Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• BEYOND THE CLOUD - Dokufilm
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend):Bitte Termine für 2016 im Kalender eintragen!!

X

Plötzlich und unerwartet

#1 von Basti8000 , 13.02.2015 09:48

Einen schönen guten Tag zuammen und schöne Grüße aus dem Sauerland

Wie es sich gehört, wollte ich mal kurz ein Hallo in die Runde geben und ein bisschen was erzählen. Zu mir, zu dem kürzlichen Umstieg auf Dampf und was sonst noch so aus mir heraussprudelt. Denn das passiert mir ab und an, dass ich einfach auf diesen Tasten rumdrücke, bis ein längerer Text daraus folgt. Aber warten wir es mal ab.

In meinem bisher knapp 35jährigen Leben habe ich einige davon mit der Vernichtung von Fertigzigaretten verbracht, begonnen hat es mit 18. Eigentlich ein eher untypisches Alter, aber was ist schon normal? Grundsätzlich war es die Neugier, die mich trieb, ganz abgesehen vom schon lange rauchenden Freundeskreis. Zuerst kaufte ich diese eine Marke, nur wegen des Namens und stellte sie zu Hause in mein Regal. Warum auch immer. Nach einigen Wochen dachte ich mir, man muss ja wissen, was man nicht mag - und nahm eine Zigarette heraus und paffte sie. Mehr war nicht möglich, neben dem eher unangenehmen Geruch, Geschmack und Gefühl war keinerlei positives Erlebnis damit verbunden. Also kam sie wieder ins Regal. Ende.

Ein halbes Jahr später ein neuer Versuch. Muss doch irgendwie klappen, die Kollegen schaffen das auch. Also wieder angemacht, gepafft, erster Versuch des Inhalierens. Nicht gut. Ab ins Regal. Eine halbe Stunde später der dritte Versuch. Das ging ein Weilchen so weiter, bis es dazu kam, dass es nicht mehr so ekelig schmeckte (wie behämmert das ist, weiß man ja immer erst viel später), nicht mehr so schlimm kratzte und es zwar noch stank, aber man endlich wusste, was rauchen war. Bzw ist. Ein paar Monate später fuhr ich mit meinem damals besten Freund in den Urlaub, natürlich mit dem Auto und natürlich nahm ich vorsorglich Zigaretten mit. Es war noch keine Sucht, denn ich konnte durchaus mehrere Tage nicht rauchen und wenn ich rauchte, dann alle paar Stunden mal eine Kippe.

Der Plan der Tabakindustrie ging aber auf, es wurde automatisch mehr. Erst im Urlaub, dann auch zu Hause. Und dann war es normal. Stört auch nicht weiter, hat man halt eine neue Angewohnheit. Zumal ich keinen Alkohol trank, also alles halb so wild. Zwei Jahre später begann ich meinen Zivildienst und dort gehörte es zum guten Ton, dass man mal auf ne Kippe mit den Kollegen vor die Tür ging. Es war einfach normal. Ich verschwendete keinerlei Gedanken ans Rauchen, wieso, weshalb, Gesundheit, Geld - speilte alles keine Rolle. Meine damalige Freundin störte es, also ließ ich es in ihrer Gegenwart einfach bleiben. Kein Problem. Danach gehörte es halt zu mir, wenn es jemanden in meinem Umfeld störte, ließ ich es weg und machte es dann halt draußen oder im Auto oder wo auch immer.

Springen wir durch die Zeit, etwa 14 Jahre weiter. Heute. Ach ne, heute vor knapp drei Wochen - dann passt es besser in die Geschichte hier, die aber die Realität beschreibt. Ich war mit einem Geschäftspartner unterwegs, der auch rauchte, aber schon bestimmt seit einem halben Jahr nebenbei dampfte. Er machte beides und ich fand es interessant. Wir hatten eine halbe Stunde Leerlauf zwischen zwei Terminen und unterhielten uns über das Gerät, seine Wirkung, seinen Zweck. Er nutze es für sich, da er weder im Auto, noch im Büro oder zu Hause Zigaretten rauchte, in der Zeit pufferte er seine Sucht mit dem Dampfer. Er dampfte Schoko-Sesam und es roch sehr angenehm, ich roch das zum ersten Mal überhaupt und ging mit der Idee nach Hause, mir auch mal aus Spaß so ein Gerät zulegen zu wollen. Noch am selben Abend bestellte ich nach einer kurzen Recherche eine eZigarette und ein Apfelgeschmack dazu.

Am Dienstag vor jetzt gut 17 Tagen ging ich mit dem Hund spazieren und kam an einem Laden vorbei, der diese Geräte und Zubehör verkaufte, ist mir vorher nie aufgefallen und in dieser kleinen Stadt war es auch der einzige Laden, der sich damit befasste. Also mal rein, gucken, riechen, plaudern. Zwei Stunden später ging ich ausgerüstet mit dem Starterset EVOD von KangerTech und orientalischem Apfelliquid mit 12mg Nikotin nach Hause, das online bestellte Paket schickte ich ungeöffnet zurück. Lieber vor der Tür kaufen, als im Internet. Das war am 27.01.2015 um 14 Uhr etwa.

Ich hatte keinerlei Plan, das Rauchen aufzugeben. Ich hatte keinerlei intrinsische Motivation dazu, obschon ich seit Jahren im Gesundheitswesen unterwegs bin, zumindest aktuell noch nebenberuflich. Es gab keine Gedanken ans Aufhören, es gab keinen Vorfall, keine Erkrankung, nichts. Es gab nur Interesse an einem Verdampfungsautomaten. Selbst meine Freundin akzeptierte meine Rauchgewohnheiten - soweit man dies als Nichtraucherin halt kann.

Nach drei Tagen mit vier Packungen Zigaretten im Handschuhfach kam mir die Idee, doch mal wieder eine richtige Kippe anzuzünden, diese ganzen Gifte und Chemikalien wollte ich doch mal als Gegenüberstellung wissen. Und vermutlich weiß jeder Teilnehmer dieses Forums, wie das Ergebnis aussah, woll? Es war ekelig. Nach einkommafünf Zügen warf ich sie aus dem Fenster und dampfte an meiner wohlschmeckenden und wohlriechenden Alternative. Überhaupt schien ich den halben Tag an diesem Gerät zu sauegn und es zu genießen. Immer mal ein Zug hier, eine Dampfwolke dort, keine (wirklich gar keine!) Entzugserscheinugen nach dem Glimmstengel. Und ich habe immerhin eine normale Schachtel davon täglich verraucht (da fehlt kein "b").

Wie soll das denn jetzt weiter gehen? Gar keine Kippen mehr? Nur noch Dampf und verschiedene Geschmäcker? Noch bin ich mit meinen beiden EVODs zufrieden, eine mit orientalischem Apfel (kannte ich noch von meiner Wasserpfeife) und die andere gefüllt mit Erdbeer-Minze. Herrlich, beide. Wobei in Erdbeer-Minze schon nur noch 6mg Nikotin sind, scheint mir zu reichen.

Der nächste Schritt? Vermutlich das Verlangen nach mehr Dampf, nach neuen Geschmacksrichtungen und der Erkenntnis, dass man keinerlei Kippe mehr braucht - auch wenn das gar nicht der Plan war. Sachen gibts...


 
Basti8000
Beiträge: 1
Registriert am: 13.02.2015


RE: Plötzlich und unerwartet

#2 von Deedampf , 13.02.2015 09:51


herzlich Willkommen bei uns im Forum


Du bist nun freigeschaltet und kannst alle Bereiche des Forums nutzen


Die wichtigsten Infos findest du ua im *Foren-Wegweiser* und dem *Newbie ABC*.

Solltest du noch auf der Suche nach der passenden Hardware sein wird dir hier *Shop und Produktsuche* weiter geholfen

und wenn du dich bei den *Wundertüten* anmeldest kannst du kostenlos viele verschiedene Aromen und Liquidsorten testen .


Ganz wichtig! Bitte verwende für dein Avatar keine Fotos aus dem Internet: diese sind meist urheberrechtlich geschützt. Solltest du kein brauchbares eigenes Foto haben findest du *hier* Vorlagen zur freien Nutzung.

Zu Schluss möchte ich dir gerne noch unsere Forenregeln an Herz legen: ➨ ➨ Gesamt: Forenregeln,Netiquette und Haftungsausschluß
Diese Regeln gelten in allen Bereich, auch im Forenchat und dem DTF Blog blog.html

Nützliche Informationen zum Thema Selbstmischen findest du in folgendem Bereich, dort bitte auch folgende Regeln beachten
➨ Regeln Mischbereich und Liquid-Finessen


nun husch in die kuschelige Dampferhöhle und viel Spaß bei uns


<<<< Grüße Petra >>>>
mein Minizoo
________________

Kluge Worte zu schreiben ist schwer: schon ein einziger Buchstabendreher kann alles urinieren.


 
Deedampf
Beiträge: 17.330
Registriert am: 29.03.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Kreis Altenkirchen
Beschreibung: Kackbratze


   

Guten Morgen und Hallo an alle Dampfer von MrGr33n :)
...auch ich bin ein newbe....😁

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen