Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#26 von tuxmuck , 10.08.2015 23:08

Zitat von yogibär im Beitrag #24

Ich glaube, ich habe den Tank nicht mit Isoprop behandelt, bin mir aber nicht ganz sicher.


Aha -
Und jetzt gelte es herauszufinden was es war .....


 
tuxmuck
Beiträge: 1.527
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#27 von yogibär , 10.08.2015 23:25

Zitat von tuxmuck im Beitrag #26
Zitat von yogibär im Beitrag #24

Ich glaube, ich habe den Tank nicht mit Isoprop behandelt, bin mir aber nicht ganz sicher.


Aha -
Und jetzt gelte es herauszufinden was es war .....


Genau. Aber außer Liquid, Wasser und Isopropanol kommt nichts in Frage.
Aber ich kann jetzt schon sagen, egal was es war, der Lack ist ungeeignet.
Wenn ein dem Glycerin sehr ähnilcher Stoff wie Isoprpanol den Lack löst, dann handelt es sich um einen Designfehler bezüglich Oberflächenbehandlung.
Wie gesagt, es gibt genug Beschichtungen, bei denen so etwas nicht im entferntesten passiert.
Innenbeschichtungen von Trinkflachen und Konservern zum Beispiel.
Die gasen auch nichts aus oder "geben etwas ab". Geschweige denn, dass sie sich in Isopropanol auflösen.
Gruß,
Jochem


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#28 von sunnymarie32 , 10.08.2015 23:53

Also mein Iso löst nichtmal popeligen billigen Nagellack - der wars dann wohl eher nicht.

Ich hab meinen schwarzen Subtank jetzt auch gut 3 Wochen im täglichen Gebrauch - vorwiegend mit Eisbonbon und Zitrusaromen, die eh schon als agressiver gelten und bei mir löst sich rein garnix von der Farbe, meine Reinigungsaktionen beschränken sich allerdings auch auf ganz einfaches Ausspülen unter fließend warmem Wasser und nicht mehr, dafür wich ich Tank und auch die Box ab und zu mal mit verdünntem Iso ab,wenn ich wieder mal mit Liquid gekleckert hab, weil verdünntes Iso immer bei mir aufm Tisch steht - ist eben ein prima Putz- und auf ca 70% verdünnt auch ein gutes Desinfektionsmittel


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.220
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#29 von Gelöschtes Mitglied , 11.08.2015 02:49

Keine Panik und Ärger bitte - ich suche ja nur ne Erklärung zu finden, warum das passiert. Das is bei mir auch nur theoretisch, denn ich würde mir sowas ja gar nicht kaufen. und das nich, weil ich angst vor irgendwelchen Giften habe...ich sag nur RAUCHEN.....Und die Jahre´inner Entsorgungsfirma, wenn Keller "besenrein" zu machen machen und nach ner halben Stunde Arbeit erstes Nasenbluten wegen dem eingeatmeten Rattengift-Staub der sich in Jahrzehnten angesammelt hat..

Das Video zu diesen Verdampfern habe ich aber auch gesehen und die Farbe innen war auch nogo für mich. Ich habe aber eben nich an giftig dabei gedacht, sondern eher an die Beschichtungen von eGo-Akkus vor nen paar Jahren, erst in schwarz und dann auch andere Farben. Da hat nen tropfen liquid und bissel Handschweiss gereicht und das Zeug is nach zwei Tagen fladenweise abgegangen. Das is mir eingefallen bei der Vorstellung dieses Verdampfers.



RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#30 von tuxmuck , 11.08.2015 10:56

Mein schwarzer Subtank wird seit zwei Monaten immer mit Zitrone, Menthol und auch sonst als "deftig" bezeichnete Liquids befüllt. Und ich verwende auch in Alkohol gelöste Aromen.
Nicht mal im Ansatz kann ich da irgend eine Veränderung feststellen.


 
tuxmuck
Beiträge: 1.527
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal

zuletzt bearbeitet 11.08.2015 | Top

RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#31 von yogibär , 11.08.2015 19:34

Aaaaalso. Zuerst die Kurzfassung:
1. Es war doch das Isopropanol
2. Ich habe jetzt einen "Individual Special Edition Bi-Color" Subtank :-)
3. Ihr dürft lachen
Langversion:
Nach 30 Minuten in Isopropanol (jetzt 99,9% --> vorher rund 70%) sah das Ding so aus wie auf dem ersten Foto... und das geht gar nicht.
Merkwürdigerweise blätterte der Lack oben in großen Teilen ab, während unten (bzw. oben im montierten Zustand) selbst mit dem Dremel und einer harten Nylonbürste nichts zu machen war. Das verstehe wer will. Der Lack ließ sich hier durch Isop. nicht entfernen.
Oder anders gesagt, die dünnen Teile haben den Lack direkt "gelassen" während die massiven Teile nicht zu beeindrucken waren. Was sagt der gesunde Menschenverstand da... das hat was mit der Trocknungsgeschwindigkeit zu tun (oder?).
Als (ja ja ich weiß... auf die eigene Schulter klopfen kommt sch... lecht rüber) Verfahrenstechniker würde ich mal sagen, ein "Bug" im Produktionsverfahren. Sei es drum.
Nu sieht das Ding so aus wie auf dem zweiten Foto. Allerdings hat es mehrfach in Universalverdünnung gebadet und wurde zwischendurch mehrfach mit der Zahnbürste bearbeitet (die ich natürlich nicht mehr benutze, unter anderem weil sich die Zahnbürste in der Universalverdünnung auch langsam auflöst LOL). Letzte mehrfache Waschgänge dann mit Isop. und Wasser mit Spüli. Dann ausblasen.
Die schwarzen Punte auf dem zweiten Foto kann ich übrigens auch mit der Lupe nicht erkenen. Das sind keine Lackreste sondern das liegt wohl am Foto.
Also habe ich gelernt:
1. Isopropanol ist nicht so harmlos, wie ich immer angenommen hatte.
2. Ab jetzt wird alles mit Wasser und maximal noch Spüli gereinigt.
3. Ultraschallbad macht nix kaputt und ist zu empfehlen (da sieht man das Liquid aus allen Ecken schleichen --> Schlieren im Wasser. Besonders bei den Verdampferköpfen).
Gruß aus Köln,
Jochem


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#32 von yogibär , 11.08.2015 19:36

Zitat von yogibär im Beitrag #31
Aaaaalso. Zuerst die Kurzfassung:
1. Es war doch das Isopropanol
2. Ich habe jetzt einen "Individual Special Edition Bi-Color" Subtank :-)
3. Ihr dürft lachen
Langversion:
Nach 30 Minuten in Isopropanol (jetzt 99,9% --> vorher rund 70%) sah das Ding so aus wie auf dem ersten Foto... und das geht gar nicht.
Merkwürdigerweise blätterte der Lack oben in großen Teilen ab, während unten (bzw. oben im montierten Zustand) selbst mit dem Dremel und einer harten Nylonbürste nichts zu machen war. Das verstehe wer will. Der Lack ließ sich hier durch Isop. nicht entfernen.
Oder anders gesagt, die dünnen Teile haben den Lack direkt "gelassen" während die massiven Teile nicht zu beeindrucken waren. Was sagt der gesunde Menschenverstand da... das hat was mit der Trocknungsgeschwindigkeit zu tun (oder?).
Als (ja ja ich weiß... auf die eigene Schulter klopfen kommt sch... lecht rüber) Verfahrenstechniker würde ich mal sagen, ein "Bug" im Produktionsverfahren. Sei es drum.
Nu sieht das Ding so aus wie auf dem zweiten Foto. Allerdings hat es mehrfach in Universalverdünnung gebadet und wurde zwischendurch mehrfach mit der Zahnbürste bearbeitet (die ich natürlich nicht mehr benutze, unter anderem weil sich die Zahnbürste in der Universalverdünnung auch langsam auflöst LOL). Letzte mehrfache Waschgänge dann mit Isop. und Wasser mit Spüli. Dann ausblasen.
Die schwarzen Punte auf dem zweiten Foto kann ich übrigens auch mit der Lupe nicht erkenen. Das sind keine Lackreste sondern das liegt wohl am Foto.
Also habe ich gelernt:
1. Isopropanol ist nicht so harmlos, wie ich immer angenommen hatte.
2. Ab jetzt wird alles mit Wasser und maximal noch Spüli gereinigt.
3. Ultraschallbad macht nix kaputt und ist zu empfehlen (da sieht man das Liquid aus allen Ecken schleichen --> Schlieren im Wasser. Besonders bei den Verdampferköpfen).
Gruß aus Köln,
Jochem

Uuups. Die Fotos vergessen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_0358_hf.JPG   IMG_0362_hf.JPG  

 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#33 von yogibär , 24.08.2015 12:40

Aus Neugierde habe ich noch mal alles mögliche an lackierten Kleinteilen in einen Becher Isopropanol geworfen.
Das einzige was nach ein paar Stunden ähnlich angegriffen war wie der Subtank war eine lackierte Büroklammer.
Alles andere (Schüssel, Modellbauteile, Billigkugelschreiber usw.) bleibt unverändert. Da kann jetzt jder seinen eigenen Schluß draus ziehen.

Übrigens scheint Ultraschall für manche Verdampferköpfe auch nicht so gut zu sein.
Die Watte (oder der Docht) scheint sich zu lockern und danach saufen die Dinger bei mir schneller ab.


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#34 von yogibär , 24.08.2015 12:42

Zitat von tuxmuck im Beitrag #30
Mein schwarzer Subtank wird seit zwei Monaten immer mit Zitrone, Menthol und auch sonst als "deftig" bezeichnete Liquids befüllt. Und ich verwende auch in Alkohol gelöste Aromen.
Nicht mal im Ansatz kann ich da irgend eine Veränderung feststellen.


Ich verstehe es auch nicht. Vielleicht habe ich eine schlechte Charge erwischt.


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#35 von yogibär , 24.08.2015 13:25

Zitat von Slayter im Beitrag #3
http://www.shop.energieprofis.net/epages/61828859.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/61828859/Products/IKH999040P201&ViewAction=ViewProductViaPortal

lies dir mal die Beschreibung durch. Wird auch zum Lackentfernen benutzt. Normal ausspülen reicht. Falls nötig nehm ich mal Spülie.

Hi, wenn man bei Google nach "isopropanol lack entfernen" sucht, findet man ganz schnell heraus, dass das nur bei nicht ausgehärteten Lacken funktioniert.
Ausgehärtete Lacke kann man damit von Wachs und Öl befreien (zum Drüberlackieren).


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#36 von Gelöschtes Mitglied , 24.08.2015 13:26

Zitat von yogibär im Beitrag #33
Aus Neugierde habe ich noch mal alles mögliche an lackierten Kleinteilen in einen Becher Isopropanol geworfen.
Das einzige was nach ein paar Stunden ähnlich angegriffen war wie der Subtank war eine lackierte Büroklammer.
Alles andere (Schüssel, Modellbauteile, Billigkugelschreiber usw.) bleibt unverändert. Da kann jetzt jder seinen eigenen Schluß draus ziehen.

Übrigens scheint Ultraschall für manche Verdampferköpfe auch nicht so gut zu sein.
Die Watte (oder der Docht) scheint sich zu lockern und danach saufen die Dinger bei mir schneller ab.



Yepp - das is Sinn und Zweck von Ultraschallbad - die hochfrequente Schwingung rüttelt quasi mechanisch alles was nich niet- und nagelfest ist ab.



RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#37 von yogibär , 24.08.2015 13:32

Zitat von Slammy im Beitrag #4
Na das nenn ich mal ein Liquid^^ Dieser Revelkleber kommt bestimmt auch gut

Haben wir da ein bißchen was falsch verstanden?
Oder kennst Du jemanden, der Spülmaschinentabs lutscht?
Isoporopanol ist ein Reinigungsmittel.


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#38 von Che Guevaper , 24.08.2015 15:14

im ersten Bild sieht der Lack aus, als wäre er mit richtiger Verdünnung behandelt worden.

Du schließt es ja aber zu 100% aus. Somit würde ich auf Fertigungsfehler tippen.

aber das bringt ja nun nix mehr das zu beanstanden. Denn der Lack ist schon ab :p


Neue Regierung wählen? - ?!?...
[✅] MERKEL abwählen
Jaaaa!!!


Dieser Posting wurde mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung verfasst und veröffentlichtPUNKT


 
Che Guevaper
Beiträge: 496
Registriert am: 25.11.2014


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#39 von Che Guevaper , 24.08.2015 15:19

Zitat von yogibär im Beitrag #37
Zitat von Slammy im Beitrag #4
Na das nenn ich mal ein Liquid^^ Dieser Revelkleber kommt bestimmt auch gut

Haben wir da ein bißchen was falsch verstanden?
Oder kennst Du jemanden, der Spülmaschinentabs lutscht?
Isoporopanol ist ein Reinigungsmittel.


ich hole davon 99.99% prozentiges aus der Apotheke. Da auch als isopropyl alcohol bekannt. und wirklich eintunken tue ich damit aber nix. nehme ich um z.b. Kontakte zu reinigen. und das isopropyl ist dann vorher auf Watte. Das Zeug ist kein mal draufkippen und abwaschen Reinigungsmittel. Zumindest aus Gewohnheit und Erfahrungsaustausch sehr moderate sparsame Anwendung.


Neue Regierung wählen? - ?!?...
[✅] MERKEL abwählen
Jaaaa!!!


Dieser Posting wurde mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung verfasst und veröffentlichtPUNKT


 
Che Guevaper
Beiträge: 496
Registriert am: 25.11.2014

zuletzt bearbeitet 24.08.2015 | Top

RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#40 von tuxmuck , 24.08.2015 16:32

Zitat von Che Guevaper im Beitrag #38
im ersten Bild sieht der Lack aus, als wäre er mit richtiger Verdünnung behandelt worden.


War auch mein erster Gedanke, als ich das Bild gesehen habe.
Viele Lacke sehen nach Behandlung mit Lackverdünner genau so aus -


 
tuxmuck
Beiträge: 1.527
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#41 von yogibär , 24.08.2015 19:26

Zitat von tuxmuck im Beitrag #40
Zitat von Che Guevaper im Beitrag #38
im ersten Bild sieht der Lack aus, als wäre er mit richtiger Verdünnung behandelt worden.


War auch mein erster Gedanke, als ich das Bild gesehen habe.
Viele Lacke sehen nach Behandlung mit Lackverdünner genau so aus -


Zitat von Che Guevaper im Beitrag #39
Zitat von yogibär im Beitrag #37
Zitat von Slammy im Beitrag #4
Na das nenn ich mal ein Liquid^^ Dieser Revelkleber kommt bestimmt auch gut

Haben wir da ein bißchen was falsch verstanden?
Oder kennst Du jemanden, der Spülmaschinentabs lutscht?
Isoporopanol ist ein Reinigungsmittel.


ich hole davon 99.99% prozentiges aus der Apotheke. Da auch als isopropyl alcohol bekannt. und wirklich eintunken tue ich damit aber nix. nehme ich um z.b. Kontakte zu reinigen. und das isopropyl ist dann vorher auf Watte. Das Zeug ist kein mal draufkippen und abwaschen Reinigungsmittel. Zumindest aus Gewohnheit und Erfahrungsaustausch sehr moderate sparsame Anwendung.


Hallo zusammen,
ich bin 100% sicher, das ich Isopropanol verwendet habe. Die Dose Verdünner, die ich hinterher benutzt habe, um auch die Reste zu lösen, habe ich vorher seit Jahren nicht angefasst. Dafür habe ich aber einen 5 Liter Kannister Isopropanol im Keller, den ich zur Reinigung von Airbrush Gerät benutze (hilft aber auch nichts mehr, wenn der Acryl-Lack mal richtig durchgetrocknet ist. Für den Fall gibt es speziellen Reiniger für Airbrush Pistolen, der heftig teuer ist).
Und "mal draufkippen und abwaschen" sollte man sich in geschloßenen Räumen eh sparen. Der Subtank stand kurz in einem 50ml Becherglas aus Pyrex (so ein Kram habe ich noch... ich habe mal Chemie studiert) und sah danach so aus, wie auf dem ersten Foto. Übrigens hat Glasrein, Auto Scheibenreiniger und Wischwasser-Frostschutz, Sagrotan und ähnliche Definfektionsmittel, Brillenputzflüssigkeit, Reinigungslösung für DVDs und und und... zwischen 50% und 95% Isopropanol. Das ist das harmoloseste Lösungsmittel, das man verwenden kann. Alles andere ist "schärfer". Auch Spiritus und Ethanol. Von Aceton und konsorten mal zu schweigen.
Vor einer Neulackierung werden damit ganze Autos abgewischt (und das nicht ganz sparsam), um Wachs und Ölreste zu beseitigen.

Wie auch immer. Sei's drum. Vielleicht ein Produktionsfehler (Lack zu schnell getrocknet?). Macht jetzt auch nix mehr.
Gruß,
Jochem


 
yogibär
Beiträge: 25
Registriert am: 10.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Subtank Mini schwarz --> Lack im Tank löst sich auf

#42 von msi72 , 24.08.2015 19:34



Hardware:
MoJo Big Black + Vapor Giant 32,5 Poly
SX Mini ML Class + Taifun GT2
Vapor Giant Big Striped Fullset V2.5
Epetite DNA40+Vapor Giant Kronos
Vapor Giant Uranos mini V2
Vapor Giant Mini V2.5 AT+Vapor Giant mini V2.5
Sigelei 75w TC+ Vapor Giant Go
Sigelei 150wTC+Subtank plus Black Edition
IStick100+Subtank plus
Istick30+Subtank Mini


 
msi72
Beiträge: 135
Registriert am: 31.05.2015
Geschlecht: männlich


   

Welcher Selbstwickler ist für "Auf Backe" dampfen geeignet?
Subohm Wolken bei der Arbeit




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen