Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Fragen zur Eleaf iKiss

#1 von Weichraucher , 28.11.2014 10:28

Hallo..

die Schwester meiner Freundin möchte wohl jetzt auch aufs dampfen umsteigen - kann aber mit meinen
Geräten (eher was für kräftige Männerhände ) nicht viel anfangen.
Sie stellt sich ein Dampfgerät vor, welches kaum grösser als eine Pyro sein sollte, leicht bedienbar,
und natürlich ordentlich Dampf und Geschmack erzeugen soll.

Nun bin ich bei meinen Recherchen auf die iKiss von Eleaf gestossen.
Die Videos auf youtube machen auf mich einen sehr guten Eindruck, was Dampfentwicklung und Handhabung betrifft.

Interessant finde ich vor allem, dass das Teil wohl einen 510er Anschluss hat (?) und somit auch die
alten 510er Verdampfer draufpassen.

Des weiteren wurde in einem Video gezeigt, dass eine Spannung von 3.9 Volt gemessen wurde, welche beim
dampfen auf 3,5 volt einbricht. Das steht aber im Gegensatz zu der Beschreibung, in der von einem getakteten
3,3 V Akku die Rede ist.

Was ist jetzt richtig? Habt Ihr Erfahrung mit diesem Gerät? Berichtet mal

Grüsse
Weichraucher


Hab,s geschafft!!! Seit 11/2011 Nichtraucher

Haupt-Hardware: KayFun3.1-->VamoV6 - KayFun3.1-->IStick50W - KayFunLite-->Lavatube KayFunMini-->SpinnerII - eGrip mit RBA
KayFun,s = alles Clones ;)

Um ein korrektes Mitglied in einer Schafherde zu werden, muss man vor allem ein Schaf sein
(Albert Einstein)


 
Weichraucher
Beiträge: 1.079
Registriert am: 27.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Neustadt in Holstein


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#2 von heimchen , 28.11.2014 11:11

Zitat von Weichraucher im Beitrag #1
Hallo..

die Schwester meiner Freundin möchte wohl jetzt auch aufs dampfen umsteigen - kann aber mit meinen
Geräten (eher was für kräftige Männerhände ) nicht viel anfangen.
Sie stellt sich ein Dampfgerät vor, welches kaum grösser als eine Pyro sein sollte, leicht bedienbar,
und natürlich ordentlich Dampf und Geschmack erzeugen soll.

Nun bin ich bei meinen Recherchen auf die iKiss von Eleaf gestossen.
Die Videos auf youtube machen auf mich einen sehr guten Eindruck, was Dampfentwicklung und Handhabung betrifft.

Interessant finde ich vor allem, dass das Teil wohl einen 510er Anschluss hat (?) und somit auch die
alten 510er Verdampfer draufpassen.

Des weiteren wurde in einem Video gezeigt, dass eine Spannung von 3.9 Volt gemessen wurde, welche beim
dampfen auf 3,5 volt einbricht. Das steht aber im Gegensatz zu der Beschreibung, in der von einem getakteten
3,3 V Akku die Rede ist.

Was ist jetzt richtig? Habt Ihr Erfahrung mit diesem Gerät? Berichtet mal

Grüsse
Weichraucher



Die Ausgangsspannung ist 3,3 V. Bedeutet, dass er auch länger hält wie andere Akkus mit 3,7 oder mehr. Der Flasch leidet bissi darunter, braucht also höheren Nik. Es gibt sie aber in 2 Varianten mit Knopp (da kommt natürlich mehr) oder Automatik akku, da muss man evtl. kräftiger ziehen.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.564
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#3 von susiebond , 30.11.2014 16:54

Hi, ich möchte Verdampfer für meine iKiss nachkaufen, was kann ich denn da nehmen? Nur die Verdampfer von eLeaf oder passen auch andere? Habe bei der Suche nicht viel dazu gefunden, nur, was hier weiter oben stand, daß auch "alte 510er Verdampfer" draufpassen. Was habe ich darunter zu verstehen?
Hülfeee, bin immer noch der Totalnoob :D



 
susiebond
Beiträge: 11
Registriert am: 10.11.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#4 von heimchen , 30.11.2014 16:57

Ich würde keine weder neue noch alte 510er Verdampfer nehmen, das mal als Erstes

Die Verdampfer für die iKiss sind diese hier
http://www.e-smokey24.de/Zigaretten-Elea...Kopf::1574.html


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.564
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#5 von mixit , 30.11.2014 17:22

Ich wollte meiner Nachbarin eine iKiss zum Umstieg schenken und die Version mit Feuerknopf gekauft. Hab sie erstmal ausprobiert und war sehr enttäuscht.
1. wie hier zu lesen, trotz 12er Nikotin kaum Flash. Dürfte einem starken Raucher kaum genügen.
2. fing ruck zuck an zu kokeln. Hab nach Erstbefüllung 10 Minuten gewartet, daran kann es nicht liegen.
hat jemand einen Tipp woran es liegt? Oder gibt es eine bessere, kleine Lösung für Einsteiger? Was ist mit Kanger EMUS, ist das eine vergleichbare Größe? Oder ist die Joyetech eRoll C besser?



 
mixit
Beiträge: 499
Registriert am: 31.08.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Segeberg


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#6 von susiebond , 30.11.2014 17:40

1. Zu Heimchen:
Warum würdest Du keine anderen Verdampfer nehmen, funktioniert das nicht gut?
2. Zu mixit:
Der Verdampfer von der iKiss ist in der Tat sehr schnell dahin, ist mir auch aufgefallen. Dafür ist er aber auch wesentlich billiger als der für zB die eRoll. Ich finde die eRoll bei der Performance beim Ziehen besser als die iKiss, es ist aber auch eine Gewöhnungssache. Die iKiss muß man etwas anders ansaugen, langsamer und mehr, hab ich den Eindruck. Bin auch erst seit einigen Wochen beim E-Zigis-dampfen.

Ich werde auf jeden Fall beide (eRoll und iKiss) weiterhin benutzen, insgesamt gefallen sie mir sehr gut. Die eRoll vielleicht etwas besser ;)



 
susiebond
Beiträge: 11
Registriert am: 10.11.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#7 von heimchen , 30.11.2014 18:00

Zitat von susiebond im Beitrag #6
1. Zu Heimchen:
Warum würdest Du keine anderen Verdampfer nehmen, funktioniert das nicht gut?
ich weiss gar nicht, wer mit der Idee kam, von wegen andere VD. Auch wenn der iKiss Akku ein normales 510er Gewinde hat, bedeutet das noch lange nicht, dass alle Verdampfer mit 510er Gewinde damit laufen, der Akku hat ja auch nur eine Ausgangsspannung von 3,3 im Vergleich zu den üblichen Egos/eRolls, die 3,7 ziehen.



Zitat von mixit im Beitrag #5
Ich wollte meiner Nachbarin eine iKiss zum Umstieg schenken und die Version mit Feuerknopf gekauft. Hab sie erstmal ausprobiert und war sehr enttäuscht.
1. wie hier zu lesen, trotz 12er Nikotin kaum Flash. Dürfte einem starken Raucher kaum genügen.
so kleine Geräte, besonders mit 3,3 Ausgangsleistung brauchen mehr Nikotin, sogar bei der eRoll (die ja mit 3,7 feuert) musste ich damals von 12 auf 15 rauf und für einen starken Raucher empfehle ich bei so einem kleinen Gerät eh 18er
2. fing ruck zuck an zu kokeln. Hab nach Erstbefüllung 10 Minuten gewartet, daran kann es nicht liegen.
hat jemand einen Tipp woran es liegt? Oder gibt es eine bessere, kleine Lösung für Einsteiger? Was ist mit Kanger EMUS, ist das eine vergleichbare Größe? Oder ist die Joyetech eRoll C besser?
hatte ich bisher noch nie, kann als nur mutmassen:
klingt nach Kontaktproblemen zwischen Tank und VD (Base?), alles nochmals auseinander schrauben und wieder reinschrauben


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.564
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#8 von Verena_ , 30.11.2014 18:17

Es könnte auch am Liquid liegen, wenns kokelt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie bei 50/50 eher kokelt als bei Traditionale 65/35 oder sogar 70/30.
Ich enpfinde den Flash z. B. Mit 11er als zu stark, 9er geht aber habe am liebsten 6er. Aber da gehen eben auch die Geschmäcker auseinander. Ich bin nicht so scharf auf einen extremen Flash.


Es gibt in der Welt selten ein schöneres Übermaß als das der Dankbarkeit.
Jean de la Bruyere (1645-1696)


 
Verena_
Beiträge: 3.590
Registriert am: 28.04.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Schwabenland

zuletzt bearbeitet 30.11.2014 | Top

RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#9 von heimchen , 30.11.2014 19:03

Zitat von Verena_ im Beitrag #8
Es könnte auch am Liquid liegen, wenns kokelt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie bei 50/50 eher kokelt als bei Traditionale 65/35 oder sogar 70/30.
Ich enpfinde den Flash z. B. Mit 11er als zu stark, 9er geht aber habe am liebsten 6er. Aber da gehen eben auch die Geschmäcker auseinander. Ich bin nicht so scharf auf einen extremen Flash.

Ich habe über 70% VG (wenn nicht 80) da kokelt nix.. Aber ich dampfe auch nur Tabakliquids, nix Süsses, Fruchtiges oder Sonstiges...

Und @mixit berichtet, dass es sofort kokelt, also auch bei ganz neuem VD...


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.564
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Fragen zur Eleaf iKiss

#10 von susiebond , 30.11.2014 20:47

Mit der Nomenklatura kenne ich mich noch nicht so gut aus... Ich weiß nur, daß ich in iKiss und eRoll die gleichen Liquids gedampft habe, Produkte von Dampfplanet und Culami, fertige Liquids mit Tabak, Amaretto und auch Minzsorten. Bei der iKiss hat der Verdampfer etwa eine Woche gehalten, bei der eRoll gut zwei Wochen. Habe die eRoll auch unterwegs benutzt, also etwa 30% öfter als die iKiss im vergleichbaren Zeitraum. Der Verdampfer von der iKiss hat keine Fusseln mehr, nur noch verkokelte Enden und riecht auch sehr intensiv nach Kokel.
Von Elektrik verstehe ich auch so gut wie nichts. Ich bastel aber gern ;) Ich nehme an, dass der iKiss-Akku zu schwach ist für Verdampfer von Produkten, deren Akkus stärker sind?

Vielen Dank für Deine Antworten schon mal :)



 
susiebond
Beiträge: 11
Registriert am: 10.11.2014
Geschlecht: weiblich


   

Erstausstattung Selbstwickler u. Akkuträger

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen