Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#51 von Michigan , 20.09.2016 12:00

Ich kenne die Absatzzahlen vom der Xcube2 nicht, aber das Teil war eine Zeit lang ein Renner, also sehr häufig verkauft. Nun passiert "ein" Unfall, und schon wird der AT kritisiert. OK, hätte man.... aber hat man nicht.

Ich fände es auch gut, wenn der Händler eine Info zu den verwendeten Akkus beigibt, wenn auch auf eigene Kappe und Interesse. Und wo darauf hingewiesen wird, was in eigene Verantwortung fällt. Der Händler kann auch nichts dafür, wenn schadhafte Akkus verwendet werden, oder sicherheitsrelevante Empfehlungen ignoriert werden.
Und selbst denn wird das ignoriert. Lese sehr häufig, dass kleinere Akkus auch gut funktionieren, weil ja nicht die volle Leistung abverlangt wird. OK, mag gehen, bei einem anderen Nutzer geht es denn mal schief. Kann passieren... muss es aber nicht.

Daher, in ein Gerät gehören die Akkus nach Herstellerangabe, und auch Marken Akkus mit verlässlichen Eigenschaften. So erst mal auf der sicheren Seite, was das anbelangt. Alles andere ist ein Experiment.

Und ganz klare Ansage, in einem Mech Mod dürfen nur geschützte Akkus betrieben werden, ob die da nun reinpassen? denn den AT stehen lassen, fertig. Es gibt da eine ganz klare Vorgabe der Akkuhersteller, dass ohne Schutzelektronik nur Akkus mit Selbstschutz verwendet werden dürfen. Also dem Hersteller kann da niemand was angekreidet werden. Wie auch der Händler nicht, wenn er darauf hinweist. Der Rest liegt in Eigenverantwortung des Nutzers.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#52 von LowIQ , 20.09.2016 12:15

2 meiner 3 Akkus....der gruene wurd mir empfohlen weil ma den auch in der eVic AIO verwenden kann....was andres hattens auch ned, in der Groesse....

http://www.joyetech.com/product/evic-aio/




Ka Ahnung was des Ding ist....aber ausm Fachgeschaeft...mit Beratung.....jo, so an Akku hammer.....der zweite von denen ist jetzt im itaste SVD mit am Nautilus drauf, daran nuckle ich grad...11W, 1,6Ohm...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#53 von Michigan , 20.09.2016 12:25

Der Evest ist ein Akku mit PCB - also ein geschützter mit max 6.5 A

der andere sieht aus wie ein Sony - US18650VTC4 ungeschützt und 30A, gute Wahl bei AT mit Schutzschaltung !!! Nicht für den Mech Mod, da keine Schutzschaltung (PCB)


Korr und ergänzt


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#54 von LowIQ , 20.09.2016 12:27

Steht nix von Sony drauf, aber wenn Du des sagsts...sets my mind at rest.... :-)



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#55 von Michigan , 20.09.2016 12:30

sieht aus wie der Sony, ob es einer ist, kann ich so auch nicht sagen.

Was steht denn auf der Rechnung?


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#56 von LowIQ , 20.09.2016 12:32

Da koennt i wieder zu zittern anfangen.....Rechnung waer wohl weniger aussagekraeftig als an Aufdruck aufm Akku..wobei ich ja hier glernt dass auch die...die Aufdrucke...ned so verlaesslich....



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#57 von Michigan , 20.09.2016 12:34

Auf meinem 30A Akku von Sony steht auch nix weiter drauf. Nur ein quadratisches Feld mit Strichen drin, für den Scanner. Industriezellen halt.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#58 von LowIQ , 20.09.2016 12:37

Ma sieht scho...a minefield...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#59 von Michigan , 20.09.2016 12:39

Ach was... ich tröste mal, auf dem Sony mit 35A steht die vollständige Bezeichnung des Akkus.
Daher, kaufe nur Akkus beim Händler deines Vertrauens ;-)


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#60 von Michigan , 20.09.2016 12:48

Und ein kleiner Tipp:
wenn ein Akku bei einer vorgegebenen Leistungsabgabe von 30A bei 40W Einstellung am Gerät warm wird, also deutlich spürbar über 35 Grad, denn würde ich vorsichtig werden. Das Kann ein falsch deklarierter Akkus sein, oder einer, der seine Lebenszeit hinter sich hat.

Ich messe daher meine Akkus immer vorab durch, und messe den Innenwiderstand. Der Opus Loader kann das.
Auch so kann ich erkennen, dass wahrscheinlich drin ist, was drauf steht. So ein Akku hat einen innenwiderstand, wenn ich 68mOhm statt 18Mohm messe, denn ist was sicher nicht OK. Und auch die Kapazität messe ich durch. Naja, es gibt Möglichkeiten, nur möchte nicht jeder seine Akkus erst durchmessen. Und gerade bei mehreren Akkus in einem Gerät gehören möglichst identische Akkus. Das ist auch bei neuen Akkus nicht zwingend gegeben.

Jep, da gehe ich auf Nummer Sicher.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#61 von LowIQ , 20.09.2016 12:49

Nach allem was i glesen haelt sich mein Vertrauen nun in Grenzen, auch des Vertrauen in mich selber.....bei den Akkus....

Hab nun muehsamst den Papiersticker dem ma aufm Bild sieht entfernt...kann ma nid im Ganzen abziehen...und dann die Kleberrueckstaend..aber

Da steht

SE US 18650OUTC4 C4
G0796765YB19G

drunter....da wo der Sticker war...und sonst nix...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#62 von Michigan , 20.09.2016 12:53

SE US 18650OUTC4
das OU kenne ich so nicht, Lesefehler?

Und,
ich gehe davon aus, dass es der schon von mir genannte Akku ist, eine Garantie gebe ich sicher nicht, aber eine hohe Wahrscheinlichkeit.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#63 von Softius , 20.09.2016 12:56

Danke @Michigan jetzt bin ich total verunsicher! Nicht jede/r hat das entsprechende Equipement, geschweige denn Wissen um alles vor Inbetriebnahme erst einmal auszumessen. Dazu kommt, dass man sofern im Fachhandel gekauft, sich doch auf die Aussage des Händlers verlassen sollte, oder? Mein iStick TC60 tickt ständig leise vor sich hin und wenn die Akkukapazität abnimmt wird der Akku auch heiß was in den anderen Akkuträgern nicht der Fall ist. Ist mein geliebtes Teil jetzt eine potentielle Rohrbombe??


 
Softius

Beiträge: 2.026
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#64 von LowIQ , 20.09.2016 13:01

Zitat von Michigan im Beitrag #62
SE US 18650OUTC4
das OU kenne ich so nicht, Lesefehler?

Und,
ich gehe davon aus, dass es der schon von mir genannte Akku ist, eine Garantie gebe ich sicher nicht, aber eine hohe Wahrscheinlichkeit.


Jo, Lesefehler

SE US 18650OVTC4...... :-( wobei der Unterschied zwischen am U und am V kleiner ist als wies hier in dieser Zeile grad dargestellt...sei zu meiner Ehrenrettung gesagt...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#65 von Michigan , 20.09.2016 13:03

@LowIQ kein Problem - Fehler erkannt, Fehler beseitigt

ein heiß werdender Akku ist entweder hoch belastet, oder veraltet. Und wenn der AT einen Fehler hat, denn wäre das auch noch eine Ursache für ein heiß werdenden Akku. Mit Heiß meine ich allerdings Temperaturen >30 Grad über der normalen Umgebungstemperatur. Warm werden tun sie alle mehr oder weniger, so dass es gefühlt werden kann. Wenn der Akku bei gleicher Belastung in einem Gerät heiß wird, in einem anderen nicht, denn ist der AT wohl zu überprüfen. Kontakte der Batterie und im AT säubern würde ich als erstes machen, da Ablagerungen das auch verursachen können, Übergangswiderstände

Nachtrag:
ich nutze dafür einen Stift mit Glasfaser, der Metall schön sauber putzen kann. Vergoldete Kontakte jedoch sehr vorsichtig bearbeiten, sonst ist die Beschichtung ab. Oder Spiritus, hochprozentiger Alkohol...


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#66 von Softius , 20.09.2016 13:09

Kontakte sind blitzeblank aber jetzt beäuge ich das Teil doch mißtrauisch.....grummel


 
Softius

Beiträge: 2.026
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#67 von Michigan , 20.09.2016 13:13

Naja, wenn es in den Händen heiß wird, denn würde ich sicher vorsichtig werden, und den Grund dafür herausfinden wollen.
Wenn es mit einem anderen Akku genauso ist, der "neue Akku" das selbe Verhalten zeigt - heiß wird, denn tue den AT aussortieren, reklamieren... je nachdem, was da noch geht. Das ist so wie beschrieben nicht OK, und ein Risiko.
Oder den Fachhandel besuchen und dort um Hilfe bitten, das überprüfen lassen.


Und: auch den verwendeten Verdampfer überprüfen, und mitnehmen.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#68 von LowIQ , 20.09.2016 13:23

2 Sonys hab i



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#69 von LowIQ , 20.09.2016 14:10

Des Danke hab ich noch vergessen, fuer die Infos, ueber die Akkus...Dank..!

Ich koennt mir vorstellen dass auch dem TE geholfen wurde....auch wenn ma nix mehr hoert...



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#70 von Dampfer-Manfred , 20.09.2016 15:31

Datenblätter lesen hilft meisst weiter.

Dieser sagenumwobene Konion ist auch nicht mehr Hexenwerk, wie jeder andere Akku auch. Und: der Konion ist längst keine Wunderwaffe mehr.

Ursprünglich wollte ich etwas grundlegendes posten, war aber irgendwie extremst lang und für nicht-Elektriker vielleich auch eher nicht verständlich.
Macht nichts, ich hab was anderes gefunden.

http://enerpower.de/wp/downloads/

Ein kleines Stückchen runterscrollen, dort findet man wohl die bekanntesten Zellen.

Dieses ganze Gewusele ist gefährlich. Gefährliches Halbwissen. Natürlich kann es nie falsch sein, ab 35 Grad den Akku schon mit Vorsicht zu betrachten. Aber: wenn ich mir den untern Arm klemme, ist der schon wärmer und hat noch garnichts gemacht. VTC4 geht bis 60 Grad, VTC5 angeblich sogar noch bis 80 Grad. Das ist dann schon eher warm. Oder heiss. Aber eben auch nur die erlaubte Obergrenze.

Ich werde das ungute Gefühl nicht ganz los, als wenn manche Shops noch weniger Fachwissen haben beim Akkuverkauf, als das Sandmännchen vom Schlittschuhlaufen. Passt, also wird wahrscheinlich passen, haben gerade keine andere da, die sind ganz gut und und und.
Ich mache es sehr ungerne, auf andere Foren zu verweisen, aber wenn es um Akkuthemen geht, dreht sich die Wissenschaft hier schneller als ein Hulahoop oder Brummkreisel.
http://www.mountainprophet.de/forum/viewforum.php?f=16

Bringt wahrscheinlich bischen mehr Licht in die Dunkelheit der Akkuwelt.

Aber: man muss da keine Angst vor haben, nur eben pfleglich und auch etwas respektvoll mit umgehen, dann kommt auch nicht die NAchbarin mit solchen witzigen Fragen wie >>Ey, was stinkt denn da so gewaltig? Ist da was passiert?<<



LoQ hat das geliked!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.834
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#71 von danielN , 20.09.2016 20:30

Zitat von Michigan im Beitrag #47
Der Händler ist eh in der Pflicht ein System zu verkaufen, was den Anforderungen entspricht, und kein Unfall provoziert wird.

Edit
Der Verbraucher kann sich an den Händler zwecks Schadenersatzansprüche wenden. .


völlig falsch, bei ungeschützten zellen bis du einzig und allein für alles was damit passiert verantwortlich und zwar immer!!

oder warum sagt jeder Händler den man findet quer durch die bank.
https://elegantdampf.de/efest-purple-imr...h-flat-top.html

Hinweis: Lithium Zellen dürfen nur mit Schutzelektronik betrieben werden!

Sicherheitshinweis: Bitte beachten Sie, dass Lithium Zellen nur durch autorisiertes Fachpersonal verwendet werden dürfen. Bei falscher Handhabung bzw. Kurzschluss kann dies zu Brandentwicklung oder Explosion führen. Mit dem Kauf unserer Lithium Akkus bestätigen Sie automatisch, dass Sie unsere Zellen ausschließlich fachgerecht benutzen. Hierzu zählt eine fachgerechte Bearbeitung und Verarbeitung der Zellen, sowie eine ordnungsgemäße Einlagerung. Elegant Dampf übernimmt keine Haftung für Schäden an Personen oder Sachgegenständen die durch den unsachgemäßen Gebrauch oder durch nicht autorisierte Nutzung der Artikel entstehen!

https://www.edampf-shop.com/imr-16500-90...69/#description

...eDampf-Shop GbR übernimmt keine Haftung für Schäden an Personen oder Sachgegenständen ....

https://www.steamo.de/e-zigarette-zubeho...-imr-18650.html

....Mit dem Kauf dieses Produktes erklären Sie, die o. g. Sicherheitshinweise gelesen und verstanden zu haben. Die steamo GmbH übernimmt keine Haftung für Sach- oder Personenschäden, die auf eine falsche Handhabung zurückzuführen sind!


http://dampfdorado.de/Ausverkauft/Efest-...t-Top--520.html

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Personen oder Sachgegenständen die durch nicht fachgerechten Gebrauch des Artikels entstehen.

https://www.akkuteile.de/efest-imr-18650...eoeht/a-100616/


Hinweis: Lithium Zellen dürfen nur mit Schutzelektronik betrieben werden!

Sicherheitshinweis:
Bitte beachten Sie, dass Lithium Zellen nur durch autorisiertes Fachpersonal verwendet werden dürfen.
Bei falscher Handhabung bzw. Kurzschluss kann dies zu Brandentwicklung oder Explosion führen.


den Händler will ich sehen der in irgend einer art haftbar gemacht werden könnte....








danielN  
danielN
Beiträge: 592
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#72 von Michigan , 20.09.2016 20:45

Unterscheide bitte, wenn ich bei einem Händler ein vollständiges System kaufen, mit Akku, denn ist der Händler dafür mitverantwortlich, das bezieht sich auf den Offline Handel. Der Händler sollte besser keine Akkus verkaufen, wo das Gerät nicht für ausgelegt ist. Dadurch wird ein Schaden provoziert.
Beim Onlinehandel kann ich mir einzelne Komponenten zusammenstellen, die ja nicht zusammen genutzt werden müssen. Da ist der Händler nur so auf der sicheren Seite, darauf hinzuweisen.
Wenn auch mit den richtigen und passenden Komponenten ein Unfall passiert, denn kann der Händler schreiben, was er will, denn würde ich ggf einen Anwalt nehmen.
In D etwas verkaufen, was nicht betriebssicher ist, da kann sich niemand herausreden, und haftbar gemacht werden. Der Nachweis ist zu erbringen, das ist der Knackpunkt.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#73 von LowIQ , 20.09.2016 20:50

Zitat von Michigan im Beitrag #60
Und gerade bei mehreren Akkus in einem Gerät gehören möglichst identische Akkus. Das ist auch bei neuen Akkus nicht zwingend gegeben.



Ich hab mir da meine Sonys im link von @Dampfer-Manfred angschaut...

Zitat

" 6.1 Caution for installing the battery into the pack
*Do not combine the different Lot Number cell (the Last 5 letters and figure) into the pack "


Zitat

" 5.5 Lot Number (Fig.1 : YMDDS for Manufacturing Date of Cells)
Y:Year ’92 as A, Every next year is counted as B, C,… (Using an Alphabet letter)
M:Month January as A, the consecutive month as B, C,… (Using an Alphabet letter)
D:Day 01, 02, ・・・・29,30,31 (Using figures)
S:Electrode History A,B,C,・・ (Using an Alphabet letter)"

Des bezieht sich ja auf ansonsten identische Akkus...

Muss ma des wirklich so heiss essen wies gekocht wurd ?



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#74 von danielN , 20.09.2016 21:23

Zitat von Michigan im Beitrag #72
Unterscheide bitte, wenn ich bei einem Händler ein vollständiges System kaufen, mit Akku, denn ist der Händler dafür mitverantwortlich, das bezieht sich auf den Offline Handel. Der Händler sollte besser keine Akkus verkaufen, wo das Gerät nicht für ausgelegt ist. Dadurch wird ein Schaden provoziert.


nicht die bohne.
du kaufst akkuträger und nen Akku .....

wenn dieser gekaufte Akku dir dann irgendwann um die ohren fliegt,....was sagst dann vor gericht?
er hat mir den Akku verkauft und sagte das der ok ist?
dann sagt er du wolltest diesen Akku dazu haben und er hat dich auf die gefahren von li-ion Akkus hingewiesen......das ist alles wozu er verpflichtet ist!!!!

sollte das nicht schon jeder wissen aufgrund der immer kommenden berich´te von explodierenden Handys oder noteboook....da war doch was was man wissen muss.....

im grunde würde es das gleiche sein als wenn du in nen laden gehst Schwarzpulver kaufst und das in ne flasche packst,......machts eventuell versehentlich boooom....und dir fliegt die Hand davon......
meinst der ist in irgend ner art schuld und du kannst da auch nur nen müden Cent einklagen?


oder noch dümmer:
jemand kauft sich ein Küchenmesser und schneidet sich den finger ab, meinst da kannst den messerhersteller verklagen das er darauf nicht hinweist das es auch Körperteile schneidet.....

man muss Sachen immer ihren Eigenschaften entsprechend nutzen, tut man es nicht liegt es immer in der eigene Verantwortung.

bei diesem beitrg würde der fall klar sein und die volle schuld beim Käufer/Anwender liegen, da efest aber offensichtlich nen ICR als IMR verkauft hat könnte das vor gericht als einige Sachen durch gehen und da ist der fall für mich nicht so klar.

darum würde ich gern wissen ob es da weiter geht mit brandsachverständigen,......


danielN  
danielN
Beiträge: 592
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#75 von Michigan , 20.09.2016 21:44

Nein, der Schadenverursacher ist haftbar zu machen, wenn dieser ein Gerät verkauft, welche die Betriebssicherheit im ausgelieferten Zustand nicht gewährleisten kann, ein Schaden dadurch erst verursacht werden kann, Fahrlässigkeit -. Bums.
Einzig der Nachweis muss erbracht werden, was uU schwierig werden kann.

Beispiel Bremsbeläge und Nachbauten. Der Hersteller und Zulassung des Fahrzeuges ist davon abhängig, ob zugelassene Ersatzteile verwendet wurden. Wenn das nicht der Fall ist, handelt der Betreiber des Fahrzeuges grob Fahrlässig. Dr Händler kann sich aber nicht herausreden, wenn er es nicht zulässige Teile als zulässig verkauft.

Unser Strafrecht ist auf "Schaden" aufgebaut, ohne Schaden kann niemand geschädigt werden. Ohne Belästigung kann niemand belästigt werden...
Aber zu laute Musik abspielen kann als Schädigung dritter betrachtet werden.


 
Michigan
Beiträge: 3.382
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 20.09.2016 | Top

   

Schrumpfschlauch Flachmaß für 26650er Akkus
Akku-Kopf eingedellt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen