Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#1 von Steiger , 05.09.2015 22:45

Guten Abend,

seit einer Woche bin ich nun im Besitz des Aspire Nautilus Mini Verdampfers. Mein alter Kangertech Aerotank ging kaputt und noch einen wollte ich nicht haben, da die Kanger Dualcoils nach 1-2 Wochen hinüber waren. So hatte ich einige Erfahrungsberichte gelesen und mich daher für den Nautilus entschieden.

Zuerst hatte ich den 1,8 Ohm Coil ausprobiert. Nach 3 Tagen hatte ich das Liquid gewechselt, welches mir gar nicht geschmeckt hatte. So habe ich den Verdampferkopf rausgenommen, für 1 Tag in Isopropanol gelegt und danach 2 Tage trocknen lassen. In der Zwischenzeit hatte ich den 1,6 Ohm Coil drinnen, der nach 3 Tagen/12ml keinen Geschmack lieferte. So hatte ich den mittlerweile trockenen 1,8 Ohm Coil wieder verbaut und 1ml verdampft aber der eklige Geschmack geht einfach nicht weg, so dass dieser Coil hinüber ist.
Heißt nach einer Woche sind 2 Verdampferköpfe hinüber. Dabei sind die Fäden im Coil noch weiß und ragen noch nicht aus dem Gehäuse.

War das etwas (wieder) ein Fehlkauf oder liegt es an mir? Ich dampfe beide Coils bei 11Watt. Ich weiß gar nicht mehr wo ich das gelesen hatte aber die Aspire Nautilus Coils sollten eigentlich bei 13 Watt gedampft werden für den optimalen Geschmack und die optimale Haltbarkeit.



Steiger  
Steiger
Beiträge: 153
Registriert am: 15.03.2014
Geschlecht: männlich


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#2 von Thunderhawk , 06.09.2015 00:12

Hi,
Ich dampfe Nauti bei 10 Watt und Mini bei 8,5 Watt!
Mittlerweile seit 4 Wochen!
"Einlegen" hilft meiner Meinung nach nicht!
Einzelne Coils vielleicht, aber fertige Köpfe sicherlich nicht!

Thunder


 
Thunderhawk
Beiträge: 52
Registriert am: 01.08.2015


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#3 von NaCl , 06.09.2015 01:14

Dein Problem wird warscheinlich an einer völlig verklebten Wicklung liegen, je nach verwendetem Liquid.
Manche können die Wicklung exterm zusetzen.
Das bekommst du auch mit einweichen nicht weg. Siehe deine Fäden waren wieder weiß.
Und warscheinlich kein guter Zug mehr.
Wenn du technisch geschickt bist, schau bei youtube, zerlege den Kopf und wickel den selber neu.
Gar nicht so schwer.
NaCl


Digedag hat das geliked!
 
NaCl
Beiträge: 87
Registriert am: 03.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: OE


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#4 von Steiger , 06.09.2015 09:47

Guten Morgen, danke schon mal für eure Tipps. Heute werde ich das Gerät mal nur mit 8,5 Watt befeuern, ein neuer Coil ist schon wieder eingeschraubt.
Seit einigen Tagen dampfe ich ein Kaffee- und ein Fruchtliquid im Wechsel.
Eigentlich wollte ich dem ständigen Coil-Wechsel mit einer neuen Marken entgegenwirken. Aber ganz im Gegenteil, es ist schlimmer als zuvor, wobei die Aspire Coils nochmal etwas teurer sind.



Steiger  
Steiger
Beiträge: 153
Registriert am: 15.03.2014
Geschlecht: männlich


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#5 von Slayter , 06.09.2015 10:43

Dunkle Liquids setzen den Verdampfer sehr schnell zu und wenn die noch sehr süß sind gehts noch schneller, so mein Eindruck. Wenn ein Coil ne Woche hält, ist das gut. Manche halten auch länger. Ich hatte mal eine Charge erwischt, da haben 3 von 5 coils nichtmal 3 Tage erreicht. Und einlegen brauchst du die nicht. Nach 2-3ml ist der alte Geschmack weg. Da mit irgendeiner Chemie dran zu gehen halte ich für groben Unfug, schließlich Ziehst du dir die Rückstände dann in die Lunge. Egal was für ne Chemie, Coils nicht einlegen.


 
Slayter
Beiträge: 348
Registriert am: 19.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#6 von Steiger , 07.09.2015 19:16

Hallo, mit 8,5 Watt komme ich gar nicht klar. Ich sauge wie verrückt aber es kommt so gut wie nichts. Erst ab 10 Watt geht es einigermaßen. So langsam glaube ich, dass der Akkuträger Probleme macht. Das kann doch nicht normal sein? 11 Watt sind doch eigentlich zu viel für die Verdampferköpfe. :(



Steiger  
Steiger
Beiträge: 153
Registriert am: 15.03.2014
Geschlecht: männlich


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#7 von Shogare , 07.09.2015 20:22

Zitat von Steiger im Beitrag #6
Ich sauge wie verrückt aber es kommt so gut wie nichts.


Vllt ist das dein Problem.

Ich bin nach dem Evod-Starterset über andere Teile auch zum Nautilus und Aerotank gekommen.
Aerotank fand ich blöd, der Nautilus war schon sehr gut.
Meine Köpfe, egal ob dunkels oder helles Liquid, haben immer recht lange gehalten. 4 Wochen waren normal, 1-2 mal haben sie verbrannt geschmeckt, die meisten hab ich zu früh ausgetauscht und hätten vllt noch ne Woche laufen können. Immer im Bereich von 12,5 -14,5 Watt gedampft je nach Liquid und am Ende das Luftloch aufgebohrt um mehr Luft zu bekommen.

Fertigsysteme kommen irgendwann an ihre Grenzen, wenn man mehr erwartet als sie bieten können.

Zugtechnik ist der Trick. Ich ziehe zB. am Subtank deutlich anders als am KFL oder FeV, weil ich weiß, wie ich das Ergebnis bekomme, das ich haben möchte.

Shogi


Alle Signaturen sind doof.....


 
Shogare
Beiträge: 846
Registriert am: 25.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Velbert Langenberg


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#8 von Slayter , 07.09.2015 20:27

Ich dampf den Nauti auch mit 17Watt, steht ja drauf das die bis 6v können


 
Slayter
Beiträge: 348
Registriert am: 19.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#9 von blaetti , 07.09.2015 21:23

Ich dampfe in denen fast ausschließlich Vanille Erdbeer, welches auch schon recht dunkel wird nach dem mischen aber meine halten deutlich länger durch und ich befeuere die mit 15 Watt was laut meinem Rechner und dem Akkuträger auch passt. Die Köpfe finde ich, zum Backedampfen, besser als die eGo One Köpfe.


 
blaetti
Beiträge: 191
Registriert am: 30.04.2015
Geschlecht: männlich


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#10 von Dampfer-Manfred , 07.09.2015 21:43

Von den originalen Kanger-Köpfen bin ich weg, zumal ich den Mini seit einiger Zeit mit Ni200-Köpfen eines Drittanbieters betreibe. Funktioniert tadellos bis hoch zu den Temperaturen, die mir dann doch schon fast zu heiss sind.

Die normalen Kangerköpfe selber haben mich nicht gerade erfreut. Die HAltbarkeit ist eben auch abhängig von gedampfer Leistung und dem verwendeten Liquid. Bei weniger Watt halten die Köpfe dann schon teils merklich länger. Eine gesunde Grenze nach unten konnte ich allerdings nicht feststellen, ausser das es ganz normal ist, das unterhalb von 10 Watt alles z ziemlich weniger wird. Hält aber länger...

Problem sind Liquidwechsel in Fertigköpfen, glaub ich schon, ein eher weit verbreitetes Ding. Ist aber auch abhängig von der verwendeten Sorte/Intensität. Es gibt halt Aromen, die man selbst mit mehrmaligem Ausspülen nicht herausbekommt. Einlegen in ISopropanol lösst lediglich oberflächliche Anhaftungen - jedoch wirkt es nicht innerhalb der feinen Faserstränge.
Ist etwa vergleichbar mit dem Klo schrubben: Scheuersand alleine draufstreuen hilft kaum bis garnicht - es ist die Bewegung der Klobürste, die den Schmutz beseitigt. Das Putzmittel desinfinziert und löst bestenfalls.
Wenn schon mit sowas fettem wie Iso gereinigt werden soll, reicht eben das blanke einlegen nicht. 10ml-Spritze aufziehen und damit immer und immerwieder richtig damit durchspülen, das das Lösungsmittel direkt DURCH die FAsern gepresst wird.

Dafür aber - also wenn man richtig durchspült und nicht nur einlegt, reicht warmes Wasser und 10 Minuten Zeit genauso gut, ist weitaus billiger und brennt nicht in den Augen ,wenn doch mal ein Spritzer danebengeht.

MAnchmal hilft es einfach nichts. DAnn kann man nur versuchen, geschmacklich vielleicht artverwandte Sorten zu verwenden, die eben so ähnlich sind. Wer ein Allday-Liquid hat und zwischendurch mal was anderes dampfen möchte, wäre vielleicht auch gut beraten, immer den selben Kopf für sein Liquid zu verwenden. Dann gibt es auch keine Probleme beim Liquidwechsel.

Oder zum Wecshel einfach mal 1-2 TAnks Menthol durchziehen.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.743
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#11 von Slayter , 07.09.2015 22:02

@Dampfer-Manfred
Meintest du nicht Aspire?


 
Slayter
Beiträge: 348
Registriert am: 19.06.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Hannover


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#12 von Dampfer-Manfred , 08.09.2015 14:43

Zitat von Slayter im Beitrag #11
@Dampfer-Manfred
Meintest du nicht Aspire?


Japp, da haste Recht. Nautilius Mini, ist natürlich vom Aspire und nicht von Kanger.

Kommt davon, wenn ich zuviel (oder eben zu wenig) mit meinem FEV rumqualme.
Da kriecht der Geschmack rein und will nicht wieder raus, kommt allerdings auch bei Köpfen von Kanger vor, scheint wohl ein globales Vorkommnis zu sein.
Und nicht jeder hat genug Auge, Willen oder sonstwas, Köpfe selber nachzuwickeln, auch wenn es ginge. Deshalb hatte ich mir ja mal den Nautilus Mini zugelegt, um eben nicht mehr zu wickeln. Deshalb hab ich mir auch keinen Kopf drum gemacht, die Aspire-Köpfe neu zu wickeln, obwohl sie 'eher etwas schwach, aber trotzdem ausreichend' waren.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.743
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Aspire Nautilus Mini - unzufrieden

#13 von don felipe , 26.09.2015 23:26

Ich würde jeden Verdampfer nur für das salbe oder zumindest sehr ähnliche Liquids benutzen. Kaffee, Schoko, Menthol oder Tabak z.B. bekommt man eigentlich gar nicht mehr raus, kann das aber eine ganze Weile dampfen, bis der Kopf echt hin ist. Dann kannst Du aber kein Fruchtliquid mehr da reintun und erwarten, dass es lecker schmeckt.

Am besten man besorgt sich nach und nach mehrere Verdampfer und nimmt die jeweils nur für bestimmte Liquids oder Kategorien. Wobei z.B. Frucht auf ein VD auf dem Du vorher z.B. Vanille hattest, auch verdammt lecker sein kann. Musst halt sehen, was auch in der Kombination geht. Außerdem halten deine Köpfe dadurch auch wesentlich länger, wenn Du sie nicht pausenlos dauernuckelst.



 
don felipe
Beiträge: 164
Registriert am: 08.08.2015
Geschlecht: männlich


   

Selbstwickler, Silver T3 Atomizer
Probleme mit Kanger Pro Tank 2




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen