Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Leisedampfer gesucht

#1 von Jow , 22.10.2015 06:03

Moin,
ich suche für meinen iStick 30 (SC bzw Eleaf) langsam einen neuen Verdampfer. Da mir irgendwie das knistern und insbesondere das Luftzuggeräusch des GS Air langsam auf den Senkel geht (Die Leute gucken immer so: o0), wollte ich mal fragen ob es da was gutes für gibt das man Beispielsweise auch beim telefoneiren rauchen kann. Sollte aber dennoch alltagstauglich sein!
Vielleicht weiss da jemand einen der sich anbietet?



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#2 von bucanero , 22.10.2015 06:59

vorab... auch ein gs air auf dem iihstück wird gedampft und nicht geraucht...

das "knistern" liegt am bestreben - auch im massetauglichen bereich der fertigverdampfer - mit immer höherer (watt)leistung immer mehr dampf zu erzeugen... wem diese entwicklung nicht passt: runter mit der leistung...

eine vapegun, die erst vor zwei jahren auf den markt kam und seinerzeit noch als "high-end" unter den geregelten at galt, lässt sich zwischen 6 und 15 watt einstellen... mit z.b. einem kayfun bestückt, werden solche teile dann um 1,5 bis 2,5 ohm gewickelt und mit 8 bis 15 watt befeuert... schmeckt ausgezeichnet und knistert nix... is halt nur nicht soviel dampf...

ich selbst dampfe seit jahren auf mechanischem at mit ca 160 watt... das grummelt unvermeidbar wie hulle... aber ich dampfe ja auch nicht beim (dienstlichen) telefonieren...


venceremos!


Tatonkas und indigoeyes haben das geliked!
 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.664
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist


RE: Leisedampfer gesucht

#3 von Tatonkas , 22.10.2015 07:03

Zitat von bucanero im Beitrag #2
vorab... auch ein gs air auf dem iihstück wird gedampft und nicht geraucht...

das "knistern" liegt am bestreben - auch im massetauglichen bereich der fertigverdampfer - mit immer höherer (watt)leistung immer mehr dampf zu erzeugen... wem diese entwicklung nicht passt: runter mit der leistung...

eine vapegun, die erst vor zwei jahren auf den markt kam und seinerzeit noch als "high-end" unter den geregelten at galt, lässt sich zwischen 6 und 15 watt einstellen... mit z.b. einem kayfun bestückt, werden solche teile dann um 1,5 bis 2,5 ohm gewickelt und mit 8 bis 15 watt befeuert... schmeckt ausgezeichnet und knistert nix... is halt nur nicht soviel dampf...

ich selbst dampfe seit jahren auf mechanischem at mit ca 160 watt... das grummelt unvermeidbar wie hulle... aber ich dampfe ja auch nicht beim (dienstlichen) telefonieren...


Der eine Versauft sein Geld , der andere kauft sich Schnaps dafür


 
Tatonkas
Beiträge: 1.102
Registriert am: 01.09.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Bayern


RE: Leisedampfer gesucht

#4 von SyLuS , 22.10.2015 07:32

Was für einen Verdampfer hast du den aktuell?
Und was für einen suchst du?

Große Dampfwolken oder Geschmack?
Selbstwickler oder Fertigverdampfer?

Meine vorredner haben ja bereits gesagt, dass es viel mit der Leistung zu tun hat.
Je mehr Leistung man auf die Wicklung gibt, umso mehr Liquid wird verdampft.
Man stelle sich einen Topf mit Wasser auf dem Herd vor. - Köchelt er gemächlich vor sich hin nimmt man nicht allzu viel wahr. Kocht mehr aber mit hoher Leistung, dann macht sich das durchaus bemerkbar wenn das Wasser extrem kocht.

Allerdings habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass es "unauffällige" Verdampfer gibt und solche, die ihre Arbeit lautstark verkünden.
Der Aspire Atlantis zb gehört zu der Sorte, die eher lauter sind.
Das leiseste was ich besitze ist ein Kayfun v4.

Dabei muss man aber auch sagen, dass der Kayfun keine riesigen Dampfwolken erzeugt. Es ist ein Geschmackverdampfer.
Gibt man zuviel Leistung drauf kommt der Nachfluss nichtmehr mit.

Sollte mehr Dampf gewünscht sein greife ich zu meinem Subtank oder meinem Taifun. Der Taifun ist denke ich ein sehr schöner Kompromiss zwischen Kayfun und Subtank.
Es gibt noch einen, der sich für große Dampfwolken anbietet: Ein Horizon.
Da ich keinen Horizon habe kann ich euch leider auch nichts zu seiner Lautstärke sagen. Wenn jemand da Erfahrungen hat - Würde mich auch interessieren.

LG

SyLuS


SyLuS  
SyLuS
Beiträge: 271
Registriert am: 04.03.2015
Geschlecht: männlich


RE: Leisedampfer gesucht

#5 von bucanero , 22.10.2015 07:44

Zitat von SyLuS im Beitrag #4
Was für einen Verdampfer hast du den aktuell?



Zitat von Jow im Beitrag #1
Moin,
(...)Da mir irgendwie das knistern und insbesondere das Luftzuggeräusch des GS Air langsam auf den Senkel geht (...)




venceremos!


 
bucanero

EXTREMIST
Beiträge: 2.664
Registriert am: 19.11.2013
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: zurück im pott
Beschreibung: gottseidank atheist


RE: Leisedampfer gesucht

#6 von Andi aus Bremen , 22.10.2015 07:50

@Jow: Klare Empfehlung meinerseits für's Leisedampfen: Aspire Nautilus (Mini). Immernoch.

Außerdem: Gute Dampf- und Geschmacksentwicklung, wenig Probleme mit Kokeln, Blubbern oder Siffen. Zugwiderstand passt gut zum Backedampfen.



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.415
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 22.10.2015 | Top

RE: Leisedampfer gesucht

#7 von Jow , 22.10.2015 10:31

Hi Leute,

Zitat von bucanero im Beitrag #2
vorab... auch ein gs air auf dem iihstück wird gedampft und nicht geraucht...

Okay, okay, sorry, macht der gewohnheit, sorry sorry
Ich selbst hab den iStick btw auf meistens 3-3,7 Volt (6-7W) eingestellt, also die Leistung ist eigentlich schon immer unten. ^^
Der K(T-)ayfun ist mir momentan zu teuer, aber der Aspire Nautilus sieht interessant aus, ich glaube den werde ich mir zulegen, wenn es keine Einwände gibt.
Ob fertigdampfer, oder nicht, ist mir egal. Momentan bevorzuge ich zwar gekaufte, aber eigentlich bin ich frickler, von daher... ^^



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#8 von clavicembalist , 22.10.2015 10:36

Welcher auch recht leise daher kommt ist der Lemo2. Ich mag auch diese lauten Zuggeräusche nicht so.


Verdampfer:Genius² und Taifun BT
Tröpfler : Jwell Odeon 23mm in schwarz
Akkuträger: 2xSigelei 213

Seit dem 15.1.2015 ohne Pyro.


 
clavicembalist
Beiträge: 981
Registriert am: 30.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: im schönen Münsterland
Beschreibung: findet es heraus


RE: Leisedampfer gesucht

#9 von Jow , 22.10.2015 11:00

Okay, habe den Nautilus bestellt. :D



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#10 von wobiwilli ( gelöscht ) , 22.10.2015 11:55

Zitat von bucanero im Beitrag #2
vorab... auch ein gs air auf dem iihstück wird gedampft und nicht geraucht


Aber vor allem in Deutschland. In den USA, England und auch in Polen E-Rauchen sie alle!


wobiwilli
zuletzt bearbeitet 22.10.2015 11:56 | Top

RE: Leisedampfer gesucht

#11 von HarryB , 22.10.2015 16:48

Flash-e-Vapor! FeV!
Egal, welcher!
Die sind so leise, da musst du 3X ziehen, um ihn 1X zu hören!
Wundert mich, dass er noch nicht genannt wurde; oder habt ihr alle keinen mehr?


Ohne Dampf keine Leistung


 
HarryB
Beiträge: 3.087
Registriert am: 24.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: im Land der tausend Gräben


RE: Leisedampfer gesucht

#12 von colonius , 22.10.2015 17:56

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es bei Selbstwicklern ganz heftig auf die Wicklung ankommt.
MicroCoil knallt eher als spaced.
Auch der Draht hat einen Einfluß:
Taifun GT2, einmal mit 0,3 Kanthal, ein anderer Taifun GT2 mit 2*0,2 twisted Kanthal (ungefähr gleiche Flache, natürlich größere Oberfläche) bei gleichem Widerstand 0,75Ohm und gleicher Leistung (so ca 20W).
Der Einzeldraht knallt und knistert, der twisted läuft superleise.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
Super-Moderator
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Leisedampfer gesucht

#13 von Jow , 23.10.2015 11:39

Okay, der Aspire Nautilus ist bisher super! Aber das teil sieht ueberproportional riesig auf meinem istick 30 aus ^^
Jetzt brauch ich auchnoch einen neuen Akku ^^



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#14 von Andi aus Bremen , 23.10.2015 11:46

Vielleicht hätt's der Nautilus Mini auch getan? Aber sei's drum. Alternativen gibt's natürlich viele, hier ein paar Vorschläge:
- eVic VTC Mini
- iStick 100
- iStick TC60
- iStick 50
- iStick TC40 (vielleicht schon zu klein?)

Ich persönlich würde am ehesten zu eVic VTC Mini oder iStick TC60 tendieren.



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.415
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Leisedampfer gesucht

#15 von Andi aus Bremen , 23.10.2015 11:51

Oder noch ein ganz anderer Vorschlag:
- Smok Guardian II



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.415
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Leisedampfer gesucht

#16 von Dampfphönix , 23.10.2015 12:10

Die Zeit der leisen Verdampfer kommt eventuell wieder,
aktuell gibt es keine neuen die leise sind.
Klar, das liegt an der benötigten Luftmenge die durch muss.
Die alten Geräte ohne AFC mit einen kleinen Luftloch sind meistens so leise das man sie nicht hört.
Die knistern der Wendel kann man duch die Art des Wickelns reduzieren, der Rest Lärm wird von den dicken Metallwänden der guten alten
Selbstwickler aufgefangen.
Hier ist wohl eher das Luftzuggräusch, das zischende gemeint. Ich habe das bei jedem , auch billigen SWV weggekommen in dem ich
den Innenduchmesser des Anblasloches verjüngt habe. Der perfekte leise Verdampfer den ich kenne ist der Taifun GT,
wenn man sich diese Konstruktion anschaut und auf den Lemo überträgt ist der genau so leise und der Dampf fließt wie Honig.
Das kann man mit vielen Geräten machen. Alle meine VD sind unhörbar, ich ertrage dieses Zischen auch nicht, ich selber,
das die Leute wäre ist mir scheiß egal. Meine Geräte sind so leise das man neben jemand dampfen kann der schläft wenn es denn wirklich sein muss.
Es ist für mich kein Genuss wie ein Vieh säuft an einem Gerät zu ziehen.
Das Hauptproblem ist das die Geräte auf große Luftmengen hin und dann auch noch mit unmöglich schlechten AFC's die nicht dicht sind
gebaut werden. Man zieht trotz geschlossener AFc noch "Nebenluft". Und das soll so sein, je mehr desto besser. Alle Geräte die seit dem Atlantis auf den Markt kamen
kann man vergessen wenn es wichtig ist das das Gerät leise ist.
ich habe noch keinen VD gesehen der auf Lunge ziehen konzipiert ist und leise ist.
Es hat sich noch nicht rumgesprochen das geringe Zuggeräusche ein Qualitätszeichen sind und Genuss ermöglichen.
Schaut euch einfach die Konstruktionen an, dann wisst ihr warum es keine neuen leisen VD mehr gibt.
Ich vermute sobald die dicken Wolken nicht mehr wichtig sind wird die fehlende Lautstärke und dichten Geräte zu einem
der bedeutenden Qualitätsmerkmale.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.790
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leisedampfer gesucht

#17 von Jow , 23.10.2015 13:33

Hmm, hat jemand erfahrungen wie es aussieht einen 510<->510 Verlängerung/Adapter auf den iStick zu packen um das Ego Verjüngungsstück zu benutzen? Sollte eigentlich gehen, oder?
Ich weiss jetzt übrigens was mich an den Geräuschen besonders stört, ich kann es jetzt in 2 Worten ausdrücken: Darth Vaders



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#18 von Pappnaas , 23.10.2015 13:44

Nennt sich Ego Adapter und sieht ungefähr so aus
http://www.besserdampfen.de/Adapter-510-zu-eGo

Klappt einwandfrei.

Und fast alle Subohm-artigen Verdampfer Vadern mehr oder weniger.


Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
Konfuzius


 
Pappnaas
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Leisedampfer gesucht

#19 von Jow , 23.10.2015 16:46

Jowi, genau so einen meinte ich.
Hm, dann besorge ich mir erstmal so einen.
Verdammt, Montag bin ich 2 Wochen im Ausland, liefern wird wohl nicht mehr klappen. Das es in Ostfriesland auch keinen vernuenftigen Offlineshop gibt.



 
Jow
Beiträge: 25
Registriert am: 10.09.2015


RE: Leisedampfer gesucht

#20 von mainzel , 23.10.2015 20:08

Das "vadern" hab ich nur bei 1 Teil, der eGo ONE mini - schon beim 1.0-coil ...deshalb liegt die meist nur rum - und weil sie säuft wie n Kamel - und weil sie daraus erstaunlich wenig Aroma macht für Backenbampfer. Scheinbar nicht meine Welt

Diese Einzel-Patscher, richtig lautes knacken ...hielt ich für (Kondens)Wasser dass beim Kontakt mit einer Spule schlagartig... ne?
Alle meine Kangers haben das als einzigen Makel umd sich top als stelth zu eignen - das pfeifen vom Lutstrom kann ich über die afc ...optimieren.


 
mainzel
Beiträge: 993
Registriert am: 19.04.2015
Geschlecht: männlich


RE: Leisedampfer gesucht

#21 von Dampfphönix , 29.10.2015 13:03

Viele sagen es stört sie nicht.
Kann ich mir nicht vorstellen, ist aber so.
Es gibt einen großen Unterschied zu viel Luft und zu ausreichend schneller Luft.
Schnelle Luft, auch wenn sie wenig ist führt uA mit zum guten Geschmack und dichten Dampf und somit Befriedigung in der Lunge.
Man kann einen CE4 so umbauen das er leise zieht, 5x besser schmeckt und 3 mal stärker dampft .
Das kann man mit vielen Geräten machen, also entweder man macht es oder sucht weiter.
Diese Geräte , so wie sie angeboten werden sind auch nicht meine Welt, aber sie werden es wenn
man ich es ändere. Schöner wäre es sie wären ab Werk so, aber das ist nicht und wird nicht.
Man muss sich nicht wundern wenn es zischt wenn es den Herstellern und den Konsumenten egal ist ob es zischt.
Hauptsache es dampft ordentlich. Das eine schließt aber das andere nicht aus, auch wenn es kaum ein Gerät kann.
Viele denken wohl es wäre normal wenn man die Luft pfeifen und zischen hört. Eben weil sie keine leisen Geräte kennen.
Wenn es zu Hochwertigkeit gehören würde das ein Gerät eben keine Luftgeräusche macht dann wäre die Situation eine andere.
Das ist aber leider so nicht definiert. Also muss niemand sich bei der Entwicklung die Mühe machen über die Luftführung nach zu denken.
Es gehört nur ganz wenig dazu damit die Geräte leise sind und trotzdem gut dampfen.
Sollen die Geräte die jehnseits der 20 Watt Dampf produzieren laut sein, aber bei denen die bis 20 Watt ausgelegt sind müsste es nicht sein, das hinterlässt ein trauriges Bild.
Davon ist der weitaus größere Teil der Dampfer betroffen und solange es egal ist wird sich auch nichts ändern.
Mir egal. Meine Geräte tun was sie tun sollen ohne Krach.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.790
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Leisedampfer gesucht

#22 von Dampfhaegar , 29.10.2015 13:46

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #21

...Man kann einen CE4 so umbauen das er leise zieht, 5x besser schmeckt und 3 mal stärker dampft .
Das kann man mit vielen Geräten machen,...

@Dampfphönix
Erklär mir das mal. (Bilder?)
was verstehst du unter "verjüngen des Anblasloches" ???
Wir "ziehen" doch und "blasen" nicht, oder?
Bis jetzt hab ich nur zwei Einstellung hinbekommen (bei allen meinen VD)
1) AFC klein oder zu -> keine Luft -> kein/zu wenig Dampf -> leise; oder
2) AFC offen -> viel Luft -> mehr Dampf -> laut wie eine ganze Darth-Vader-Familie

PS.: ich dampfe zwischen 1,0 bis 1,7Ohm bei 10-15 Watt. Ein Kayfun light Clone fieeept bei mir wie ne Hundepfeife, ein anderer nicht.
Hab schon alles zerlegt, Grate geglättet usw. nix zu machen...


Geschafft! >2 Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.287
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Leisedampfer gesucht

#23 von colonius , 29.10.2015 14:46

Zitat von Dampfhaegar im Beitrag #22
was verstehst du unter "verjüngen des Anblasloches" ???
Wir "ziehen" doch und "blasen" nicht, oder?
Alles nur eine Frage der Definition.
Wir ziehen zwar, aber der Atmosphärendruck "bläst".
Luft bewegt sich immer vom höheren zum niedrigeren Druck. Wir verringern den Druck oberhalb der Heizwendel, damit ist der Druck unterhalb der Heizwendel größer und die Luft strömt nach oben.

Anblasloch ist die Öffnung, durch die die Luft strömt, kurz bevor sie auf die Wendel trifft. Wenn das jetzt ein riesen Durchmesser ist, dann strömt die Luft nur gaaaaanz langsam an der Wendel vorbei, und viel von der Luft strömt auch in größerem Abstand vorbei. Verengt man diese Öffnung jetzt, steigt die Strömungsgeschwindigkeit und das verdampfende Liquid wird von der Wendel weggerissen und mitgenommen.
Und nein, eine AirFlowControl ist was anderes, weil dabei der Luftstrom an irgendeiner Stelle verjüngt und nur genau dort beschleunigt wird, aber im Bereich der Wendel ist er bei gleicher Zuggeschwindigkeit genauso langsam wie bei aufgerissener AFC.
Bei Selbstwicklern kann man das realisieren, indem man ein aus Edelstahlgewebe gedrehtes Röllchen in das Rohr einführt, das unterhalb der Heizwendel liegt.

PS.: Das ist so, wie wenn Du auf die Öffnung eines Wasserschlauchs den Daumen drückst. Der Druck bleibt gleich, aber die Ausströmgeschwindigkeit des Wassers erhöht sich.
PPS.: Vielleicht passt der Begriff "Düse" ganz gut in diesem Zusammenhang.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
Super-Moderator
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Leisedampfer gesucht

#24 von Dampfhaegar , 29.10.2015 15:18

Zitat von colonius im Beitrag #23
Zitat von Dampfhaegar im Beitrag #22
was verstehst du unter "verjüngen des Anblasloches" ???
Wir "ziehen" doch und "blasen" nicht, oder?
Alles nur eine Frage der Definition.
Wir ziehen zwar, aber der Atmosphärendruck "bläst".
Luft bewegt sich immer vom höheren zum niedrigeren Druck. Wir verringern den Druck oberhalb der Heizwendel, damit ist der Druck unterhalb der Heizwendel größer und die Luft strömt nach oben.

Anblasloch ist die Öffnung, durch die die Luft strömt, kurz bevor sie auf die Wendel trifft. Wenn das jetzt ein riesen Durchmesser ist, dann strömt die Luft nur gaaaaanz langsam an der Wendel vorbei, und viel von der Luft strömt auch in größerem Abstand vorbei. Verengt man diese Öffnung jetzt, steigt die Strömungsgeschwindigkeit und das verdampfende Liquid wird von der Wendel weggerissen und mitgenommen.
Und nein, eine AirFlowControl ist was anderes, weil dabei der Luftstrom an irgendeiner Stelle verjüngt und nur genau dort beschleunigt wird, aber im Bereich der Wendel ist er bei gleicher Zuggeschwindigkeit genauso langsam wie bei aufgerissener AFC.
Bei Selbstwicklern kann man das realisieren, indem man ein aus Edelstahlgewebe gedrehtes Röllchen in das Rohr einführt, das unterhalb der Heizwendel liegt.

PS.: Das ist so, wie wenn Du auf die Öffnung eines Wasserschlauchs den Daumen drückst. Der Druck bleibt gleich, aber die Ausströmgeschwindigkeit des Wassers erhöht sich.
PPS.: Vielleicht passt der Begriff "Düse" ganz gut in diesem Zusammenhang.


...ok, streng physikalisch gesehen ist die ausübende Kraft der Unterdruck, der durch das "Ziehen" ausgeübt wird. Im Gegensatz dazu steht das "Blasen" wobei man die ausübende Kraft mittels Überdruck von unten Richtung Wendel einbringt (Haarspaltmodus aus)
Wenn du das Anblasloch im Querschnitt verringerst, erhöhst Du damit nicht zwangsläufig nur die Luftgeschwindigkeit, sondern verringerst damit auch die Durchflußmenge. Du müßtest dann ebenfalls stärker Ziehen (höheren Unterdruck erzeugen) und /oder länger ziehen um die selbe Menge Luft auf die Wendel zu bekommen und damit die selbe Menge Dampf zu erreichen (wie bei größerem Querschnitt).
Ich kram grad nach der Pneumatik-Formel für Duck/Menge/Strömungsverhalten (ist das wieder ein Schlamperladen hier bei mir...)


Geschafft! >2 Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.287
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Leisedampfer gesucht

#25 von colonius , 29.10.2015 15:34

Zitat von Dampfhaegar im Beitrag #24
Ich kram grad nach der Pneumatik-Formel für Duck/Menge/Strömungsverhalten (ist das wieder ein Schlamperladen hier bei mir...)

Nee Du, laß mal, ich stand mit Strömungslehre schon im Studium auf Kriegsfuß. ... laminar ... turbulent ...

Primär ging es auch um die Erklärung, wo der Durchmesser verringert werden muß damit die Strömungsgeschwindigkeit an der richtigen Stelle steigt.
Ich hoffe, das ist wenigstens rübergekommen.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
Super-Moderator
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


   

Mein leidiges Thema... Ego One M. gestern gekokelt, Heute sauft er ab
Möglichst kleiner Verdampfer mir geringem Zugwiderstand gesucht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen