Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Subtank Mini v1 vs v2

#1 von cerrio , 28.02.2016 09:49

Hallo Leute,

hab den subtank Mini v1 auf nem iStick 40 mit Titan gewickelt auf 0.38 Ohm. Das ganze im Nickelmodus laufen und mit ner 1.5 mm Zugluftreduzierung von Pipeline, perfekt. Toller Dampf und Hammer Geschmack.

Jetzt Subtank Mini v2 bekommen, dachte es wird noch besser wegen neuer Rba. Leider ist das nicht so. Bei weitem nicht so toller Geschmack.
Hab ihn exakt so gewickelt und betrieben wie die v1.

Habt ihr ne Idee woran es liegen könnte?

Gruß, Cerrio



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#2 von Inciter , 28.02.2016 10:33

Probiere mal aus, keinen so großen Wattepuffer zwischen Loch und Wicklung anzulegen, sondern gerade soviel Watte übrig zu lassen, dass es zuverlässig vorm Loch bleibt und nicht wegrutschen kann. Eventuell saugt sich der Puffer zu voll und gibt zu wenig Liquid in die Wicklung weiter. Bzw. der Nachfluss in die Wicklung selbst ist dann zu gering. Ist mir auch ein paar mal passiert, dann war der Geschmack muffig und flach.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen

zuletzt bearbeitet 28.02.2016 | Top

RE: Subtank Mini v1 vs v2

#3 von cerrio , 28.02.2016 11:27

Danke für den Tipp, dachte ich tu für den besseren Fluss eher bißchen großzügig Watte rein!



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#4 von Inciter , 28.02.2016 11:37

Naja, wichtig ist, dass die Watte sich zur Wicklung hin kontinuierlich, aber eben nicht zu stark verengt und dabei möglichst wenig verpresst wird. Ist das Knäuel vor der Wicklung zu groß, saugt sich diese zuerst voll und neigt wenig zur Abgabe. Das liegt häufig vor Allem daran, dass dann viele Faserenden am RBA-Mantel anliegen und nicht durch die Liquidöffnung reichen. Ich kann natürlich nicht sagen, ob das in deinem Fall wirklich bei das Problem ist.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#5 von cerrio , 28.02.2016 11:52

Legst du die Watte durch die Löcher in den Tank?



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#6 von sunnymarie32 , 28.02.2016 12:02

ich bin bei der V2er auch eher sparsam mit der Watte... probiers mal so: Watte nicht zu fest durch die Wicklung, die Enden nach oben biegen, Kammerhülse drüber stülpen, Watte 2 - 3 mm über der Kammer abscheiden und locker an den Seiten nach unten schieben... kontrollieren ob überall vor den Löchern Watte liegt und ggf. richten... anfeuchten, Deckelchen drauf und fertig... funktioniert für mich prima


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.176
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#7 von Inciter , 28.02.2016 12:12

Mit dem Subtank (V2) hatte ich begonnen zu wickeln, fand ihn aber langfristig nicht ausreichend befriedigend. Habe mit dem Griffin endlich einen RTA gefunden, der zu mir passt. Bis vor kurzem habe ich dann nur noch die Fertig-Coils verwendet und zu Hause oder bei kurzen Wegen, meine RDAs befeuert. Das letzte mal, dass ich die RBA vom Subtank gewickelt habe, ist mittlerweile doch schon Monate her.

Beim wickeln habe ich immer darauf geachtet, dass die Faserenden ganz leicht aus der Öffnung rausstehen - gerade mal so ca. einen halben Millimeter - und die Watte vorab auf die richtige Länge geschnitten. Wenn sich die Watteenden im Inneren zu weit gefechert haben, habe ich sie immer schräg zu Wicklung hin beschnitten, um einen Stop-Puffer zu vermeiden (siehe oben). Wieviel zu viel oder zu wenig ist, musst du leider selbst rausfinden. Um einen guten Nachfluss zu gewehrleisten, ist es generell ratsam, dass die Faserenden das Liquid direkt aus dem Tank aufnehmen können. Wird die Watte zu stark verknäult, sodass Faserenden sogar ins Knäuel hinein reichen, wir der Effekt des Stop-Puffers natürlich noch verstärkt.

Es gab auch mal den Tipp, denn Wattestrang in einem Zug einmal quer durch die RBA zu ziehen und die Enden außerhalb der RBA abzuschneiden. Danach die beim Abschneiden verpressten Enden wieder aufbauschen. Bei mir ist die Wicklung dann immer schnell durchgekokelt, sodass ich fasst jeden Tag neu wickeln musste. Häufig hat der Subtank dabei auch zum Siffen geneigt.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#8 von cerrio , 28.02.2016 13:49

Ist schon bißchen besser mit weniger Watte, habs gerade ausprobiert, aber leider auch nicht nicht das wahre.

Du empfiehlst den griffin also?



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#9 von Inciter , 28.02.2016 14:29

Hihihi, habe ich da Jemanden auf eine Idee gebracht?

Viele scheinen mit der Subtank-RBA durchaus zu frieden zu sein. Für mich persönlich war es nach hinten raus nichts. Poddix hat heute in einem anderen Thread Fragen zu Subtank-RBA gestellt. Er schien auf jeden Fall überrascht, dass mit anderem Draht und weniger Wiederstand der Geschmack sich doch recht stark ändert. Im Nachhinein ist es schwer zu beurteilen, in wie fern dieser Effekt auch bei dir mit rein spielt.

Den Griffin habe ich lieben gelernt, aber hier hab ich mich zu Beginn auch erst sehr schwer getan. Ich habe an einem Wochenende soviel Draht und Watte verbaut, wie sonst im ganzen letzten halben Jahr. Im Nachhinein, muss ich leider gestehen, dass ich mich schon dumm angestellt habe. Ich hatte immer wieder kleinere Fehler, habe auch immer wieder neugewickelt. Als ich begonnen habe meine Wicklungen nachzubessern, war der Lernerfolg sofort da. Dann habe ich jeden Tag die Wicklung erneuert, obwohl sie tadellos lief, um das zuverlässige Wickeln zu trainieren. Meine jetzige Wicklung läuft schon vier Tage ohne irgendwelche Zicken.

Gute Alternativen zum Griffen sind der Crius, oder der Aromamizer. Beim Aromamizer stört mich allerdings die Gummi-AFC. Der Griffin hat das größere, flexiblere Deck - der Crius hat einen etwas besseren Geschmack, wohl dank der kleineren Verdampferkammer. Probiert habe ich den Aromamizer oder Crius nicht. Falls du noch etwas warten kannst, demnächst erscheint der Vaporesso Gemini RTA. Auf den ersten Blick sehen der Gemini-RTA und der Griffin mit erweiterbarer Top-AFC fast identisch aus. Der Gemini bietet aber zusätzlich noch eine mittlere Luftzufuhr. Den werde ich mir bei Erscheinen auch noch zulegen. Aber wie schon gesagt: In den Griffin bin ich richtig vernarrt. Doch Vorsicht: Die Dinger sind Säufer, da geht ordentlich Liquid durch.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen

zuletzt bearbeitet 28.02.2016 | Top

RE: Subtank Mini v1 vs v2

#10 von cerrio , 28.02.2016 14:33

Danke für Deine ausführlichen Ausführungen :D Dampft Du Backe oder Lunge?



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#11 von Inciter , 28.02.2016 20:37

So, bin gerade erst wieder aus dem Fitnessstudio zurück. Ich dampfe voll auf Lunge. Für Backe ist der Griffin auch nicht geeignet.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#12 von cerrio , 28.02.2016 21:35

Thx, jetzt hätte ich ihn schon fast bestellt ;-)



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#13 von Glory B. Goode , 29.02.2016 12:28

Die Subtank RBA ist gerade in der V2 Variante sehr einfach zu wickeln, ich würde da noch nicht aufgeben um mir Verdampfer zu holen, die keineswegs leichter zu handhaben sind. Um ein paar Übungsrunden kommt man nirgendwo dran vorbei, gerade wenn man noch nicht lang wickelt. Bei der V2 Ist weniger Watte halt mehr, was deutlich einfacher zu realisieren ist wie umgekehrt.


 
Glory B. Goode
Beiträge: 1.533
Registriert am: 11.09.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#14 von cerrio , 29.02.2016 16:36

Danke, ich bin kein Wickel Anfänger. Ich habe diverse Drähte Titan, Nickel, Edelstahl v4a und verschiedene Möglichkeiten der Watte probiert



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#15 von Theop , 29.02.2016 17:11

Hi,
Ich habe vier subtank mini im Gebrauch. Alle mal mit TC oder Kanthal gewickelt.
Mittlerweile laufen nur noch die MC Werkswicklung mit 0,6 Ohm ca. Auf allen vielen.
Watte durch, hochziehen, Kappe drüber, dann ca. 3-4 mm oberhalb abschneiden und locker reinstopfen. Benutzen und dann ist zwischen den Festziehschrauben der Wicklung alles mit Watte befüllt.
Damit dampft es bei mir super und guter Geschmack. Die seitlichen Löcher müssen zu sein, sonst blubbert bzw. Kokelt er. Wattewechsel dauert bei allen vielen weniger als 5 Minuten.


Gruss

Theo



Diverse Boxen und Verdampfer.


 
Theop
Beiträge: 3.830
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Grefrath


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#16 von cerrio , 01.03.2016 22:37

Komm mit dem subtank Mini v2 einfach nicht klar, wickeln ist kein Problem, aber ich denke der Verdampfer ist Geschmacklich einfach schlechter. Hab mir nochn subtank Mini v1 bestellt, da weiß ich was ich hab :-)



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#17 von Inciter , 01.03.2016 22:41

Berichte mal, ob es tatsächlich besser läuft.


"Sag deinem Boss, er soll sich beeilen. Sonst fang ich an zu dampfen." Carlo Pedersoli (a.k.a. Bud Spencer)


 
Inciter
Beiträge: 178
Registriert am: 24.01.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Ratingen


RE: Subtank Mini v1 vs v2

#18 von cerrio , 02.03.2016 06:47

Klar wirds besser, hab doch schon n anderen subtank Mini v1



cerrio  
cerrio
Beiträge: 59
Registriert am: 14.04.2015


   

Nfire La4 coil kokelt
Zu blöd für Pro Tank Mini 2/3?




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen