Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: rx200s und samsung 30Q ?

#26 von phlegmor , 04.07.2016 16:48

http://www.steam-engine.org/batt.asp

Hier einfach die Art des Mods eingeben (reguliert>VW) und die gewünschte Leistung (Widerstand ist unerheblich für die Betterielast). Dann noch bei Effizienz gutmütige 80% eingetragen und bei der Spannung die Abschaltspannung der Box (Wenn unbekannt 3V). Abschaltspannung aus dem Grunde, weil die Akkus kurz bevor die Box sich abschaltet die geringste Spannung haben und damit (im VW-regulierten Mod) am stärksten belastet werden. Also worst case scenario.

Wichtig sind dann nicht die Werte am Verdampfer, sondern die Werte für Batterielast gleich daneben. Die angegebene Last ist dann noch durch die Anzahl der Akkus zu teilen und dann mit der CDR der Akkus zu vergleichen.

CDR bedeutet natürlich immer Dauerlast und so beutzen wir die Akkus gar nicht. Ich orientiere mich trotzdem immer an der CDR der Akkus, weil so relative Sicherheit gewahrt ist, wenn die kleine Kabelbox aus dem Reich der Mitte einen eigenen Willen entwickelt (Nummer 5 lebt!).


colonius hat das geliked!
 
phlegmor
Beiträge: 2.050
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 04.07.2016 | Top

RE: rx200s und samsung 30Q ?

#27 von colonius , 04.07.2016 16:54

Zitat von phlegmor im Beitrag #26
[...] und bei der Spannung die Abschaltspannung der Box (Wenn unbekannt 3V).
Oder einfach nachschauen, ob der AT schon mit drin steht.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#28 von Cyberdyne , 04.07.2016 20:12

Danke für die vielen Antworten!
Meine Güte ist das kompliziert mit den Akkus, nur komisch das der Verkäufer mir genau die für diese art von dampfen empfohlen hat, und er sagte noch das es genau die richtigen sind und länger halten als die LG und Sony Akkus bei so hohen Watt einstellungen.
Habe mir jetzt auf jeden fall die vtc5a bestellt um auf Nummer sicher zu gehen, mann weis ja nie...


Cyberdyne  
Cyberdyne
Beiträge: 21
Registriert am: 23.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#29 von Volker Hett , 04.07.2016 20:29

Schaden kann das nicht!


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.899
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#30 von Cyberdyne , 04.07.2016 20:33

ist nur schade um die Akkus, habe volle 10€ für einen bezahlt... naja vieleicht kann ich sie ja nochmal brauchen, in meiner vtc mini kommen die vieleicht ganz gut. hin und wieder benutzen sollte man sie ja damit die nicht schwach und kaputt gehen auf dauer, oder?


Cyberdyne  
Cyberdyne
Beiträge: 21
Registriert am: 23.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#31 von phlegmor , 04.07.2016 21:08

Klar kannst Du die benutzen, die sind ja nicht schlecht. Ich habe auch zwei in meinem Istick TC 100W und nen dritten in der IPV D2. Ich würde die nur nicht höher als 50W fahren pro Akku (lieber etwas drunter) und wenn ich mir heute neue kaufen würde, würde ich mich aus den genannten Gründen für andere entscheiden.

120-135 sind mit denen in der RX200 kein Problem.


 
phlegmor
Beiträge: 2.050
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 04.07.2016 | Top

RE: rx200s und samsung 30Q ?

#32 von Rutzki73 , 04.07.2016 21:14

Zitat von phlegmor im Beitrag #24


Die 25R's und die Konions sind Werkzeugakkus. 30Qs und HG2s sind angeblich emobility-Akkus. Ich weiß nicht genau, warum es da Unterschiede gibt in der Akkuarchitektur, aber (wieder angeblich) halten die emobility Dinger nicht so lange wie die Werkzeugakkus. Bei den HG2s ist das ja mittlerweile Kanon, dass man die nicht unbedingt seriell benutzen soll, weil sie schon nach wenigen Zyklen in ihrer Ausgangsspannung sehr auseinanderdriften sollen. Bei den 30Qs könnte das ähnlich sein.
Vielleicht geht da noch jemand, der sich tatsächlich auskennt noch genauer drauf ein, oder korrigiert mich.

Ich denke, mit 25R's und VTC5(a)s bist Du auf der sicheren Seite, nicht nur, aber auch, wegen der echten 20A bzw 25A CDR.

Grüße!


Die Erklärung zu dem Unterschied zwischen Power-Tool-Zellen und die sog. "Hybrid"-Zellen wie 30Q, VTC6 und HG2 liegt an der Anwendung. Bei Power-Tool-Zellen (Werkzeugakkus) ist in der Regel die Dauerlast ziemlich lang wie bspw. bei Bohrmaschine. Wenn du ein Loch in dem Wand bohrst belastest du den Akku ziemlich lange. Bei "Hybrid"-Zellen, oder eMobility-Zellen ist die Last ziemlich kurz bei dem Start und bei der Beschleunigung. Daher sollten die Zellen einigermaßen hochstromfähig sein. Das erklärt warum, eine HG2, oder 30Q bei ziemlich häufiger Dauerlast von 15A - 20A schnell an Leistung verlieren.


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Akku.jpg  

Rutzki73  
Rutzki73
Beiträge: 147
Registriert am: 24.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#33 von Volker Hett , 04.07.2016 21:35

Benutzen kannst du sie doch, bei deinen Einstellungen völlig Problemlos. Du musst nur wirklich darauf achten nicht versehentlich bei 200W Dauerfeuer zu geben.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.899
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#34 von danielN , 06.07.2016 22:43

Zitat von Cyberdyne im Beitrag #28

Habe mir jetzt auf jeden fall die vtc5a bestellt um auf Nummer sicher zu gehen, mann weis ja nie...


nur so als anmerkung,
auf nummer sicher gehst einzig und allein indem du den gekauften Akku selber prüfst auf lastverhalten und belastbarkeit.

light-wolff aus dem Taschenlampen Forum"anerkannter techniker dort" hatte mal so sonys zum ausprobieren gekauft"die mit 35A beworben werden" und die sind ihm bei glaub ~20A schon grenzwertig heiß gelaufen darum hat er zur eigenen Sicherheit keine höheren lasten mehr gemessen.

bei Akkus gibt's lausíge Chargen und gute Chargen, garantiert sicher ist nur ein Produkt das du selber prüfst.

ich selber hab beispielsweise auch nen satz richtig guter 30Q geliefert bekommen"aus ner sau guten Charge", nur bedenkenlos empfehlen kann man eben nichts.


danielN  
danielN
Beiträge: 592
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: rx200s und samsung 30Q ?

#35 von phlegmor , 06.07.2016 23:26

Ich rede mir ja seit Monaten den Mund fusselig, dass die alten VTC5er lediglich 20A-Akkus sind (die bei 20A tatsächlich etwas heißer laufen als 25Rs). Nichts entwickelt sich schneller als die Dampferindustrie und nichts stirbt langsamer als alte Akku-Mythen...

Die neuen VTC5(a)s bleiben allerdings bei 15, 20 und 25A kühler als alle anderen ~2500mAh 18650er.

Ich glaube, wenn man bei den Originalherstellern bleibt und keine Rewraps kauft, ist die Qualität relativ gleichbleibend, es sei denn man kauft überlagerte oder gefälschte Akkus.

Grüße!


 
phlegmor
Beiträge: 2.050
Registriert am: 08.07.2015

zuletzt bearbeitet 06.07.2016 | Top

   

Stromstärke bei VW-Mods/Akkuträgern
Akku für VaporFlask Stout und Presa TC100W

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen