Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#1 von Gerald Gleissner , 24.08.2016 23:53

Hallo, ich bin ja eigentlich mit meinen ego-cc nach den ego-c ganz zufrieden, aber die Verdampferköpfe nerven mich.
Manche halten 1-2 Std. bevor sie kokeln, andere 4 Wochen. Ich kann doch nicht ständig Köpfe tauschen, dryburn geht auch nicht all zu oft.

Ich habe immer 2 ego-cc dabei und die reichen mir über den Tag, auch der Dampf reicht mir. Nur ich brauche wesentlich mehr Geld für Ersatzlieferung als für den Rest.

Jetzt lese ich seit Tagen alles mögliche, Kanger cc, protank 3 mini, evod, usw.nur immer wieder nach ein bis zwei Wochen lese ich über sieben und kokeln.

Gibt es keinen 14 mm Clearomizer mit erschwinglichen Verdampferköpfe die nicht sieben und ständig kokeln?
Ich verwende 99% Zazo-Liquid

Ich mag keinen solchen Klotz oder so ein 25mm dicke Zigarre.
Füllmenge sollte nach Möglichkeit 2 ml oder mehr sein.
Akkus verwende ich immer noch die 4 aus den ego-c Starter Sets.

Danke schon mal an alle die mir antworten.


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#2 von Gerald Gleissner , 25.08.2016 00:07

Noch was vergessen, ich mag flache Mundstück, sollte also wechselbar sein!


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#3 von Vipera , 25.08.2016 00:07

Gerald, ich verwende diese Köpfe seit Jahren, wenn auch nicht im ego-cc. Meiner Erfahrung nach kokeln sie nicht, wenn man auf den Nachfluss sorgfältig achtet.

Das heißt: bevor du anfängst zu dampfen (in der früh oder mit einem neuen Köpfchen): einige Male mit Gefühl "trocken ziehen", um den Nachfluss in Gang zu bringen. Das kannst du auch
zwischendurch immer wieder mal machen. Wenn einige Blubberchen hochsteigen, ist es gut. Bei mir ist das schon richtig Routine, und die Köpfchen halten extrem lange.

Ich benutze immer die Standard Resistence Köpfchen mit 2,2 Ohm, nicht die mit 1,8 Ohm, die Lebensdauer ist besser und die Kokelgefahr geringer.

Es lohnt sich übrigens immer wieder mal nach Köpfchen-Angeboten zu gucken, die müssen nicht teuer sein - man muss nur suchen.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#4 von Gerald Gleissner , 25.08.2016 00:15

Hallo Viper,

verstehe ich nicht ganz mit den trocken dampfen.
Ich ziehe eigentlich recht sachte, aber trotzdem immer wieder Probleme.
Der eine Kopf der nach ca. 2 Std. Kokeln, zerlegte ich auch gleich und da hangeln an der Wende einige Fäden drann, hab ich dann gleich weg geworfen.

Dann kenne ich auch nur eine Art von Köpfen bei den originalen von joyetech.?

Gruß Gerald


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#5 von Vipera , 25.08.2016 00:24

"Trocken ziehen", sorry, das hab ich nicht erklärt. Du drückst nicht auf den Taster, d.h. du gibst keinen Strom und ziehst (vorischtig, aber doch) so. Dadurch erzeugst du einen Unterdruck und Liquid fließt nach, was
man daran sieht, dass im Fenster Luftbläschen hochsteigen.

Ich gebe auch bei jedem ganz neuen Köpfchen einen Tropfen auf den Docht und noch einen seitlich, um sicherzugehen, dass der Kopf gut befeuchtet ist.

Es gibt diese Köpfchen Typ A und Typ B. Du brauchst Typ A. Typ B hat einen eingestanzten B ... Typ A nichts eingestanzt.

Und bei Typ A gibt es "SR" Köpfe (standard resistance, 2,2 Ohm) sowie LR Köpfe (low resistance, 1,8 Ohm).

Das sind die Original-Köpfe von Joyetech.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#6 von sunnymarie32 , 25.08.2016 01:08

wenn du die magst und damit zufrieden bist und vor allem der Nachschub ne zu teure Angelegenheit für ich wird: https://www.fasttech.com/product/1348202 und https://www.fasttech.com/products/0/1000...ronic-cigarette oder wenn du davon weg möchtest - der hier: https://www.fasttech.com/products/3006/1...bvc-clearomizer und diese Köpfe dazu: https://www.fasttech.com/category/3007/c...t=r&keywords=k1 - mit dem sind auch viele Dampfer früher mal sehr zufrieden gewesen, nur nutzt die kaum noch einer....


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32
Beiträge: 2.239
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#7 von Gerald Gleissner , 25.08.2016 06:10

Hallo ihr beide,
Ok ich verstehe jetzt das mit dem trocken ziehen, werde ich testen.
Nach den anderen Köpfen 2,2 und 1,8 Ohm werde ich schauen.

Aber die günstigen von sonnymarie32 haben ja noch mehr Ohm und zwar 2,7 Ohm!?
Dafür sind sie günstig, sind aber hoffentlich auch neue und keine aufbereiteten.

Gruß Gerald


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#8 von Taubee , 25.08.2016 07:48

auf meiner ego habe ich immer diese hier http://www.banggood.com/1453-MAXI-Atomiz...e-p-971187.html gedampft, finde sie sehr gut. Haben nie gekokelt.


Taubee  
Taubee
Beiträge: 138
Registriert am: 04.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ostfriesland


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#9 von heimchen , 25.08.2016 08:00

Zitat von Taubee im Beitrag #8
auf meiner ego habe ich immer diese hier http://www.banggood.com/1453-MAXI-Atomiz...e-p-971187.html gedampft, finde sie sehr gut. Haben nie gekokelt.


Interessantes Teilchen (sorry, dass ich mich hier einklinke) - kann man die Köpfe für den Tank auch einzeln, quasi im 5er Pack dazu kaufen, oder muss man hier auch (wie bei der iNano) wenn er hinüber ist, den ganzen Tank mit VD kaufen?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.465
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#10 von Taubee , 25.08.2016 08:04

diese hier http://www.banggood.com/5Pcs-1453-Replac...d-p-971319.html wären die ersatzcoils. Vom Preis her ist das alles auch noch recht überschaubar.


Taubee  
Taubee
Beiträge: 138
Registriert am: 04.08.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Ostfriesland


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#11 von spessartdampfer , 25.08.2016 08:22

Zur Ego-CC kann ich nichts sagen - die hatte ich nie.

Ich hatte die Ego-C (teils immer noch im Einsatz). Der Kopf ist ja der gleiche.

Geschmack, Nachfluss und Haltbarkeit ist und war bei den Dingern immer bescheiden.

Daher ist es bereits vor der allerersten Nutzung ratsam die Köpfe umzubauen auf Edelstahldocht.
Dazu gibt (oder gab es zumindest) diverse Anleitungen bebildert, beschrieben und auch auf youtube...

Das ist geschmacklich ein Unterschied wie Tag und Nacht, sofern der Edelstahldocht dann mal richtig sitzt keine NAchlfussprobleme, kein Kokeln, und letztlich halten die Köpfe sehr viel länger.

Vor wenigen Jahren gab es in diversen Shops sogar vorgefertigte Edelstahldochte, die wahren bereits passend auf Länge geschnitten, gerollt mit kleinem Hohlraum mittig - und fertig ausgeglüht. Ich gehe mal davon aus, das deren Zeit abgelaufen ist, und somit keiner mehr die Teile anbietet. Diese selbst zu basteln ist nicht so schwer, das schaffe sogar ich.


 
spessartdampfer
Beiträge: 129
Registriert am: 12.01.2012
Geschlecht: männlich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#12 von Vipera , 25.08.2016 08:44

Die C-Köpfchen von Fasttech habe ich mal probiert und bin reumütig zu zu den echten zurückgekehrt.

Diese hier sind nicht sooo teuer und original:
https://www.amazon.de/Joyetech-eGo-C-Ver...p/dp/B007BAOUGM

und hisvape hat auch noch die, die ich nicht gekauft habe
http://hisvape.net/vapes/hersteller/joye...c-/-ecab-type-a

Die sind TypA und 2,2 Ohm.
manchmal findet man sie im Abverkauf, da muss man nur dran bleiben.

@heimchen, jene clearos findest du unter justfog 1453.

Früher gab es mal eine Seite bei joyetech, da stand beschrieben, dass wenn man Typ B für einen Clearo benutzt, wo Typ A
sein sollte, es zum Kokeln kommt. Typ B Verdampferköpfe waren anders innen, gemacht für den größeren ego-C Tank Typ B mit mehr
Nachfluss. Typ A ist für ein kleineres Depot/Mundstück, dazu gehört auch der ego-CC Clearo.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 25.08.2016 | Top

RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#13 von Dampfphönix , 25.08.2016 09:52

Wenn man bei der Leistung der Ego CC oder C oder anderen mit ähnlicher Leistung bleiben will muss man immer mal mit Serienstreuung rechnen.
Um den Preis für die Ersatzköpfe zu drücken gibt es nur eine Möglichkeit. Man muss dann die kleinen Köpfe selbst wickeln.
Früher wurde das sehr oft praktiziert, da gibts viele Videos auf YT. Man braucht allerdings zwingend eine Möglichkeit den Widerstand der selbst reparierten Köpfe zu messen
weil sonst die Gefahr groß ist dass man sich die kleinen Ego Akkus kaputt schießt.

Leider ist man was die Tankgröße und die Dauerleistung der Akkus anbelangt sehr beschränkt wenn es soooo klein sein muss.
Es gäbe die Möglichkeit etwas maximal kleines zu suchen in welches noch ein 18650 Akku rein kann. Der enorme Vorteil ist es dann bei diesen Dampmengen und um die 2 Ohm
dass der Akku dann den ganzen Tag und noch länger und sogar Dauernuckelphasen durchhält.
Ich sehe das so: Manchmal hat man eine Fixe Idee im Kopf die man für die einzig Wahre hält, man denkt man käme nicht zurecht wenn das Equipment nicht exakt so ist wie die Idee vor gibt.
Damit beschränkt man sich natürlich. Wenn es nach einer Überprüfung wirklich nicht anders geht dann muss man wohl damit leben, aber überprüfen ob es nicht anders geht
kann erstmal nicht schaden.
Es gab damals noch ein bekanntes beliebtes Gerät neben der EVOD (schau dir die dringen mal an, da gibts auch VD in verschiedenen Größen),
das nannte sich Vivi Nova. Evod, die Kanger Pro Tank Serie und die Vivi Nova waren deshalb beliebt weil sie weniger gezickt haben (und auch vermutlich gekokelt haben)
als die Ego C. Da kommt schon etwas mehr Dampf raus, aber immer noch so moderat dass man mit 15 Watt Maximum dicke bedient ist und mit 18650 Akku locker über den Tag kommt.

Schau dir mal diesen Akkuträger an
http://www.smart24.net/Ariko-Akkutraeger-Trans-Power.html
der ist noch super klein und da einen EVOD VD/Justfog/ Vivi Nova/ CE4 V3 drauf und man hat bei geringster Größe die größte Reichweite. Ich meine ja das macht die etwas größere Größe Wett.
Wickelt man dann noch die Köpfchen selbst hat man einen tollen, billigen Komfort ...wie das Durazell-Häschen , dampft und dampft und dampft.
Ohne den Akku mehrfach am Tag wechseln oder laden zu müssen dampfen die wenigsten, daher sehe ich das als Luxus an.
Alle Nachfolgemodelle welche nach der EGO CC benutz wurden sind auf besseren Nachfluss konzipiert worden.
Man kann die Köpfe mehrfach erneuern, dh ein gekaufter Kopf ist dann so gut wie wenn man ca 5 gekauft hätte.
Manche der vorgeschlagenen Clearos haben die Möglichkeit mittels 510 Anschluss die Driptips zu tauschen, dh man kann immer ein Flaches drauf machen
und sich sogar aussuchen welches am besten ist.

Langfristig, es gibt so gar Selbstwickelverdampfer mit 14mm Durchmesser, nur damit ist man auf der sicheren Seite, egal was den Regierenden einfällt. Die kleinen Selbstwickler sind auch vom Geschmack ganz vorne.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.947
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#14 von Vipera , 25.08.2016 10:18

Eine weitere Möglichkeit, den Preis zu drücken: aromafrei oder mit extrem wenig Aroma dampfen. Das habe ich nicht wegen der Haltbarkeit angefangen, allerdings ist diese ein sehr angenehmer Nebeneffekt. So halten meine C-Köpfchen (und auch die Selbstwickler) bei guter Pflege (C-Köpfchen alle Paar Tage gründlich heiß einweichen/waschen) extrem lange.

Serienstreuung: ist das ein anderes Wort für "unvorsichtig eindampfen"? ;-) Echt - ich hab das in 3 Jahren zumindest bei den C-Köpfchen noch nie gehabt.

@Gerald, noch etwas: Wenn du den Kopf aufmachst und das Ende des Dochtes verbrannt zu sein scheint, schneide mit dem Nagelknipser eine ganz-ganz kleine
Winzigkeit ab. Passiert das, weil der Docht ein wenig zu tief gerutscht ist, kann man ihn mit einem spitzen Gegenstand von unten ganz vorsichtig eine Winzigkeit nach oben drücken.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#15 von Gambler* , 25.08.2016 10:35

Zitat von Vipera im Beitrag #3
Gerald, ich verwende diese Köpfe seit Jahren, wenn auch nicht im ego-cc. Meiner Erfahrung nach kokeln sie nicht, wenn man auf den Nachfluss sorgfältig achtet.

Das heißt: bevor du anfängst zu dampfen (in der früh oder mit einem neuen Köpfchen): einige Male mit Gefühl "trocken ziehen", um den Nachfluss in Gang zu bringen. Das kannst du auch
zwischendurch immer wieder mal machen. Wenn einige Blubberchen hochsteigen, ist es gut. Bei mir ist das schon richtig Routine, und die Köpfchen halten extrem lange.

Ich benutze immer die Standard Resistence Köpfchen mit 2,2 Ohm, nicht die mit 1,8 Ohm, die Lebensdauer ist besser und die Kokelgefahr geringer.

Es lohnt sich übrigens immer wieder mal nach Köpfchen-Angeboten zu gucken, die müssen nicht teuer sein - man muss nur suchen.


Zudem kokeln im Regelfall neue Köpfe nur dann, wenn die Verbindung zwischen Wicklung und der Schnur im Dorn nicht passt. Altes Leiden der Ego.
Die Schnur kann man ein bisschen weiter hineindrücken mit einer Nadel oder ähnlichem. Oder - was das mit Abstand beste ist - durch Edelstahldochte ersetzen.

Gibt hier ein Video dazu. Bei mir hat so ein modifizierter Kopf einmal gut ein halbes Jahr gehalten. Ich nutze auch noch eine Ego CC für unterwegs.
Wenns nicht mehr schmeckt einfach den Docht raus und die Rückstände abbrennen. Dampft zudem besser.
https://www.youtube.com/watch?v=P9kzseZiOhQ.
Der gute Dampfmacher übertreibt meiner Ansicht nach nur die Sache mit der Oxidation ein wenig. Derart häufig ist meiner Ansicht nach nicht notwendig und ein gutes Feuerzeug reicht auch.


 
Gambler*
Beiträge: 913
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#16 von jotpunkt , 25.08.2016 10:50

Zitat von spessartdampfer im Beitrag #11
.
Vor wenigen Jahren gab es in diversen Shops sogar vorgefertigte Edelstahldochte, die wahren bereits passend auf Länge geschnitten, gerollt mit kleinem Hohlraum mittig - und fertig ausgeglüht. Ich gehe mal davon aus, das deren Zeit abgelaufen ist, und somit keiner mehr die Teile anbietet. Diese selbst zu basteln ist nicht so schwer, das schaffe sogar ich.


Es gibt sie noch, hier: http://www.ismokesmart.de/ersatzteile-un...10-t-ego-t.html und hier: http://valuecig.de/Edelstahldochte-5er-Pack


 
jotpunkt
Beiträge: 125
Registriert am: 30.04.2015
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#17 von Vipera , 25.08.2016 11:09

und die gibt es auch:
https://www.besserdampfen.de/5x-ersatzdocht-imist-revision

Die iMist Revision war wie der eGo-C, von daher müssten diese passen, aber sicher wäre ich mir, wenn ich sie hier hätte.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#18 von Gerald Gleissner , 25.08.2016 22:59

Also erst mal allen vielen dank, kann jetzt nicht jeden einzeln antworten.
Von den günstigen clearomizer aus usa oder wo die jetzt her kommen habe ich mir mal ein paar zum testen bestellt.
Die Edelstahldocht werde ich morgen noch bestellen, warte da noch auf die Antwort wegen Forenrabatt.
Uber kanger habe ich auch schon nachgedacht, aber der protank 3 mini scheint ja nicht so gut abzuschneiden wie der Vorgänger!

Akku, bzw Akku Träger kaufe ich mir wenn meine langsam den Geist aufgeben. Aber ich habe ja 4 Akku, zwei im Einsatz, einen als Ersatz dabei und der letzte ist am Ladegerät. Meist hält bei mir der Akku 2 - 3 Tage. Dann habe ich die 4 c Teile aus den Starter-Set und ins. 7 CC Clearomizer. Hab mal so einen 5er packen Köpfe bestellt und da der Händler die nicht auf Lager hatte, hat er mir 5 Clearomizer für den gleichen Preis geschickt. 😊

Ach ja, habe wie ein Verrückter trocken gezogen, Bläschen kamen nie!

Wie gesagt! Ich bin mit den kleinen Zufrieden. Mein Arbeitskollege hat so ein Monster teil wo 10ml rein passen. Gut passt auch in die Hemdtasche, aber zu eng darf die nicht geschnitten sein. Außerdem hätte ich sie immer nur ein Liquid. So habe ich eine ego mit was fruchten süßen und eine mit etwas anderes. Zur Zeit z. B. Meloneneis und Cappuccino von Zazo.

Auch komme ich mit dem 9mg Nikotin gut zurecht bei den Egos.


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#19 von Dampfphönix , 26.08.2016 00:26

Es gibt schon einen Protank 4. Gibt es den ersten nicht mehr? Auch die MT3 dürften von der Leistung noch gut für dich passen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.947
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#20 von Vipera , 26.08.2016 00:48

Zitat von Gerald Gleissner im Beitrag #18


Ach ja, habe wie ein Verrückter trocken gezogen, Bläschen kamen nie!



Dann war vielleicht gerade kein Mangel am Nachfluss. Ich mach das grundsätzlich bei einem neuen Kopf oder wenn ich die Dampfe morgens anfange zu benutzen und sonst nach Gefühl. Normalerweise
müsste es grundsätzlich schon die Bläschen geben ;-)

Für mein Empfinden haben die C-Köpfchen etwas Besonderes, was evtl. mit dem Keramik-Töpfchen im Inneren liegt. Ich habe jene Weichheit des Dampfes außer bei meinem Selbstwickler mit
Keramik-Topf einzig beim C-Köpfchen erlebt und schätze diese Eigenschaft sehr.

Jedenfalls, ich hoffe, du kommst weiterhin gut zurecht.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#21 von Gerald Gleissner , 26.08.2016 07:20

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #19
Es gibt schon einen Protank 4. Gibt es den ersten nicht mehr? Auch die MT3 dürften von der Leistung noch gut für dich passen.

Aber den Protank gibt es noch nicht in mini, oder?


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#22 von Gerald Gleissner , 26.08.2016 07:25

Zitat von Vipera im Beitrag #20
Zitat von Gerald Gleissner im Beitrag #18


Ach ja, habe wie ein Verrückter trocken gezogen, Bläschen kamen dnie!



Dann war vielleicht gerade kein Mangel am Nachfluss. Ich mach das grundsätzlich bei einem neuen Kopf oder wenn ich die Dampfe morgens anfange zu benutzen und sonst nach Gefühl. Normalerweise
müsste es grundsätzlich schon die Bläschen geben ;-)

Für mein Empfinden haben die C-Köpfchen etwas Besonderes, was evtl. mit dem Keramik-Töpfchen im Inneren liegt. Ich habe jene Weichheit des Dampfes außer bei meinem Selbstwickler mit
Keramik-Topf einzig beim C-Köpfchen erlebt und schätze diese Eigenschaft sehr.

Jedenfalls, ich hoffe, du kommst weiterhin gut zurecht.


Bei neuen Töpfchen lasse ich immer ca. 8-10 Tröpfchen auf den Docht tropfen, damit die gut gesättigt sind, vielleicht deshalb?


Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald


 
Gerald Gleissner
Beiträge: 26
Registriert am: 17.10.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Bad Berneck


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#23 von Vipera , 26.08.2016 09:09

Zitat von Gerald Gleissner im Beitrag #22


Bei neuen Töpfchen lasse ich immer ca. 8-10 Tröpfchen auf den Docht tropfen, damit die gut gesättigt sind, vielleicht deshalb?


Das sind bei mir eher 2, max. 3 Tröpfchen ... nicht dass dir die Wicklung absäuft .

Das Zwischendurch-mal-stromfrei-ziehen ist bei mir einfach eine Vorsichtmaßnahme. Bei meinem Selbstwickler sehe ich biem Öffnen der Liquidkontrolle, wie
Bläschen aufsteigen und bei Sättigung eben nicht mehr aufsteigen. Das "simuliere" ich beim C-Köpfchen durch das gelegentliche Ziehen und das Köpfchen scheint es
zu danken durch Nichtkokeln. Und ja, dass es Typ A Widerstand 2,2 ist, ist dabei nicht unwichtig.


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 689
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#24 von jotpunkt , 26.08.2016 10:50

Das "trocken ziehen" von Vipera hat mir den Spaß mit der eCab (gleiche Verdampferköpfe wie bei der ego-CC) gerettet. Seit ich VG-Basis dampfte, hatte ich Schwierigkeiten mit dem Gekokel bei den C-Köpfen, das war damals der Grund für mich, auf Kanger e-Smart zu wechseln.

Dann sprachen wir einige Male darüber, ich probierte es aus - und mit diesem Vorgehen: Verdampferkopf vor dem Einsetzen mit max. 1-2 Tropfen befeuchten, dann trocken ziehen, bis Bläschen aufsteigen, zwischendurch immer mal wieder trocken ziehen (aber nicht dauernd!), klappte es auf einmal. Zuverlässig und dauernd.

Seit ein paar Tagen habe ich eine ego-CC, habe es damit genauso gemacht, und es kokelt rein gar nichts. Allerdings folge ich noch einem weiteren klugen Rat Viperas ;) - ich habe 2 Verdampferköpfe in Gebrauch, alle 1-2 Tage wandert einer über Nacht ins Alkoholbad und wird danach ausgespült und getrocknet, in dieser Zeit benutze ich den anderen.
Ab und zu mache ich die Dornplatte ab und schaue, ob der Draht der Wicklung noch schön hell ist. Falls nicht, gibt es einen minikleinen, kurzen Dryburn und alles passt wieder.

Und ich finde auch, die C-Köpfe haben was Besonderes. Bin zwar auch mit der e-smart und einem kleinen Glasclearo mit Kanger single coils zufrieden, aber beides ist im Vergleich zu eCab und ego-CC schon weit abgeschlagen.


 
jotpunkt
Beiträge: 125
Registriert am: 30.04.2015
Geschlecht: weiblich


RE: Ersatz für eGo-cc ohne kogeln gesucht

#25 von TKK-Dampfer , 26.08.2016 11:18

Ich würde mir echt die Frage stellen macht es Sinn auf diesen alten Dingern lange weiter zu machen?
Gibt es etwas was mir genauso dienen kann?

Es kann ja sein das man unbedingt die runden schlanken Akku so gerne mag. Problem dabei ist nur die schlanken Dinger sind alle nicht regelbar. Und die meisten der neuen Geräte
baller deutlich mehr an Leistung raus als die Ego-CC.

Aber wenn man da etwas flexibel ist könnte auch ein iStick Mini (10W / 20W ) mit einem GS-Air (16mm) oder einem Nautilus Mini (19 mm) gut passen. Hab beide.
Warum die ganz Kombi ist nicht höher als 120 mm 20 mm x 30 mm breit und verschwindet fast komplett in meiner Hand. Da guckt nur ncoh das DripTip raus.
Lässt sich noch sehr gut halten. Da siftt bei mir gar nix blubbern hatt ich glaub ich auch noch nicht. Und wenn man den 1,6er Coli einbaut kann man den so schwach einstellen,
das man bei 6W-9W eine vergleichbare Leistung bekommt wie bei den Ego-CC . Kokeln hat ich schon mal, war aber selber schuld, wenn ich bei leerem Tank einfach weiter mache passiert das halt.
Wenn man will kann man auch mal ein kleines bischen höher gehen.
Bis jetzt machen die Coils vom Natulis Mini keinen Ärger und funktionieren gut. Die neuen Colis vom GS-Air halten nicht mehr so gut wie die alten.
Dafür ist die GS-Air recht günstig zu bekommen 10€ ist nicht die Welt. Während der Nauti Mini schon mit 27€ zu buche schlägt.
Man muss aber beim Onlinekauf darauf achten, das der iStick Mini 20W noch in einer andere VErsion welche deutlich höher ist angeboten wird als Mini.
Ich finde die Kombi richtig praktisch. Fällt kaum auf, kann feinen schönen Dampf machen und verschindet unsichtbar in der Hemdtasche oder der Hosentasche.


TKK


TKK-Dampfer  
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.724
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


   

Eleaf iKiss - iKit Mini - Sweet
Mini Dampfe alà eRoll

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen