Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Bitte um Hilfe - Evod Mega

#1 von Dampf Gespenst , 24.10.2015 18:04

Ist meine neue „Evod Mega“ von Kanger InnoCigs defekt oder stelle ich mich zu doof an, oder ist das normal?

Ich bin ja noch ein ziemlicher Neuling, was das Dampfen selbst angeht und bin auch absolut überzeugt davon, Dampfe mit Genuss und gerne und will nie wieder zur Tabakzigarette zurück.

Nun habe ich mir Anfang der Woche die „Evod Mega“ von Kanger InnoCigs bei Amazon gekauft und hatte mich auch schon richtig darauf gefreut, da sie ja doch mehr oder weniger als Einsteigerdampfe empfohlen wird.

Bisher hatte ich meine „VIVO Quick“ gedampft und war bis auf den CE 4 verschleiß auch recht zufrieden.

Nun mein Problem:
Die „Evod Mega“ dampft sich völlig anders und das nicht gerade im positiven Sinne.
Der Dampf ist ziemlich kalt und dünn, es kommt so gut wie kein Dampf beim ausstoß raus, dagegen ist die Vivo voll ne Nebelmaschine. Kurz um, die „Evod Mega“ dampft nicht richtig wie es mir vorkommt. Dann finde ich den Zugwiederstand extrem leicht, das ist so als würde man Luft einatmen. Geschmacklich variiert sie auch und seit einer halben Stunde dampft sie gar nicht mehr, es sprudelt und macht und tut aber kein Dampf und kein Geschmack.

Was kann ich machen? Dampfe ich falsch?



 
Dampf Gespenst
Beiträge: 10
Registriert am: 22.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#2 von Dampf Gespenst , 24.10.2015 18:17

Nachtrag, habe eben mal den Verdampfer ausgetauscht. Dabei ist mir aufgefallen das alles voller Liquid ist bis auf den Akku, ich glaube die ist undicht. Habe alles sauber und trocken gemacht und einen neuen eingebaut. Alles kontrolliert und zusammengebaut. Nun gedampft, und nach dem dritten Zug wieder gesprudelt und das gleiche Ergebnis. Was ist das bitte für eine beschissene Dampfe! Langsam werde ich frustriert.



 
Dampf Gespenst
Beiträge: 10
Registriert am: 22.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#3 von Najade , 24.10.2015 18:22

Ich mag die Evod Mega hab die seit 3 monaten und keine probleme



Najade  
Najade
Beiträge: 102
Registriert am: 22.07.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Bohmte


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#4 von Najade , 24.10.2015 18:30

Das der Dampf kühler ist als bei den CE4 scheint am material zu liegen.Verdampfercoils benutze ich ich darin allerdings nur noch singlecoils mit 2. silikonkäppchen drauf passen die auch in die evod Mega.
Tip : die Singlecoils kann man auch selbst neu wickeln das gleiche gilt für die CE4S.

LG Najade



Najade  
Najade
Beiträge: 102
Registriert am: 22.07.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Bohmte


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#5 von tuxmuck , 24.10.2015 18:43

Ich habe zwei Megas und das sind meine Allday Dampfgeräte und die machen null und keine Probleme - seit einem dreiviertel Jahr.
Wenn dir die Verdampfer absaufen, dann kommt auch fast kein Dampf mehr raus. Die saufen aber nicht einfach so ab. da muss ein Fehler vorliegen.

Du hast auch wirklich die dual-coils in Verwendung? Nicht das du versehentlich die single-coils reinschraubst (dann würde das wirklich sofort auslaufen). Die gehen zwar auch (bevorzuge ich sogar), aber dann müssen diese mit einer zweiten Silikonkappe bestückt werden.

Kontrolliere bitte mal ob du auch die richtigen coils hast - ein Bild dazu wäre hier gut.
Und ist der Verdampfer auch richtig fest eingeschraubt?


 
tuxmuck
Beiträge: 1.400
Registriert am: 29.04.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: 77830 Bühlertal


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#6 von Glory B. Goode , 24.10.2015 18:44

Dein Problem liegt nicht am Verdampfer sondern an den Coils. Soll aber kein Problem sein, wie oben schon erwähnt, kann man das ändern.http://www.besser-labern-ohne-grund.de/k...ompatibilitaet/


 
Glory B. Goode
Beiträge: 1.533
Registriert am: 11.09.2015


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#7 von Dampf Gespenst , 24.10.2015 18:59

Danke erst einmal, dann werde ich mir mal andere Coils besorgen.



 
Dampf Gespenst
Beiträge: 10
Registriert am: 22.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#8 von Najade , 24.10.2015 19:30

Das sind meines erachtens nach die dual coils und die üssten dadrin eigentlich funktionieren



Najade  
Najade
Beiträge: 102
Registriert am: 22.07.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Bohmte


RE: Bitte um Hilfe - Evod Mega

#9 von Flo1015 , 24.10.2015 19:53

Wenn ich das richtig interpretiert habe, dürfte es an der Zugtechnik liegen:

1. CE4 vs. Bottom Coil Zeug:
Beim CE4 ist die Heizwendel viel näher am Mund, daher kann der Dampf nicht so viel abkühlen wie bei den BCDs. Außerdem ist das Liquidnachschubsystem ein anderes. Der CE4 saugt langsam nach über die Dochte. Diese sind relativ lang und können daher gut Nachschub liefern. Bei den BCDs ist das anders. Das Liquid wird hier duch kleine Löcher in eine Watte gesogen. Die Löcher sind im Normalfall immer im Liquid. Was passiert nun wenn man daran zieht? Ganz simpel: das Liquid wird in den Verdampfer gezogen, wie beim Strohalm. Wenn die Heizwendel die Menge dann nicht verdampfen kann, sifft es aus dem Verdampfer raus. Daher gibts dann auch nur wenig Dampf, weil noch weniger Liquid verdampft werden kann wenn die Heizwendel unter Wasser steht.
Die Sache mit dem Zugwiderstand ist normal. Bei CE4s ist der einfach mechanisch begrenzt, weil der Docht sonst kokeln könnte. Das Problem ist beim BCD eher unwahrscheinlich.

2. Meine Empfehlung: Langsamer ziehen.


 
Flo1015
Beiträge: 111
Registriert am: 19.10.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Böblingen

zuletzt bearbeitet 24.10.2015 | Top

   

Selbstwickler für Einsteiger
Aspire Nautilus der untergehende Stern? Meine Erfahrungen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen