Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#26 von Be-Bop , 13.06.2016 21:53

Zitat von heimchen im Beitrag #22


...Dat Fläschchen gehört doch zu jedem Dampfgerät mittlerweile, was machen denn die Tröpfler??? Hängen ja auch ständig an der Flasche ...

...Ich weiss, dass solche Geräte nicht viele Fanboys and -girls haben, juckt mich aber nicht. Denn es gibt bekanntlich DAS perfekte Gerät für ALLE immer noch nicht, auch nicht nach 10 Jahren seit Dampfbestehen.


1) die schlauere haben sich längst für ein Bottomfeeder entschieden, sie tröpfeln
aus der Flasche direkt von unten... ja, unter 2000mAh Akku gibt es niemals -
(aus fizykalichen Gründen) eine wirklich gute Dampfe...
und: die Minis sind längst out, leider.

2) nach weiteren 10 Jahren würdest Du vielleicht feststellen müssen: es ist halt so,
die Minis taugen nichts...

3) eine kleine Mädchen, die niemals erwachsen und vernünftig wird...?
trotz allem, gut Dampf!


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#27 von Dampfer-Manfred , 13.06.2016 21:53

Zitat von vaping falconer im Beitrag #18
Wenn Du ca. 4 ml pro Tag verdampfst, musst Du ja mit dem Miniteil fünf Mal pro Tag auffüllen - ist Dir das nicht lästig? Ich finde das bei meinem Verdampfer mit gut 2 ml teilweise schon nervig, will aber eben keinen größeren ständig in der Hand haben müssen.



Ach.

Es soll etliche Leute gegeben haben, die mit solch winzigen TAnkgrössen und tels sogar noch winziger von den Zigaretten weggekommen sind. Wieviel hatte der EgoT, der kleine Siffbruder? Also 1ml hab ich da nie reinbekommen, ich tippe mal so anchträglich auch nur auf maximal 0,8 bis 0,9 ml.
Dann noch die Menge dazugerechnet, die permanent in irgenddwelchen Putzlappen aufgesogen wurde, naja, war schon geil, aber irgendwie auch ineffizient.

Bei 1,2 Ohm im Verdampferchen frag ich mich ja eher, ob das ein geregelter Akku ist, der eine gleichbleibende Spannung rausrückt, z.B. vielleicht 3,2V bis das Dingsbums eben halt leer ist.
Als ich damals meine Ego-C-Phase hatte, hingen regelmässig 2 Akkus an den LAdesteckern dran, während der 3te den 1,5Ohm-Verdampfer versorgte.
1,2 Ohm durften egal bei welcher Ausgangsspannung noch etwas schneller die Akkus leer bekommen bei vergleichlicher Zugzahl zum Ego-C.

Dann schwabbert ja auch diese Frage übers Parkett: soll das Dingens die 'Ausschliesslich-Dampfe' sein, oder das kleine 'Stück' für zwischendurch, für die kleine Hunderunde, den Vogel füttern oder bis zur Tanke und zurück.
Als einziges Dampfgerät würd ich fast behaupten wollen: >3 - wenn nebenbei auch noch andere Sachen gedampft werden, kann eine von den kleinen Dingern schon ausreichend sein.

Oder vielleicht doch ne Pico oder den IStick Mini, oder heisst der etwa Basic? was spricht eigentlich gegen die klassische Ego C? :)



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.856
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#28 von Dampfer-Manfred , 13.06.2016 21:58

Zitat von vaping falconer im Beitrag #18
Wenn Du ca. 4 ml pro Tag verdampfst, musst Du ja mit dem Miniteil fünf Mal pro Tag auffüllen - ist Dir das nicht lästig? Ich finde das bei meinem Verdampfer mit gut 2 ml teilweise schon nervig, will aber eben keinen größeren ständig in der Hand haben müssen.



Ach.

Es soll etliche Leute gegeben haben, die mit solch winzigen TAnkgrössen und tels sogar noch winziger von den Zigaretten weggekommen sind. Wieviel hatte der EgoT, der kleine Siffbruder? Also 1ml hab ich da nie reinbekommen, ich tippe mal so anchträglich auch nur auf maximal 0,8 bis 0,9 ml.
Dann noch die Menge dazugerechnet, die permanent in irgenddwelchen Putzlappen aufgesogen wurde, naja, war schon geil, aber irgendwie auch ineffizient.

Bei 1,2 Ohm im Verdampferchen frag ich mich ja eher, ob das ein geregelter Akku ist, der eine gleichbleibende Spannung rausrückt, z.B. vielleicht 3,2V bis das Dingsbums eben halt leer ist.
Als ich damals meine Ego-C-Phase hatte, hingen regelmässig 2 Akkus an den LAdesteckern dran, während der 3te den 1,5Ohm-Verdampfer versorgte.
1,2 Ohm durften egal bei welcher Ausgangsspannung noch etwas schneller die Akkus leer bekommen bei vergleichlicher Zugzahl zum Ego-C.

Dann schwabbert ja auch diese Frage übers Parkett: soll das Dingens die 'Ausschliesslich-Dampfe' sein, oder das kleine 'Stück' für zwischendurch, für die kleine Hunderunde, den Vogel füttern oder bis zur Tanke und zurück.
Als einziges Dampfgerät würd ich fast behaupten wollen: >3 - wenn nebenbei auch noch andere Sachen gedampft werden, kann eine von den kleinen Dingern schon ausreichend sein.

Oder vielleicht doch ne Pico oder den IStick Mini, oder heisst der etwa Basic? was spricht eigentlich gegen die klassische Ego C? :)


Mädel, seid schlau, hört auf Prager, der hat echt Ahnung. Wenn's schlau ist, zu feeden - was simd dan etwa alle anderen Dampfer? Nicht schlau?
Entspann dich doch mal bitte, Bottomfeeder sind wahrscheinlich mehr ein Nieschenprodukt wie dieser Zwerg, wenn auch die Akkus ungleich länger halten.



Be-Bop hat das geliked!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.856
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#29 von Be-Bop , 13.06.2016 22:02

ich habe aber keine Ahnung, Manfred... Ich dampfe nur, vernünftig!


Dampfer-Manfred hat das geliked!
 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#30 von TKK-Dampfer , 13.06.2016 22:06

Zitat von vaping falconer im Beitrag #21

Gesamtgröße von der Ego One als Akkuträger statt fest verbautem Akku - das wär's ...


Evod Pro von Kanger braucht nen 18650er Akku.

Täuscht euch nicht, ich kenn das von der iKiss. Da hat meine Frau trotz 18er einen ganzen Tank gebraucht um
den Bedarf an Nik zu decken.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#31 von vaping falconer , 14.06.2016 03:23

Zitat von heimchen im Beitrag #22
Zitat von vaping falconer im Beitrag #18
Wenn Du ca. 4 ml pro Tag verdampfst, musst Du ja mit dem Miniteil fünf Mal pro Tag auffüllen - ist Dir das nicht lästig? Ich finde das bei meinem Verdampfer mit gut 2 ml teilweise schon nervig, will aber eben keinen größeren ständig in der Hand haben müssen.

Tja, man kann nicht alles haben - ich habe mich an das "fünf Mal pro Tag auffüllen" seit Jahren gewöhnt, ist wie Feuerzeug rausholen und anzünden (damals) oder ständig Aschenbecher leeren den ganzen Tag ;) Quasi Automatismus mittlerweile.

Dat Fläschchen gehört doch zu jedem Dampfgerät mittlerweile, was machen denn die Tröpfler??? Hängen ja auch ständig an der Flasche

Mit mir über die Vor- und Nachteile von solchen, für Viele von Euch "völlig sinnlosen Winzigteile", zu diskutieren führt eh zu nix, das wisst Ihr ja (so Oldschool wie ich bin). Deshalb habe ich ja den Thread auch im "richtigen" Bereich eröffnet: Minis, Micro etc.


Ich weiss, dass solche Geräte nicht viele Fanboys and -girls haben, juckt mich aber nicht. Denn es gibt bekanntlich DAS perfekte Gerät für ALLE immer noch nicht, auch nicht nach 10 Jahren seit Dampfbestehen.


Wird's auch nie geben, dazu sind die Bedürfnisse in der Tat zu unterschiedlich. Ist doch aber gut - so denken die Erfinder sich ständig was Neues aus, so dass es für jeden was gibt, was zumindest einen Großteil seiner Bedürfnisse erfüllt.
ich find's spannend darüber zu diskutieren - will ja nicht dumm sterben , deshalb lern ich immer gern was dazu. Wie z.B., dass x Mal Nachfüllen wie früher Feuerzeug rauskramen oder Aschenbecher leeren ist.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.914
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#32 von vaping falconer , 14.06.2016 03:33

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #30
Zitat von vaping falconer im Beitrag #21

Gesamtgröße von der Ego One als Akkuträger statt fest verbautem Akku - das wär's ...


Evod Pro von Kanger braucht nen 18650er Akku.

Täuscht euch nicht, ich kenn das von der iKiss. Da hat meine Frau trotz 18er einen ganzen Tank gebraucht um
den Bedarf an Nik zu decken.



Hä? Evod Pro hat einen fest verbauten 650mAh-Akku.


 
vaping falconer
Beiträge: 3.914
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#33 von Andi aus Bremen , 14.06.2016 06:26

Wenn ich meinen Vapor-Giant Mini standesgemäß bestücke und auf 'nem 18650er AT betreibe ist die ganze Kombi genau so schnell leer wie meine iKiss (0.8ml, 220mAh).

So what?

Ich werde die iNano bestimmt auch mal antesten ...



vaping falconer hat das geliked!
 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.548
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 14.06.2016 | Top

RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#34 von Be-Bop , 14.06.2016 06:39

Möglich... mit einem dicken Draht und Subohm Wicklung geht das vielleicht.
Aber gewickelt mit einem dünnerem Draht 0,2mm und über 1,5Ohm kaum möglich,
die 0,8ml gegenüber 5ml ist schon ein enorme unterschied.


 
Be-Bop
Beiträge: 5.007
Registriert am: 24.05.2010
Geschlecht: männlich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#35 von Sir.Simon , 14.06.2016 09:01

Also ich habe meine Ikiss geliebt wenn sie nicht so störungsanfällig gewesen wäre....
Finde bei den Mikros haben die eh bei der entwicklung gepennt.
Wo ist das PCC mit 2 Akkus und 2 Tanks. Wo die e-zigarette nicht komplett für den hintern ist. :/
Ich war auch auf der Dampfermesse nach der Suche einer Micro mit Ladecase gab aber nur Cartomizer teile und ne nicht für mich.
https://www.fasttech.com/products/3031/1...-100mah-starter
Das wäre das optimalste was es momentan gibt.

Fande den Istick Basic schon recht gut. Also wieso nicht den Nano.
Da du ihn schon bestellt hast berichte doch einfach davon und geb uns ein Feedback


Sir.Simon  
Sir.Simon
Beiträge: 401
Registriert am: 28.10.2015
Geschlecht: männlich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#36 von TKK-Dampfer , 14.06.2016 09:04

Zitat von vaping falconer im Beitrag #32
Hä? Evod Pro hat einen fest verbauten 650mAh-Akku.


Wenn ich das recht verstanden habe wolltest du doch etwas wo man den Akku tauschen kann oder?


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#37 von bunny , 14.06.2016 09:15

ich habe die anderen Beiträge nicht gelesen, nur wirklich ganz ganz grob überflogen.

Ich habe schon diesen hier https://www.edampf-shop.com/istick-basic.../ismoka/a-1381/ und finde den ok (der VD macht Zicken, mit denen ich aber klar komme)

Auch wenn ich ganz andere Gerätschaften dampfe, ich finde solche Minis immer wieder prima und ich dampfe auch mal Backe ... ich mag Abwechslung und ich hab kein Problem damit, ständig Akku zu laden oder Tank aufzufüllen. Und ich mag die Vielfalt und hoffe, dass weiterhin auch solche Dampfen produziert werden!

Überlege tatsächlich, ob ich sowas noch für unterwegs brauchen könnte .... wenn jemand bestellt und unzufrieden ist - ich kauf`s ab!



 
bunny
Beiträge: 45.990
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Kreis Mosbach BW


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#38 von dragonbeat , 14.06.2016 09:23

@heimchen Danke das ich durch dich auf diesen Winzling aufmerksam geworden bin. Da meine Ikiss (Schrauber und Werkstatt Dampfe) auch langsam aufgiebt, suche ich aktuell auch was kleines.
Werde den klenen auf jedenfall auch testen. Habe zwar schon eine AIO angeschafft, die Ikiss war aber beim am Moped schrauben wesentlich angenehmer. Mal sehen wie die Inano so ist.
Danke


 
dragonbeat
Beiträge: 513
Registriert am: 16.09.2014
Geschlecht: männlich
Ort: NRW
Beschreibung: Nobody was there but me


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#39 von Dampfphönix , 14.06.2016 10:14

Das Dingelchen wird schon seine Einsatzgebiete und Freunde finden.
Es Rauchern zum Umsteigen als Einzelgerät zu empfehlen halte ich für....also wenn ich Petrus an der Pforte wäre,
wer so was gemacht käme nicht rein.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.991
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#40 von TKK-Dampfer , 14.06.2016 10:30

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #39
Das Dingelchen wird schon seine Einsatzgebiete und Freunde finden.
Es Rauchern zum Umsteigen als Einzelgerät zu empfehlen halte ich für....also wenn ich Petrus an der Pforte wäre,
wer so was gemacht käme nicht rein.


Klaro. Nimm mal Umsteiger, welche Probleme mit Husten haben. Für die ist das Dingens gerade recht, weil ein ganz sanfter Einstieg.
Wenn man nur etwas Geschmack nukkeln will geht das auch noch recht gut wahrscheinlich.
Aber es wird halt trotz 20mg Nik kein Flash da sein und drum wird das dann für viele keine große Freude sein.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#41 von heimchen , 14.06.2016 11:17

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #40

Aber es wird halt trotz 20mg Nik kein Flash da sein und drum wird das dann für viele keine große Freude sein.



Woher weisst Du das?

Ich hatte 18 mg bei meinem Umstieg mit so einem cigalike (ca. 90 mAh und Kartuschencarto mit mind. 2,8 ohm) und der Umstieg klappte sofort.

Das was hier ständig als "Flash" bezeichnet wird ist derart verschieden empfundener Flash, dass man das mittlerweile nicht mehr an der Nikotinmenge festmachen kann. Wie viele Hardcore und niedrig Nikdampfer haben diese Njoy bold cigalike mit 45 mg/ml in der 0.5er Kartusche getestet und gesagt, sie hätten keinen "Flash" - damit ist mich zumindest der Beweis erbracht, dass es nicht am Nik liegt.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Dampfer-Manfred hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.584
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#42 von TKK-Dampfer , 14.06.2016 11:47

Zitat von heimchen im Beitrag #41

Das was hier ständig als "Flash" bezeichnet wird ist derart verschieden empfundener Flash, dass man das mittlerweile nicht mehr an der Nikotinmenge festmachen kann. Wie viele Hardcore und niedrig Nikdampfer haben diese Njoy bold cigalike mit 45 mg/ml in der 0.5er Kartusche getestet und gesagt, sie hätten keinen "Flash" - damit ist mich zumindest der Beweis erbracht, dass es nicht am Nik liegt.


Das würde ich so nicht stehen lassen, zumindest aus eigener Erfahrung. Selbstredend ist Flash ein subjektives Empfinden, ebenso wie die Empfindlichkeit für Nik Stärke subjektiv ist.
Ich kann ja auch immer sehen wie es meiner Frau geht, wenn wir etwas testen oder neu machen.

Definitiv kann ich nach vollziehen und reproduzieren, das in meinen GS-Air mit 1,5 Ohm Coils das Nikotin sich klar bemerkbar macht. Habe ich nur 9er drin ist es mir zu lasch, Flash kaum warnehmbar.
Habe ich 18er drin ist es mir vom Flash gerade recht aber es kratzt im Hals etwas zuviel. Mache ich nun 14er rein habe ich (für mich) die Waage zwischen Flash und kratzen erreicht.

Nachdem meine Frau nun einige Zeit die AIO dampfte sattt des Melo 2 auf iJust 2 und sie mal wieder Lust auf ihren Melo 2 hatte mixte sie wie schon lange vorher immer so gemacht 9er in den Kopf hinein.
Dann stellte sie erstaunt fest, das es ihr im Hals zu weh tat. Sie spricht da von einem Druck im Hals. Also habe ich ihr flux mit 0er das entschärft (auf ca. 6 mg) und schon kann sie s dampfen ohne das es ihr weh tut.
Und ich hatte die iKiss eben auch (nur damit ich mitreden kann) und weiß das die selbst mit 18er Nik beim mir keinen Flash ausgelöst hat. Aber das kleine Dingens hatte für mich am Anfang einige Vorteile.
Ich konnte beim Autofahren nuckeln ohne immer den Taster suchen zu müssen. Geschmacklich war das ein ganz anderes Erlebnis als mit den anderen Dampfen. Es hatte etwas für sich.
Eine Zeit lange hatten wir das dann genutzt um Liquids zu testen, weil der Geschmack ziemlich deutlich und klar an kam.

Bei größeren VD (Melo 2, Lemo 2, Cubis ...) welche mit mehr Leistung gefahren werden, kommt für den Flash noch etwas anderes hinzu : die Leistung.
Man kann also (oder man muss) wenn man mehr Leistung fährt das Nik runter fahren. Weil es sonst schmerzen kann und weil natürlich die Nikaufnahme zu heftig wird.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#43 von kosch , 14.06.2016 12:48

Zitat von heimchen im Beitrag #41
Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #40

Aber es wird halt trotz 20mg Nik kein Flash da sein und drum wird das dann für viele keine große Freude sein.



Woher weisst Du das?

Ich hatte 18 mg bei meinem Umstieg mit so einem cigalike (ca. 90 mAh und Kartuschencarto mit mind. 2,8 ohm) und der Umstieg klappte sofort.

Das was hier ständig als "Flash" bezeichnet wird ist derart verschieden empfundener Flash, dass man das mittlerweile nicht mehr an der Nikotinmenge festmachen kann. Wie viele Hardcore und niedrig Nikdampfer haben diese Njoy bold cigalike mit 45 mg/ml in der 0.5er Kartusche getestet und gesagt, sie hätten keinen "Flash" - damit ist mich zumindest der Beweis erbracht, dass es nicht am Nik liegt.

Wenn ich ganz ehrlich zu mir bin - ich habe noch nie einen Nikotin Flash gehabt seit ich die Dampfe nutze. Bei der ersten Kippe am Tag, Kaffee dieses leicht schummerige Gefühl, das ist für mich Flash. Ne noch nie.


 
kosch
Beiträge: 768
Registriert am: 26.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: 40km von Stuttgart
Beschreibung: meistens beschäftigt


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#44 von Dampfer-Manfred , 14.06.2016 12:51

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #40
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #39
Das Dingelchen wird schon seine Einsatzgebiete und Freunde finden.
Es Rauchern zum Umsteigen als Einzelgerät zu empfehlen halte ich für....also wenn ich Petrus an der Pforte wäre,
wer so was gemacht käme nicht rein.


Klaro. Nimm mal Umsteiger, welche Probleme mit Husten haben. Für die ist das Dingens gerade recht, weil ein ganz sanfter Einstieg.
Wenn man nur etwas Geschmack nukkeln will geht das auch noch recht gut wahrscheinlich.
Aber es wird halt trotz 20mg Nik kein Flash da sein und drum wird das dann für viele keine große Freude sein.




Ich glaube, das das Verständigungsproblemchen darin liegen könnte, das 650mAh nicht wirklich viel sind und 1,2 Ohm dafür schlichtweg zu wenig Widerstand hat.
Wenn ich Petrus wäre - Leute, freut euch, das ich's nicht bin, ich würd ja auch keine Ego-ONE-Dampfer mit weniger als 1 Ohm reinlassen. :)

Wenn es tatsächlich so wäre, wie ich vermute, das also der Akku schneller leer geht als nachgeladen werden kann, dann IST das Augabe von Petrus (in diesem Falle mal so umschrieben) zu sagen: ja, kann gehen, aber dann holt euch bittschön gleich 2 davon. Nicht aus Umsatzgeilheit, sondern eben deswegen, damit man durchgehend dampfen könnte. Besser vielleicht sogar 3 Stück davon.

Obwohl ehrlich gesagt: bei dem Preis für 3 Stück würd ich mir was anderes holen...

Auch diese 650mAh sind heute noch nicht unterdurchschnittlich klein bemessen, WENN da ein Verdampfer mit passendem Widerstand draufsitzt.
http://www.bulli-smoker.de/Kangertech-E-Smart-BCC-Verdampfer

Sowas mal nur als Beispiel genommen, bringt einem fast schon über den TAg, was die Akkulaufzeit anbelangt. MIt 2 Ego-Akkus und dem 'Schönheitsring', also dem glatten Cone auf dem Ego-Gewinde, ist es nicht die schlechteste Kombi der 'Klein-Fraktion' und die Ersatzköpfe sind mit 1,49€ vergleichsweise sehr billig. Natürlich: 510er-Gewinde und kein Magnetanschluss.

Nein, aber auch Prager hat irgendwie Recht, wenn er auf BF setzt. Ist irgendwie nun wirklich geil, auch wenn es oftmals so auschaut, als hätte Opa damals um 1948 das Gehäuse mit der Laubsäge zusammengeschnitzt. Nen schönen Cisco rein und es dampft, dampft, dampft, dampft...
Ist aber im Vergleich zu dem Nano eher ein Klotz wie ne Zigarrenkiste so ein Bottomfeeder und von daher denke ich auch nicht, das man beides miteinander überhaupt vergleichen könnte. Der Nanu ist ja nocht nicht mal richtig eckig, weil die Ecken weggespart wurde.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.856
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#45 von heimchen , 14.06.2016 13:18

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #44

Auch diese 650mAh sind heute noch nicht unterdurchschnittlich klein bemessen, WENN da ein Verdampfer mit passendem Widerstand draufsitzt.
http://www.bulli-smoker.de/Kangertech-E-Smart-BCC-Verdampfer

Sowas mal nur als Beispiel genommen, bringt einem fast schon über den TAg, was die Akkulaufzeit anbelangt. MIt 2 Ego-Akkus und dem 'Schönheitsring', also dem glatten Cone auf dem Ego-Gewinde, ist es nicht die schlechteste Kombi der 'Klein-Fraktion' und die Ersatzköpfe sind mit 1,49€ vergleichsweise sehr billig. Natürlich: 510er-Gewinde und kein Magnetanschluss.



Nur das bei diesem E-Smart die Akkus 320 mAh haben und keine 650 mAh. ;) und auch der iNano Verdampfer hat natürlich 510er Gewinde und passt deshalb wohl auch auf jeden anderen Ego Akku oder auf andere iSticks ;) Der Magnetanschluss ist ein zusätzliches "Feature" speziell für diesen iNano Mini-Stick ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.584
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#46 von bunny , 14.06.2016 13:38

so, ich hab mir Eine bestellt und ich freu mich! Dass ich da mehr Nik einfüllen muss, ist selbstverständlich. Mal davon abgesehen, war ich früher glücklich, wenn es wo den LR (!) Verdampferkopf von der Ego zu bestellen gab oder ich eine Wicklung mit 1,2 Ohm hinbekommen hatte! Von daher sehe ich nicht das geringste Problem bei 1,2 Ohm. Ich freue mich auf diesen süßen, kleinen Backenverdampfer!



 
bunny
Beiträge: 45.990
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Kreis Mosbach BW


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#47 von vaping falconer , 14.06.2016 13:49

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #36
Zitat von vaping falconer im Beitrag #32
Hä? Evod Pro hat einen fest verbauten 650mAh-Akku.


Wenn ich das recht verstanden habe wolltest du doch etwas wo man den Akku tauschen kann oder?



Nö. Ich wollte einen Akkuträger in der Größe der EgoOne ;-)


 
vaping falconer
Beiträge: 3.914
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#48 von Dampfphönix , 14.06.2016 13:58

Es kommt auf die Umstiegsmotivation an.
Manche meinen halt sie brauchen mehr Leistung, warum auch immer,
wenn sie auf ner einsamen Insel wären und nur das kleine Ding hätten wären sie nach 2 Wochen glücklich es zu haben,
eben so wie die vielen umgestiegen sind, als es noch keine Ballermänner gab. Wers mit den siffenden alten über 2 Ohm Dingern nicht gepackt hat, der war noch nicht so weit, nicht genug Leidensdruck und außerdem, eigentlich will ich ja gar nicht umsteigen, zumindest fühle ich es nicht. Nur um nicht mehr aus dem Hals zu stinken reicht eben als Motivation nicht, da muss es schon Spass machen und mit großen Wolken das Ego aufblasen, dann geht es auch, meist aber schleppend Ein wirklich Leidender kommt mit dem kleinen Ding prima klar, dazu reichen die 1,2 Ohm dicke, nur eben muss man immer 3 davon dabei haben und da gibts dann bessere Alternativen mit ähnlicher Coil Leistung.


vaping falconer und Dampfer-Manfred haben das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.991
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#49 von Luisette , 14.06.2016 14:09

Was soll ich sagen, ich hab sie mir bestellt...


Lieben Gruß, Luisette
Nimm das Leben wie es ist und die Menschen wie sie sind, so wirst du wenig trübe Tage haben.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch.
Bitte vormerken!


 
Luisette
Moderatorin
Beiträge: 18.254
Registriert am: 03.08.2011
Ort: Augsburg / im DTF-Team seit 2011


RE: eLeaf iNano - Kleiner gehts nicht mehr ;)

#50 von heimchen , 14.06.2016 14:14

So, habe jetzt gleich noch eine bestellt, hab sie sogar hier in der Schweiz in nem Onlineshop gefunden (staun) - mir ist schon klar geworden, dass es 2 Akkus braucht... ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


cadey hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.584
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


   

kein dampf
Wismec MyJet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen