Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#76 von funkyruebe , 14.05.2016 22:45

Wenn das Luftrohr ok ist, gibt es nur 3 Möglichkeiten

1. Das DT ist zu :-)
2. Das Dampfrohr der Kammer ist zu
3. Die Lufteinlässe sind zu
(4. Die Luftlöcher sind im Rohr an die Stelle gebohrt worden, wo der Isolator sitzt.)


Wenn das Luftrohr raus ist musst du durch jedem Einlaß die gegenüblerliegende Öffnung sehen können.
Durch die Öffnungen des Luftrohrs kannst du nicht schauen, da es 3 Stück ( 120 Grad Versatz ) sind. Ein 1,5mm Imbus passt meist in die Löcher und der sollte im Luftohr sichtbar werden.

Vorsicht mit dem Pluspolblock - nicht dass er auf Kurzschluss geht. Damit der Mini nicht wieder SM typische Übergangswiderstände produziert, muss die 510 Schraube fest angezogen sein und der VD darf nicht zu fest auf den AT geschraubt werden. Dazu muss dann aber gewährleistet sein, dass der Centerpin/Luftrohr vorher richtig fest angezogen wurde. Ist er nur etwas fest angezogen, kann beim Einschrauben der 510 Schraube der Centerpin mitgedreht werden und du hast einen Kurzen. Leider sind bei den Clonen die konstruktiven Mängel des Orginals nicht behoben worden.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.903
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#77 von nebelschwarde , 14.05.2016 22:50

Zitat von Dampfender im Beitrag #61
Die Chinesen halt, fertigen zwar 90% unserer alltäglichen materiellen Güter, aber Clone, das können sie nicht. Niemals nicht!!! ;-)



ja stimmt wenn man 2 jahre zurückdenkt wie tobeco und co war wirklich viel müll
ABER...
heutige cloner wie z.b. shenray liefern 1a qulität selbs AdHog lässt jetz offiziel von shenray fertigen
anderes gutes bsp. wotofo baute gute clone und mittlerweile günstige top eigenprodukte


TPD is die ZUKUNFT und die ZUKUNFT is SCHLECHT ! ! !


dampfer seit 12.09.2014! geld gespart ? hahaha dank hwv ehr nicht


 
nebelschwarde
Beiträge: 701
Registriert am: 25.12.2014
Geschlecht: männlich


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#78 von Vapeuristi , 14.05.2016 23:01

Zitat von Dampfender im Beitrag #61
Die Chinesen halt, fertigen zwar 90% unserer alltäglichen materiellen Güter, aber Clone, das können sie nicht. Niemals nicht!!! ;-)


Das Problem ist, dass viele hier nicht richtig lesen und so auch Deine Ironie nicht mitbekommen können. Eins ist zumindest sicher: die Chinesen können wahrscheinlich besser lesen als wie Deutschen.:)


Vapeuristi  
Vapeuristi
Beiträge: 827
Registriert am: 15.03.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 14.05.2016 | Top

RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#79 von funkyruebe , 14.05.2016 23:04

Tobeco war auch ok, nur war nicht überall Tobeco drin wo es draufstand. Tobeco wurde auch geclont.

Es hat sich viel getan, aber jede Woche hat einen Montag. Sowohl bei den Clonern als auch bei SM.

Bei dem hier vorliegenden Fehler tippe ich eher auf eine Kleinigkeit. Dürften die Clone für den Endkunden 2-3 € teurer sein, würden Produktionsrückstände auch besser und gründlicher beseitigt. Für 50 Cent würden die Hersteller sie sogar noch auslecken lassen.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.903
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#80 von Sockeye , 15.05.2016 01:08

Zitat von funkyruebe im Beitrag #76

Vorsicht mit dem Pluspolblock - nicht dass er auf Kurzschluss geht. Damit der Mini nicht wieder SM typische Übergangswiderstände produziert, muss die 510 Schraube fest angezogen sein und der VD darf nicht zu fest auf den AT geschraubt werden. Dazu muss dann aber gewährleistet sein, dass der Centerpin/Luftrohr vorher richtig fest angezogen wurde. Ist er nur etwas fest angezogen, kann beim Einschrauben der 510 Schraube der Centerpin mitgedreht werden und du hast einen Kurzen. Leider sind bei den Clonen die konstruktiven Mängel des Orginals nicht behoben worden.


Rübe, Rübe, du kannst es einfach nicht lassen...




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 7.535
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#81 von funkyruebe , 16.05.2016 15:40

Zitat von Sockeye im Beitrag #80
Zitat von funkyruebe im Beitrag #76

Vorsicht mit dem Pluspolblock - nicht dass er auf Kurzschluss geht. Damit der Mini nicht wieder SM typische Übergangswiderstände produziert, muss die 510 Schraube fest angezogen sein und der VD darf nicht zu fest auf den AT geschraubt werden. Dazu muss dann aber gewährleistet sein, dass der Centerpin/Luftrohr vorher richtig fest angezogen wurde. Ist er nur etwas fest angezogen, kann beim Einschrauben der 510 Schraube der Centerpin mitgedreht werden und du hast einen Kurzen. Leider sind bei den Clonen die konstruktiven Mängel des Orginals nicht behoben worden.


Rübe, Rübe, du kannst es einfach nicht lassen...


Ich muss mich berichtigen. Gerade gesehen, SM hat reagiert und ein neues Isolatoren Set rausgebracht. Dann fehlt nur noch eine Bodenplatte mit schräg gebohrter Madenschraube oder einer dünnen quadratischen Federscheibe.


 
funkyruebe
Beiträge: 8.903
Registriert am: 05.12.2012
Ort: Linksrheinisch


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#82 von azurlord , 20.05.2016 20:50

Zitat von ThomasK im Beitrag #50
Ahhh, langsam kommt Licht ins Dunkel...

Links = Clone



hmmm in den Kamin am letzen Teil bevor er sich verjüngt ist bei beiden(siehe Fotos) KEIN O Ring, bei meinen Clone ist da einer drin der sich aber nich eng an die Aussenwand legt. Gehört da keiner rein ? Habe das Problem wenn LC 3 oder 4 Umdrehungen geöffnet ist, schaue ich durch die Liquidlöcher ringsrum immer auf den O Ring. Der schiebt sich praktisch davor.


Gruß Azurlord
-----------------------------------------------------------------
" Alle sind Klug, der eine früher der andere später "


 
azurlord
Beiträge: 1.183
Registriert am: 06.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#83 von Dampfender , 20.05.2016 22:06

In den kamin gehört kein oring, zumindest nicht innen. Außen hat er einen, der dann das glas hält.


 
Dampfender
Beiträge: 157
Registriert am: 02.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin SW


RE: Luftzug Kayfun v3 mini clone

#84 von azurlord , 20.05.2016 23:08

Zitat von Dampfender im Beitrag #83
In den kamin gehört kein oring, zumindest nicht innen. Außen hat er einen, der dann das glas hält.



hab mich gewundert das da einer drin ist, also sind es nur 2 O Ringe auf der Base, dann kann der Liquidfluss nicht stimmen denn der Ring dichtet ja wieder ab THX


Gruß Azurlord
-----------------------------------------------------------------
" Alle sind Klug, der eine früher der andere später "


 
azurlord
Beiträge: 1.183
Registriert am: 06.05.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Sachsen Anhalt


   

Probleme mt Kanthal? (Brennen auf der Zunge)
Strombelastbarkeit von Drähten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen