Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#1 von trader-hawk , 20.10.2016 18:03

Hallo Zusammen,

ich bin seit 1 Monat Dampfer und habe zwei Picos mit Melo 2 und Triton 2 Verdampfer und Triton 1,8 Ohm Coils die ich jetzt seit 2 Wochen habe.
Ich habe das Problem dass jedes mal wenn ich befülle es nur blubbert, kaum Rauch kommt der auch noch sehr warm ist und ein Dampfen beinah unmöglich macht. Es kann dann auch mal knallen und Liquid hoch spritzen. Meistens geht es dann weg wenn der Tank halb leer ist oder es geht gar nicht weg. An was kann das liegen. Ins Luftrohr kommt nichts rein und bei Melo und Triton gibts ja auch Einfüllöcher wo man nichts falsch machen kann. Auch der Füllstand im Tank hat damit nichts zu tun - füllte ihn jetzt nur mal Halbvoll und genau das selbe Spiel.

Das stinkt mir momentan total da ich nicht einfach nach Befüllen so weiter dampfen kann wie davor. Irgendwann funktioniert es dann wieder gut, ich befülle und sofort wieder Mist. Kennt jemand dieses Verhalten?


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#2 von Softius , 20.10.2016 18:21

Hallo Arend, das Phänomen ist hinlänglich bekannt. Wenn Du die Verdampfer öffnest um Liquid nachzufüllen reichert sich der Fertigkopf mit zuviel Liquid an sodass beim Befeuern die Flüssigkeit nicht verdampft, sondern erst einmal spritzt und blubbert.
Versuche bitte mal im Wattmodus höher zu gehen, 5 Sekunden zu feuern während Du den Verdampfer über Kopf hälst, oder aber 3x kurz durch Deinen Driptip in den VD zu pusten....aber nicht zu stark sonst kommt Dir die Suppe an der Airflowcontrol wieder raus. Damit müsste es dann wieder laufen.


 
Softius

Beiträge: 2.041
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#3 von LoQ , 20.10.2016 18:23

Hm mit den Melos und Tritons ist das Phänomen eher selten bis nicht diskutiert.
Zum besseren Verständnis würde ich gerne Wissen mit wiviel Watt du die betreibst und was für Liquids du benutzt.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.144
Registriert am: 07.05.2016


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#4 von DoctorKinski , 20.10.2016 18:27

Viele schwören darauf, dass beim Befüllen die AirFlow-Control geschlossen sein muss, um einen Druckausgleich zu verhindern.
Hab das selbst nie beherzigt, weil ich nie mit übermäßigem Blubbern zu kämpfen hatte, aber vielleicht hilft's ja.


 
DoctorKinski
Beiträge: 88
Registriert am: 13.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nordhessen


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#5 von Gambler* , 20.10.2016 18:32

Ich kenne zwar weder den Melo noch den Triton, aber für mich liest sich das auch wie "abgesoffen", also das was schon Softius mit anderen Worten beschrieb.


 
Gambler*
Beiträge: 919
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#6 von trader-hawk , 20.10.2016 18:40

Wow, was für schnelle Antworten

#Softius: Habe von dem Problem noch gar nicht gelesen aber daran siehst Du das ich Anfänger bin. Wenn ich den Verdampfer über Kopf halte kommt da dann nicht Liquid raus?
Und es blubbert halt nicht nur kurz am Anfang sondern echt eine ziemliche Zeit. Aber ich werde das mit rein pusten oder über Kopf auf jeden Fall versuchen.

#LoQ: mit 11 oder 12 Watt. Die Triton Coils gehen bis 13 Watt. Liquids habe ich verschiedene. Sind entweder 50/50 oder 55/35/10 mit 18mg Nikotin.

#DoctorKinski: Meine Airflow ist immer zu da ich so auch Dampfe.

Edit: ja es hört sich auch echt abgesoffen an!


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 20.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#7 von DoctorKinski , 20.10.2016 18:51

Zitat von trader-hawk im Beitrag #6
Meine Airflow ist immer zu da ich so auch Dampfe.

Du dampfst mit komplett geschlossener AirFlow? Und das funktioniert?

Kann es vielleicht sein, dass du beim Ziehen mit geschlossener AirFlow einen zu hohen Unterdruck erzeugst, sodass zu viel Liquid in die Verdampferkammer gesogen wird?


 
DoctorKinski
Beiträge: 88
Registriert am: 13.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nordhessen


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#8 von Romilia , 20.10.2016 19:02

das geht bei manchen verdampfern, beim cubis z.b. auch.
es kann schon sein, dass durch das extrem starke ziehen, was dann nötig ist, auch viel liquid in die kammer gezogen wird.
du hast den falschen vd für deine bedürfnisse - 1,8ohm, 11watt und airflow zugerammelt - wenn du kein backenhörnchen bist....:-))) nur sollte die zugbeschränkung nur eingeschränkt über die airflow realisiert werden.
den triton kenn ich nicht, aber als backdendampfe hat er hier keinen ruf und der melo nun ganz bestimmt auch nicht.
beratung im fachgeschäft?


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#9 von trader-hawk , 20.10.2016 19:19

Jop ich bin ein Backenhörnchen. Für Backenhörnchen gibt es ja nicht so viele VD und die Beratung war nicht im Fachgeschäft sondern hier im Forum und er hatte hier einen guten Ruf mit diesen Coils. So kam ich ja auf diese VD`s. Und ich bin auch voll zufrieden. Habe auch noch eine EVOD. Las dann auch Bewertungen in Shops die diese VD als Backenhörnchen dampften und alle waren positiv. Ich bin zwar nach wie vor ein Backenhörnchen aber mittlerweile brauche ich nicht mehr den kurzen Zug wie z.b. bei der Innokin T22, sondern mag es auch länger zu nuckeln

Mit geschlossener Airflow funktioniert es und ich muss auch nicht stark ziehen, keineswegs. Nur manchmal, wie z.b. nach dem Befüllen wo nichts mehr geht öffne ich sie ein Stecknadel-Köpfen weit.
Wie gesagt, nach dem nächsten Befüllen werde ich mal die Ratschläge anwenden und dann berichten obs funktionierte.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#10 von Gliese777Ac , 20.10.2016 19:28

Mein Cubis blubbert nach Befüllen auch leicht. Ich ziehe die ersten paar Züge etwas vorsichtiger, bis das überflüssige Liquid verdampft ist und dann kann ich normal weiterdampfen. Vielleicht hilft das auch bei Deinen VDs.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.713
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#11 von Romilia , 20.10.2016 20:23

mein cubis blubbert ziemlich häufig - oft gar nicht so nach dem befüllen, sondern einfach mal zwischenrein.
der cubis hat, denke ich, eher ein kondensatproblem. oder beides, zuviel nachfluss und kondensat
und die 1,5er lvc mögen es auch nicht so richtig, um 10w gedampft zu werden. 12w brauchen sie schon, so meine erfahrung. aber auch da muss die liquidcontrol schon fast zu sein
vielleicht wäre das auch als lösungsansatz hier mal zu versuchen: einfach mit bissl mehr watt dampfen, dauerhaft.
die coils kenne ich nicht - 1,8ohm klingt irgendwie "altmodisch" - dass solche coils einen extremen liquidnachfluss erlauben...aber wer weiß. ich hätte ja auch nicht gedacht, dass die "alten" kanger socc sviel dampf machen (und auch einiges an liquid wegbrutzeln), diese süßen kleinen dinger mit ihren kleinen löchlein....
und: hab grade mal geschaut, die triton-coils haben schon recht große löcher, wenn die bilder nicht täuschen. da bist du mit deinen watt vielleicht wirklich etwas niedrig, ich würde so 14-15w mal versuchen.
ansosnten bleibe ich bei meiner einschätzung: wenn du die airflow komplett zudrehen musst, hast du den falschen vd für deine bedürfnisse: zugwiderstand kommt aus der bauweise des verdampfers, und der luftmengenbeschränkung/bauweise des coils, er sollte nicht überwiegend mit der airflow generiert werden, die airflow ist nur das korrektiv, dass den zugwiderstand optimiert.
aspire war nei berüchtigt für widerstandsmonster, alles was ich von denen habe - coils und verdampfer - ist doch recht offen und leichtgängig


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 20.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#12 von LoQ , 20.10.2016 20:38

Eigentlich sind 11-12 Watt für den 1,8er schon okay....allerdings airflow komplett zu???
Gut ich kann die Airflow bei meinen Melos auch komplett schließen und bekomme noch Dampf, beim Triton bekomme ich dann aber schon ein rotes Gesicht vom ziehen. Ich benutze die 1,8 Ohm Köpfe selten (hab zwar welche, aber nur um zu kapieren wie das dann mit der Airflow für Backenhörnchen ist), insofern kann ich nicht sagen ob die zum blubbern tendieren. Die Verdampfer selber (Melo und Triton) sind, im Gegensatz zur Cubisarchitektur, eigentlich keine Spritzer und Blubberer. Das was bei Cubis Alltag ist, kommt normalerweise bei den beiden vor wenn Wehnachten und Neujahr auf einen Tag fällt. Aber wie gesagt mit mindestens ein Drittel offener Airflow und 0,9 Ohm Köpfen. Insofern müsste vielleicht Frank Wenge hier mal reinschauen oder @TKK-Dampfer . Von denen weiß ich, dass sie die Melos auch in diesen Bereichen mal testen/benutzen.


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.144
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 20.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#13 von Vanilledampfer , 20.10.2016 20:47

kann es evtl. noch an der Zugtechnik liegen, ich kann mich unangenehmerweise daran erinnern, den Geschmack auf der Zunge vergisst man nicht

Wenn dem so sei, da gibt es Youtube Videos von Dampfmacher und Philgood - good luck, wird schon



 
Vanilledampfer
Beiträge: 6.320
Registriert am: 12.02.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Isny im Allgäu
Beschreibung: bayerisch, humorlos bis 15.03.2018 :)


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#14 von trader-hawk , 23.10.2016 15:32

Also, Eure Tips haben echt geholfen. Nach dem Befüllen blubbert es immer und ich puste dann ins Röhrchen, ziehe dann mehrmals sachte dran, öffne evt. die Airflow ein wenig und das blubbern geht weg. Einmal ging es nicht weg dann habe ich es tatsächlich auf den Kopft gestellt und den Feuerknopf gedrückt und danach rein gepustet und irgendwann wars dann auch gut.

Sehr gut, ist dieses Anfäger-Nicht-Wissens-Problem auch behoben


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 23.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#15 von Frank Wange , 23.10.2016 15:55

Moin
also ich bin auch meistens backenhörnchen mit gelegentlicher tendenz zu dzl mit 0,5 ohm je nac lust und laune.
ich würde dir auf jeden fall mal die anschaffung eines aspire nautilus empfehlen.
wenn du die wolkenschmeisser triton und melo mit geschlossener airflow bei 11 watt dampst,säuft dir der verdampferkopf ab.
der nautilus hat einen strengen zug,der aber dennoch etwas einstellbar ist (aber nur von strengem zug zu sehr strengem zug).
Das müsste für dich ganz gut passen.
10-15 watt,1,8 ohm coil auf dem nauti mit mittlerer airfloweinstellung auf backe schmeckt intensiv und flasht gut.
da hast du keine probleme mehr mit spucken,siffen oder kokeln.
schönen sonntag
frank


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#16 von trader-hawk , 23.10.2016 16:10

Hallo Frank,

ich bin eigentlich so mit dem Melo und Triton und Triton 1,8er Coils echt zufrieden. Habe z.B. auch die Endura T22 die auch einen Zug hat und ideal für Backendampfer ist. Da muss ich
aber echt sagen dass ich mittlerweile die zwei erst genannten für mich besser finde.

ABER da man ja mehr Geräte und Verdampfer haben soll/muss steht der Aspire Nautilus tatsächlich noch auf meiner Kauf-Agenda. Der kommt irgendwann noch her und dazu einen Tube-Akuträger.


Viele Grüsse
Arend


Frank Wange hat das geliked!
 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#17 von CinefanBerlin , 23.10.2016 16:52

Ich benutze auch meistens den Melo 2 mit den Tritonköpfen. Das Problem hatte ich auch. 12 Watt, fast komplett geschlossene Luftzufuhr. Nur noch ein kaum zu sehendes Mikrolöchlein. Seit ein paar Tagen nehm ich 13 Watt mit halb geöffneter Luftzufuhr. Seitdem ist das Blubbern nicht mehr aufgetreten, selbst nicht wenn ich die Airflow beim Befüllen offen lasse. War den ersten Tag ungewohnt so wenig Widerstand beim Ziehen, hab mich aber schnell umgewöhnt und der Vorteil für mich, ich kann ab und zu auch mal direkt in die Lunge ziehen. Natürlich langsam, vorsichtig und dafür etwas länger um den Verdampferkopf nicht zu fluten.


Ich glaub ich hab ein neues Hobby!


CinefanBerlin  
CinefanBerlin
Beiträge: 11
Registriert am: 22.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin

zuletzt bearbeitet 23.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#18 von Frank Wange , 23.10.2016 17:14

Nochmal moin
dampfe gerade mal wieder den nauti auf der vamo v5 ,1,8 ohm und 13 watt,eine schöne kombi,du hast auf jeden fall recht,der nauti gehört auf eine tube.
frank


Ego one,ijust 2,kbox40,istick 100,istick pico,evic supreme,vamo v5,vamo v6,hellhound mech mod, i taste vv,itaste arachnid mech mod,sir lancelot mech mod,lavafire stand,itaste vtr,siegelei legend v2,vision deus,aspire triton,trons ,ego one mini u.mega,melo2+3,protank,nautilus,nautilus mini,lemo drop,lemo 2,kayfun 3.1,big german tank,wismec theorem,iclear 30,smok trophy v2 ,hellboy tröpfler,subvod kit ....und 2 kleine evods


 
Frank Wange
Beiträge: 501
Registriert am: 02.07.2016
Geschlecht: männlich
Ort: holzminden


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#19 von InterGeek , 27.10.2016 21:48

Tritt das Problem bei dir nur nach dem befüllen auf? Ich könnte mir vorstellen das du vielleicht zu viel Liquid in deinen Tank füllst und dadurch beim verschließen ein Überdruck entsteht der das Liquid aus dem Tank drückt. Daher würde ich einmal versuchen weniger einzufüllen und z.B nur 3/4 zu füllen und schauen wie es sich verhält. Was für ein Liquid nimmst du? Bei sehr dünnflüssigen kann es auch Probleme geben.



InterGeek  
InterGeek
Beiträge: 40
Registriert am: 21.09.2016


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#20 von trader-hawk , 27.10.2016 23:26

Tritt nur nach dem Befüllen auf. Zu viel Liquid ist es nicht, habe schon nur halb voll gemacht. Aber mit Reinpusten ist das Problem echt sehr schnell behoben. Komisch ist auch das dass Problem
jetzt gar nicht mehr so gross ist. Ist nur noch kurz da, dass ich auf mehr ziehen muss und es kommt wenig rauch aber dann puste ich etwas und es geht weg. Kann auch daran liegen das ich seit
1 Woche nur noch Eigenmischungen dampfe.

Aber wie gesagt das Thema hat sich erledigt. Bis jetzt jedenfalls alles Gut.


Viele Grüsse
Arend


Softius hat das geliked!
 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#21 von Romilia , 28.10.2016 11:23

trotzdem würde ich langfristig über einen vd nachdenken, der deinen bedürfnissen besser entspricht.
wenn dir t18/t22 mittlerweile zu straff ist, du aber hier die airflow so zurammeln musst, spielst du wohl exakt in meiner liga ;-)))
seitdem ich einen toptank (the same: protank4 oder subtank) mit den 1,5ohm socc (eigentlich für die evod) nutze, habe ich das gefühl, irgendwie angekommen zu sein.
airflow einigermaßen geöffnet. ich muss nicht saugen, aber der innere zugwiderstand ist trotzdem hoch.
schöner dampf auch bei 10w.
gute, billige coils, die man easy neu bewatten kann, wohl sogar neu wickeln.
beim cubis pro z.b. ist mir ein loch offen fast noch zu leicht, es fehlt einfach am inneren zugwiderstand der coils, die lassen zuviel luft durch.
schließe ich die airflow, mag er das nicht, außerdem wirds dann mehr saugen als inhalieren. und unter 12w mögen die coils auch nicht,trotz völlig geschlossener liquidcontrol.

genauso schön war der guardian von vaporesso, aber den kann man leider aufgrund der 1,4er coils, die einfach schrott sind und dafür viel zu teuer, derzeit nicht mehr empfehlen


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.904
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 28.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#22 von trader-hawk , 28.10.2016 14:07

Irgendwie glaubt mir Keiner Ich bin momentan Super Zufrieden mit den Kombis die ich habe. Habe ja mit einer kleinen Power-X begonnen, dann EVOD mit SOCC 1,5 und T22 und erst mit den Picos, einmal mit Melo 2, einmal mit Triton 2 und den Triton 1,8er Coils für Backenddampfer bin ich Zufrieden und "Angekommen". Da ich wie Du ja bemerktest meine Dampfgewohnheit geändert
habe und ich jetzt das sanftere, längere Ziehen mag. Zwischenzeitlich habe ich auch die Airflow aber nur ein klein wenig (Stecknadelkopf) geöffnet. Klar kann es evt. noch besser gehen wenn ich anderes versuche.
Die T22 liegt mir momentan tatsächlich nicht mehr so ganz. Hole mir da aber noch ein längeres DripTip. Denn ich mag es eigentlich wenn ich verschiedene Geräte habe die alle ein
anderes Zugverhalten haben. Gerade diese Abwechslung finde ich toll. Werde mir für die T22 nochmal 2.0 Ohm Coils holen, denn die letzte Charge war kompletter Mist,
aber vom Dampfen für mich besser.
Durch diese Neuausrichtung meines Dampfens ging ich jetzt auch vor 1 Woche als ich mit Selbermischen begann von 18mg Nikotin auf 12mg runter und auch da ist alles Super.
Möchte noch weiter runter gehen.

Ich werde demnächst eh mit Selberwickeln beginnen. Deshalb kaufe ich mir jetzt nicht weitere Fertigverdampfer wo ich dann wieder andere Coils benötige. Der einzigste VD ist noch der Nautilus den ich mir holen werde. Gut ist das sowohl Nautilus wie Melo 2 es Selbstwickelkits gibt und für den Triton 2 kann man auch was basteln. Danach wenn es mir Spass macht gehts an die Selbstwickel-VD`s.

So ist mein weiterer Plan!

Edit: Nachfrage - Passen in die Kanger Pro oder Subtank 4 echt die normalen SOCC 1,5er Coils rein, also nicht die Dual. Diese zwei kann man auch selber wickeln habe ich gerade gesehen.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart

zuletzt bearbeitet 28.10.2016 | Top

RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#23 von Softius , 28.10.2016 14:20

Hmmmmm @trader-hawk die Selbstwickeleinheiten von Melo und Aspire sind suboptimal um zu testen wie einem das Wickeln gefällt. Darf ich Dir eine Alternative dazu geben?
Aus eigener Erfahrung -habe den Melo 2 hier nur noch mit cCells ab und an am Start- würde ich zum Uwell Crown 1 tendieren. Die Selbstwickeleinheit muss man zwar dazu kaufen, aber schon die Fertigköpfe mit 1,2 Ohm sind super. Er lässt sich auch sehr gut selbst wickeln


 
Softius

Beiträge: 2.041
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#24 von trader-hawk , 28.10.2016 14:28

Bin immer Dankbar für Vorschläge und Alternativen, besonders von Leuten die das alles schon durch haben, klar.

Schaue mir den Crown mal an. Beim Melo 2 hätte ich mir halt mal die RBA von AnyVape geholt, nicht die Hauseigene.


Viele Grüsse
Arend


 
trader-hawk
Beiträge: 425
Registriert am: 15.09.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Nähe Stuttgart


RE: Verdampfer "Blubbern" nach befüllen

#25 von Softius , 28.10.2016 14:36


 
Softius

Beiträge: 2.041
Registriert am: 31.05.2016
Geschlecht: weiblich
Ort: Bonn


   

Wismec Venti feuert weiter
Smok TFV8 spritzt extrem

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen