Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Frage zum Delta II / Zugtechnik

#1 von Carnalito , 02.04.2015 23:44

Hallo Ihr Lieben, habe eine kurze Frage zum Delta II. Ich bin ja noch nicht allzulange am Dampfen und bin es als Ex-Pyromane gewohnt, alles auf Backe und mit gutem Zugwiederstand zu rauchen.
Das funktioniert irgendwie bei dem Delta II nicht richtig, der Dampf wird buckelheiß und schmeckt total eklig.... außerdem dampft es natürlich nur sehr wenig.
Die Watt- und Voltzahl habe ich natürlich schon rauf und runter verstellt....
Mache ich etwas falsch? Hat jemand einen Tip...

Vielen Dank!
Volker


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#2 von clavicembalist , 03.04.2015 00:00

Habe den auch, den dampfe ich nur auf Lunge .
Er ist für das Subohmdampfen ausgelegt.
Eventuell wickel den mal selber höherohmig , und weniger Watt.
Der Dmpf wird schon recht warm, da gebe ich dir Recht. Abe Ansicht schmeckt alles daraus prima u d ist echt pflegeleicht. Eventuell wäre auch eine vertikale Wicklung was, sa kannst du den Durchmesser des Coils dann verkleinern und hast so automatisch ein höheres Zugverhalten.

Viele Grüße
Christian


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#3 von clavicembalist , 03.04.2015 11:51

@Carnalito

Hast du die RBA für den Delta II ?


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#4 von Carnalito , 03.04.2015 17:28

Hallo Christian, hab erst mal vielen Dank, das hilft mir schon einmal weiter, habe schon gemerkt, dass dieses Teil ziemlich aggressiv ausgelegt ist, also der braucht richtigen "Air-Schub", damit er richtig dampft.... nein, habe natürlich nur den Verdampferkopf von der Stange.... ich denke, ich habe mich wohl hier zu früh an das Subohmdampfen ran getraut, bin ja noch nicht solange beim Dampfen und habe 30 Jahre Pyros gefressen.... ich habe mit dem EMOW und dem iStick 20w + GS Air Verdampfer eigentlich jetzt richtig Spass.... aber wie heißt dieser Virus nochmal, "Alles haben wollen"... ;-))...

Entweder ich lege ihn mir noch einmal für später zurück oder vielleicht kann ich ihn dort wo ich ihn gekauft habe gegen einen anderen, weniger "bissigen" Verdampfer eintauschen.... kennst Du vielleicht den Melo Verdampfer bis 30W? Ist vielleicht mein Nächster oder hast Du mir eine andere Empfehlung..... wie gesagt, komme erst langsam von den Pyros runter....

Viele Grüße und frohe Ostern!
Volker


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#5 von Maik1975 , 03.04.2015 17:30

Der Melo ist dem Delta 2 sehr ähnlich. Keine Backendampfe. Auch der ist eher was für die Direktinhalation.



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#6 von Maik1975 , 03.04.2015 17:32

Melo, Delta 2, Ego One, Aspire Atlantis, Smok VCT, Kanger Subtank. Das sind alles eher Sub-Ohm VDs die sich höchstens bedingt fürs Backendampfen eignen. Die werden Dich alle nicht wirklich glücklich machen



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#7 von clavicembalist , 03.04.2015 17:55

Na den Melo kenne ich nur vom Lesen und von Bildern.
wie wäre es mit Selbstwickeln?
Da kannst du selbst bestimmen wie der Dampf, Flash und Geschmack sein soll.


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#8 von Gelöschtes Mitglied , 03.04.2015 17:58

Also die ego one ziehe ich auch auf backe ... da wird dann halt die luftzufuhr fast zugedreht und ich hab aktuell den 1, irgendwas ohm kopf drinne. damit klappts ganz gut muss ich sagen. Da passt der zugwiderstand auch.
LG



RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#9 von Luzi72 , 03.04.2015 18:14

Hm, dampfe sowohl die Atlantis, als auch den Melo auf Backe, geht schon auch mit dem niedrigen Zugwiederstand, den ich mittlerweile aber auch bevorzuge...


 
Luzi72
Beiträge: 233
Registriert am: 07.02.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Neu-Ulm, Bayern


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#10 von Maik1975 , 03.04.2015 19:43

Sicher kann man die alle auch auf Backe dampfen. Aber es gibt deutlich bessere VDs dafür. Ich kann mit nem Sportwagen auch die Wocheneinkäufe erledigen wenn es sein muss. Aber wenn ich mir eh ein neues Auto kaufe um nur einzukaufen, dann doch lieber gleich nen Kombi.



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer

zuletzt bearbeitet 03.04.2015 | Top

RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#11 von Carnalito , 03.04.2015 20:50

Hallo zusammen, also habt erst einmal alle ganz herzlichen Dank. Ihr wisst gar, wie sehr ich es schätze, hier auf Gleichgesinnte zu treffen, die einem weiter helfen.... o.k. Christian, selber wickeln geht klar, allerdings ist dies noch Zukunftsmusik... jetzt habe ich nur folgendes (Luxus-)Problem, wenn ich den Delta II meinem Händler zurück gebe, akzeptiert er das wenn dann wohl nur aus Kulanz und wenn ich natürlich wieder etwas Neues bestelle... also da ich jetzt den iStick 50w habe, benötige ich einen Verdampfer, den man gut auf Backe dampfen kann... wenn ich mich recht erinnere hat mein Händler folgende Verdampfer dafür im Sortiment:
- Melo Eleaf bis 30W
- Delta 16/19
- Delta 23

Welcher von diesen Teilen, wäre dann für mich wohl jetzt am besten geeignet .... wie gesagt, es geht auf die Backe und der Zugwiederstand sollte einstellbar und relativ hoch sein, also Luftzufuhr ist wohl dann fast zu (Hommage an die verfluchte alte Pyro...;-))?

Vielen Dank!
Freue mich auf Eure Tipps!
Volker

Danke


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#12 von clavicembalist , 03.04.2015 21:03

Ok , ich würde es mit dem Delta II mal so pro ieren:
Runterregeln
Liquidcontrol ganz auf
Airflowcontroll recht weit zu
schneller ziehen.

Ansonsten wäre doch ein Aerotank was für Dich.
Gute Airflowcontroll, 2,5ml Tank ( oder 2ml, in mir jetzt nicht ganz sicher ) total problemlos.
Da gibt es auch verschiedene Ohmstärken.


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#13 von Maik1975 , 03.04.2015 21:06

Delta 16/19 sind deutlich besser geeignet



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#14 von Carnalito , 03.04.2015 21:15

Danke Christian,
Danke Maik,
den Aerotank kenne ich nicht, würde mich gerne schlau machen, wer stellt den denn her und wer vertreibt ihn.... wie gesagt mein Händler hat nur Joyetech und Elaef im Programm (was ja ein und dasselbe ist...;-))....
Maik, wieso wäre der Delta 16/19 besser geeignet, der Delta 23 sieht doch auf dem iStcik 50w bedeutend besser aus... und alle haben die C3 Kopf von Joyetech verbaut. Noch was, ich brauche doch dann auf jeden Fall das 510er Gewinde für den iStcik 50w... das hat nur der Delta 19 und der Delta 23... oder?
Aber was ist bei dem Delta 19 der spezielle Vorteil für mich?

Danke und Grüße!
Volker


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#15 von Maik1975 , 03.04.2015 21:25

Beim Delta 2 ist einfach viel Luft nötig damit der vernünftig schmeckt. Beim "kleinen" delta ist das Konzept anders. Der ist aufs Backendampfen ausgelegt. Optik sollte da keine Rolle spielen. Ansonsten frag Deinen Offline-Shop einfach mal was der Dir empfiehlt.



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#16 von Stefan42 , 03.04.2015 21:54

Bei den meisten Verdampfern mit Airflowcontrol wirst Du das Problem haben, dass sie absaufen, wenn Du die AFC zudrehst und dann dran saugst wie an 'ner Pyro. Ich würde erst mal die günstigste Variante wählen und mir ein Drip Tip mit geringeren Innendurchmesser holen, um den Zugwiderstand zu erhöhen. Dann musst Du aber auch zwingend mit der Wattzahl beim Delta runtergehen, da sonst mangels Luftkühlung Dein Coil das Kokeln anfangen kann.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


Stefan42  
Stefan42
Beiträge: 1.228
Registriert am: 26.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Bremerhaven

zuletzt bearbeitet 03.04.2015 | Top

RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#17 von Carnalito , 03.04.2015 22:01

Hallo Maik, sorry das ich noch einmal interveniere... ;-))... das Konzept ist mir schon klar, Delta II ist definitiv nichts für mich, weil Subohm. Aber wenn ich jetzt eh wechseln will, der Delta 19 und der Delta 23 haben doch beide den C3 Verdampferkopf mit verbaut, beide Airflowcontrol und das 510er Gewinde, ich tendiere halt mehr zu dem Delta 23, weil er genau auf den iStick passt und mehr Fassungsvermögen hat.... oder hat der 19er noch irgend etwas Spezielles, was ihn für mich geeigneter macht? Ist er "gutmütiger" oder vom Geschmack her besser...Offline is nich, mein Händler ist nur Online.... vielleicht ist meine Frage auch zu pingelig....

VG Volker


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#18 von Maik1975 , 03.04.2015 22:18

Nö, außer der Optik und dem Fassungsvermögen tun die Beiden sich eher nichts. Reine Geschmackssache. Ich bin da aber nicht wirklich der Fachmann was die angeht. Achte auf VDs mit Köpfen zwischen 1,4 und 1,8 Ohm round about. Dann die Air-Control halb zu und ein DT mit dünner Bohrung, wie mein Vorredner bereits sagte.
Und Du darfst hier fragen soviel und genau Du willst. Dafür ist ein Forum ja da



 
Maik1975
Beiträge: 12.231
Registriert am: 17.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Essen
Beschreibung: Fahrlehrer


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#19 von clavicembalist , 09.04.2015 13:19

Wie wäre denn die RBA für den Delta II für Dich?
Hatte meinen letztens erst neu gewickelt. Allerdings a so auf 0,9 Ohm.
Ich habe die Airflowcontroll nur ganz minimal geöffnet, nen Millimeter vielleicht, und dampfe den auch auf Backe.
Die Standard Köpfe fand ich auch nicht so prickelnd, und habe nach ein paar Tagen sofort die Selbstwickeleinheit benutzt.
Hier kannst du dann auch Höherohmig wickeln wenn du magst...
Aber er ist mit meiner Wick jetzt nicht heiß oder unangenehm....nur sehr lecker


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#20 von welanda , 09.04.2015 14:30

Mein Mann hat den Delta II jetzt auch und freundet sich gerade mit dem an. Wird ne schwierige Freundschaft.
Nen Drippie mit nem geringen Innendurchmesser hat er schon drauf. Airflow ist sowas von zu, dass gerade noch nen Haar durchpasst.
Immerhin hat er den nicht gleich zur Seite gelegt *seufz* GT will er nicht, Kayfun will er nicht, Expromizer will er nicht, FEV will er nicht, Lemo will er nicht .. und da sag noch einer, nur Frauen können sich nicht entscheiden. Bin mal auf den Subtank gespannt, ob und wie er damit zurechtkommt.

Ich fand den Delta II ganz gut, hatte den beim Ausprobieren komplett offen und dann direkt auf Lunge, allerdings auf moderate 2 Ohm gewickelt.. holla die Waldfee...





Heute hab ich wieder was für Bauch, Beine, Po gemacht - Pfannkuchen mit Nutella


 
welanda
Beiträge: 2.454
Registriert am: 15.04.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Castrop-Rauxel
Beschreibung: HAUSDRACHEN


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#21 von didigo , 09.04.2015 14:50

Es wurde hier schon einmal zum Delta II ein Video gepostet, wo man noch eine Hülse in den RBA einbauen kann. Danach sollte es besser sein.
Find es leider nicht mehr


 
didigo
Beiträge: 391
Registriert am: 29.07.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Premnitz


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#22 von clavicembalist , 09.04.2015 14:53

@welanda

Ja der kann ordentlich abgehen😂

Hatte ihn eine zeitlang zur Seite gelegt da taifun und Kayfun und der Rest der Konsorte ran musste.
Aber Haselnuss schmeckt da so unglaublich intensiv lecker drin 😍

Um den Zugwiderstand noch höher zu setzen wäre eine vertikale Wick mit sehr dünnem Durchmesser sehr gut. Das habe ich beim Kay auch gemacht. Mal so als Tipp


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#23 von welanda , 09.04.2015 14:55

thx für den Tip. Mal schauen, ob ich den Göttergatten dazu überreden kann ;)





Heute hab ich wieder was für Bauch, Beine, Po gemacht - Pfannkuchen mit Nutella


 
welanda
Beiträge: 2.454
Registriert am: 15.04.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Castrop-Rauxel
Beschreibung: HAUSDRACHEN


RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#24 von clavicembalist , 09.04.2015 14:58

@welanda

Na ganz bestimmt😉

Rede es ihm einfach schmackhaft und das es damit sehr gut zu regeln ist.


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus

zuletzt bearbeitet 09.04.2015 | Top

RE: Frage zum Delta II / Zugtechnik

#25 von Carnalito , 09.04.2015 20:17

Hallo an alle, noch einmal herzlichen Dank, Ihr habt mir wirklich sehr geholfen, das Ende dieser Geschichte ist jetzt die, mein Händler hat den Delta II anstandslos zurück genommen und komplett erstattet (Christian, das Wickeln hebe ich mir für später auf... ich glaube Dir aber alles) und ich habe den Rat vom Maik (sei herzlich bedankt... ;-)) befolgt und mir den Delta 19 kommen lassen... bin jetzt überglücklich... das Teil funktioniert hammermässig gut bei mir, Zugwiederstand wie bei der verfluchten, alten Fluppe und dann die ganze Ladung aus der Backe in die Lunge.... sagenhafter Hit und Flash bei mir dazu ein richtiger Danpfstoß.... geschmacklich kommen noch nicht alle feinsten Nuancen richtig raus, wie bspw. bei meinem eingedampften GS Air, aber der Neue ist auch noch nicht richtig eingedampft, aber auch so schon eine absolute Empfehlung von meiner Seite... (nicht vergessen, bin Ex-Pyromane und wandle noch nicht solange auf dem Pfad der Tugend... ;-))... also Welanda, das wäre vielleicht auch was für Deinen Männe...
Seid gegrüßt und auf bald mal wieder!
Volker


 
Carnalito
Beiträge: 14
Registriert am: 31.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Esslingen


   

Probleme mit Aspire Atlantis
Kann man die C3 Dual Coils Auskochen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen