Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#1 von Dampfkonzert , 25.03.2016 01:45

Angenommen man wäre "Backendampfer" (das klingt mir als Frischling immer noch seltsam) und Geld spielte eine untergeordnete Rolle - was wäre eurer Meinung nach die beste VD-Coil-Kombination um auch noch das letzte i-Tüpfelchen an Geschmack hervorzubringen? Gibt es so etwas wie ein Non-Plus-Ultra in Sachen Geschmack? Mir geht es nicht um Intensität. Ein Gerät, das mir nur das kräftigste einer Aromenkombination stärker auf den Gaumen bringt als ein anderes ist uninteressant. Ich suche eines, das differenzieren kann, das alle Komponenten einer guten Mischung als Bouquet zu verdauen und mir auf den Gaumen zu bringen vermag – den vollen Geschmack in hoher Auflösung sozusagen. Gibt es so etwas überhaupt? Denkt mal in Richtung Wein- oder Whiskyverkostung. Ich suche ein Analyseinstrument. Hat sich jemand schon dazu Gedanken gemacht? Was sind eure Empfehlungen?

So, nun schießt mal los…


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#2 von oruga seichū , 25.03.2016 01:57

nein


Die Geschichte jeder Zivilisation macht drei voneinander getrennte Phasen durch - das bare Überleben, die Wissensgier und die letzte Verfeinerung, allgemein auch als Wie-, Warum- und Wo-Phasen bekannt. Die erste Phase ist durch die Frage gekennzeichnet: "Wie kriegen wir was zu essen?", die zweite durch die Frage: "Warum essen wir?", und die dritte durch die Frage: "Wo kriegen wir die besten Burger?"


surfer und Gambler* haben das geliked!
 
oruga seichū
Beiträge: 158
Registriert am: 24.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn

zuletzt bearbeitet 25.03.2016 | Top

RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#3 von surfer , 25.03.2016 02:01

LOL ist der Thread ernst gemeint?



So Long, and Thanks for All the Fish


 
surfer
Beiträge: 326
Registriert am: 23.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erftstadt


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#4 von Dampfkonzert , 25.03.2016 02:07

@ oruga seichū
こんにちは。 Eine Antwort auf viele Fragen?


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#5 von Dampfkonzert , 25.03.2016 02:09

@surfer

Ja, klar. Das Ziel mag ja hoch gesteckt und unerreichbar sein, aber die Annäherung zählt doch. Oder?


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#6 von surfer , 25.03.2016 02:12

Öhm, kauf dir am besten erstmal einen Nautilus und dann frag in 3 Monaten nochmal.

Übrigens ist die Antwort von oruga seichū absolut korrekt.

Uh und ich hoffe du willst mit deiner Frage, nach dem besten Gerät, nicht einfach nur Streit provozieren. Der Thread schreit nämlich nur so nach streit und Holly-Wars.



So Long, and Thanks for All the Fish


 
surfer
Beiträge: 326
Registriert am: 23.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erftstadt

zuletzt bearbeitet 25.03.2016 | Top

RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#7 von Dampfkonzert , 25.03.2016 02:30

Schon klar, Surfer, aber mir geht's ja um eine Meinung. Hast ja selber eine, sonst kämst du mir nicht mit dem Nautilus. Die Frage nach der Auflösung steht aber immer noch. Ich gehe da mal einen Schritt zurück und frage ganz einfach nur: Was ist denn gemeint, wenn hier im Forum von VDs die Rede ist, die in Sachen Geschmack Top sind? Bringen die einfach nur Aromen stärker heraus oder gibt es da auch welche, die feiner auflösen?


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#8 von surfer , 25.03.2016 02:34

Ich sag doch: "Nautilus". Das ist die 0815 Standad-Empfehlung für Einsteiger die nach nem guten MtL-Verdampfer suchen. :)

Bzw. ich selbst würde dir erstmal zu nem Set, bestehend aus 2 Evod 1 raten.



So Long, and Thanks for All the Fish


 
surfer
Beiträge: 326
Registriert am: 23.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erftstadt

zuletzt bearbeitet 25.03.2016 | Top

RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#9 von Dampfkonzert , 25.03.2016 02:38

Zitat von surfer im Beitrag #6

Uh und ich hoffe du willst mit deiner Frage, nach dem besten Gerät, nicht einfach nur Streit provozieren. Der Thread schreit nämlich nur so nach streit und Holly-Wars.


Ganz und gar nicht! Wie käme ich denn dazu?

Ich suche für mich ein paar gute, taugliche Geräte. Bin vom Dampfen nach kürzerster Zeit 100% überzeugt, aber geschmacklich läßt das meiste, was ich bisher probiert habe, zu wünschen übrig. Sorry, wenn ich hier ein paar Knöpfe gedrückt habe - das war nicht meine Absicht. Ich frage nunmehr: Was wäre eure Empfehlung für einen VD wenn es um höchstmögliche Geschmacksauflösung geht?


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#10 von surfer , 25.03.2016 02:47

Geschmacklich ... ähm *räusper* warte doch erstmal ab bis deine Geschmacksknospen sich überhaupt vom Rauchen erholt haben. Was "Geschmack" überhaupt bedeutet wirst du erst in den nächsten Wochen und Monaten wieder lernen müssen. ;)

Sorry wenn ich das so schreibe, aber du kommst mir vor wie ein 18-Jähriger, der wissen will ob ein Ferrari oder Porsche besser ist, weil er seinen Eltern bald das erste Auto aus den Rippen leiern will obwohl er grade erst die theoretische Prüfung hinter sich hat.



So Long, and Thanks for All the Fish


 
surfer
Beiträge: 326
Registriert am: 23.01.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Erftstadt

zuletzt bearbeitet 25.03.2016 | Top

RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#11 von oruga seichū , 25.03.2016 03:06

ich bin mal so frei und sage http://www.intaste.de/origen-mods-origen...is-v2-mkii.html

da kannste dich austoben was das wickeln angeht

es sind so viele faktoren die den geschmack beinflussen das die frage schon an eine glaubensfrage grenzt(draht, drahtstärke,watt,ohm,grösse der verdampferkammer,art der wicklung und der durchmesser derselben)

es gibt aber so ne kleine faustregel je kleiner die verdampferkammer und je mehr oberfläche desto besser der geschmack


jetz kann sich ja jeder denken mehr oberfläche braucht auch mehr platz und dazwischen liegt die wahrheit........ irgendwo.


was für dich passt musse selber ausbaldovern,aber der origen genesis v2mk2 hat sehr viele möglichkeiten bis hin zu direkt auf lunge ziehen.
denke ich kann den guten gewissens empfehlen der rest liegt an dir und deinen vorlieben.

bis man das findendet was gut schmeckt muss man echt viel austesten das nennt sich erfahrung und das kann dir keiner abnehmen.

kann dir aber auch dann keiner mehr nehmen.

hoffe ich konnte dir mit meinem beitrag etwas helfen

hochachtungsvoll Mr. seichū


Die Geschichte jeder Zivilisation macht drei voneinander getrennte Phasen durch - das bare Überleben, die Wissensgier und die letzte Verfeinerung, allgemein auch als Wie-, Warum- und Wo-Phasen bekannt. Die erste Phase ist durch die Frage gekennzeichnet: "Wie kriegen wir was zu essen?", die zweite durch die Frage: "Warum essen wir?", und die dritte durch die Frage: "Wo kriegen wir die besten Burger?"


 
oruga seichū
Beiträge: 158
Registriert am: 24.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bonn


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#12 von Dampfkonzert , 25.03.2016 03:15

Zitat von surfer im Beitrag #10
Geschmacklich ... ähm *räusper* warte doch erstmal ab bis deine Geschmacksknospen sich überhaupt vom Rauchen erholt haben. Was "Geschmack" überhaupt bedeutet wirst du erst in den nächsten Wochen und Monaten wieder lernen müssen. ;)


Nein, im Gegenteil - ich hatte und habe immer noch von je her ein überdurchschnittlich sensibles Geruchs- und Geschmacksorgan. Meine zugegeben nur kurze, aber dennoch eindeutige Geschmackserfahrung im Dampfen entspricht eher der einer Keule, die mir übergezogen wird. Das betrifft insbesondere die Fruchtaromen, die wahrliche Fruchtbomben sind. Die müßte ich alle durch die Bank weg runterverdünnen um sie überhaupt genießbar zu machen. Das sind sie dann aber trotzdem nicht, weil sie nur eine, eben die dominanteste Komponente eines natürlichen Bouquets repräsentieren. Mir reicht das nicht. Offensichtlich bin ich darauf angewiesen, mir aus den verschiedensten Aromen mir eigene Mischungen herzustellen. Dafür suche ich nun ein Gerät, das mir höchstmögliche Auflösung bietet. Was ist daran verwerflich, wenn ich nach Meinungen für ein geeignetes Gerät im Forum nachfrage?

Zitat von surfer im Beitrag #8

Bzw. ich selbst würde dir erstmal zu nem Set, bestehend aus 2 Evod 1 raten.


Schlechter Rat in jeder Hinsicht, weißt Du selber, Surfer

Zitat von surfer im Beitrag #10

Sorry wenn ich das so schreibe, aber du kommst mir vor wie ein 18-Jähriger, der wissen will ob ein Ferrari oder Porsche besser ist, weil er seinen Eltern bald das erste Auto aus den Rippen leiern will obwohl er grade erst die theoretische Prüfung hinter sich hat.



Falsch geraten! Bin weit über 50 und das jugendliche Alter trifft wohl eher auf Dich zu.


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#13 von Mo2k , 25.03.2016 03:17

Ich würde mich mal als Backendampfer an den klassischen Geräten orientieren - ich denke damit kannst du wenig falsch machen. Sie haben zwei Jahre allen gereicht und wurden erst durch diesen Subohm-Lungenhype ersetzt.

Taifun GT, GP Heron, Kayfun Lite plus V2, Rose und vielleicht noch der Aqua.

Alles altbewährte Geräte, die geschmacklich noch etwas zu bieten hatten. Vor allem der Taifun GT (der erste) vermag Geschmacksunterschiede besser rüberzubringen. In ihm schmeckt mein Allday-Liquid bis heute am besten.



 
Mo2k
Beiträge: 1.986
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#14 von Dampfphönix , 25.03.2016 03:18

Da kannst dir das was du möchtest erarbeiten,
es hat mit dem eigenen Wickelkönnen und Wissen zu tun wie Dampf überhaupt ensteht und dieser
durch die Bauart/Konstruktion beeinflusst wird.
Ein Nautilus mit Himbergeschmack und ein roter Lutscher gleichzeitig oder beim Dampfen Himbeeren essen dürfte
das beste sein was du an Geschmack bekommen kannst, alternativ, du kannst aus jedem Aroma auch ein Getränk mischen (ohne Nikotin dann),
das trinkst du parallel zum Dampfen.
das was du suchst wirst du nicht finden, Dampf kann das nicht und wenn du es raus finden würdest und ein Patent anmelden würdest wärest du
schnell ein sehr reicher Mensch. Dampf wird nie wie Gummibären schmecken, er schmeckt immer stumpf und unklar.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.327
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#15 von Dampfkonzert , 25.03.2016 03:22

@Mo2k
Danke! Das ist doch mal ein hilfreiches Wort.


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#16 von Mo2k , 25.03.2016 03:32

Ansonsten was @Dampfphönix sagt. Denn er hat recht. Cola Liquid wird nie schmecken wie Cola und Himbeer-Liquid nie wie Himbeersaft. Ich meine jetzt abgesehen vom künstlichen Geschmack der Liquids - ich meine von der Rezeption durch die Geschmacksnerven.

Geschmack wird hauptsächlich durch fünf verschiedene Rezeptoren im Mundraum verarbeitet. Für die Sinne ist Dampf eher verwirrend, da er keinen davon richtig "trifft". Ein süßes Liquid ist zwar süß würde man es trinken, aber es wird verdampft nicht so süß wahrgenommen. Bei herben Liquids genau so. Die Wahrnehmung durch die Sinne ist einfach etwas anders.

Schwer zu beschreiben und zeitlich etwas spät, um sich dabei zu bemühen :D

Aber schau mal jetzt in die Liste mit aktuellen Beiträgen (oder such mal) - da gibt es einen Thread mit "Sterben Backendampfer aus" oder so. Schau da mal rein. Hab da eben kurz durchgeblättert und all Verdampfer, die da genannt werden, sind gute Geschmacks-MtL-Verdampfer.

Der Squape wäre übrigens noch zu nennen.

Und, was bisher komplett fehlte: Tröpler. Manche Liquids wirst du im Tröpfler ganz anders wahrnehmen. Mein absoluter Favorit ist da der Magma.



 
Mo2k
Beiträge: 1.986
Registriert am: 28.01.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Münster


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#17 von Dampfphönix , 25.03.2016 03:38

Hast du das Gerät, hast du erst die halbe Miete. Geschmack kann man sich nicht kaufen, man muss ihn langsam erarbeiten,
je höher die Erwartungshaltung um so schwieriger ist das, es kommt auf mehr Parameter an als man glauben will,
selbst das Driptip und die Zugtechnik haben Einfluss, du musst dich selbst auf das Gerät einstellen. dann gibt es auch noch Geräte
die schwerer zu wickeln sind, dafür legen sie noch einen beim Geschmack drauf, und der bleibt immer relativ zu dem was man vorher hatte.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.327
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#18 von MarkPhil , 25.03.2016 03:55

Ganz grundsätzlich ist Geschmack nur abhängig von der Anzahl Aromemoleküle die auf der Zunge ankommen.
Darum kann man mit JEDEM Verdampfer, vom Kleinsten bis zum Grössten IMMER ganz exakt denselben Geschmack bekommen, einfach indem man den Aroma-Anteil im Liquid passend verändert.
Ein vorgegebenes Liquid zu haben und davon ausgehend nach einem Verdampfer zu suchen der aus genau diesem Liquid genau die optimale Anzahl Aromamoleküle auf die Zunge transportiert heisst am falschen Ende anfangen.
Der Rest ist dann einfach nur eine Frage von einem guten Aroma und DAS ist eine sehr individuelle Geschmackssache, die du nur selber rausfinden kannst.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.833
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#19 von Dampfkonzert , 25.03.2016 04:07

Danke, Phönix.

Mit der Interaktion von Geschmack und Geruch hast Du natürlich völlig recht. Mir geht es letztlich darum, einen oder mehrere Geschmacksnuancen zu defininieren, die in einer neutralen Umgebung (also ohne Rotwein und Kekse nebenbei) zu bestehen vermögen, und das möglichst mit begleitenden authentischen (oder zumindest authentisch erscheinenden ;-) Nebenaromen, die insgesamt einen möglichst natürlichen Geschmack erzeugen. Nun denke ich einfach, daß für die Auflösung des Schmeckens ein entsprechendes Instrumentarium hilfreich sein kann, etwa so wie eine gute Stereo-Anlage eben auch Klavier- und Streichertöne annähernd naturgetreu widergeben kann oder ein 4k-Fernseher eine entsprechende Auflösung im Bild (btw, habe seit 20 Jahren keine Glotze mehr).

Ich bin auch gern bereit, zu experimentieren, wenn es wirklich was zu bringen verspricht. Selbstwickeln z.B. würde ich nur dann, wenn es von Vorteil oder gar unabdingbar für den Geschmack wäre oder wenn die Legislative einen in diese Richtung zwingen würde. Wenn's denn sein muß, bitte, aber mein Fokus liegt auf Differenzierung im Geschmack, nicht Geschmacksstärke. Dazu suche ich möglichst konkrete Vorschläge.


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#20 von Dampfkonzert , 25.03.2016 04:12

O jeh, ich komme jetzt mit den vielen hilfreichen Antwortn nicht nach, muß erst mal in die Heia. Melde mich später noch einmal ausführlicher. Vielen Dank an alle.


 
Dampfkonzert
Beiträge: 237
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#21 von Gambler* , 25.03.2016 07:15

Zitat von oruga seichū im Beitrag #2
nein


Kurz, präzise und zudem richtig.
Irgendwie sind mir solche Beiträge die liebsten. .


 
Gambler*
Beiträge: 725
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein

zuletzt bearbeitet 25.03.2016 | Top

RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#22 von Gambler* , 25.03.2016 07:27

Zitat von Mo2k im Beitrag #16


Der Squape wäre übrigens noch zu nennen.




Unbedingt.


 
Gambler*
Beiträge: 725
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#23 von Dampfphönix , 25.03.2016 09:18

Hi,

ich verstehe recht genau was du möchtest. Meine ich zumindest.
An dieser Stelle, ob du nun tatsächlich selber wickeln musst um deinem Ziel näher zu kommen oder
Fertigköpfe benutzen kannst, da werden sich hier die Geister scheiden.
Auch diese Antwort findest du in der Erkenntnis der Parameter welche den Dampf konstruktiv beeinflussen.
Mir persönlich hat noch kein Wechslelkopf geschmeckt, ich kenne auch nicht alle.
So wie Mark Phil sagt dass es auf die Aromenmenge ankommt sollte man annehmen, dass ein möglichst starkes Gerät
auch viel Aroma auswirft. Wenn du dir anschaust wie an den Geräten gezogen wird kannst du selbst entscheiden ob du da
einen Genuss deiner Vorstellung raus ziehen kannst. Auch hier scheiden sich die Geister. Keiner kann dir etwas definitives sagen
wenn es um konkrete Geräte geht. Ein möglichst fundierter Überblick über die Möglichkeiten wird dir helfen den Weg zu gehen.
Eine Abkürzung könnte sein erstmal die Grundlagen des Wickelns zu erlernen. Während dessen kannst du dir ein empfohlenes
Wechselkopfgerät kaufen in welchem du moderate Wattzahlen und kräftige Wattleistung erzeugen kannst. Irgendwo muss man anfangen.
Die Liquids selbst sind auch ein weites Feld, welche Firma, welche Geschmacksrichtungen dir an besten liegen.
Nach wenigen Tagen kannst du schon so wickeln, dass du einen aufbaufähigen Geschmack erzeugen kannst, dann wird es Zeit für einen
hochwertigen Selbstwickler wie oben schon vorgeschlagen. Dann hast du schon das Grundequipment zusammen um in die Tiefe tauchen zu können.
Bei den Feineinstellungen des Gerätes bekommst du geholfen, jedes der definiert guten Geräte ist bestens dokumentiert.

Du brauchst also alles was zum wickeln gehört, (Kleinkram)
das Wechselkopfgerät das verschiedene Leistungen hat (test ob dir Lunge oder Backe besser schmeckt)
den Selbstwickler
einen Akkuträger der beides Geräte befeuern kann
von jeder Geschmacksrichtung nach Interesse von verschiedenen Herstellern ein Liquid.

Es wird noch andere gangbare Wege geben, da kommen sicher noch Vorschläge.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.327
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#24 von MarkPhil , 25.03.2016 09:44

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #23
So wie Mark Phil sagt dass es auf die Aromenmenge ankommt sollte man annehmen, dass ein möglichst starkes Gerät auch viel Aroma auswirft. Wenn du dir anschaust wie an den Geräten gezogen wird kannst du selbst entscheiden ob du da
einen Genuss deiner Vorstellung raus ziehen kannst.


Ich fürchte da hast du nicht verstanden, was ich gemeint habe.
Vielleicht mal an einem Beispiel:

Man nehme eine "durchschnittliche" Dampfe, sagen wir sie leistet 15 Watt (nur um eine Zahl zu nennen).
Dann nehme man eine kleine Einsteiger-Dampfe, vielleicht ein EVOD, der leistet 7,5 Watt.
Schliesslich nehme man noch eine grössere Dampfe, die 30 Watt leistet.

Setzen wir mal voraus, dass alle 3 Dampfen dieselbe Verlustleistung haben, also anteilig warm werden statt Dampf zu produzieren.

Jetzt nehmen wir ein Liquid, was in der 15-Watt-Dampfe gut schmeckt.
Soll das in der 7,5-Watt-Dampfe genauso schmecken, dann muss man nichts weiter tun als den Nikotin- und den Aromaanteil verdoppeln.
Soll das in der 30-Watt-Dampfe genauso schmecken, dann muss man nichts weiter tun als den Nikotin- und den Aromaanteil halbieren.

Ob die Dampfe Fertig-Köpfe verwendet ist schnurz, aber offensichtlich kann man den Aromaanteil in Fertig-Liquids nicht ändern, sprich da kann man nur selber mischen.

Das einzige Problem ist immer nur überhaupt mal ein Aroma zu finden was einem schmeckt.
Insbesondere weil auch ein gutes Aroma bei falscher Dosierung nicht gut schmeckt, ist es gar nicht so leicht etwas Passendes zu finden.

Alle Gerüchte bezüglich bestimmter Dampfgeräte die angeblich irgendwie besonders gut schmecken, kommen immer nur daher, dass das Liquid vorgegeben und dann die dazu passende Dampfe gesucht wird.
Andersrum ist es aber viel praktischer, weil es ganz drastisch viel weniger Geld kostet einen Satz Aromen zu kaufen und mit verschiedenen Dosierungen auszuprobieren als einen Satz Dampfgeräte zu kaufen.


 
MarkPhil
Beiträge: 6.833
Registriert am: 19.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: Gibt es ein Non-Plus-Ultra-Gerät in Sachen Geschmacksauflösung?

#25 von kosch , 25.03.2016 09:45

Ganz ehrlich - beim Essen bzw. Verkosten wird Geschmack nicht nur durch die Zunge wahrgenommen. Der Geruchssinn spielt eine sehr große Rolle und natürlich auch das Auge.
Jetzt sieht ein Verdampfer aber weder wie eine Frucht aus noch wie ein Glas Cola... Erschwerend kommt hinzu das man natürlich durch den Mund den Dampf einatmet - im besten Fall noch durch die Nase ein bisschen aus. Da hat der Mund schon wieder den Geschmack verloren...
Ein Verdampfer kann folglich auch deswegen nicht das selbe machen wie ein echtes Essbares Objekt.


 
kosch
Beiträge: 760
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


   

Dampfe schmeckt immer wieder verkokelt
Eleaf iStick Basic GS-Air 2 Starter Kit kompatibel mit KangerEvod Verdampferköpfen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen