Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#1 von Reverze , 25.05.2016 07:27

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich die Frage jetzt im richtigen Themenbereich stelle. Wenn nicht, bitte seht es mir am Anfang nach.
Zu meiner Frage: Ich besitze derzeit einen IStick 60w mit einem Melo2 Verdampfer, welchen ich gerne an meine Freundin abtreten würde, damit sie auch von der normalen Zigarette wegkommt.
Grundsätzlich bin ich mit dieser Kombination auch sehr zufrieden, jedoch ist es halt manchmal Zeit etwas neues zu probieren.
Dazu kommt noch, dass ich mit meinem bisherigen IStick manchmal in eine Engpasssituation komme, was die Akkukapazität angeht und dann bleibt nur noch gar nicht zu dampfen, oder halt die Zigarette, was ich eigentlich nicht möchte.
Ich habe mich so halbwegs auf den IStick 100w TC und den Eleaf Lyche eingeschossen, jedoch bin ich mir da noch nicht ganz so sicher, da es ja auch viele andere Akkuträger und Verdampfer gibt. Von der Dampfmenge (ich glaube Flash ist das richtige Wort, oder?) und der Handhabung her, bin ich mit dem Melo2 sehr zufrieden .
Ich habe fast alle Beiträge zum Smok TFV4 und dem Eleaf Lyche gelesen, jedoch soll der TFV4 Liquid verbrauchen wie ein Achtzylinder und dazu noch zum Siffen neigen. Zum Lyche findet man im Internet leider bisher kaum Etwas.
Gibt es vergleichbare Akkuträger wie den IStick 100w TC und einen Verdampfer, der ähnlich dem Melo2 ist (Geschmack, Handhabung etc.)?
Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß Nils


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 25.05.2016 | Top

RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#2 von dragonbeat , 25.05.2016 07:38

Moin, also zum Lyche kann ich dir nicht viel sagen, den kenn icht nicht.
Den TFV4 nutze ich täglich. Gewickelt auf 1,4 Ohm bei 17W. Liquid verbrauch hält sich so in grenzen und Geschmack, Flash und Dampf sind dennoch sehr angenehm.
Siffen tut der bei mir auch nicht. Gewickelt wird der bei mir mit TF-RCA (Clapton single coil), allerdings nicht mit Clapton Draht sondern einfachem Kanthal A1 oder hin und wieder VA.
Zum Akkuträger bringt dir meiner Meinung nach der umstieg vom Istick 60w auf 100w nicht viel bei der Laufleistung der Akkus.
Willst du länger dampfen musst du auf einen Akkuträger mit 3 Akkus umsteigen oder mit weniger Leistung dampfen, sprich mehr Ohm bei weniger Watt.


 
dragonbeat
Beiträge: 489
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: NRW
Beschreibung: Nobody was there but me

zuletzt bearbeitet 25.05.2016 | Top

RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#3 von Reverze , 25.05.2016 07:51

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich hab aber glaube ich ein paar Details vergessen. Ich bin eher so der Subohm-Typ und vom Wickeln oder gar Elektrotechnik habe ich leider gar keine Ahnung.
Ich nutze derzeit einen 0.3 Ohm Coil (einer von denen, die beim Melo 2 dabei waren) und dampfe bei rund 30 Watt. Der unterschied vom Istick 60W zum 100W ist ja, dass der 100W zwei Akkus aufnehmen kann und man somit mehr mAh hat. Mir geht es nicht darum, auf 100W die laufende Lokomotive zu spielen, sondern einfach mit einer Akkuladung über den Tag zu kommen. So um die 30-50W sind vollkommen ausreichend.


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 25.05.2016 | Top

RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#4 von Gelöschtes Mitglied , 25.05.2016 08:23

Dann nimm doch den Lyche von Eleaf,
Alternativ doch den Melo 3 (oder den Melo 3 mini, der hat aber "nur" 2 ml Tankinhalt, da müsste man ggf. ein liquidfläschchen dabei haben um nachzufüllen, geht bei dem super schnell).
2 Akkus haben gegenüber einem schon einen großen Vorteil. Du kommst mit dem Träger einfach länger aus.
Vielleicht wäre der iStick 50 noch was für dich wenn du eh nur bis 50 watt dampfst, Nachteil dabei ist dann natürlich der fest verbaute 4400mah Akku.
Ansonsten nimm ruhig den 100er, wenn dich die größe nicht stören sollte !
Vielleicht (auch im Bereich 2 Akkus) https://www.dampftbeidir.de/Smok-xCube-I...tt-TC-Bluetooth sowas, das hat dann aber auch viel Schnickschnack, den nicht unbedingt jeder braucht (Bluetooth und son kram).
http://focalecig.com/Product/Authentic-S...-ModBlack-44330 das ist neu von smoktech rausgekommen, läuft ebenfalls mit 2 Akkus.



RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#5 von FinalPunch , 25.05.2016 08:33

Ich kann aus Erfahrung sprechen wenn ich sage das du mit einem iStick 100W super durch den ganzen Tag kommst (bei mir sind das ehr 3-4 Tage). Du kannst dir aber auch den iStick 200W holen um auf Nummer sicher zu gehen, dieser läuft mit 3 Akkus und ist sehr günstig.
Zum Lyche kann ich leider erst nächste Woche etwas sagen da meine Bestellung noch unterwegs ist.

Ich verwende schon knapp 4 Monate lang einen TFV4 Mini und muss sagen das es ehr eine Nebelmaschine ist als ein Geschmacksverdampfer (mit den Fertigköpfen). Also wenn du wert auf einen guten vollen Geschmack legst ist der TFV4 nicht unbedingt die beste Wahl (außer du wickelst selbst, da kann man das noch ein wenig regeln).
Dafür ist er aber sehr vielseitig. Und ja der Liquidverbrauch ist recht hoch, aber wenn das Liquid selbst gemischt ist eh egal.


 
FinalPunch
Beiträge: 174
Registriert am: 07.12.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Speyer


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#6 von Reverze , 25.05.2016 08:55

Danke für eure Hilfe. Ich denke auch, dass es der 100er IStick wird. Beim Melo 3 verstehe ich nicht, wieso die nicht diese schöne Nachfüllvorichtung vom Melo 2 beibehalten haben. Aufdrehen, reingießen, zudrehen, fertig. Das war super. Stattdessen muss man jetzt wieder das komplette Ding aufschrauben.
Ein Akkuträger mit 3 Batterien fällt eher raus, da ich so kleine Patschehändchen habe und mir das dann von der Haptik her nicht zusagt. :D
Wäre cool, wenn FinalPunch mal ein Review schreiben könnte, sobald der Lyche bei ihm ankommt. ;)


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#7 von Gelöschtes Mitglied , 25.05.2016 08:58

Dann käme wieder der melo 3 mini in Frage, der hat eben diese praktische befüllvorrichtung.
von oben aufschrauben, irgendwie was reinkippen, zur not geht's auch aus ner Tasse oder nem 10 Liter eimer, zudrehen, fertig.



RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#8 von Sir.Simon , 25.05.2016 09:08

Also der TfV4 und der TfV4 Micro stehen bei mir und ich muss sagen es ist ein Monster . :)
Aber ein iStick100 ist dazu nicht zu empfehlen. Viele coils des TfV4 können über die 100W gehen also lieber was mit 160W-200W.
XCube 2 Kann ich empfehlen ist aber vergleichsweise teurer als vergleichbare Boxen (cuboid)
Die HPriv ist noch in Bestellung.
Das gute am TfV4 ist einfach die riesige Coil/RBA auswahl.

Zur Info der TfV8 wird bald released.


Sir.Simon  
Sir.Simon
Beiträge: 401
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#9 von Reverze , 25.05.2016 09:16

Vielleicht gibt es hier in Köln ja 'nen Laden, wo man den TfV4 mal testen kann. Die Cube 2 Box habe ich mir grad mal bei Amazon angeschaut. Sieht aus, als wäre die deutlich Größer als der 100W IStick. Was ist denn am TfV8 so besonders oder besser?
Der Melo 3 mini ist mit 2ml irgendwie zu klein. :-/
Was ist denn mit diesem Bachelor-Verdampfer? Hat den irgendwer? Der hört sich auch gut an.


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#10 von dragonbeat , 25.05.2016 09:17

Ups sry. Ich dachte der Istick 60w hätte schon 2 Akkus.


 
dragonbeat
Beiträge: 489
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: NRW
Beschreibung: Nobody was there but me

zuletzt bearbeitet 25.05.2016 | Top

RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#11 von Reverze , 25.05.2016 09:26

Hab mich grad mal ein wenig zum TfV 8 belesen. Muss ja ein Höllengerät sein. :D


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#12 von Hobbbes , 25.05.2016 09:30

der TFV4macht viel Dampf, schmeckt gut, aber ist dementsprechend durstig... Der Melo2 wäre hier eine bessere Alternative, weil weniger durstig aber geschmacklich fein und dampft meiner Meinung nach ausreichend für den Tagesgebrauch... Wobei ich auch einen Lyche gerne mal probieren würde, da ich den Cubis habe und der auch nicht so übel ist und der Lyche für mich eher ein Cubis 2 ist ;)


Meine Dampfgeräte: eVic-VTC mini / Cubis / GS Air M / iStick 60W / Melo2 / Cuboid / Smok TFV4 / Aspire Nautilus BDC / EVOD 2


Hobbbes  
Hobbbes
Beiträge: 67
Registriert am: 28.12.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#13 von Reverze , 25.05.2016 09:39

Auf welchem Akkuträger nutzt du denn den TFV4? Den Melo 2 habe ich ja schon und bin auch sehr zufrieden damit. Möchte nur mal was neues ausprobieren. ;)


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln

zuletzt bearbeitet 25.05.2016 | Top

RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#14 von Sir.Simon , 25.05.2016 12:01

ich hab TFV4 + XCube 2. Bald zieht die H-Priv bei mir ein :)
Aufjedenfall kein TfV4 ohne eine Box mit 100W+

Zum TFV8 das wird mal wieder das heftigste was Fertigcoils hergeben.


Sir.Simon  
Sir.Simon
Beiträge: 401
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#15 von TKK-Dampfer , 25.05.2016 12:06

Zitat von Reverze im Beitrag #1

Zu meiner Frage: Ich besitze derzeit einen IStick 60w mit einem Melo2 Verdampfer, welchen ich gerne an meine Freundin abtreten würde, damit sie auch von der normalen Zigarette wegkommt.
Grundsätzlich bin ich mit dieser Kombination auch sehr zufrieden, jedoch ist es halt manchmal Zeit etwas neues zu probieren.



Also der Melo 2 ist ein Ausnahmeverdampfer. Wenn du zufrieden bist behalte ihn doch. Man kann sich ja zur Abwechslung auch noch andere Verdampfer dazu gönnen.
Der Cubis ist nicht schlecht wenn man mit den Eigenarten umgehen kann. Der Lemo 2 als SWD ist ein tolles Flashmaschinchen.
Die Melo 3 Mini hab ich auch, aber die bleiben definitiv hinter dem 2er zurück.
Das Problem das die Akkus leer werden ist doch einfach zu beheben. Ich habe immer ein paar geladene dabei fertig. Akku ist in 5 sec gewechselt.
Meine Frau mag den iStick 60 nicht weil er ihr zu groß ist. Ob deine Freundin das so dolle findet? Wenn du ihr beim Umstieg helfen willst ist vielleicht eine Innokin T18 die bessere Wahl.
Für dich könntest du auch den iStick Pico in Betracht ziehen. Liegt auch nicht schlecht in der Hand. Mit dem Melo 3 Mini macht er eine gute Figur.
Zum Lyche kann dir niemand etwas sagen weil der noch gar nicht auf dem Markt ist.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.642
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#16 von Reverze , 25.05.2016 17:38

Was meinst du mit Eigenarten beim Cubis? Deine Idee mit den Zusatzakkus ist gut, nur möchte ich einfach nicht immer noch was zusätzliches mitnehmen, sondern nur die Dampfe und dann ist gut. Meine Freundin ist schon so halb drin in der Materie des Dampfens. Sie hat meine alte EVOD 2, aber das ist halt auf Dauer was wenig und sie benutzt, wenn wir zusammen unterwegs sind, fast nur noch meinen IStick. Deswegen mache ich mir bei der Größe keine Sorgen. TFV 4 und 8 sind ganz nett, aber ich glaube dann ein wenig too much. Vor allem, weil der Stick 100w TC ja "nur" 120W schafft und der Spaß bei den Smok Verdampfern da gerade mal anfängt.


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#17 von TKK-Dampfer , 25.05.2016 18:36

Zitat von Reverze im Beitrag #16
Was meinst du mit Eigenarten beim Cubis?


Naja nach dem befüllen hat man beim 1.ten Zug gerne etwas Liquidgeschmack im Mund.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.642
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#18 von Reverze , 25.05.2016 20:13

Ich glaube, das ist zu verschmerzen. ;) Wie ist denn der Geschmack? Ähnlich wie beim Melo 2?


Reverze  
Reverze
Beiträge: 18
Registriert am: 25.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Köln


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#19 von TKK-Dampfer , 25.05.2016 21:10

Zitat von Reverze im Beitrag #18
Ich glaube, das ist zu verschmerzen. ;) Wie ist denn der Geschmack? Ähnlich wie beim Melo 2?


Sagte ich glaub ich schon. Der MElo 2 ist ein Ausnahmeverdampfer. Der Cubis dürfte vom Flash und vom Geschmack zwischen Melo 2 und Lemo 2 liegen.
Er hat eine etwas andere Geschmacksentwicklung. Was die eher zusagt kann ich natürlich nicht beurteilen.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.642
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#20 von g3kko , 27.05.2016 00:25

Habe mir den Lyche vorhin gekauft. Flash und Geschmack besser als mitn MELO. Dampfe mit 3mg und muss jetzt runtermischen, ist mir zu dolle. Was beim MELO nicht der Fall war.
Liegt aber sicher auch am Akkuträger.
MELO habe ich auf dem iStick30, Lyche auf dem eVic Mini.



g3kko  
g3kko
Beiträge: 21
Registriert am: 08.05.2015


RE: Eleaf Lyche, oder doch was anderes?

#21 von LoQ , 17.06.2016 22:44

Ich bin noch nicht wirklich im Reinen mit dem Lyche, liegt aber vielleicht auch an mehreren Faktoren:
Ich hab nen Melo2 zur Hand
Ich hab nen Melo 3 zur Hand ;-))

Der Lyche ist einfach vom Dampf her heißer als die beiden anderen (Topcoil), selbst bei gleichem Liquid und ähnlicher Feuerung und gleichem Mod.
Ich mag Notch Coils daran kann es nicht liegen.
Der Lyche ist mir zu glatt und das im wörtlichen Sinne, der Melo 2 hat Kerben um das Topfilling zu öffnen, beim Lyche geht Design vor Handling und die sind der glatten Oberfläche geopfert. Das gleiche bei der obenliegenden Airflow....mir einfach zu glatt.
An sich kein schlechter Verdampfer aber in meinem persönlichen Ranking: Melo2, dann Melo 3 und dann mit etwas Abstand der Lyche.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 2.857
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 17.06.2016 | Top

   

Eleaf Melo-2
eGo one Tankverdampfer 1.0 Ohm CL auf Istick Akkuträger..?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen