Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

EU-Kommissar:Verbot “e-Zigaretten? / Recreational nicotine may become available only on the black market

#1 von channi , 12.10.2010 20:04

EU will 2011 Nikotin-Kaugummis und E-Zigaretten verbieten.

Quelle: http://www.staat.de/2010/10/12/eu-will-n...tten-verbieten/


LG channi
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...

Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.551
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 12.10.2010 | Top

RE: EU-Kommissar hat sich für das Verbot “elektronischer Zigaretten” ausgesprochen

#2 von pixel , 12.10.2010 21:41

Immerhin hat er erkannt, dass auch in den Kaugummis Nikotin ist. Johnson&Johnson wird ihm was erzählen. Das würde ich nicht ernst nehmen.


pixel  
pixel
Beiträge: 77
Registriert am: 21.09.2010


RE: EU-Kommissar hat sich für das Verbot “elektronischer Zigaretten” ausgesprochen

#3 von Reinhold , 12.10.2010 21:58

Dann muss man erst die Zigaretten verbieten, da ist viel Nikotin drin und sie werden in Massen konsumiert, aber da wird nichts gemacht, man braucht die Wuchersteuern, alles Quatsch was die wollen


Liebe Grüsse, Reinhold____o0o___‹(•¿•)›___o0o____ will hier nur spielen

Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich bei Bedarf dumm stellen kann, was umgekehrt schon problematischer wird.


 
Reinhold
Bilder Upload
Beiträge: 5.923
Registriert am: 05.06.2010
Geschlecht: männlich
Ort: genau dort, oder wars hier?


RE: EU-Kommissar hat sich für das Verbot “elektronischer Zigaretten” ausgesprochen

#4 von Lapadia , 12.10.2010 22:34

Ich vermute ja, das eher die Zigarettenindustrie dahinter steckt die e-Zigis zu verbieten. Ich denke wir können uns garnicht vorstellen, was die für eine Macht haben.

Trotzdem heißt die Devise erstmal abwarten, denn entschieden ist ja noch gar nichts.


Gruß, Lapi.


 
Lapadia
Beiträge: 516
Registriert am: 19.09.2010
Geschlecht: männlich
Ort: 47574 Goch


Recreational nicotine may become available only on the black market

#5 von channi , 12.10.2010 23:52

Plans to hand all nicotine sales rights to pharmaceutical companies are moving along. There are now proposals from the European Union and the World Health Organisation to bring nicotine which hasn't been medicalised under tobacco control regulations. Alongside this move, new end game strategies from tobacco control on removing it from tobacco products have been announced.

That may mean outright bans or usage restrictions, trading restrictions, border quotas, internet sales bans, advertising bans, postal bans, extortionate taxes etc.

If tobacco control are given jurisdiction over all non medical nicotine there is good reason to believe they will close commercial markets and make recreational nicotine sales illegal. I suspect the most harm will be for recreational nicotine traders and people who don't have access to low cost black market supplies.


The EU is carrying out an impact assessment on the Tobacco Products Directive alongside the consultation - http://www.rand.org/randeurope/research/...-directive.html

There is no evidence of consultation, risk assessment or impact assessment from the WHO, just proposals for their Framework Convention on Tobacco Control subscribers to adopt in November.

Those proposals are very badly written, full of factual errors and assumptions. They say (without evidence) that risks to the public are serious enough to justify creating a monopoly for tobacco control vested interests.

Powers are to be given to tobacco control such as jurisdiction over what we're allowed to inhale whether tobacco is involved or not. Vapour and herbal cigarettes are covered and there may be scope to claim regulatory power over non-tobacco paraphernalia and hookahs.

There is no consideration of alternative product regulations such as general product safety legislation and other current default consumer market safeguards. The proposals aim to remove those safeguards and leave unapproved products completely unregulated and illegal even though there is every reason to believe that with existing levels of regulation they are the least harmful nicotine products. Once the market is captured and corrupted again there looks to be little chance of solving the tobacco 'epidemic' they claim to be so worried about. Wiping all the safer nicotine products that work off the market is obviously not aimed at solving any problems. Tobacco control is more focussed on creating problems, it justifies their existence and keeps the money rolling in.

There is no indication of what resources will be allocated to deal with the black market they propose to develop.

Please take action

This is very important - a matter of life and death for some.

Respond to this EU consultation: http://ec.europa.eu/health/tobacco/consu..._cons_01_en.htm

There is some background reading and a quick, easy form to fill in. Don't forget to support other nicotine users - snus are the least harmful tobacco product and should never have been banned; smokers should not be persecuted.

You can also write to the EU via Mr Antti Maunu, Acting Head of Unit, SANCO C6 email: sanco-tobacco-products-consultation@ec.europa.eu


The deadline for submissions is 19 November 2010

The WHO proposals will be discussed at a Conference of the Parties to the WHO Framework Convention
on Tobacco Control which starts on 15 November 2010. They have not invited participation and it may be futile but they need to hear from real people, it's obvious that they are totally out of touch with reality.



There are major global implications from the FCTC, it has been used mercilessly against tobacco users and growers. The fact that they want to expand control to cover all nicotine products is a big worry, this is authority from our ruling masters with no democratic input or mandate. This is about us, not for us, it's important for us to refuse to be their victims and allow the rest of our choices to be taken away.

Things you might say include corrections, accurate information, context, a sense of perspective, suggestions for proportionate commercial regulation and whatever else you think they need to know. The issue is about recreational nicotine products, not medical ones so effectiveness and quality issues are irrelevant.

Send your comments to WHO FCTC Secretariat at fctcsecretariat@who.int

Paul Bergen at Tobacco Harm Reduction has written some articles that help with understanding the FCTC and the new proposals, worth a read before writing to the WHO if you have time:

http://smokles.wordpress.com/2010/10/06/...tes-background/

http://smokles.wordpress.com/2010/10/07/...arettes-part-2/

http://smokles.wordpress.com/2010/10/08/...arettes-part-3/

http://smokles.wordpress.com/2010/10/11/...to-prohibition/


Originaltext/Quelle: http://vapersnetwork.org/node/89


LG channi
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...

Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.551
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich


Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#6 von AlexTM , 13.10.2010 12:21

So, ich hab den Text mal übersetzt. Wie immer unbewaffnet, also ohne Gewehr und so.
___________________________________________________________________

Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

Pläne, jegliche Rechte an Nikotinverkauf den Pharmaunternehmen zu überlassen, werden geschmiedet. Es gibt jetzt Vorschläge der Europäischen Union und der World Health Organisation, Nikotin, welches nicht bereits als Medikament zugelassen wird, unter die Tabakregulierungen zu fassen. Daneben wurden neue neue Endspiel-Strategien der Tabakregulierer angekündigt, es aus der Gruppe der Tabakprodukte zu entfernen. ("Endspiel-Strategien" sind Pläne, langfristig jeglichen Tabak- und Nikotinkonsum zu unterbinden.)

Es könnte direkte Verbote geben, oder Einschränkungen des Gebrauchs, Handelsrestriktionen, Importgrenzen, ein Verbot des Internethandels, Werbeverbote, Versandverbote, Wuchersteuern, etc.

Wenn die Tabakkontrolleure die rechtliche Kontrolle über jegliches nichtmedizinische Nikotin bekommen, gibt es gute Gründe anzunehmen, daß sie alle kommerziellen Märkte schließen werden und den Verkauf von entsprechenden Produkten verbieten werden. Ich vermute, den größten Schaden werden die Händler haben und jene Menschen, die keinen Zugang zu billigen Schwarzmarktprodukten haben.

Die EU führt grade neben der Konsultation eine Folgenabschätzung der Richtlinie für Tabakprodukte durch: http://www.rand.org/randeurope/research/...-directive.html

Es gibt keine Hinweise auf eine Konsultation, eine Risikoabschätzung oder eine Folgenabschätzung der WHO, lediglich Vorschläge, über welche die Teilnehmer der "Framework Convention on Tobacco Control" im November entscheiden sollen.

Diese Vorschläge sind äußerst schlecht geschrieben, voll von Sachfehlern und Annahmen. In ihnen wird behauptet (ohne Belege) daß die Risiken für die Allgemeinheit groß genug sind, um die Schaffung eines Tabakkontroll-Monopols für die entsprechenden Interessengruppen zu rechtfertigen.

Einem solchen Tabakkontroll-Monopol würden Befugnisse gegeben etwa darüber, was wir inhalieren dürfen, ob Tabak oder nicht. Dampf und Kräuterzigaretten würden mit erfasst (Tabakfreie Kräuterzigarette unterliegen in Deutschland übrigens schon der Tabaksteuer) und es könnte versucht werden, diese Befugnisse auszudenehnen auf alle Rauchgeräte, wie Wasserpfeifen.

Alternative Möglichkeiten der Produktregulierung, wie etwa die generelle Gesetzgebung zur Produktsicherheit oder andere Komsumentenschutzregelungen werden erst gar nicht in Betracht gezogen. Die Vorschläge wollen diese Regelungen letztendlich außer Kraft setzen, denn wenn die Produkte illegal würden, natürlich auch diese Schutzvorschriften nicht mehr greifen, obgleich wir allen Grund zu der Annahme haben, daß unter Beachtung der existierenden Sicherheitsrichtlinien Dampfer die harmlosesten Nikotinprodukte überhaupt sind. Ist dieser Markt ersteinmal gefangen und korrumpiert, sieht es nicht danach aus, als bestünde eine Chance, die "Tabakepedemie", von der sie behaupten, daß sie ihnen soviele Sorgen mache, in den Griff zu bekommen. Alle sichereren Nikotinprodukte, die funktionieren, vom Markt zu entfernen, zielt offensichtlich nicht darauf ab, irgendwelche Probleme zu lösen. "Tabakkontrolle" konzentriert sich darauf, Probleme zu schaffen, es rechtfertigt ihre Existenz und läßt das Geld weiter fließen.

Es gibt auch keine Hinweise darauf, welche Ressourcen darauf verwendet würden, mit dem Schwarzmarkt, den sie vorschlagen zu schaffen, fertigzuwerden.

Bitte werdet aktiv!

Das ist sehr wichtig – eine Sache auf Leben und Tod für manche.


Antwortet auf diese EU-Konsultation: http://ec.europa.eu/health/tobacco/consu..._cons_01_en.htm
Es gibt etwas Hintergrundinformationen und ein schnelles, einfaches Formular zum Ausfüllen. Vergesst nicht, andere Nikotinnutzer zu unterstützen – Snus ist das harmloseste Tabakprodukt und sollte niemals verboten werden (was es in der EU bereits ist, außer in Schweden); Raucher sollten nicht verfolgt werden.

Ihr könnt auch an die EU schreiben via Mr Antti Maunu, Acting Head of Unit, SANCO C6 email: sanco-tobacco-products-consultation@ec.europa.eu

Die Abgabefrist für Eingaben ist der 19. November 2010

Die WHO-Vorschläge werden diskutiert werden bei einer Konferenz der Parteien zur WHO Framwork Convention für Tabakkontrolle (Framework Convention on Tobacco Control (FCTC)), welche am 15. November 2010 beginnt. Es wurde nicht zur Teilnahme eingeladen, und es mag eventuell sinnlos sein, aber sie müssen von wirklichen Menschen hören, es ist offensichtlich, daß sie den Bezug zur Realität verloren haben.

Die FCTC kann große globale Auswirkungen haben, sie wurde bereits gnadenlos gegen Tabaknutzer und -anbauer eingesetzt. Die Tatsache daß sie die Kontrolle auf alle Nikotinprodukte ausweiten wollen, ist Grund zu großer Sorge; dies ist Machtausübung unserer herrschenden Meister ohne jeglichen demokratischen Input oder Mandat. Hier geht es über uns, nicht für uns, es ist wichtig für uns daß wir uns weigern, ihre Opfer zu sein und ihnen erlauben, uns den Rest unserer Freiheit zu nehmen.

Ihr könnt dort hinterlassen Korrekturen, genaue Informationen, Kontext, einen Sinn für Perspektive, Vorschläge für angemessene kommerzielle Regulierungen und was immer ihr denkt daß sie wissen müssen. Hier geht es um Nikotingenuss, nicht den medizinischen Gebrauch, also sind Effektivität und Qualitätsfragen irrelevant.

Schickt eure Kommentare an das Sekretariat der WHO FCTC unter fctcsecretariat@who.int


Paul Bergen hat auf Tobacco Harm Reduction einige Artikel geschrieben, die helfen, zu verstehen, was die FCTC und die neuen Vorschläge besagen – lesenswert, ehe ihr an die WHO schreibt, wenn ihr die Zeit habt:
http://smokles.wordpress.com/2010/10/06/...tes-background/
http://smokles.wordpress.com/2010/10/07/...arettes-part-2/
http://smokles.wordpress.com/2010/10/08/...arettes-part-3/
http://smokles.wordpress.com/2010/10/11/...to-prohibition/

Die Schlußfolgerung ist, daß diese Organisation keine Rücksicht auf die Gesundheit oder das Wohlbefinden von Nikotinnutzern jeglicher Art nimmt. Sie opfern willentlich Millionen von Leben um ihre Begierde nach Tabakverboten durchzusetzen.

Bitte informiert andere, daß es notwendig ist, tätig zu werden
Dankeschön

_____________________________________________________________________________
Der Text steht im Original unter der CC-by-sa-nc-Lizenz, damit steht natürlich auch die Übersetzung darunter.


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 13.10.2010 | Top

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#7 von Sabine , 13.10.2010 13:48

Hi,

merci Alex!



Grüße

Sabine


 
Sabine
Beiträge: 7.117
Registriert am: 27.09.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Raum München


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#8 von channi , 13.10.2010 13:53

danke Alex für die tolle Übersetzung


da bin ich echt gespannt ob nur geschmiedet wird oder das umgesetzt wird. Irgendwie hört sich das alles nicht mehr so easy an wie bisher...

Dieser Satz "Die FCTC kann große globale Auswirkungen haben, sie wurde bereits gnadenlos gegen Tabaknutzer und -anbauer eingesetzt. Die Tatsache daß sie die Kontrolle auf alle Nikotinprodukte ausweiten wollen, ist Grund zu großer Sorge; dies ist Machtausübung unserer herrschenden Meister ohne jeglichen demokratischen Input oder Mandat.
Hier geht es über uns, nicht für uns, es ist wichtig für uns daß wir uns weigern, ihre Opfer zu sein und ihnen erlauben, uns den Rest unserer Freiheit zu nehmen. "
bringt es echt auf den Punkt.

Übrigens können Händler hier mitreden...


LG channi
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...

Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.551
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 13.10.2010 | Top

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#9 von AlexTM , 13.10.2010 15:57

Na ja, also ich würde auch mal sagen, der Text selber ist ... ähhh ... vielleicht etwas ... amerikanisch ... im Stil. So Texte wo *sie* hinter *uns* her sind sind immer etwas merkwürdig – und absolut nicht zu gebrauchen, wenn es um die hiesige Öffentlichkeit geht. Übrigens nichtmal dann, wenn es stimmt.

Dazu kommt daß hier auch noch zuerst Dampfen - mutigerweise - als die harmloseste Form des Nic-Genusses dargestellt wird, und ein paar Zeilen weiter ist auf einmal Snus das harmloseste. Solche Klöpse kommen net gut.

Also daß wir mal langsam in die Pötte kommen müssen, ist unzweifelhaft richtig. Aber wir werden uns wohl oder übel da unsere eigenen Sachen zusammenschreiben müssen, wenn es nach Außen geht.


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 13.10.2010 | Top

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#10 von Ananas , 14.10.2010 01:40

Hier ist mal ein Video ueber Alltagsdrogen, in dem m.E. genau der richtige Ansatz steckt :

http://www.youtube.com/watch?v=cnXj4TLXhuM

Der Sozialwissenschaftler, der da zu Wort kommt, bringt es auf den Punkt :

Es steht denen nicht zu, so tief in die Privatsphaere einzugreifen, der Ansatz zur Bekaempfung von
Alkohol-, Nikotin- und Medikamenten-Abhaengigkeit muss das Bild in der Gesellschaft angehen.

Die EU-Diktatoren greifen ohnehin schon viel zu tief in Belange ein, die sie nichts angehen, meist
zum Schaden der Buerger und zum Nutzen der Konzerne (landwirtschaftlicher Saatgutfaschismus,
debile Wirtschafts-Foerderungsmechanismen, Massnahmen zur Wettbewerbs-Gleichheit usw.).

Was da ablaeuft, hat mit Demokratie schon lange nichts mehr zu tun




 
Ananas
Beiträge: 2.043
Registriert am: 19.09.2010
Geschlecht: männlich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#11 von AlexTM , 14.10.2010 02:53

Na ja, ein Problem beim Nic ist, daß die Politiker zwar mittlerweile selber sehr still geworden sind, was die "Gefahren" von 2nd-Hand-Rauch angehen (weil die marginal sind, wenn wir nicht grade von Kindern mit Asthma reden), sich diese gar fürchterbaren Gefahren aber während der lauten Dummschwatzphase über jene so in den Köpfen der Leute festgesetzt haben, daß es für Nic-Verbote einen gewissen Rückhalt gibt.
Zumal da auch sehr häufig eine gehörige Portion Überheblichkeit drinne steckt hinter diesem Anti-Raucher-Fanatismus, Marke "Es sind ja nur die unteren sozialen Schichten die rauchen, und die sind ja auch zu doof um ihre eigenen Kinder zu erziehen usw.".


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#12 von pixel , 14.10.2010 23:19

Habt Ihr hier schon teilgenommen:
http://translate.google.at/translate?u=h...e&langpair=auto|de&tbb=1&ie=ISO-8859-1


pixel  
pixel
Beiträge: 77
Registriert am: 21.09.2010


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#13 von channi , 14.10.2010 23:43

upps habs vergessen, im www.dampfertreff.blogspot.com hab ichs schon drin. Danke pixel ;-)


LG channi
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...

Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.551
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#14 von Giovanni ( gelöscht ) , 15.10.2010 08:32

Verbieten' verbieten, verbieten...... Der Lobbyismus sämtlicher Interressengruppen sollte auch mal verboten werden. Es gibt nicht ein EU Gesetz, dass sich an den Interessen der Bürger richtet.


Giovanni

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#15 von AlexTM , 15.10.2010 09:56

Das ist auch Quatsch, es gibt eine Menge EU-Gesetze, die äußerst bürgerfreundlich sind. Genauso wie es idiotische Gesetze gibt. Was aber beides nix mit der EU zu tun hat, das ist überall der Fall.
Schau dir nur mal die Rechte an, die du beim Einkauf in der EU hast - versuch die mal durchzusetzen wenn du außerhalb der EU einkaufst.
Und Lobbyismus wäre es genauso, wenn wir durchsetzen, daß nicht oder in unseren Sinne reguliert wird.

Großes Politik-Gestänkere, ob nun gegen die EU, die WHO, die Bundesregierung, oder die Illuminaten, bringt uns hier net weiter. Wir müssen uns überlegen, wie wir mit drohender Regulierung von Dampfern bzw. alternativen Nic-Produkten umgehen. Revolutionen gibts eine Tür weiter.


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#16 von Giovanni ( gelöscht ) , 15.10.2010 10:16

Die Illuminati kenne Ich nur aus Büchern. Eine Revolution wird mir mit einem zweisätzigen Posting auch nicht gelingen. Wenn du mit Lobbyarbeit Tabakindustrie und anderen zufrieden ist ist es OK.


Giovanni

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#17 von AlexTM , 15.10.2010 12:02

Natürlich bin ich nicht damit zufrieden - wobei mir die Pharmaindustrie wesentlich mehr Sorgen macht. Nur, das Problem, was wir im Moment an der Backe haben, sind Dampfer und ihre eventuelle Regulierung. Und wenn es so konkret wird, muß man auch sehr konkret arbeiten. Man kann ja durchaus der Meinung sein, daß in Brüssel - oder anderswo - komplette Idioten sitzen. Aber wir müssen genau diese Idioten überzeugen, und das geht einfach besser, wenn man ein wenig auf dem Teppich bleibt. (Was man anderswo macht, ist dabei ziemlich Banane.) Fundamentalopposition scheint ja eine gewisse Anziehungskraft auszuüben, ist aber meistens wenig zielführend.

Oder konkret: "Ihr solltet nix verbieten, ist furchtbar ungesund" hilft uns wesentlich weiter im Moment bei dieser Frage als "Schafft die doofe EU ab!".


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#18 von Giovanni ( gelöscht ) , 15.10.2010 12:32

Hallo AlexTM, du hast Recht. Ich habe übertrieben, das passiert oft wenn ich vom Handy Poste weil ich mit der kleinen Tastatur keine langen Texte schreibe. Ich hätte einen Smily setzen sollen. Es ist natürlich wenig bis gar nicht konstruktiv was ich geschrieben habe und sollte nur kurz und pregnat meine Meinung zum Regulierungswahnsinn und Lobbyismus wiedergeben. So und jetzt tut mir der Daumen weh. :0


Giovanni

RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#19 von AlexTM , 15.10.2010 15:45

Und ich hab mal wieder gleich sehr deutlich reagiert - Macht der Gewohnheit, nicht immer optimal.


 
AlexTM
Bilder Upload
Beiträge: 3.818
Registriert am: 10.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Übersetzung: Nikotingenuss vielleicht nur noch vom Schwarzmarkt?

#20 von Gelöschtes Mitglied , 19.12.2011 16:59

Nur der Vollständigkeithalber dieses Threads noch das Resultat:

http://ec.europa.eu/health/tobacco/docs/...n_report_de.pdf



   

Liquid Verbot in NRW
Bericht in der Welt Hd app fürs Ipad




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen