Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Welche Fertigcoils sind die besten?

#1 von Nilos , 19.07.2015 22:05

Heyho,

ich wusste nicht in welches Unterforum diese Frage am besten reinpasst. Hoffe ich bin hier richtig.

Es gibt ja sehr viele verschiedene Hersteller von Aspire bis Joyetech um mal nur 2 zu nennen. Welche Fertigcoils sind denn die besten vom Geschmack/Lebensdauer usw am besten?



Nilos  
Nilos
Beiträge: 30
Registriert am: 21.06.2015


RE: Welche Fertigcoils sind die besten?

#2 von Silenz , 20.07.2015 03:14

Oha, schwierige Fragen, da sie nur subjektiv zu beantworten sind. Wenn du 10 Leute fragst wirst du 10 unterschiedliche Antworten bekommen.

Dann nehme ich mir ersteinmal das einfachere Thema von beiden vor. Die Lebensdauer.

Die Lebensdauer ist von vielen Faktoren abhängig, je besser du deine Coils behandelst desto länger werden sie halten.
Die Lebensdauer veringert sich nach dauer und intensität der Belastung. Sprich als "Dauernuckler" wird dein Verdampfer wesentlich schneller hops gehen, genauso auch wenn du in Grenzbereiche der Coils dampfst. Soll heißen wenn du deine Wicklung mit 50 Watt nutzt wird sie schneller hops gehen als wenn du sie mit 30 Watt nutzt. Daher musst du deinen Weg finden zwischen Geschmack und Lebensdauer.
Das nächste was die Lebensdauer verkürzen kann ist dein verwendetes Liquid. Im Allgemeinen kann man es runterbrechen auf, je klarer das Liquid desto besser für die Coil. Gerade Fruchtaromen sind sehr schonend für die Wick (können aber unter umständen deinem Tank zusetzen). Wenn du jetzt aber Gebäckaromen (sowas wie Waffel oder Kuchen) nutzt sind diese zumeist nichtmehr ganz so schonend und können dich schon nach kurzer Zeit dazu zwingen das sie ausgetauscht werden müssen.
Ansonsten, ab und zu mal reinigen, geh nicht mit zuviel Kraft ran, und verhindere DryBurns (ohne Liquid die Wicklung befeuern, schmeckt iiieeeehhh bääähh!!! und mag deine Coil nicht) und wenn du frische Coils einsetzt immer schön warten bis sich das Trägermaterial mit Liquid vollsaugen konnte.

Nun zum Thema Geschmack.

Der Geschmack ist von zuvielen Faktoren abhängig als dort algemeingültige Aussagen zu Treffen. Nur ein Rat trifft dort immer zu: "Probiere dich aus, bis du das findest was zu dir passt"
Es gibt die verschiedensten Fertigcoils mitlerweile auf dem Markt, um nur einige mal aufzuzählen:
-SC = Singlecoils
-DC = Dualcoils
-VC = Verticalcoils
-HC = Horizontalcoils (meist wird das garnicht erwähnt, da es sich dabei um Standartcoils handelt)
-OCC = Organiccottoncoils
.....
Es gibt natürlich auch die Variante diese Wicklungsarten zu kombinieren dann sieht das dann in etwa so aus
-VOCDC = Vertical-Organic-Cotton-Dual-Coils
(als Hinweis noch RBA steht für Rebuildable Atomizer = Selbstwickler auf denen man seine Coil selber rauf bastelt, zwar mehr arbeit aber dadurch auch mehr Möglichkeiten)
Die Fertigverdampfer verhalten sich in verschiedenen Tanks sehr unterschiedlich, da jedes System andere Spezifikationen hat was Größe der Verdampferkammer, Luftzufuhrrichtung und -menge, Liquidnachfluss, Länge des Kamins, .....
Daher kann ein und der selbe Verdampferkopf in einem Verdampfer total besch*** sein wärend er aber in einem anderem Verdampfer eine Geschmacksoffenbarung hinzaubert.
Auch das verwendete Liquid und dessen Zusammensetzung sind sehr entscheidend beim Geschmack. Das Verhältnis von PG zu VG, Menge des beigesetzten Wassers (falls vorhanden) und Menge des Aromas.
PG = Propylen Glycol wird hauptsächlich als Geschmacksträger genutzt, da sich die Aromen damit am besten verbinden können
VG = Vegetable Glycerin ist hauptsächlich für die Dampfentwicklung zuständig, Aromen können sich damit nicht ganz so gut verbinden, aber die Dampfmenge steigert sich dadurch, eine Hohe Dampfmenge kann den Geschmack aber wiederrum positiv beeinflussen
Aroma = je nach Konzentrierung des Aromas und Menge im Liquid kann dadurch die Geschmacksintensität variieren, von "ich schmeck nichts", über "sau lecker", bis hin zu "das schmeckt nach chemie"

So, ersteinmal genug überfahren mit Informationen. Kurz um wirst du wohl kaum drum herrum kommen als dein Setting durch ausprobieren zu finden. Ein guter Weg dazu ist mal nach einem Dampferstammtisch in deiner Nähe zu suchen und dich live einfach mal beraten lässt. Die meisten zeigen dir gerne ihre Settings was dir viele Anregungen bieten sollte für deine ganz persönliche Ausrüstung

Gruß
Silenz




Ich habe aus 2 Gründen mit dem Rauchen aufgehört und mit dem Dampfen angefangen.

Gesundheit und Geld

Reich an Gesundheit bin ich jetzt und arm an Geld


Kathi`s hat das geliked!
 
Silenz
Beiträge: 213
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich


   

Kanger Aero Mega Airflow fixieren?
Kaufberatung Verdampfer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen