Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

E-mail an Efest

#1 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 11:22

Wollte mal etwas Dampf ablassen, wegen meinem Ärger über die gekauften Efest-Fake Akkus!


Hallo!
i would like to now which silly ***hust*** has the idea to sell such fakes like the Efest 26650 3500 and co.
this is really dangerous to write 32/64A when the reallity is 6A. i wanted to use this expensive Akkus with a low recistence to vape.
Whats up if the akku explode?
i want to have my money back for my 6 akkus i have bought, or i give this to my lawyer.


Ob Du mit so einer Wortwahl wesentlich weiter kommst ist fraglich... hier Forum aber bitte nicht.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 02.12.2014 | Top

RE: E-mail an Efest

#2 von LowIQ , 02.12.2014 11:29

Love your wording, not sure if it serves it's purpose, somehow, but letting off steam we love.....any reason why you want to expose your lawyer to those Akkus? Any grievances there?

No offence meant....!



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 02.12.2014 | Top

RE: E-mail an Efest

#3 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2014 11:32

Wie kommt ihr eigentlich auf 6A?

Das waren mal MNKE mit 15A lt. Datenblatt und solider Leistung bis 20A - ham die schon wieder die Zellen getauscht?



RE: E-mail an Efest

#4 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 11:34

Ok, sorry! War ziemlich wütend.
Weil Efest selbst nachträglich empfohlen hat nur Wicklungen höher als 0,8 Ohm zu nutzen.
Das wären ungefähr 6A....


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#5 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 11:38

Zitat von LowIQ im Beitrag #2
Love your wording, not sure if it serves it's purpose, somehow, but letting off steam we love.....any reason why you want to expose your lawyer to those Akkus? Any grievances there?

No offence meant....!


War ja nicht ernst gemeint. Eine blöde Idee...


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#6 von Gelöschtes Mitglied , 02.12.2014 11:45

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #4
Ok, sorry! War ziemlich wütend.
Weil Efest selbst nachträglich empfohlen hat nur Wicklungen höher als 0,8 Ohm zu nutzen.
Das wären ungefähr 6A....


Lol, die bei Efest reden echt nur dummen Mist daher, wenn die den Mund aufmachen.

(Die gute Becky hat neulich auch die Story vom Pferd erzählt warum es keine VTC4 mehr sind)

Wenn sich die Zellen ned geändert habern würde ich weiterhin bis 20A nutzen. Es gibt derzeit dummerweise auch nix wirklich besseres als diese umgelabelten "MNKE" 3500mAh.



RE: E-mail an Efest

#7 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 11:52

Ja darum hab ich sie auch trotzdem gekauft, weils noch nix besseres gibt. Hätte lieber gleich die MNKE nehmen sollen.
Und ich nutze sie eh trotzdem auch für 0,3 Ohm Wicklungen.
Sich nach dem Kauf drüber zu beschweren wenn man es eh wusste, macht nicht gerade viel sinn, aber die sollen das ruhig oft zu hören bekommen,
wobei der "Bearbeiter" der e-mail höchstwahrscheinlich nix dafür kann. Und Straftat is es sowieso keine, aber egal....


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#8 von Nighthawk , 02.12.2014 12:34

Das wird bei Effest wohl locker in den hohlen Baum gehen. Wenn sie solche Mails überhaupt zur Kenntnis nehmen.


I like Originals ... no bullshit.


 
Nighthawk
Beiträge: 4.745
Registriert am: 05.12.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Duisburg


RE: E-mail an Efest

#9 von BB , 02.12.2014 12:51

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #1
Wollte mal etwas Dampf ablassen, wegen meinem Ärger über die gekauften Efest-Fake Akkus!



Den Ärger Luft machen ist ja gut und schön, aber wie wäre es denn wenn Du mal neutral die Fakten schilderst die Dich stören?
Die Kurven die ich gefunden habe, da war der Akku schon gut für 30A (cpf vom 09-27-2014).
Und das Efest Dauer und Pulsbelastung gerne mal verwechselt, und auch so gerne mal unsinn erzählt ist schon recht lange bekannt. Ob die Grade A Zellen verwenden ist für mich auch sehr zweifelhaft.
Die einzige Firma von der ich relabelte Zellen wirklich kaufen würde ist AW, evt. Keeppower, aber bei allen anderen nein.

Wenn das wirklich Manganese-Zellen sind werden die schon nicht explodieren.

mfg


 
BB
Beiträge: 324
Registriert am: 09.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#10 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 15:50

Mich stört am meisten das sie als "Extremsubohm" Akkus verkauft werden und dann aber ans Tageslicht kommt das sie in Wirklichkeit umgelabelte MNKE sind,
die nur 15A konstant liefern können, Efest aber 32/64A draufdruckt. Wenn sie tatsächlich eh gut für 30A sind, dann ist es eh in Ordnung.
Ich habe da aber bei Moutainprophet etwas anderes gelesen.
Genau wie bei den 18650ern die anfangs umgelabelte Konion waren, aber als ich sie kaufte es nicht mehr waren wie man am anderen Pluspol erkennen kann.
Werden aber trotzdem mit genau den selben Werten angeboten.

P.S.:
Das die E-mail an Efest unnötig und blödsinnig war ist mir schon klar.


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#11 von BB , 02.12.2014 18:21

Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #10
Mich stört am meisten das sie als "Extremsubohm" Akkus verkauft werden und dann aber ans Tageslicht kommt das sie in Wirklichkeit umgelabelte MNKE sind,
die nur 15A konstant liefern können, Efest aber 32/64A draufdruckt. Wenn sie tatsächlich eh gut für 30A sind, dann ist es eh in Ordnung.



Vernünftige Kurven zu dem Akku hab ich leider nicht gefunden, dann könnte man etwas mehr sagen, aber eben auch nur für die 1-2 getesteten. Da Chinaware recht hohe Streuungen hat ist das leider nicht immer sehr aussagekräftig.

Das der Zellenhersteller die mit 15A bewertet, der nächste Veredler mit 30A ist nicht so ungewöhnlich, und eigentlich auch nichts schlimmes. Eine Möglichkeit ist das die Zelle z.B. bei der UL Zertifizierung unterbewertet wird, der korrekte Deutsche wird dann natürlich sagen das man die Zelle auch nur bis zur den getesteten Werten bewerben darf, andere Nationalitäten(auf deren Marktplatz wir uns begeben) sehen das nicht immer so eng. Oft läuft das so das der Zellenhersteller sagt das ist eine 3C-Zelle, der Zwischenhändler diese UL-Zertifizieren lässt, dann z.B. als 2C-Zelle, der nächste in der Kette, eben Firmen wie Efest oder Keepower kann sich dann aussuchen was er der Zelle zugestehen möchte, natürlich unter der Vorgabe das die für 3C dann eben nicht UL-gelistet ist.

Efest lügt ja nicht nur bei Zellen, auch bei Ladern, besonders lustig fand ich das die Ihre Scheisslader die mit 4,30V(mit großer Serienstreuung) geladen haben schöngeredet haben mit dem Argument: Der Kunde möchte die Zellen eben sehr voll laden. Spätestens da war Efest für mich gestorben.

mfg


 
BB
Beiträge: 324
Registriert am: 09.11.2014
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#12 von sir dampf-a-lot , 02.12.2014 18:34

Zitat von BB im Beitrag #11
Zitat von sir dampf-a-lot im Beitrag #10
Mich stört am meisten das sie als "Extremsubohm" Akkus verkauft werden und dann aber ans Tageslicht kommt das sie in Wirklichkeit umgelabelte MNKE sind,
die nur 15A konstant liefern können, Efest aber 32/64A draufdruckt. Wenn sie tatsächlich eh gut für 30A sind, dann ist es eh in Ordnung.



Vernünftige Kurven zu dem Akku hab ich leider nicht gefunden, dann könnte man etwas mehr sagen, aber eben auch nur für die 1-2 getesteten. Da Chinaware recht hohe Streuungen hat ist das leider nicht immer sehr aussagekräftig.

Das der Zellenhersteller die mit 15A bewertet, der nächste Veredler mit 30A ist nicht so ungewöhnlich, und eigentlich auch nichts schlimmes. Eine Möglichkeit ist das die Zelle z.B. bei der UL Zertifizierung unterbewertet wird, der korrekte Deutsche wird dann natürlich sagen das man die Zelle auch nur bis zur den getesteten Werten bewerben darf, andere Nationalitäten(auf deren Marktplatz wir uns begeben) sehen das nicht immer so eng. Oft läuft das so das der Zellenhersteller sagt das ist eine 3C-Zelle, der Zwischenhändler diese UL-Zertifizieren lässt, dann z.B. als 2C-Zelle, der nächste in der Kette, eben Firmen wie Efest oder Keepower kann sich dann aussuchen was er der Zelle zugestehen möchte, natürlich unter der Vorgabe das die für 3C dann eben nicht UL-gelistet ist.

Efest lügt ja nicht nur bei Zellen, auch bei Ladern, besonders lustig fand ich das die Ihre Scheisslader die mit 4,30V(mit großer Serienstreuung) geladen haben schöngeredet haben mit dem Argument: Der Kunde möchte die Zellen eben sehr voll laden. Spätestens da war Efest für mich gestorben.

mfg






Ja, genau darüber hab ich mich nun wieder die letzten 2 Stunden furchbar geärgert. Ich habe mir nämlich genau diesen "Dreckslader" ein Monat bevor die neue Version kam
gekauft und gerade eben mal genau nachgemessen und recherschiert wie schlimm das nun wirklich ist.
Bei mir kommen die Zellen im Durchschnitt mit 4,2 Volt heraus, manche aber auch mit weniger z.b. 4,18 und ein Akku sogar immer mit 4,24.
Dass heisst das dieser dann kurzzeitig min. 4,29 V abbekommen hat, das ist deutlich überladen und wird sich auf die Lebensdauer auswirken!
Aber 90% von meinen Konions und Panasonics haben direkt nach dem Laden ziemlich genau 4,2 Volt. Und das wäre gerade noch in der Toleranz von 4,2 +/-0,05 (wärend dem Laden).
Habe das mehrmals überprüft...


HARDCORE HWV´ler und bekennender Geniusaholic


 
sir dampf-a-lot
Beiträge: 1.439
Registriert am: 03.11.2013
Geschlecht: männlich


RE: E-mail an Efest

#13 von BB , 02.12.2014 18:47

[/quote]
Ja, genau darüber hab ich mich nun wieder die letzten 2 Stunden furchbar geärgert. Ich habe mir nämlich genau diesen "Dreckslader" ein Monat bevor die neue Version kam
gekauft und gerade eben mal genau nachgemessen und recherschiert wie schlimm das nun wirklich ist.
Bei mir kommen die Zellen im Durchschnitt mit 4,2 Volt heraus, manche aber auch mit weniger z.b. 4,18 und ein Akku sogar immer mit 4,24.
Dass heisst das dieser dann kurzzeitig min. 4,29 V abbekommen hat, das ist deutlich überladen und wird sich auf die Lebensdauer auswirken![/quote]

Jein, messen musst Du das während des Ladens, der Abschaltstrom spielt da auch eine Rolle.
Wenn die mit ~4,3V geladen werden wird die Kapazität kaum leiden, der innenwiderstand wird sich allerdings sehr schnell vergrößern, durchaus verdoppeln, ob das schlimm ist hängt von der Anwendung ab, beim dampfen eher eine hochstromanwendung ist das schlimmer als Kapazitätsverlust.

mfg


 
BB
Beiträge: 324
Registriert am: 09.11.2014
Geschlecht: männlich


   

IMR oder ICR bei Innokin Akkuträgern?
Frage zu Kombatibilität von Ladegeräten - Emus/ego 650 mah

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen