Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Probleme mit Atlantis 2 Coils

#1 von NoHopeNoFear , 03.08.2015 13:09

Hallo,

ich habe leider massive Probleme mit meinem Atlantis 2 auf einer Sigelei 150W Box.

Mir verrecken irgendwie alle Coils nach 1-3 Tagen. Erst kommt langsam aber sicher der brandige Geschmack dann kokelt der Coil.
Nach 3-4 Tankfüllungen ist die Wicklung (soweit man halt reinschauen kann) schon schwärzlich und es liegen obem im "Gitter" kleine schwarze Bröckchen. Nach ein paar Tankfüllungen mehr setzt dann der "verbrannte" Geschmack ein. Ein Coil hat es eine ganze Woche geschafft bis er komplett hinüber war. Habe das Teil dann mal auseinander gebaut und festgstellt dass der Draht fast komplett schwarz war und die Watte verkokelt.

Das Problem tritt mit den 1Ohm Coils auf und mit den 0.3 Ohm (der ging am schnellsten durch). Ich verwende die Dripperbase von Avoria (80% VG) und die 50/50 von Avoria mit Flavour Arts Aromen.
Den 1 Ohm Coil habe ich nie über 50W befeuert, meist zwischen 40 und 45. Den 0.3 hatte ich nur 1x zum testen auf 80, ansonsten auf 70-75W.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Ich habe jeden frischen Coil von Hand befüllt und min. 15 Minuten danach noch im Tank einweichen lassen, die Watte war definitiv komplett mir Liquid voll.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#2 von das-ich , 03.08.2015 13:15

also ich hab den 1ohm weit unter 40 wat am nuckeln und damit keine probleme



das-ich  
das-ich
Beiträge: 528
Registriert am: 01.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#3 von Pappnaas , 03.08.2015 13:33

Kann an der Zugtechnik liegen oder am Liquid.

Wie genau ziehst Du an der Dampfe?
Dampfst Du die neuen Coils schonend ein bei wenig Watt und steigerst nach einen viertel bzw. halben Tank?
Welches Aroma/Liquid dampfst Du genau?

Wie lange halten die Coils bei 30 Watt?


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 03.08.2015 | Top

RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#4 von das-ich , 03.08.2015 13:47

also dem im atlantis2 hatte ich von 13.6 bis 24.7 drin und der ist immer noch gut,habe jetzt nur die rba rein gemacht.im triton finde ich das alles eh nicht so toll da hab ich ihn auf 35watt sei 22.7 drin



das-ich  
das-ich
Beiträge: 528
Registriert am: 01.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#5 von NoHopeNoFear , 03.08.2015 14:19

Zitat von Pappnaas im Beitrag #3
Kann an der Zugtechnik liegen oder am Liquid.

Wie genau ziehst Du an der Dampfe?
Dampfst Du die neuen Coils schonend ein bei wenig Watt und steigerst nach einen viertel bzw. halben Tank?
Welches Aroma/Liquid dampfst Du genau?

Wie lange halten die Coils bei 30 Watt?


Wie ich ziehe? Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Eben direkt in die Lunge, mal kräftiger mal weniger kräftig. Idr. 2-4x hintereinander.

Liquid ist wie gesagt entweder Avoria Dripperbase (80VG) oder Avoria 50/50 mit Flavour Art Aromen. Momentan getestet Erdbeere, Lemone, Minze und Zitrone.

Angedampft habe ich die Coils immer mit dem min. Wert der auf den Coils drauf steht, also beim 1Ohm Kopf 40W.+

Edit:
Die Coils sehen dann aus wie hier im 1. Post beschrieben. Der Thread selbst ist leider wenig erhellend.
Ist das verkokelt? Aspire Atlantis Coil.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014

zuletzt bearbeitet 03.08.2015 | Top

RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#6 von Pappnaas , 03.08.2015 14:21

Fruchtaromen sollten die Coils nicht über Gebühr stressen. Such mal auf YT das Video von Dampfmacher zur Zugtechnik.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#7 von das-ich , 03.08.2015 16:16

also bei mir ist nur der unterschied von atlanti2 zu trition krass,im tritom dampft es nicht so gut wohl wegen wenieger luft da will der der 1ohm mehr strom und da kann ich ziehen wien wilder die gehen in beiden nicht trocken



das-ich  
das-ich
Beiträge: 528
Registriert am: 01.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#8 von Bakak , 03.08.2015 17:00

@NoHopeNoFear
Das kann durchaus am liquid liegen.
Ich selbst nutze meist auch die avoria dripperbase.
Wenn ich Frucht/Minz-Aromen drin habe, muss ich nur alle 5-6 Tage neu wickeln, wenn ich allerdings sowas wie Käsekuchen oder Schokolade dampfe schmeckt es meist schon am 2. Tag ein wenig ekelig...


 
Bakak
Beiträge: 346
Registriert am: 27.05.2015


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#9 von NoHopeNoFear , 03.08.2015 18:36

Zitat von Pappnaas im Beitrag #6
Fruchtaromen sollten die Coils nicht über Gebühr stressen. Such mal auf YT das Video von Dampfmacher zur Zugtechnik.


ich hab mir das video angeschaut, in wie weit mir das jetzt helfen soll verstehe ich allerdings nicht? is ja nicht so dass ich wie ein wilder an dem ding reiße oder garnicht ziehe. ziehe eben ganz normal auf lunge, lufteinlass auf der "kleineren" stufe eingestellt aber quasi immer noch fast komplett offen.

solche probleme hatte ich auch vorher mit meinem Delta I nicht, allerdings quasi das gleiche mit dem Eleaf Melo. Die Coils sind ja auch relativ ähnlich. Ich vermute wie @Bakak dass hier irgend ein Problem mit dem Liquid oder dem Aroma vorliegt.

Wäre mal interessant zu wissen welche Basen / Aromen andere Atlantis Nutzer verwenden und wie lange da die Coils halten. Rein finanziell gesehen ist das ziemlich albern alle 1-3 Tage gut 5€ für nen neuen Kopf zu verballern.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#10 von Digedag , 03.08.2015 18:51

Ich dampfe die Atlantise ( hab mehrere ) mit max 40 Watt. Als Base hab ich meist 50/50 bis 75/25 PG/VG. Aromen von Tabak über Frucht bis Kaffee alles mögliche. Coils (0.5 Ohm) halten gefühlt ewig. Wechsel die meist so nach 200 ml will der Geschmack nachlässt. Kokel hatte ich noch nie.



 
Digedag
Beiträge: 231
Registriert am: 25.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Preveza


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#11 von das-ich , 03.08.2015 19:02

ja die köpfe sind mir auch zu teuer..deshalb rba drin.....also wen dein at mit der stromabgabe stimmt sollten die eigentlich halten....ich hab alerdings vg drin



das-ich  
das-ich
Beiträge: 528
Registriert am: 01.02.2015
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#12 von NoHopeNoFear , 04.08.2015 16:36

Habe gestern den Coil gewechselt, frisch angesetztes Liquid rein (Avoria Dripperbase mit FA Zitrusmix) -> 1. Tank durch und der Draht ist schon leicht schwarz.
Habe extra mal mit 27W angefangen und langsam auf 38W gesteigert. Das kanns doch nicht sein... (1Ohm Kopf)



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#13 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 17:24

Du dampfst einen 1-OHm-Verdampferkopf mit 30-40 Watt ? Ähm ja...da frage ich mich allerdings, warum ? Nur weil mans kann ? So als groben Richtwert kann ich aus persönlicher Erfahrung mal sagen: versuchs mal mit weniger...so 20-25 Watt sollten geschmacklich und vom Wölkchenmachen her mehr als ausreichen...grad mal geschaut - ein Selbstwickler von mir mit 1.1 Ohm würde bei 38 Watt mit ca. 6.5 Volt befeuert werden ....das überlebt die Wicklung vermutlich mal garnicht...oder es kokelt einem die Watte weg. Oder sollte der Atlantis da anders sein als meine anderen Verdampfer ?
Aus Spass grad mal probiert - boah schmeckt das scheisse, die Wicklung hats überlebt, vermutlich wegen des dicken Drahts :) Da drin ist 0.40er Kanthal ... *würg* ich geh nu erstmal Watte wechseln ...


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.805
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 04.08.2015 | Top

RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#14 von Bullba , 04.08.2015 18:17

Deine beschriebenen Probleme kenn ich nur vom Atlantis 1. Ich selbst benutze nur noch den Atlantis Mega mit 0,3 Ohm Coils und das auch auf einer Sigelei 150W Box.
Fahre den mit 70 Watt und pro Tag so eine füllung. Mein Coil hält jetzt schon 2 Monate. Gut er ist auch schwarz innen aber solange der Geschmack stimmt bleibt er drin.
Ich nehme die Avoria Base mit 55/35/10 und Avoria Iced Appel.

Haste vielleicht keine Original Aspire Coil? Nur ne vermutung...


 
Bullba
Beiträge: 90
Registriert am: 21.12.2014
Geschlecht: männlich


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#15 von NoHopeNoFear , 04.08.2015 18:37

Zitat von Erneuertes Widerstandsmodul im Beitrag #13
Du dampfst einen 1-OHm-Verdampferkopf mit 30-40 Watt ? Ähm ja...da frage ich mich allerdings, warum ? Nur weil mans kann ? So als groben Richtwert kann ich aus persönlicher Erfahrung mal sagen: versuchs mal mit weniger...so 20-25 Watt sollten geschmacklich und vom Wölkchenmachen her mehr als ausreichen...grad mal geschaut - ein Selbstwickler von mir mit 1.1 Ohm würde bei 38 Watt mit ca. 6.5 Volt befeuert werden ....das überlebt die Wicklung vermutlich mal garnicht...oder es kokelt einem die Watte weg. Oder sollte der Atlantis da anders sein als meine anderen Verdampfer ?
Aus Spass grad mal probiert - boah schmeckt das scheisse, die Wicklung hats überlebt, vermutlich wegen des dicken Drahts :) Da drin ist 0.40er Kanthal ... *würg* ich geh nu erstmal Watte wechseln ...


Wenn der Hesteller 40-50W für den 1Ohm Coil angibt sollte er damit auch laufen, tut er ja auch bei vielen - bei mir nur eben nicht. Ich habe, wie im 1. Post beschrieben, das Problem auch mit den Sub Ohm Coils.

@Bullba
Laut Aspire Webseite sind's original Coils... Ein Kumpel von mir hat auch den Aspire Mega (deshalb habe ich den Atlantis gekauft, fand das Ding super nur zu groß) und ebenfalls keine Probleme. Er dampft GF 50/50 fertig Liquid damit und hat auch seit Wochen den gleichen Coil drin...



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#16 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 19:02

Laufen tut er doch auch bei dir, aber eben nicht lange. Ich habe mich auch nur auf das Verhältnis Volt/Ohm und die daraus resultierenden Wättchen bezogen ... Klar kann ich nen 1.2 Kanger-SubTank-Coil mit 50 Watt dauerbefeuern, dann wundere ich mich aber a) auch nicht über eventuelles Kokeln und b) über kurze Lebensdauer. Klar, der Hersteller schreibt was drauf - meist funzt das auch, aber wenn die Watte verkokelt ist, bedeutet das wohl eher, dass da zuviel Leistung draufdonnert oder der Nachfluss nicht hinhaut (was zu einem Teil wohl auch an der Zugtechnik liegen kann .. wenn man 30mal kurz hintereinander ordentlich dran zieht, hat der Coil keine Chance mehr, abzukühlen und es fliesst vermutlich auch nicht genug Liquid nach, je nach Dickflüssigkeit des Liquids).
Hast du die AFC komplett auf ? Je mehr Leistung auf so nen Coil draufdonnert, um so heisser wird die Wendel. SubOhm-Verdampfer können das normalerweise noch ganz gut ab, wenn genug Liquid und Luft zum Kühlen nachkommt und man nicht dauernuckelt. Nen "normalen" Clearomizer mit wenig Luftzufuhr und keinem optimierten Liquidnachfluss würde man damit sofort zum Kokeln bringen.

Und so nebenbei - der Mega dürfte wohl ne grössere Verdampferkammer haben und damit nicht so schnell heisslaufen - dass man da mit mehr Watt drangehen kann, würde sich dann erklären.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.805
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 04.08.2015 | Top

RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#17 von NoHopeNoFear , 04.08.2015 19:29

Ich habe gestern und heute nach dem Coil Wechsel mal auf das Zugverhalten geachtet und versucht nicht zu oft hintereinander zu ziehen.
Ging auch soweit ganz gut, also nie mehr als 4 (kleine...) Züge hintereinander im Abstand von min. 10-15 Minuten. Das Ding wird schon ordentlich warm, das stimmt. AFC ist komplett auf seit gestern, hatte es vorher immer auf der "2." Stufe.

Der mitgelieferte 0.3 Ohm Kopf hat übrigens bisher am schnellsten die Biege gemacht... ist aber soweit ich das beobachtet habe deutlich wärmer geworden als der 1Ohm Kopf. Das kann aber evtl. auch an der Umgebungstemperatur gelegen haben, da bin ich mir nicht sicher.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#18 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 19:35

Den 0.3er-Kopf befeuerst du ja auch mit mehr Watt als den 1.0er - mehr Rumms, mehr warm. Vollkommen normal. Ich befeuere meine Kanger SubTank-Fertigcoils, so ich denn mal aus Faulheit welche benutze, meist mit 25-30 Watt. Die halten aber auch wochenlang, ohne dass die Watte kokelt, selbst mit dem absolut fiesen After-Eight- oder Grasshopper-Liquid. Über 30 Watt wird mir der Dampf einfach zu heiss, selbst mit nem längeren DripTip.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.805
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#19 von NoHopeNoFear , 04.08.2015 19:43

Mir hat von der Dampfentwicklung der 0.3 Ohm Kopf mit 70W bisher am besten gefallen, gefolgt von dem 1Ohm Kopf bei 45W.
Das Funktioniert ja auch bei vielen so in dem Setup. Verstehe einfach nicht wo es hier klemmt :(
Wie gesagt, beim neuen Kopf gestern extra drauf geachtet sachte zu Nuckeln (kann schon sein dass ich die vorher zu heiß gezogen habe wenn ich brain afk am PC gesessen habe) - und er scheint das gleiche Problem direkt wieder zu haben.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#20 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 19:55

Wieso gehst du nicht mal mit der Wattzahl runter, um zu sehen, ob der Kopf sich dann "besser" verhält ? Ich habe hier auch im Zephyrus und im Triton nen 0.4er-Kopf drin und dampf die beiden gemütlich mit 30-35 Watt. Schmeckt prima, mehr brauch ich nicht, wird dann für mich persönlich zu heiss und der Geschmack wird auch nicht besser. So halten die Akkus auch etwas länger durch (hab momentan 40W/50W-iSticks drunter, mein 100er ist heute angekommen, den werde ich nachher mal in Betrieb nehmen. 100 Watt brauche ich zwar nicht, aber flott wechselbare Akkus war der Faktor ;)


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.805
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#21 von NoHopeNoFear , 04.08.2015 21:54

Hab ich ja. Den 1Ohm Kopf hab ich immer zwischen 40 und 50 befeuert, jetzt aktuell nur 38. Bin halt schrittweise hoch von 27 seit ich das Teil gestern eingebaut habe.
Dass der Geschmack bei viel Leistung nicht unbedingt besser wird ist mir klar, ich mag aber das Gefühl im Rachen ;-) Die Akkuleistung ist mir eigentlich egal, auch bei 70W hat das locker für einen Tag gereicht.



NoHopeNoFear  
NoHopeNoFear
Beiträge: 25
Registriert am: 20.03.2014


RE: Probleme mit Atlantis 2 Coils

#22 von Erneuertes Widerstandsmodul , 04.08.2015 21:58

Naja, ob nun 38 oder 40, macht den Kohl auch nicht fett ;) Ich meinte eigentlich eher so Richtung 20-25 Watt. Bei 40 Watt und nem 1 Ohm-Coil würde mir das eher zu heftig werden. Vielleicht mal ein Liquid mit mehr Nikotin und die Leistung runterschrauben, das sollte auch genug flashen - ansonsten solltest bei deinem Dampfverhalten eher zu nem Selbstwickler greifen, da kostet dich alle 2 Tage Watte erneuern und 1x die Woche neue Wicklung nur wenige Cent *g* :) Der Lemo 2 ist da günstig und leicht zu wickeln ...
Ne Anmerkung zum Liquid: ich dampfe zwischen 50/50 und 30/70, also klassisch bis etwas dickflüssiger. Den Lemo 2 hab ich bisher nur bis 50 Watt gejagt (mangels fetterem Akku), aber der hat nie gekokelt. Wird mir halt nur zu heiss, trotz sehr träger 0.40-0.50er Kanthal-Wicklung.


Verdampfer: Flash-e-Vapor 3, Orchid V4, Mini Buddha, Vapor Giant Mini 2.5, VG Kronos, Fogger v4, Taifun GS2 & GT2, Kayfun v4 + 5, Tilemahos v2plus mit Springomizer, Genius², SQuape R(s)+X, Calix ...
Akku(träger): Pico, IPV4S, Smok Koopor Mini TC, Vapor Giant Mini 2.5, Vireo, Skarabäus Pro, Cuboid, Pipeline Pro II + Dani + div. Mech Mods


 
Erneuertes Widerstandsmodul
Beiträge: 1.805
Registriert am: 16.01.2012
Geschlecht: weiblich
Ort: Remscheid

zuletzt bearbeitet 04.08.2015 | Top

   

Joyetech eGo ONE Mega Verdampfer
Aspire Triton, lohnt sich für mich der Wechsel?




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen