Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1176 von bunny , 23.09.2016 20:36

habt ihr nun Phils Video dazu gesehen? ...ehrlich gesagt .. das geht mir zu lang, ich hab da grade keine Zeit für



 
bunny
Beiträge: 44.351
Registriert am: 06.05.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Mosbach BW


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1177 von canis queen , 23.09.2016 20:52

Zitat von bunny im Beitrag #1176
habt ihr nun Phils Video dazu gesehen? ...ehrlich gesagt .. das geht mir zu lang, ich hab da grade keine Zeit für



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen
Beiträge: 28.769
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1178 von TrockenTaucher , 23.09.2016 20:57

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten in Kina gibt es keinerlei Qualitätskontrolle !
Bestenfalls stichprobenartig, aber dort wird mit sicherheit nicht jedes einzelne Teil überprüft und genau DAS erklärt auch die Serienstreuung und die unterschiedlichen Verhaltensmuster der Geräte.

Nachtrag zu meinen gekauften icares:
Nr.1 lief ohne Probleme wurde aber durch einen Sturz zerstört
Nr.2 läuft bis Heute immer noch ohne Probleme
Nr.3 hatte ein zu langes Luftröhrchen welches sich beim einschrauben am Ende des Gewindes schräg stellte weil es gegen den Pluspol drückte
Nr.4 hatte eine defekte Elektronik die zuviel Power auf den Verdampfer gab und somit drei verdampfer zerstörte (kokeln)
Nr.5 hatte Probleme mit der Zugautomatik

Sehr Schade eigentlich weil Nr.3-5 als Geschenk für Raucher gedacht waren die umsteigen wollten. Als "Ersatzgerät" habe ich den Pico mit Melo 3 oder Nautilus mit rundem AT verwendet die sich bei mir als äußerst Zuverlässig zeigten und die 3 Raucher sind jetzt glückliche Dampfer ;-)

Zum Cubis kann ich nur sagen das ich anfangs auch sehr viel Probleme hatte aber mittlerweile hat er sich als sehr Zuverlässig erwiesen.

Übrigens alle 5 icares hatten nicht ein einziges mal Liquid verspritzt ausser die erste wo anfangs der Dichtungs-Ring zu klein war.
Soviel also zur Qualitätskontrolle bzw. Serienstreuung.

Ich kann nur hoffen das Eleaf dazulernt und demnächst eine verbesserte Version rausbringt wo einige "Fehler" behoben sind. Die kann dann auch ruhig mehr kosten solange sie 100% funktioniert.

Für mich ist der "Ausflug" ins Gebiet der Clearomizer und Minis erstmal beendet und jetzt interessieren mich grosse Selbstwickler, Tröpfler und die Resomod.

Die "kleinen" Selbstwickler wie z.B. mein Vapor Giant mit RBA oder der Kanger Subtank sind zwar ganz Nett aber da muss jetzt mal was Fettes her.

Mit Philgoods Worten: Interessantes Gerät mit einigen Schwächen...

@bunny
Eine Seite zuvor steht eine Zusammenfassung


 
TrockenTaucher
Beiträge: 107
Registriert am: 29.07.2016
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1179 von LowIQ , 23.09.2016 21:40

@Heimchen

Tabak in den eGrips passt, dampf nur Hangsen Drummer irgendwas und OK Smokey Drum irgendwas und mix da manchmal noch andere Tabakliquids rein die ich noch dahab....

Stimm Dir natuerlich zu, mein Geplauder ist inhaltlich ernst gemeint...ganz ehrlich...inhaltlich..wobei ich vieles auf die leichte Schulter nehmen kann...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1180 von heimchen , 23.09.2016 21:54

Zitat von LowIQ im Beitrag #1179
@Heimchen

Tabak in den eGrips passt, dampf nur Hangsen Drummer irgendwas und OK Smokey Drum irgendwas und mix da manchmal noch andere Tabakliquids rein die ich noch dahab....

Stimm Dir natuerlich zu, mein Geplauder ist inhaltlich ernst gemeint...ganz ehrlich...inhaltlich..wobei ich vieles auf die leichte Schulter nehmen kann...

Ach du bist auch OK Smokey Dampfer??? Na dann... alle Siffer hatten OKS Liquids drin. Die Unterschiede zwischen Drum, Autom Leaves, Tobacco und B&H von OKS sind eh nicht rauszuschmecken.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.480
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1181 von LowIQ , 23.09.2016 22:15

Zitat von heimchen im Beitrag #1180
[a dann... alle Siffer hatten OKS Liquids drin. Die Unterschiede zwischen Drum, Autom Leaves, Tobacco und B&H von OKS sind eh nicht rauszuschmecken.




Da wuerd ich bei am Blindtest ned schlecht abschneiden....wenn die CLR Koepfe drin.... :-) Trefferquote wohl um die 7 aus 10....wenn ned besser...

Auf OK Smokey hast Du mich uebrigens gebracht....mittlerweile mix ichs mit dem Hangsen weil deutlich billiger...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 23.09.2016 | Top

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1182 von Andi aus Bremen , 24.09.2016 10:19

Zitat von TrockenTaucher im Beitrag #1178
...
Nr.4 hatte eine defekte Elektronik die zuviel Power auf den Verdampfer gab und somit drei verdampfer zerstörte (kokeln)
...

@TrockenTaucher, dass die Verdampferköpfe aufgrund defekter Elektronik zu viel Spannung bekommen haben, glaube ich nicht.

Zum einen glaube ich nicht, dass die iCare überhaupt eine Regelelektronik hat, weil die Leistung mit dem Entladezustand des Akkus doch deutlich abnimmt. Außerdem ist zu wenig Platz für eine Regelelektronik im Gerät. Wenn ich damit richtig liege, wird die Spannung am Verdampferkopf im Wesentlichen durch die elektro-chemischen Gegebenheiten des Akkus bestimmt, welche allerdings für alle iCares gleich sind. Bestenfalls könnten einzelne Exemplare schlechte bzw. kaputte Akkus haben, die den Verdampferkopf mit zu wenig Spannung versorgen, aber nicht zu viel.

Langer Rede kurzer Sinn: ich würde die Ursache des Problems eher bei den Verdampferköpfen und/oder dem Umgang mit diesen suchen und die iCare noch nicht abschreiben.



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.535
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 24.09.2016 | Top

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1183 von KellySteam , 24.09.2016 10:51

Aufgrund der " Miniaturisierung " und des enorm günstigen Preises muss man Abstriche in Qualität und Geschmack machen
Als nettes Gimmick zwischendurch ist es gut
Neulinge und Anfänger werden sich aber nicht langfristig zufrieden geben damit
Aber bis zur Königsklasse " Selbstwickler " kann man sich ja stückweise hochtasten mit solchen Sachen ;-)



KellySteam  
KellySteam
Beiträge: 722
Registriert am: 09.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Ludwigsburg

zuletzt bearbeitet 24.09.2016 | Top

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1184 von Paraglider , 24.09.2016 11:01

Zitat von Andi aus Bremen im Beitrag #1182
Zitat von TrockenTaucher im Beitrag #1178
...
Nr.4 hatte eine defekte Elektronik die zuviel Power auf den Verdampfer gab und somit drei verdampfer zerstörte (kokeln)
...

@TrockenTaucher, dass die Verdampferköpfe aufgrund defekter Elektronik zu viel Spannung bekommen haben, glaube ich nicht.

Zum einen glaube ich nicht, dass die iCare überhaupt eine Regelelektronik hat, weil die Leistung mit dem Entladezustand des Akkus doch deutlich abnimmt. Außerdem ist zu wenig Platz für eine Regelelektronik im Gerät. Wenn ich damit richtig liege, wird die Spannung am Verdampferkopf im Wesentlichen durch die elektro-chemischen Gegebenheiten des Akkus bestimmt, welche allerdings für alle iCares gleich sind. Bestenfalls könnten einzelne Exemplare schlechte bzw. kaputte Akkus haben, die den Verdampferkopf mit zu wenig Spannung versorgen, aber nicht zu viel.

Langer Rede kurzer Sinn: ich würde die Ursache des Problems eher bei den Verdampferköpfen und/oder dem Umgang mit diesen suchen und die iCare noch nicht abschreiben.

Ja ich glaube auch nicht unbedingt das die iCare getaktet ist.
Direkt frisch von der Ladestation geht sie extrem gut und dann pendelt sich die Akkuleistung erstmal ein bis sie zum Ende hin dann abfällt.
Wobei das ja relativ schleichend verläuft von daher fällt das nicht so direkt auf, wenn man nicht mal gezielt drauf achtet.

Die eGo Akkus (und die kosten ja nun auch nicht die Welt) sind ja meist getaktet auf 3,2V in dem Dreh.
Also die Taktungsschaltung kostet somit eigentlich nicht wirklich viel, aber summiert sich natürlich für den Hersteller mit der Menge der Geräte.


ProVari Mini V2 Hippo'fiziert
Taifun GT & GTII & GSII
Bachelor Nano, SubTank Mini, Cloupor Mini 30W, iStick Pico

>> Besucht doch mal unsere "Taifun GT" Gruppe auf Facebook <<


 
Paraglider
Beiträge: 4.655
Registriert am: 17.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1185 von mijust , 24.09.2016 11:33

Zitat von KellySteam im Beitrag #1183

Aber bis zur Königsklasse " Selbstwickler " kann man sich ja stückweise hochtasten mit solchen Sachen ;-)


Bin froh die sogenannte Königsklasse wieder los zu sein, egal ob Kayfun V3.1, light oder den Tilmahos, Odysseus wohlgemerkt alles originale,
der einzigste der mir je gefallen und auch vom Geschmack der beste war
und wo ich den verkauf auch bereut hatte, war der Kayfun V2.
Den viele nicht mal mehr kennen,
https://svoemesto.de/wp-content/uploads/...-FULL-GLASS.jpg


Gruß Michael


Volcano Lavatube 2 Chrom,
Provari V1 schwarz mit V2 Elektronik,
Provari V2,5 Silber
Esterigon mit Tilmahos
Innokin Itaste VTR


 
mijust
Beiträge: 1.763
Registriert am: 21.04.2012
Geschlecht: männlich
Ort: Hessisch Oldendorf


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1186 von Gelöschtes Mitglied , 24.09.2016 11:55

Also ich muss hier mal ein wenig lobhudeln.
Das Teil für meine Mutter kam gestern an,zu mir weil ich sollte ihr das einrichten und so.
Verdammt, ist die klein!
Verdammt, dampft die gut für die Größe!
Bedienung ist kinderleicht (gut, hab mir vorher Phil's Video angeschaut ^^).
Die verschwindet mühelos in der Hand und dampft echt wie ne große.
Geschmack auch absolut zufrieden stellend, da hab ich nichts zu meckern.
Afc ist auch in Ordnung, lässt sich problemlos einstellen.
Geiles kleines ding die icare :)



RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1187 von TrockenTaucher , 24.09.2016 11:57

OK, da könntet ihr natürlich durchaus Recht haben das sie doch keine Regel-Elektronik hat.
Für mich war das nur die einzige Erklärung warum sie kokelig schmeckte. Ich verwendete das gleiche Liquid wie auch bei den anderen aber der Geschmack war sehr ekelig, rauchig ja kokelig ebend.
Nach dem direktem Austausch eines Verdampfer von Nr.2 der im Betrieb war und Geschmack Gut (weil diese icare hat meine Mutter) schmeckte er auch so kokelig, demnach einzige Erklärung das die Elektronik einen Fehler hat.

Nun ich habe mir die Platine nochmal angeschaut und da ist wirklich nicht viel drauf.
Bis auf den Unterdruckschalter ist alles in SMD Technik, die Bauteile sind auch Beschriftet.
Ich könnte sie hier auflisten aber das ist denke ich dann schon reverse engineering und nicht erlaubt.


 
TrockenTaucher
Beiträge: 107
Registriert am: 29.07.2016
Geschlecht: männlich


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1188 von Gelöschtes Mitglied , 24.09.2016 11:58

Doppelpost


zuletzt bearbeitet 24.09.2016 11:59 | Top

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1189 von Paraglider , 24.09.2016 12:49

Zitat von TrockenTaucher im Beitrag #1187
OK, da könntet ihr natürlich durchaus Recht haben das sie doch keine Regel-Elektronik hat.
Für mich war das nur die einzige Erklärung warum sie kokelig schmeckte. Ich verwendete das gleiche Liquid wie auch bei den anderen aber der Geschmack war sehr ekelig, rauchig ja kokelig ebend.
Nach dem direktem Austausch eines Verdampfer von Nr.2 der im Betrieb war und Geschmack Gut (weil diese icare hat meine Mutter) schmeckte er auch so kokelig, demnach einzige Erklärung das die Elektronik einen Fehler hat.

Nun ich habe mir die Platine nochmal angeschaut und da ist wirklich nicht viel drauf.
Bis auf den Unterdruckschalter ist alles in SMD Technik, die Bauteile sind auch Beschriftet.
Ich könnte sie hier auflisten aber das ist denke ich dann schon reverse engineering und nicht erlaubt.

Die Verdampfer sind ja mit Watte bestückt, ist die einmal angebrannt war's das.
Drum ist es wichtig den Verdampfer vor der Benutzung wirklich richtig und komplett anzufeuchten.
Nicht einfach mit der Luftführung zusammenschrauben und rein damit in die icare.
Sondern davor ein paar Tropfen Liquid direkt in den Verdampfer geben, damit die Watte wirklich gesättigt ist.
Während den Dampfpausen schwenke ich die iCare ab und zu dann steigen meist weitere Luftblasen auf und man kann relativ sicher sein das die Watte für den laufenden Betrieb wieder richtig feucht ist.
Es hilft auch ein kurzer und kräftiger Zug der kein richtiges feuern auslöst um nochmal Liquid nachzusaugen.
Gerade wenn man merkt das der Verdampfer an das Ende seiner Lebenszeit kommt und man unterwegs ist und keinen neuen mit dabei hat, hilft das noch etwas Lebenszeit herauszukitzeln.


ProVari Mini V2 Hippo'fiziert
Taifun GT & GTII & GSII
Bachelor Nano, SubTank Mini, Cloupor Mini 30W, iStick Pico

>> Besucht doch mal unsere "Taifun GT" Gruppe auf Facebook <<


 
Paraglider
Beiträge: 4.655
Registriert am: 17.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1190 von Romilia , 25.09.2016 10:47

ich sehe bei solchen billigdampfen neben der qualitätsproblematik auch ein problem für den offline-handel.
wie groß mag bei 15 euro die gewinnspanne für den endhändler sein?
okay, für den online-store machts die masse, sicher.
muss der offlinestore dann 18-20 euro verlangen? - macht eine eine preisteigerung um etliche prozent - bin ich als kunde noch bereit, fünf euro mehr um stationären laden zu bezahlen für ein entspechend teureres gerät (für die beratung, den kontakt, blabla), fällt das für ein billiggerät entschieden schwerer, das ist rein psychologisch: ob die schuhe jetzt 134,90 oder 139,90 kosten ist letztlich relativ egal, aber ob sie 14,90 oder 19,90 kosten eben nicht.....reine mathematik ja auch.
und im bereich der einstiegs-umstiegsdampfen (ja auch so was wie die aio) - sehe ich das durchaus problematisch.
ich war letztens in den shop, wo ich einst meine umstiegsberatung hatte - da gabs nur noch teures zeug für fortgeschrittene: selberwickler etc.
wo soll der umsteiger in zukunft hin?
ich habe damals dort bei meinem ersten einkauf etwa 80 euro gelassen, online hätte mich das natürlich weniger gekostet, aber typ hat sich mühe gegeben, war nur mäßig genervt von der "alten" tussi (der war gefühlt höchstens 20), aber letztens hat er meine bedürfnisse doch ganz gut getroffen. die 15 euro mehr fand ich mehr als angemessen.
auf verdacht irgendwas im internet bestellt hätte ich mir nie, dazu war mir das produkt als solches viel zu fremd, ich hatte keinerlei genau vorstellung von der funktionsweise, kannte keinen dampfer...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.874
Registriert am: 16.06.2016


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1191 von Romilia , 27.09.2016 09:56

ich komme noch mal zu den akkulaufzeiten der großn 650er icare:
die haben sich bei mir bei allen und wo auch immer ich sie lade, bei etwa einer halben (!) tankfüllung eingepegelt:
klar, ich habe nur ein loch afc offen - verdampfe bei viel ziehen natürlich auch weniger als jemand der völlig offen dampft.
dennoch finde ich das enttäuschend und weniger als ich in anbetracht der 15w/1,1ohm erwartet habe.
für mich isses insoweit okay, dass ich die icare als 5-züge-nicotin-shooter nutze (ich habe da mittlerweile 18mg drin)


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.874
Registriert am: 16.06.2016


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1192 von Cawdor , 27.09.2016 10:00

Als Vergleich: Bei meiner (AFC komplett offen) wird die Lampe nach ziemlich genau einem Tank Orange.
Wieviel ich danach noch schaffen würde habe ich noch nicht getestet, danach landet sie immer am Stecker. *g*



*** Forum demnächst erreichbar unter: www.dampfertreff.ch - Bitte vormerken! ***



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


*** Flohmarktregeln ***


 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 8.577
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1193 von Paraglider , 27.09.2016 10:04

Komisch, bei mir ist ebenfalls nur 1 Loch offen und ich schaffe mindestens einen Tank, wenn nicht sogar noch mehr.
Dampfe meist bis zum Gewinde der Coil bzw bis zum Anfang der Löcher, weiter soll man ja ohnehin nicht.
Habe 2 Geräte und beide halten etwa gleich lang.


ProVari Mini V2 Hippo'fiziert
Taifun GT & GTII & GSII
Bachelor Nano, SubTank Mini, Cloupor Mini 30W, iStick Pico

>> Besucht doch mal unsere "Taifun GT" Gruppe auf Facebook <<


 
Paraglider
Beiträge: 4.655
Registriert am: 17.08.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Erlangen


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1194 von Romilia , 27.09.2016 12:57

soweit runter hatte ich sie noch nie - wenn ich lade, fülle ich auch gleich nach.
bei mir wirds in etwa orange, wenn ich den schwarzen strich erreicht habe.
bis rot gehts dann noch bissl drunter
die beiden neuen haben jetzt etwa drei ladezyklen (die eine vielleicht auch schon vier) hinter sich. müssten also auf kurs sein.
aber die eine tankfüllung von cawdor mit voll offener afc dürfte ja auch in etwa mein ergebnis widerspiegeln...


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.874
Registriert am: 16.06.2016


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1195 von Vipera , 27.09.2016 14:15

Sagt mal, von wegen Farbenspiel, schaltet denn die icare nicht ab?

Das ist ja wirklich die minimalste Sicherheitseinrichtung, nebst Zugbegrenzung.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 690
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1196 von Cawdor , 27.09.2016 14:16

Na ehe der Akku komplett "tiefenentladen" ist wird sie wohl natürlich abschalten, hab's aber noch nicht probiert *g*
Die Lampe soll einem ja nur aufzeigen wie voll der Akku noch ungefähr ist.



*** Forum demnächst erreichbar unter: www.dampfertreff.ch - Bitte vormerken! ***



« Hannibal Lecter hat unhöfliche Menschen ja ganz einfach aufgegessen. »
« Ich wollt's nur gesagt haben... »


*** Flohmarktregeln ***


 
Cawdor
SuperModerateuse
Little big cow
Beiträge: 8.577
Registriert am: 10.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Ironien am Sarkastischen Meer
Beschreibung: Im DTF-Team seit 2014

zuletzt bearbeitet 27.09.2016 | Top

RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1197 von heimchen , 27.09.2016 14:40

Zitat von Vipera im Beitrag #1195
Sagt mal, von wegen Farbenspiel, schaltet denn die icare nicht ab?

Das ist ja wirklich die minimalste Sicherheitseinrichtung, nebst Zugbegrenzung.


Sie schaltet genau so ab, nach dem Ziehen wie alle Automatik Akkus, die LED erlischt einfach. Wenn der Akku leer ist (ich dampfe sie ja "leer) fängt die rote LED an zu blinken, genau wie man es von anderen Akkus kennt.

Zum Rest schreibe ich jetzt lieber nicht viel, denn es ist wirklich sehr traurig, dass so viele hier derart viele Montagsgeräte bekommen haben. So wie es sich hier liest, bin ich offenbar wirklich die Einzige, die so viel Glück hatte (ich kanns kaum fassen), und meine Exemplare alle auch nach 2 ½ kompletten Tankfüllungen bei 2 offenen AFC Löchern, immer noch grün "leuchten" (und das auch obwohl zwei Exemplare manchmal 10 Sek. Dauerfeuer geben). Kein Wunder, dass mir hier so ein "Gegenwind" entgegen weht, sobald ich irgendwas Gutes über dieses Teil schreibe.

Ich kann wirklich nur hoffen Eleaf bessert da drastisch nach, es wäre sehr schade um dieses Gerät, bei dem so viele nicht in den vollen Genuss und seine Vorzüge auch kennenlernen können, wegen solchen Mängeln, die nicht sein dürften.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.480
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1198 von LoQ , 27.09.2016 14:41

Wenn mein Akku rot blinkt ist es auch schon sofort vorbei....irgendwie habe ich da einen Zug oder so...
Ich hab den AFC Ring ja rausgeworfen, komme locker auf 1 1/2 Tanks pro Ladung.

BTW ein schöner Effekt ist das Luftloch im Gehäuse beim ansaugen zuzuhalten und nach ca. 1 1/2 Sekunden loszulassen ;-)))


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.045
Registriert am: 07.05.2016


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1199 von Andi aus Bremen , 27.09.2016 14:49

Wenn die Leuchte gelb wird ist tatsächlich nicht mehr viel drin. Lt. Eleaf ist dann noch 15% der Kapazität vorhanden, wenn ich's richtig in Erinnerung habe.

Zitat von Romilia im Beitrag #1194
... bei mir wirds in etwa orange, wenn ich den schwarzen strich erreicht habe. ...


@Romilia, das ist definitiv nicht normal. Dass deine Geräte alle kaputt sind (wieviele sind es denn?), kann ich mir nun doch nicht vorstellen.

Also wäre der Ladevorgang die nächste potentielle Fehlerquelle.

An was für einer Quelle (Netzteil bzw. USB-Anschluss) lädst du die iCares? Kann die Quelle 1 Ampere liefern?
Benutzt du verschiedene USB-Kabel oder immer das selbe?
Bist du sicher, dass du die so lange lädst, bis das rote Licht aus geht?
Wenn ja, versuche mal festzustellen, ausgehend vom leeren Akku, wie lange die iCare am Netzteil braucht, bis das Licht aus geht.



 
Andi aus Bremen
Beiträge: 1.535
Registriert am: 05.10.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Eleaf - iCare und iCare Mini Automatik

#1200 von Romilia , 27.09.2016 15:00

im normalfall lade ich alle meine dampfen am stationären computer ohne probleme.
da kommt sicher aus dem usb 1A.
ich hab auch schon mit einem wandlader probiert (laut aufschrift definitiv 1A und der lädt sonst mein handy brav). selbes ergebnis.
kabel sind zwar immer gleich, aber bei allem anderen kram gehts ja...
klar warte ich, bis das rote licht aus ist, dauert so etwa 45 minuten.
derzeit habe ich zwei icare, bei beiden das gleiche. nr.3 hält sich derzeit bei mutti auf, da gibts keine rückmeldung, aber als sie noch bei mir war, war es ähnlich.
aber wie gesagt, dass ergebnis bei cawdor ist ja durchaus ähnlich - er hat die afc voll auf, dürfte also mit der gleichen menge züge etwa eine tankfüllung verbraten, wo ich ne halbe habe


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.874
Registriert am: 16.06.2016


   

Endura T18 Tank/Verdampfer auf iStick?
Meine Mini-Minis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen