Da würde ich dir, auch wenn etwas größer, zu einem geregelten raten. Mechanische sind zwar kleiner, hübscher, billiger und es gibt mehr Auswahl, aber dir fehlen alle Schutzmechanismen und du musst immer passend zu deinem Akku wickeln. Mit etwas Erfahrung kanns auch gerne mechanisch sein (es bleibt ja seltenst bei nur einem Gerät, da kommen noch 1-350 dazu^^) Bei den geregelten Akkuträgern die für dich in Frage kommen könnten kenne ich mich aber nicht aus.


Zubehör:

Gescheites Ladegerät, min. 2 Akkus passend zum Akkuträger, Heizdraht in versch. Stärken, Geduld, Watte, Glasfaser und ggf. ESS Sieb, kleine Zange, Pinzette, kleiner Bunsenbrenner, Schraubendreher, Geduld, wenn es der Akkuträger nicht kann: Widerstandsmesser, billiges Bohrerset, ne Rolle Klopapier (wird deinen Aschenbecher ersetzen)

Dann mal viel Erfolg,

Patrick


Strom:: Stingray 26650, Hanamodz DNA 30, 2x 4nine Mod, Nzonic v4, 2x Nemesis, EA-Mod, Panzer, Siegelei 100w, Cherrybomber Mini, Origin, 2xSMPL, Caravella, Paragon, Noisy Cricket, VF Stout

Dampf
Kaifun Lite+, Kruser One #54, BT-XL #344, Russian 91%, Squape-R @ Custom Isolierung, 30mm Taifun, Big Buddha, Orchid v2, Kraken, 2x Taifun GT, Tobh, Nightmare v2, Kennedy, Doge 26650, Monster v3, Kayfun v4, Origen Genesis, Kayfun v5, Velocity


Bjunior  
Bjunior
Beiträge: 442
Registriert am: 08.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Neustadt adW.


RE: Eine hibbelige Neue aus Wien mit vielen Fragen :)

#4 von Miu , 02.10.2014 07:03

Hallo Patrick, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und deine Tipps


Ah, hab ja geschrieben, dass ich schon seit Monaten um das Thema rumschleiche.
Fand bzw finde das Thema "Dampfen" aber so super interessant, dass ich mich stundenlang wie nen Trüffelschweinchen durch diverse Foren und (vorallem) YouTube Videos gewühlt habe. Aber von den "Pro's" hier, bin ich echt noch elendig weit weg *seufz*


Zu deinen Vorschlägen..

Achja, stimmt.. der Squape. Den hab ich ja ganz vergessen. Den hatte ich eh auch schon auf meiner Liste. Manchmal hab ich ein Hirn wie ein Nudelsieb


Hab mir übrigens mal den Aspire Nautilus mini angesehen.. Süß das Teil und kostet jetzt auch nicht so die Welt. Vielleicht hast du recht, und ich sollte mir zur Absicherung so ein Teil noch extra besorgen.. man weiss ja nie.


Kraken.. Ah, siffen im Liegen ist blöd Bin öfters mal unterwegs, und schmeiß alle Sachen in meine überdimensionierte, total chaotische Tasche. Wenn das Teil dann dort drinnen ausläuft.. oh weia. Dann eventuell lieber doch die Erlkönigin. Hab viel über den Squape gelesen, und der soll ja lang nicht so zickig sein wie die Erlkönigin, aber vom Design her, sagt er mir irgendwie nicht so zu. Er ist schon hübsch, und sicher auch praktikabler als vergleichbare Geräte mit Glastanks (die ja anscheinend öfters mal gerne zerbrechen sollen) aber mit dem ganzen Edelstahlzeugs, sieht der mir irgendwie zu Terminatormässig aus Ist irgendwie mehr so ein Männerspielzeug


Obwohl ich letztens in nem Video so etwas gesehen habe. Ich weiss nicht wie die Dinger heissen.. sah jedenfalls aus wie ne Art "Schnullerkette" für den Verdampfer Die hatte das auf ihrem Kragen irgendwie angeclipst, und der hing dann irgendwie runter. Sieht zwar etwas merkwürdig aus, ist aber bestimmt bequem und man muss dann nicht immer unterwegs elendslang in der Tasche kramen.


Akkuträger:
Ah okie.. Danke für den Denkanstoß. Hab mich gestern noch so ein wenig durchgewühlt und bin auf den Pipeline Pro Slim gestoßen. Sagt dir der etwas, und wäre der für zB die Erlkönigin geeignet? Zumindest haben beide ein 510er Gewinde. Nur mit der Wattleistung bin ich ein wenig überfordert.

Watte, Bohrerset, Mini Bunsenburner, Destilliertes Wasser und son Kram hab ich schon daheim. Bei den Heizdrähten war ich mir vorerst unsicher, welchen ich genau nehmen soll, deswegen hab ich mir noch keine besorgt. Den Rest wollte ich dann abgestimmt auf mein zukünftiges Set kaufen, damit ich nicht ein Teil umsonst bei mir rumliegen hab. Auf der Pipeline Website haben die zum Glück passende Akkuladegeräte und Akkustärken dazu geschrieben. Für nen blutigen Anfänger wie mich, echt Gold wert


Vielen lieben Dank jedenfalls, ich hab mich sehr über deine Antwort gefreut ^-^


Lieben Gruß,
Miu


Miu  
Miu
Beiträge: 4
Registriert am: 01.10.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: Wien


RE: Eine hibbelige Neue aus Wien mit vielen Fragen :)

#5 von Bjunior , 02.10.2014 09:12

Zitat von Miu im Beitrag #4
.... sicher auch praktikabler als vergleichbare Geräte mit Glastanks (die ja anscheinend öfters mal gerne zerbrechen sollen) aber mit dem ganzen Edelstahlzeugs......


Das ist beim Kraken und Squape ein riesen Vorteil, denn da liegen die Glastanks innen von einem "Edelstahlkäfig" umgeben. Sollte eig nichts passieren, ich hab zumindest nichts in der Richtung mitbekommen.

Zitat
Obwohl ich letztens in nem Video so etwas gesehen habe. Ich weiss nicht wie die Dinger heissen.. sah jedenfalls aus wie ne Art "Schnullerkette" für den Verdampfer Die hatte das auf ihrem Kragen irgendwie angeclipst, und der hing dann irgendwie runter. Sieht zwar etwas merkwürdig aus, ist aber bestimmt bequem und man muss dann nicht immer unterwegs elendslang in der Tasche kramen.



Du meinst bestimmt ein Lanyard, die Bänder wo auch manche Leute Schlüssel dranhängen. An und für sich eine super Idee, gehört aber ne ganze Ecke Selbstbewusstsein dazu sich sowas umzuhängen

Zitat
.... bin auf den Pipeline Pro Slim gestoßen. Sagt dir der etwas, und wäre der für zB die Erlkönigin geeignet? Zumindest haben beide ein 510er Gewinde. Nur mit der Wattleistung bin ich ein wenig überfordert.



Der Pipeline slim soll ein ganz gutes Gerät sein, hat den sogenannten Dicodes Chipsatz verbaut, also die Elektronik welche die Leistung regelt. 510er Gewinde stimmt, das passt, allerdings hat er einen Durchmesser von 18mm, die Verdampfer die für dich in Frage kommen meist 22mm. Funktioniert, sieht allerdings aus wie gewollt und nicht gekonnt
Die normale Pipeline Pro hätte wiederum 22mm, das harmoniert dann.

Die Leistung ist eig ganz einfach zu verstehen. Eine 100 Watt Birne leuchtet heller als eine 60 Watt Birne, demnach dampft und Flasht es bei 20 Watt auch mehr als bei 10 Watt. Für Tankverdampfer sind in der Regel 20 Watt mehr als genug, mehr ist natürlich immer besser, aber nicht notwendig.

Du hast bei VW Geräten (Variable Watt) ein gewisses Fenster in dem du dich mit dem Widerstand bewegen darfst, beim Pipeline zB. 0,4 bis 3 Ohm. Das ist ein riesen großes Fenster. Alles was du dazwischen wickelst wird funktionieren und auch (fast) gleich performen. Du stellst einmal die gewünschte Leistung (Watt) ein und er errechnet dir dann je nach Widerstand (Ohm) wieviel Spannung (Volt) er braucht um dir das Dampfvergnügen zu bereiten welches du dir erwünschst. Also kannst du beim Wickeln gerne mal ein oder zwei Windungen zu viel oder zu wenig machen, der Akkuträger regelt das schon.

Zitat
Bei den Heizdrähten war ich mir vorerst unsicher, welchen ich genau nehmen soll, deswegen hab ich mir noch keine besorgt.



Pack dir mal 0.2er, 0.3er, 0.35er und 0.4er mit ein, etwas Flach Kanthal darfs auch gerne sein. Da wird sich mit der Zeit einiges ansammeln, kost ja auch nicht wirklich was das Zeug.


Patrick


Strom:: Stingray 26650, Hanamodz DNA 30, 2x 4nine Mod, Nzonic v4, 2x Nemesis, EA-Mod, Panzer, Siegelei 100w, Cherrybomber Mini, Origin, 2xSMPL, Caravella, Paragon, Noisy Cricket, VF Stout

Dampf
Kaifun Lite+, Kruser One #54, BT-XL #344, Russian 91%, Squape-R @ Custom Isolierung, 30mm Taifun, Big Buddha, Orchid v2, Kraken, 2x Taifun GT, Tobh, Nightmare v2, Kennedy, Doge 26650, Monster v3, Kayfun v4, Origen Genesis, Kayfun v5, Velocity


Bjunior  
Bjunior
Beiträge: 442
Registriert am: 08.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Neustadt adW.


   

Neuer Dampfer aus Minden
Ein Hallo an alle Dampfer aus Meerbusch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen