Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#1 von Gerd53 , 17.09.2016 03:45

Kopie vom Thread "Mitten unter Dampfern" #1 von Gerd53

Meine Freundin und deren "beste Freundin" wechselten vor gut einem Jahr von Rauchern ihrer Gesundheit und ihrem Umfeld zuliebe zu den Dampfern.

Vor 3 Tagen aber erschütterte ein schlimmes Ereignis die schöne Welt der "besten Freundin".

Bei dem Versuch, einen Akku aus ihrem Akkuträger "Smok X Cube II 160W TC Mod" zum Laden zu entnehmen, verhielt sich dieser urplötzlich wie ein Feuerwerkskörper. Er flog explosionsartig durch die Küche, setzte Kleidung in Brand, hinterließ zahlreiche große Brandflecken und Rußspuren und versetzte die beste Freundin in einen Schockzustand mit Rauchvergiftung. Nun habe ich zugesagt, mich um Hilfe zu bemühen, zu erkunden wodurch genau dieser Unfall ausgelöst wurde, ob meiner Freundin ähnliches, womöglich mit noch schlimmeren Folgen passieren kann und wer letztendlich die Schäden ersetzt.

Ich hoffe nun hier im Forum Ratschläge zu bekommen.

Danke schon mal,
Gerd



Gerd53  
Gerd53
Beiträge: 7
Registriert am: 16.09.2016


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#2 von colonius , 17.09.2016 04:15

Zitat von Gerd53 im Beitrag Mitten unter Dampfern
Weiß jemand, ob in dem Akkuträger die beiden Akkus parallel oder in Serie geschaltet sind?
Laut Fotos auf der Webseite von Smok und der Beschreibung nebenan sind die Akkus seriell geschaltet.


colonius

... aber ich bin doch lieber jeden Tag glücklich als im Recht. (Slartibartfaß)


 
colonius
S-Mod verstorben am 18.8.2017
Beiträge: 8.379
Registriert am: 23.11.2011
Geschlecht: männlich
Beschreibung: Universaldilettant


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#3 von Bombenfreak , 17.09.2016 04:24

Habe schon mit dir per PM etwas geschrieben Poste hier nochmal die Videos von einer Box die die Akkus kurz schließen kann mit ähnlichen Aufbau (freiliegende Akkufach Kontakte). Der Fehler liegt meiner Meinung nach am Gerät auch wenn man die Akkus falsch herum einlegt sollte nichts passieren weil es keine paralel Box ist.
Im zweiten Video erklärt er wie es möglicherweise passiet ist.



 
Bombenfreak
Beiträge: 269
Registriert am: 29.05.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#4 von AdamJensen , 17.09.2016 04:30

Vieleicht hat Sie beim Akkuwechsel die Akkus und die Batterieklappe gemeinsam in der Hand gehabt. Wenn sie mit der Klappe einen Kurzschluß verursacht hat müßte dort was zu sehen sein. Die Batterieklappe hat auch 3 Zähne mit denen man Kurzschlüsse auslösen könnte.
Emmm, hochauflösende Bilder wären auch hilfreich.


Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.


 
AdamJensen
Beiträge: 1.643
Registriert am: 04.10.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin
Beschreibung: Bunkerer

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#5 von Bombenfreak , 17.09.2016 04:53

Vermute auch das es was mit dem Akkudeckel zu tun haben muss leider hab ich selbst keine X Cube ums zu testen kenne nur nen Kumpel der heute vorbeikommen wollte der eine hat hat aber leider abgesagt :/ vielleicht findet sich ja jemand der es schafft die Pole des Akkufach zu überbrücken mit dem Deckel (BITTE OHNE AKKUS IM FACH!!!)


 
Bombenfreak
Beiträge: 269
Registriert am: 29.05.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#6 von Rutzki73 , 17.09.2016 09:46

Ich vermute dazu, dass der Schrumpfschlauch beschädigt war und dass die Zelle an der Stelle der Berührung "nackt" war.
Wer Industriezellen benutzt (so wie sie vom Hersteller produziert werden) muss dies immer im Auge halten. Industriezellen kommen mit sehr dünnen Umhüllung (Schrumpfschlauch) auf dem Markt.
Am sichersten ist die Zellen stets mit PVC Schrumpfschlauch extra zu verschrumpfen. Es macht die Zelle zwar dicker und einige AT´s haben kein Platz dafür, dennoch wäre diese Maßnahme die sicherste.



Rutzki73  
Rutzki73
Beiträge: 146
Registriert am: 24.02.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#7 von hansklein , 17.09.2016 10:35

Wegen Schadenersatz würd ich unverzüglich die Hausratversicherung kontaktieren.

Was und warum es passiert ist, lässt sich so nur wild spekulieren, hast du vielleicht ein paar anständige Bilder von At und Akku?


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.132
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#8 von Gelöschtes Mitglied , 17.09.2016 10:41

Ich tippe hier auch auf beschädigten Schrumpfschlauch. Diese unbedingt immer im Blick behalten und bei sichtbaren Schäden sofort neu einschrumpfen. Andernfalls ist ein Kurzschluss nicht ausgeschlossen. Aus dem Grund hab ich meine Akkus erst kürzlich neu eingekleidet. Pro Akku ca. 1-2 Minuten Aufwand und die Gewissheit das die Hülle wieder i. O. Ist.


zuletzt bearbeitet 17.09.2016 10:43 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#9 von danielN , 17.09.2016 11:00

könntest bitte auch den akkutyp nennen?

zumindest das was du beschreibst kommt nur dem verhalten ner ICR nahe darum:
sag deinen Freundinnen man steckt kein ICR Akkus in dubiose 160 watt boxen.


danielN  
danielN
Beiträge: 586
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#10 von Dampfphönix , 17.09.2016 11:02

Kann so was passieren wenn der Pluspol eingedrückt ist und dann dort am Rand vom Pluspol der dann nicht mehr isoliert ist?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.879
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#11 von Michigan , 17.09.2016 11:36

Habe mir meine Xcube2 genauer angeschaut.
Der Pluspol ist auf einem Stück Metall leicht erhöht gestanzt. Unterhalb befindet sich die Lötstelle für das Kabel, was dadurch etwas erhöht, und auf ähnlicher Höhe vom Pluspol liegt.

Wenn der Schutzmantel vom Akku defekt ist, also das Gehäuse des Akkus da drauf kommt, denn gibt es einen Kurzschluss.
Dies kann durch das einlegen und herausnehmen der Akkus passieren, dass der Schutz beschädigt wird.
Abhilfe wäre eine dünne Schutzscheibe, die den Kontakt verhindern kann.
Ich drücke den Akku immer gegen die Feder, damit etwas Luft vor dem Plus Kontakt entsteht, die Isolierung nicht belastet wird beim Einlegen oder herausnehmen.

Generell gilt, sobald der Schutzmantel nicht mehr 100% OK ist, neu einschrumpfen oder Akku entsorgen.
Bei frischen Zellen wird das nicht so schnell passieren, bei älteren, gebrauchten also immer die Schutzverkleidung überprüfen.



 
Michigan
Beiträge: 3.047
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#12 von Volker Hett , 17.09.2016 11:36

Ohne genaue Informationen können wir leider auch nur raten.

Ungeeignete Akkus, wie danielN, vermutet, sind eine wahrscheinliche Ursache. Kaputte Isolierungen auch und andere Fehlbedienungen ebenfalls.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.539
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#13 von Michigan , 17.09.2016 11:38

Ich hatte ganz vergessen, gute Besserung



 
Michigan
Beiträge: 3.047
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#14 von Gerd53 , 17.09.2016 12:16

Zitat von Michigan im Beitrag #11
Habe mir meine Xcube2 genauer angeschaut.
Der Pluspol ist auf einem Stück Metall leicht erhöht gestanzt. Unterhalb befindet sich die Lötstelle für das Kabel, was dadurch etwas erhöht, und auf ähnlicher Höhe vom Pluspol liegt.

Wenn der Schutzmantel vom Akku defekt ist, also das Gehäuse des Akkus da drauf kommt, denn gibt es einen Kurzschluss.
Dies kann durch das einlegen und herausnehmen der Akkus passieren, dass der Schutz beschädigt wird.
Abhilfe wäre eine dünne Schutzscheibe, die den Kontakt verhindern kann.
Ich drücke den Akku immer gegen die Feder, damit etwas Luft vor dem Plus Kontakt entsteht, die Isolierung nicht belastet wird beim Einlegen oder herausnehmen.

Generell gilt, sobald der Schutzmantel nicht mehr 100% OK ist, neu einschrumpfen oder Akku entsorgen.
Bei frischen Zellen wird das nicht so schnell passieren, bei älteren, gebrauchten also immer die Schutzverkleidung überprüfen.



Ganz richtig, ohne Bilder kann man nur spekulieren.
Ich habe jetzt mal die Bilder vom Akku und Akkuträger (und ein Brandloch) hochgeladen, die ich von der "besten Freundin" bekommen habe.

Danke schon mal für all die guten Tipps und Ideen. Der Hausrat ist der Schaden schon gemeldet, aber ich denke, der Hersteller sollte Vorkehrungen treffen, dass sowas nicht passieren kann.
Grüße
Gerd
Akkuträger + Akku (Efest) Akkuträger Loch im Fußboden



Gerd53  
Gerd53
Beiträge: 7
Registriert am: 16.09.2016


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#15 von Gelöschtes Mitglied , 17.09.2016 12:32

Na Jut, das könnte dann natürlich auch an den efest Akkus gelegen haben ^^
Ich hab mal hier gelernt das man Akkus die *fest oder *fire heißen doch bitte zu meiden sind und man lieber den Euro mehr für Samsungs, Sonys oder Lg Akkus in die Hand nehmen sollte, da die beiden hersteller nicht immer das verkaufen was auf den Akkus drauf steht, sondern gerne mal minderwertige Akkus umlabeln. Ich geb den Tipp mal weiter und wünsche dir alles gute, gute Besserung und auf nicht noch so einen Unfall.



RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#16 von danielN , 17.09.2016 12:46

Zitat von Suesssauer1993 im Beitrag #15
Na Jut, das könnte dann natürlich auch an den efest Akkus gelegen haben ^^


es könnte nicht sondern es hat zu 100% am Akku gelegen und jetzt ist auch klar warum.
efest ist ein umlablern und hier wurde offensichtlich ein ungeschützter ICR Akku von efest als"?" verkauft.

ich hab hervorragende Akkus von efest in Verwendung nur sie haben halt verschiedenste Zulieferer"und Label auch gern verschiedenes als gleich" darum liegt es in der Verantwortung des Nutzers das gekaufte Produkt vor Verwendung zu prüfen.

@gerd53

sag deiner feundin sie soll in Zukunft markenzellen mit manganchemie kaufen, da gibt's keinen rauch,feuer oder Explosionen bei kurzschluss oder tiefentladung.


danielN  
danielN
Beiträge: 586
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#17 von Volker Hett , 17.09.2016 12:47

Efest hatte mal einen ganz ordentlichen Ruf, aber dann haben sie angefangen zu "mogeln". Geschönte Leistungsangaben auf einer ordentlichen Zelle und drei Wochen später war in derselben Hülle eine weitaus weniger leistungsfähige Zelle eingeschrumpft. Gerade wenn die paarweise benutzt werden und man sich nicht darauf verlassen kann, dass die wirklich die gleichen Werte haben, kann das gefährlich werden.
Leider erfährt man das nur, wenn man sich in entsprechenden Foren rumtreibt, viele Händler haben kein schlechtes Gewissen die so zu verkaufen.


Ich war's nicht!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 2.539
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#18 von danielN , 17.09.2016 13:09

da ich selber schon abgenutze zellen kurz geschlossen hab aus Interesse aber zu filmen vergessen hab....
bin ich trotzdem so frei und hab passende Videos auf YouTube raus gesucht wie unterschiedlich die 2 chemietypen sind.
im sinne von Gefährlichkeit da ich denke aufgrund von immer wieder kommender Panikmache sollte der unterschied gezeigt werden.

daran erkennt man ICR chemien und das passiert bei nem kurzen eines solchen akkus.
hatte es selber mal mit ner abgenutzten NCR18650B von mir gemacht.
und da versteht man auch warum überwiegend nur ICRs mit schutzschaltung zu bekommen sind.
https://www.youtube.com/watch?v=nL2TT3darhY

und so verhalten sich die üblichen IMR/Mangan-artigen zellen bei nem kurzen.
bis Minute 6:00 vorspulen da sieht man das typische verhalten was bei mir bei ner abgenutzen Samsung -25R gleich war.
https://www.youtube.com/watch?v=Bz21ekqnnSg

aus dem grund gibt's IMR-artige Akkus auch nicht mit schutzschaltung und wird die verwendete Chemie als sicher bezeichnet.


danielN  
danielN
Beiträge: 586
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#19 von Devassa , 17.09.2016 13:19

Frag doch mal bei Samsung nach. Die müssten ja mittlerweile herausgefunden haben, warum ihre
Akkus explodieren.

Akkus sind nunmal keine Batterien, und wenn einem das klar ist, geht man mit denen auch
entsprechend um, nämlich vorsichtig. Wie hier schon ausführlich geschrieben wurde, immer auf
eine intakte Hülle achten.
Die Hersteller der Akkuträger können natürlich vor den Industriezellen warnen, wie jeder einzelne
dann aber damit umgeht, ist dann nicht mehr in der Verantwortung der Hersteller.



 
Devassa
Beiträge: 1.600
Registriert am: 16.05.2014
Geschlecht: weiblich
Ort: München


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#20 von Michigan , 17.09.2016 13:29

Im Xcube 2 kommen mir eh nur die Akkus rein, die auch bis 160\180W belastbar sind. Da kommen nur die 35A in Frage, und sicher keine um-gelabelten, von wem auch immer.

Aber es geht um einen !Kurzschluss.

Was auch möglich werden kann
Der Pluspol ist eine Erhöhung im Metall, und etwas breiter. Der Akku kann so gelegt werden, dass der Pluspol mit dem Gehäuse vom Akku Kontakt bekommt, wenn die Isolierung vom Akku nicht einwandfrei ist.

Dies kann auch bei anderen AT passieren, da das Prinzip üblich ist.

Da etwas dem Hersteller anhängen wird schwierig, da ein einwandfreier Akku da kein Kurzschluss erzeugen kann, die Schutzbekleidung vom Akku ausreicht.

Überlastung ist ein weiteres Thema, und alle guten Ratschläge werden leider oft nicht berücksichtigt. In einen AT kommen immer die Akkus, die der Hersteller vorgibt. wenn dazu keine Angabe existieren wird errechnet.

Unter Last (samt Verlustleistung) = 2,5V x Ampere des Akkus
Ohne nun Klugscheisser sein zu wollen, aber etwas Respekt vor den Akkus ist sicher angebracht.



 
Michigan
Beiträge: 3.047
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#21 von hansklein , 17.09.2016 13:29

Die Frage ist erstmal denke ich, wer für die Schäden aufkommt, gibt halt mehrere Möglichkeiten. Z.B: Anwendêr, wenn er nicht die richtigen, lt. Herstellerempfehlung geiggneten Akkus verwendet oder falsch behandelt hat, Akkuträger Verkäufer/Händler, wenn da etwas fehlerhaft war oder Akkuhersteller, wenn da ein Fehler gegeben wäre.

Denke, da wird der Versicherer sich drum kümmern, ich denke nicht, das wir das lösen können. Würdest du bitte Bescheid geben, was die Versicherung meint und macht @Gerd53 ?


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.132
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 17.09.2016 | Top

RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#22 von danielN , 17.09.2016 13:49

jo würde mich auch mal interessieren was bei so ner Sache raus kommt, da nie wer sagt wie es weiter geht.

falsch deine Freundin noch weiß wo sie besagte Akkus gekauft hat könnte sie diesen mal kontaktieren und sagen das falsch gelabelte Akkus es waren.
mich würde das interessieren was dabei zurück kommt.


danielN  
danielN
Beiträge: 586
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#23 von LowIQ , 17.09.2016 14:00

A Freundin von aner Freundin, beide nicht Computeraffin, deshalb nicht selbst in anem Dampferforum, dampft seit einem Jahr als Neueinsteigerin mit einer 160 Watt Box, und an Akku raucht ab....

Wie kommt die zu der Box..? Und warum...? Ned so des typische Einsteigergeraet, oder..? Wer hat der des eingredet..?

Ich mach ja an Bogen um die Dinger.....

Was war denn da fuer ein Verdampfer drauf..?



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#24 von LowIQ , 17.09.2016 14:48

Zitat von Gerd53 im Beitrag #1
Nun habe ich zugesagt, mich um Hilfe zu bemühen, zu erkunden wodurch genau dieser Unfall ausgelöst wurde, ob meiner Freundin ähnliches, womöglich mit noch schlimmeren Folgen passieren kann und wer letztendlich die Schäden ersetzt.




Was fuer Geraete benuetzt Deine Freundin?



LowIQ  
LowIQ
Beiträge: 1.669
Registriert am: 23.10.2014
Geschlecht: männlich


RE: Akku wurde zum "Feuerwerkskörper"

#25 von Dampfphönix , 17.09.2016 15:10

Ich finds auch ungewöhnlich, satt Dampf mögen Frauen auch, aber dazu reichen den allermeisten 40 watt oder so ein Pico mit 75 Watt aus.
Wie kommt Frau an einen 160 Watt At? Was will die damit? Angeben doch eher nicht?
Gut....passiert ist passiert und egal wer wie und was falsch gemacht hat, das kann Männlein wie Weiblein passieren.
Ist schlimm genug, da muss man sich nicht noch schämen. Zum Glück ist ja nichts schlimmes passiert, also ich weiss nicht...ich würde keinen dieser Akkus mehr anfassen.
und so lange Aldi-Schmierwurst essen bis der Postbote einen sicheren At bringt, oder gehts nicht sicher?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.879
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


   

Schrumpfschlauch Flachmaß für 26650er Akkus
Akku-Kopf eingedellt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen