Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

UD Simba Beta-Version angetestet

#1 von Stefan42 , 13.02.2016 21:33

Heute gibt es ein kurze Vorstellung des neuen Keramik Verdampfers von Youde - dem SIMBA

Dies ist ein öffentlicher Betatest. Es ist gewollt, dass die Ergebnisse samt Fehlern veröffentlicht werden, die Firma Youde betont jedoch auch, dass dies nicht die endgültige Version ist, da diese erst durch das Feedback der Tester fertiggestellt wird




Hier thront er passend auf dem Balrog, ebenfalls ein Produkt von UD.

Lieferumfang
Die Betaversion kommt ohne viel Schnickschnack in einer kleinen Pappschachtel und beinhaltet nur das Nötigste:

1x Simba
1x 316L Vollkeramik Coil
1x Kanthal Keramik/Watte Coil



Maße
Höhe mit DT: 60,5mm
Durchmesser: 22mm
Tank-Volumen: 5ml


Bachelor - Subtank Mini - Simba - Reaper Plus - Griffin

Aufbau und Funktion
Die Basis verfügt über zwei stufenlos verstellbare Luftschlitze mit Endanschlag, Der komplette untere Ring kann abgenommen werden, was die Reinigung erleichtert.



Die Coils werden in die Basis geschraubt, der Kamin wird über eine zweite Verschraubung fixiert. Der äußere Teil der Verdampferkammer selbst ist über ein Gewinde mit der Basis verbunden, dadurch kann durch gegeneinander Drehen von Tank und Basis die Liquid Control bedient werden. Auf der Kammer ist zudem der 'Simba' Schriftzug und das Emblem aufgebracht.



Der untere Teil der Top Cap verfügt über zwei große Befüll-Öffnungen, der obere Teil, der zum Nachtanken abgeschraubt wird, beherbergt ein große Dichtung und die über das DT verstellbare obere AFC.



Da ich keinen Maschinenöl Geruch wahrnehmen konnte, habe ich direkt den Voll-Keramik Kopf reingedreht, den Tank befüllt und nach kurzer Einwirkzeit angedampft. Die Keramikmasse des Coils macht sich beim Anheizen bemerkbar und ist in etwa so träge, wie eine Clapton Coil. Kurzer Umzug auf die VTC Mini - 50 Watt im SS Modus und die Wartezeit ist vergessen.
Leider hat mein Liquid einen komischen Beigeschmack nach Watte, der auch nach diversen Zügen nicht schwächer wird. Kurz den Coil gewechselt, aber der andere schmeckt auch nicht besser. Also habe ich die komplette Kiste zerlegt und samt den Coils erst einmal ein 15 Minütiges Bad in kochendem Wasser gegönnt.
Ein kurzer Dryburn befreit die Keramik vom restlichen Wasser, die Dichtungen werden alle mit etwas VG befeuchtet und wieder eingesetzt. Komischerweise fasst das Gewinde von der Top Cap jetzt nicht mehr. Tja - durch das 'Einölen' der Dichtungen wird die obere Tankdichtung so gängig, dass sie sich vom Glastank nach oben schieben lässt und nicht wieder nach unten will, außer man dreht die Kaminverschraubung los...
Da ich auf die Fummelei genauso wenig Lust habe wie auf trockene Dichtungen, mache ich mich in meinem Dichtungsvorrat auf die Suche, und werde nach kurzer Zeit fündig: Eine Silikondichtung vom Subtank Mini dichtet den Tank perfekt ab und ein 17/1 NBR Ring hält das Glas in Position.



Da ich jetzt die Top Cap auch wieder nach dem Füllen zudrehen kann, starte ich den nächsten Dampfversuch mit frisch gereinigtem Gerät, und siehe da - jetzt schmeckt der Simba sogar ziemlich gut. Der Keramikkopf produziert einen weichen, schmackhaften Dampf, hat einen guten Nachfluss und kokelt auch nicht, wenn man ihn bei Temperaturen betreibt, bei denen Watte schon Farbe annehmen würde. Die optimale Betriebstemperatur erreicht er für mich bei ca. 35 Watt. Durch die zwei AFCs lässt sich der Zugwiderstand auf die persönlichen Vorlieben einstellen, ganz offen liegt er irgendwo zwischen Billow V2 und TFV4. Der Simba zählt vom Zuggeräusch her wohl nicht zu den leisesten Vertretern, aber eine Orgelpfeife wie der Griffin ist er auch nicht.
Der Keramik-Watte Kopf begeistert mich nicht ganz so wie die Vollkeramik Ausführung, lässt sich aber bei 20-25 Watt auch ganz nett dampfen, nur leider nicht im TC Modus. Ich habe ihn mal zerlegt: zwei mit Watte bestückte Coils in einer Keramik-Wanne, unten drunter ein Gummi-Isolator und ein Pin zum einklemmen - da jucken wahrscheinlich denen, die ihre Evods selbst neu bestücken, die Finger - ich werde den wohl auch die Tage mal TC-fähig machen^^



Fazit
Etwas besser gereinigt und das Dichtungskonzept nochmal überarbeitet, und schon hat man einen nicht zu großen, optisch gelungenen und einfach zu bedienenden Verdampfer. Der Keramik-Kopf funktioniert einwandfrei und schmeckt gut, und obwohl ich schon so einige Tanks durchgedampft habe, konnte ich nicht einen einzigen Tropfen Liquid in der untere AFC finden. Ich werde meine Beobachtungen an Youde weitergeben und dann schauen wir mal, was zusammen mit dem Feedback der anderen Tester als finale Version präsentiert wird.
Update folgt...



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


 
Stefan42
Beiträge: 1.179
Registriert am: 26.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Bremerhaven


RE: UD Simba Beta-Version angetestet

#2 von crackett , 14.02.2016 00:43

So ein Sch*** um es gleich auf Deutsch zu sagen. "Keramik Verdampfer" - was ist ein "Keramik Verdampfer"? Besteht der aus Keramik oder hat man einfach ein Keramik Küchenmesser neben einen stinknormalen Tankverdampfer mit Wattecoils gelegt? Das Ding ist ab Werk schon die reinste Verarsche, aber jeder kann ja "Keramik" im Namen verwenden, wie er möchte. Ich verstehe unter Keramic Verdampfer einen Verdampfer, dessen Heizdrähte möglichst komplett von Keramik umschlossen sind und auf gar keinen Fall mit Watte in Verbindung kommen - alles andere erachte ich als betrügerische Trittbrettfahrerei.


"Die schwarze Null": "Wir schaffen das!"


 
crackett
Beiträge: 1.655
Registriert am: 23.03.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Im Norden


RE: UD Simba Beta-Version angetestet

#3 von Blablubble , 14.02.2016 02:02

Wenn ich das korrekt interpretiert habe, dann gibt es einen voll-keramik-kopf, und einen welcher nur eine Keramik-Wanne besitzt, jedoch der Rest wieder mit Watte gelöst ist; somit also wieder Watte direkt an den Windungen vorhanden ist?!
Ist denn der andere Kopf (Voll-Karmik-Kopf) wie angenommena aufgebaut: Wicklungen nur in Kontakt mit Keramik; Watte maximal um die Keramik herum, bzw nur in Kontakt mit dem Keramikelement?!


 
Blablubble
Beiträge: 266
Registriert am: 29.12.2015
Geschlecht: männlich


RE: UD Simba Beta-Version angetestet

#4 von Stefan42 , 14.02.2016 10:20

Der Voll-Keramik Kopf enthält keine Watte, soweit ich das beurteilen kann. Dry Burns schaden ihm jedenfalls nicht und er wird von Youde so beworben. Da ich aber nur diesen einen habe, und es nicht so aussieht, als wenn man ihn zerstörungsfrei zerlegen könnte, muss die Obduktion noch etwas warten.
Im Übrigen können hier gern noch bis zum 25.02 konstruktive Kritiken/Vorschläge eingebracht werden - ich werde diese dann weitergeben.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


 
Stefan42
Beiträge: 1.179
Registriert am: 26.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Bremerhaven


UD Simba Betatest und finales Update

#5 von Stefan42 , 06.05.2016 13:42

Update zur finalen Version vom UD SIMBA

Nachdem ich jetzt einige Wochen den Simba in der finalen Ausführung in Gebrauch habe, wollte ich mal eben meine Eindrücke niederschreiben





Lieferumfang
Die finale Version kommt in der neuen rot/schwarzen Verpackung, wie auch andere aktuelle UD Produkte(siehe Titelbild).

1x Simba
1x 316L SCC (Solid Ceramic Coil)
1x Kanthal Keramik/Watte Coil
1x Karte mit Kurzanweisungen
1x RBA
1x SC-Adpater für RBA
3x Silikon-Dichtung (Top Cap, Tank, RBA)
4x NBR-Dichtung (Tank, DT, untere AFC)
1x Reserve Glastank




Maße
Höhe ohne DT: 48,8mm
Höhe mit DT: 60,5mm
Durchmesser: 22mm
Tank-Volumen: 5ml


Änderungen Zur Beta-Version
Das Gewinde der Top Cap greift in dieser Version früher, somit kann es jetzt nicht mehr passieren, dass das Tankglas die oberer Dichtung hoch schiebt, und man die Top Cap nicht mehr aufschrauben kann.
Die obere Luftzugregulierung ist jetzt komplett in das DT integriert, wer also auf dieses Gimmick verzichten möchte kann einfach irgendein anderes 510'er DT verwenden.



Der AFC Ring selbst und der Raum um den Center Pin sind mit saugfähiger Keramik gefüllt (keine Keramik-Wolle), dies soll überschüssiges Kondenswasser binden. Zudem wird die Luft direkt eingesaugt und nicht mehr um die Ecke geführt.



Es wurde ein RBA Einheit zum Lieferumfang hinzugefügt. Es handelt sich um eine 2-Loch Dual-Coil RBA mit Single-Coil Adapter.



Weiterhin zum Lieferumfang gehören das aufgestockte Zubehör und der schon aus der Beta-Version bekannte DC OCC Kopf.



Und wie wirken sich die Änderungen nun aus?
Die Keramik Füllungen und die direkte Luftführung der unteren AFC haben das Luftzug-Geräusch merklich vermindert. Tatsächlich ist der Verdampfer sogar lauter, wenn man ihn ohne den "Schalldämpfer"-AFC-Ring betreibt(sieht dann auch komisch aus^^). Und wer die Luftzug-Regulierung des Drip Tips nicht benötigt und ein normales DT mit breiter Bohrung verwendet, kriegt ihn fast in den Flüstermodus.
Die Hitzeentwicklung ist übrigens beachtlich - VC Tankverdampfer zeichnen sich ja im allgemeinen dadurch aus, dass sie schnell warm werden - wenn man am Simba dauernuckelt, wird er an der Basis so warm, dass man ihn fast nicht mehr anfassen kann - das ist beim Dolphin aber auch nicht anders, obwohl der viel weniger Keramik-Masse hat.

Wem Keramik-Köpfe noch Suspekt sind, der kann den Simba auch mit der RBA und einer konventionellen Wicklung zum Dampfen bringen. Ich habe einen mit dem SCC Kopf und einen mit einer 40'er 3mm V2A DC in Gebrauch und finde, dass man beide Varianten ganz gut dampfen kann; Mit der RBA kann der Simba mit anderen aktuellen 22mm DC Tanks ganz gut mithalten.



Beide funktionieren auch gut im TC Modus - damit hält man dann die Außentemperatur vom Verdampfer mit SCC Kopf im Gegensatz zum VW Modus auch besser im Zaum.

Fazit
Das Problem mit dem zu kurzen Gewinde der Top Cap wurde beseitigt, es gibt jetzt auch eine RBA, allerdings nur eine konventionelle ohne Keramik Element und mit 2-Loch Design.Wenn man wickeln kann, ist man damit zwar schneller fertig, als mit einem Velocity Deck - wer ohne 4-Loch Vel.-Basis nicht mehr kann, für den ist die RBA natürlich nichts. Alles andere habe ich schon im 1. Beitrag gesagt.



Zitat: „Wir sind für jede Alternative zur Tabakzigarette dankbar. Die E-Zigarette ist um ein Vielfaches harmloser und sollte daher auf keinen Fall verteufelt werden.“
Tobias Rüther von der Tabakambulanz der Uni-Klinik in München.


 
Stefan42
Beiträge: 1.179
Registriert am: 26.12.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Bremerhaven


   

Lemo 2 Flash?
TFV4 kratzt ein Coil mehr als der andere?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen