Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Provari V3 - warum AW Akkus?

#1 von mixit , 01.11.2014 16:58

Hallo,

bin jetzt stolzer Besitzer eines Provari P3 AT's - erste Erfahrung ist sehr positiv ubrigens, tolles Teil. Meine Frage dazu: in der Betriebsanleitung von Provape ist ausdrücklich erwähnt, dass man NUR (!) AW Akkus für den P3 verwenden soll. Auf Anfrage bei hisvape, wo ich das Gerät erworben habe, wurde ebenfalls zu AW Akkus geraten. Nun weiß ich durchaus, dass AW Akkus einen sehr guten Ruf in Dampferkreisen haben. Allerdings kosten diese bald das 3fache verglichen mit z.B. Samsung Zellen, die sicherlich auch nicht schlecht sind (nutze derzeit die INR 18650 25R). Warum also unbedingt ein AW Akku? Ist Preis/Leistung so viel besser?



 
mixit
Beiträge: 497
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Segeberg

zuletzt bearbeitet 01.11.2014 | Top

RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#2 von Vapor^Tom , 01.11.2014 17:14

Für mich (rein spekulativ) ist das ne Marketing-Kiste

1. Werden durch den Verkauf der AW Akkus weitere Umsätze generiert
2. Provape muß nur einen Akutyp für das Gerät testen
3. Ähnlich wie beim Motoren-Öl beim Auto kauft man lieber teuer und ohne Aufwand (VW etc.), als billig bei der Quelle.
4. Wenn man sich im Garantiefall "verplappert", gehts schnell zu lasten des Kunden.

wie gesagt, rein spekulativ....
der 25R dürfte dem AW18650 überlegen sein ;)


Gruß
Tom

"Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr." (Laotse)


 
Vapor^Tom
Beiträge: 14.010
Registriert am: 04.01.2012
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 01.11.2014 | Top

RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#3 von mixit , 01.11.2014 17:15

Zitat von Vapor^Tom im Beitrag #2
Für mich (rein spekulativ) ist das ne Marketing-Kiste

1. Werden durch den Verkauf der AW Akkus weitere Umsätze generiert
2. Provape muß nur einen Akutyp für das Gerät testen
3. Ähnlich wie beim Motoren-Öl beim Auto kauft man lieber teuer und ohne Aufwand (VW etc.), als billig bei der Quelle.
4. Wenn man sich im Garantiefall "verplappert", gehts schnell zu lasten des Kunden.

wie gesagt, rein spekulativ....
der 25R dürfte dem AW18650 überlegen sein ;)

Sowas in der Richtung habe ich auch vermutet... Danke!



zara77 hat das geliked!
 
mixit
Beiträge: 497
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Segeberg


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#4 von mijust , 01.11.2014 17:22

Das ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit der Provari1
damals war es sehr schwer Akkus mit Nuppel zu bekommen, die auch noch was taugten.
Einige haben dann mit Trustfire und ähnliche ungeeignete Akkus experimentiert.
Worauf sich Provape gezwungen sah Akkus zu empfehlen und das wurden eben die AW.
Zu damaliger Zeit das beste was es gab.


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#5 von oreg2 , 01.11.2014 17:23

Die 18350er AW IMRs sind definitiv zu empfehlen für den P3,die 18490AW IMR sind auch noch gute Zellen
aber in der 18650er gibt es schon deutlich leistungsfähigere und günstigere Zellen.

Seit 2 Jahren nutze ich täglich die 18350er und 18490er AW IMRs ,die funktionieren immer noch so gut wie am ersten Tag und brechen unter Last wenig ein.
Die hohen Preise der AWs machen die Shops,ich habe meine AWs direkt beim Hersteller (Andrew Wan) gekauft:
18350er=7,5 Dollar
18490er=8,5 Dollar.


 
oreg2
Beiträge: 3.372
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 01.11.2014 | Top

RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#6 von welanda , 01.11.2014 23:33

die 18490 kosten bei akkuteile.de nur 5,29 €.





Heute hab ich wieder was für Bauch, Beine, Po gemacht - Pfannkuchen mit Nutella


 
welanda
Beiträge: 2.453
Registriert am: 15.04.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Castrop-Rauxel
Beschreibung: HAUSDRACHEN


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#7 von funkyruebe , 01.11.2014 23:43

Zitat von welanda im Beitrag #6
die 18490 kosten bei akkuteile.de nur 5,29 €.

bei mir steht 12,90€


 
funkyruebe
Beiträge: 8.903
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#8 von ajax , 02.11.2014 00:13

Für 5,29€ gibt es Efest aber keine AW.
https://www.akkuteile.de/efest-imr-18490...eoeht/a-100450/


 
ajax
Beiträge: 2.673
Registriert am: 12.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg
Beschreibung: Asi mit Niwoh


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#9 von oreg2 , 02.11.2014 14:02

Die AWs kann man günstig im CPF Marketplace bestellen,die Quelle ist vertrauenswürdig (Originalzellen und keine Klone),ich habe schon mehrfach dort bestellt.
Jedoch ist der günstige Versand (ich glaube 5 Dollar für bis zu 6 Akkus,jeder weitere +50 Cent) nur noch aus Sichhereiutsgründen über den Seeweg möglich und dauert dann gerne mal 8 Wochen.
Wer gut Englisch kann und etwas Geduld hat,kommt so günstig an die guten 18350er und 18490er AW IMRs:http://www.cpfmarketplace.com/mp/showthr...hread-*Part-12*


 
oreg2
Beiträge: 3.372
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 | Top

RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#10 von T-ampfer , 02.11.2014 15:39

Soweit ich weiß verschickt AW nicht mehr nach Deutschland direkt.

Vor einem halben Jahr habe ich jedenfalls eine Absage von ihm bekommen.


german vaper


 
T-ampfer
Beiträge: 1.855
Registriert am: 13.12.2011


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#11 von oreg2 , 02.11.2014 16:09

18350 AW IMR=6,95€,18490 AW IMR=8,45€ in den Niederlanden:http://eu.nkon.nl/rechargeable/l.html


 
oreg2
Beiträge: 3.372
Registriert am: 30.12.2011
Geschlecht: männlich


RE: Provari V3 - warum AW Akkus?

#12 von Tartaruga , 11.12.2014 19:30

Hallo Liebe Dampfer, ich hoffe es ist in Ordnung das ich diese Frage hier stelle.

ich habe vor mir einen Provari V3 zu kaufen. Welcher Akkus ist momentan der beste für den Provari V3 ?
Kann ich den PANASONIC NCR18650BE 3.7V / 3400 mAh verwenden ? Bräuchte ich dann ein spezieles Ladegerät ? Falls ja welches könnt ihr mir empfehlen ?
Im Besitz habe ich den XTAR WP2.


 
Tartaruga
Beiträge: 19
Registriert am: 02.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Stuttgart


   

welche akkus sind die richtigen für mich
Gefährliche Kombination: Akkus und Schlüsselbund/Kleingeld




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen