Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Akkukapazität: Ausgangsspannung oder Ampere?

#1 von grinchbert , 09.08.2016 20:04

Ich dampfe jetzt schon längere Zeit. Bin mir aber in einer Sache im Unklaren, was die Akkulaufzeit betrifft... (geregeltes Dampfen)
Ich weiss dass sub-ohm dampfen ordentlich Ampere aus dem/den Akkus(s) zieht und damit die Akkukapazität relativ schnell zu Ende geht... Also nochmal: 30 Watt bei 0,2 ohm verbraucht mehr Strom, als 30 Watt bei 1 Ohm!??
Ist es denn so, dass ich bei einem geregelten Akkuträger umso mehr Akkulaufzeit habe, je höher der Widerstand ist? Oder spielt die Ausgangsspannung auch eine Rolle. Wie beim 1.Beispiel: 30 Watt bei 0,2Ohm: geringe Ausgangsspannuing
30 Watt bei 1 Ohm: grössere Ausgangsspannung



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 131
Registriert am: 07.01.2015


RE: Akkukapazität: Ausgangsspannung oder Ampere?

#2 von colonius , 09.08.2016 20:39

Bei einem geregelten Akkuträger spielt nur die eingestellte Leistung eine Rolle. Punkt!
30 Watt sind 30 Watt sind 30 Watt.

Möglicherweise ändert sich der Wirkungsgrad in Abhängigkeit von der Spannung, die sich wiederum aus der eingestelllten Leistung und dem Widerstand errechnet, aber das ist eher vernachlässigbar und nicht unbedingt direkt proportional.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant

zuletzt bearbeitet 09.08.2016 | Top

RE: Akkukapazität: Ausgangsspannung oder Ampere?

#3 von grinchbert , 09.08.2016 20:48

Danke schon mal...
Ich habe aber immer den Eindruck wenn ich temperaturgeregelt dampfe (Genius2 dualcoil mit Titan), dann die 3 Akkus meiner wismec reuleaux schneller an Kapazität verlieren, als wenn ich den Genius auf 1 Ohm wickle (nicht TC)
Aber Obi (Dampfersofa) sagt das gleiche wie du. Vielleicht bin ich einfach etwas abergläubig in dieser Hinsicht! Lol.



grinchbert  
grinchbert
Beiträge: 131
Registriert am: 07.01.2015


   

Eine Stichprobe: CycleLife Test Sony VTC6 vs LG HG2
Was is für uns relevant? Der maximale kontinuierliche Entladestrom oder der maximale Pulsentladestrom?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen