Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#1 von Romilia , 12.12.2016 21:17

Das hier ist keine Review, sondern eine Wahrnehmung aus meinem Backenhörnchen-10w-Blickwinkel und demzufolge unbedingt parteiisch.
Vorab das gute: Der PT5 ist klein (47mm mit Mundstück), leicht (42g) und fasst dafür relativ viel, nämlich 3ml.
Auf einer kleinen Box wie dem Mini-Target sieht er sehr perfekt aus, auch auf dem Pico macht er sich gut.



Er kostet um 15 Euro und so sieht er auch aus: Es findet sich kein Gewinde am gesamten VD, alles ist über Steckverbindungen gelöst. Ausnahme der 510er an der eigentlichen Mini-Base natürlich
Das, was aussieht wie eine Airflowcontrol, ist nur eine Airflow – verstellen läßt sich an den beiden großen Schlitzen nichts. Die Airflow ist einem Stück mit der Kammerhülse, die als LC fungiert, die Base steckt da drin. Will man einen Coil wechseln, geht das nur auf dem Akku und umgedreht, nur dann läßt sich die Steckverbindung lösen. Das hat einen sehr unangenehmen Nebeneffekt – man kann den VD nicht einfach auf einen anderen Akku schrauben, sondern hat erst mal klebrige Einzelteile in der Hand, die man dann auf den nächsten Akku pflanzen kann.
Dabei muss man noch sehr drauf achten, dass sich das – auch nur gesteckte – Tankglas nicht gleich noch mit löst, denn dann wäre die Schweinerei perfekt.
Das Mundstück ist aus einem Stück mit der Topcap und nicht wechselbar – ein häßliches dickes Ofenrohr, das eher nicht M2L tauglich ist, jednefalls nicht mit den SSOCC, die für den PT5 vorgesehen sind.
Es ist mir nicht gelungen, den mitgelieferten 0,5 Ohm SSOCC M2L zu dampfen, da ja nix geht an der Airflow.
Ebenfalls ausprobiert habe ich einen 1,5 Oom SSOCC mit gleichem Ergebnis. War mir auch vorher klar, weil auch der hochohmige SSOCC noch einen gehörigen Luftschacht hat.
Vielleicht gelingt ja wem, das M2L-dampfen damit – mir nicht.
Auf Lunge macht das bestimmt Spass, aber daran habe ich nun mal keinen Spass.
Det 0,5 Ohm SSOCC hat ein kleines Loch und zwei große und im aufgeschraubten Zustand kann man den Akku so drehen, wie man gern hätte, der Coil dreht sich mit, die Kammerhülse nicht und so landet entweder das kleine Loch vor den Löchern der Kammerhülse oder die beiden großen.
Ist schwer zu beschreiben, aber auch die Kammerhülse selbst ist nicht beweglich.
Befüllung ist Topfill, easy. Allerdings muss man darauf achten, die Topcap wieder richtig zuzustecken, sonst fängt es an, zu siffen.
Die RBA vom Toptank/Subtank passt nicht, da die Kammerhülse einen wesentlich geringeren Durchmesser hat.
Fazit: Im gedachten Zustand ist der PT5 für Backenhörnchen absolut untauglich,
aber jetzt kommt die gute Nachricht: Man kann ihn wie auch den Toptank/PT4/Subtank mit den wunderbaren SOCC nutzen. Mit dem üblichen Silikonstapeltrick. Nach meinen Versuchen müssen beim PT5 vier Silikonkappen gestapelt werden.
Und plötzlich hat man eine Backenhörnchen-Dampfe und zwar eine ganz schöne. Mich stört dabei die offene Airflow recht wenig, ich mag einen leichten Zug am Anfang, wenn dann in der Mitte die Blockade kommt und dafür sorgt der SOCC ja mit seinem engen Coildurchmesser. Außerdem begrenzt der SOCC ja auch den Zug von oben, sodass es für mich sogar mit dem häßlichen Ofenrohr ginge. Ich habe aber einfach ein für mich angenemehres Mundstücks mit Hilfe eines O-Ringes aus meiner Sammlung in das Ofenrohr gesteckt. Hält einigermaßen.



Endfazit für mich: Nette Unterwegsdampfe mit SOCC, größtes Grauen ist das Wechseln des Akkus, da man den VD einfach nicht im ganzen ab bekommt und das nicht mal eben ohne bekleckerte Finger zu bewerkstelligen ist. Unterwegs kaum möglich, wenn man nicht gut mit Papiertaschentüchern ausgestattet ist
Ich hätte gern ein paar Euro mehr für ein paar mehr Gewinde und ergo Schraubverbindungen und eien AirflowCONTROL bezahlt. So als kleinen Toptank im Ergebnis.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#2 von LoQ , 12.12.2016 21:40

Vielleicht bin ich heute einfach zu blond (obwohl ich ja eher salt and pepper mein eigen nenne), aber welches Problem es gibt den in einem Stück vom Träger zu lösen erschließt sich mir nicht wirklich. Theoretisch könntest du doch mit einem Gegenstand in die Airflow gehen und dann bekommst du ihn losgeschraubt, oder denke ich da wieder falsch?
Ich greife mir manch eine Kombi (auch auf schwereren Boxen wie meinen asmodus stride) am Verdampfer um sie hochzuheben und dann zu gebrauchen, das sollte mensch dann ja auf jeden Fall nie machen....
Ich habe zwei Verdampfer bei denen trotz Topfill das Glas nur gesteckt ist (also unten, insgesamt aber verschraubt) Arymi und Pangu, beide ein NOGO für unterwegs....


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 2.464
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 12.12.2016 | Top

RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#3 von Romilia , 12.12.2016 22:03

nee, es ist schwer zu erklären und ich hatte diesen mechanismus auch noch bei keinem vd: die base ist unten in die airflow eingesteckt, drehen entriegelt diese steckverbindung sofort, so ist das auch gedacht, um den coil zu wechseln. festhalten kann man die base nicht, die ist ja viel kleiner als der teil airflow/kammerhülse und gar nicht zugänglich, wenn der vd aufm akku ist.
ist total schwer zu beschreiben, irgendwie



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#4 von Romilia , 13.12.2016 09:12

hier noch mal den beipackzettel, da fällt das problemverständnis vielleicht leichter:



es wird auch anderweitig klebrig: beim nachfüllen und versuch, die recht festgesaugte topcap zu öffnen, zieht sich doch glatt unten das tankglas mit hoch, ist ja nur gesteckt. wenn man dran denkt, es zu festzuhalten, kann man das natürlich versuchen - nur dran denken muss man eben .
für mich ist das ding ein wenig geglückter versuch von kanger, in der neuen billlig-liga mitzuspielen, weil billig muss ja offenbar heute.
vielleicht wäre es sinnvoller gewesene, den toptank/pt 4 von der zwangsehe mit der rba im verkauf zu lösen - soll ja leute geben, die nicht gern selbst wickeln.
und: der vd mag ja billig sein, aber die coils sind teuer, jedenfalls die gedachten ssocc.
mei, wenn man sich anschaut, was joyetech oder vaporesso mit dem cubis bzw. guardian da rausgehauen haben...auch wenn die coils ihre schwächen haben, aber die haben die ssocc ja ohne zweifel auch.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#5 von crusher , 13.12.2016 12:43

Vielen Dank für den super Bericht @Romilia

Allerdings weniger super scheint der PT5 zu sein.
Ne danke. Den brauch ich nun wirklich nicht.


Hier befindet sich keine Aufzählung meiner Dampfgerätschaften!


 
crusher
Beiträge: 1.321
Registriert am: 11.08.2011
Geschlecht: männlich


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#6 von Romilia , 15.12.2016 08:55

ich habe jetzte noch mal bißchen experimentiert, um die airflow "klein" zu kriegen: mein lösungsansatz: diese schniepel, die es immer zu gefrierbeutelen gibt, der besseren sichtbarkeit halber hier in rot. passt ja auch gut zu kanger
mehrfach übereinander gefaltet. funktioniert. Über schön läßt sich streiten.
wie gesagt, ich brauch das nicht. der socc als solcher gibt genug zubegrenzung.
ich nehme den kleinen als draußen-dampfe und da hab ichs ohnehin gern vorn bissl offen, bin ich von meinem k2 auch so gewohnt.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 15.12.2016 | Top

RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#7 von Romilia , 21.12.2016 15:41

ich dampf den kleinen mit dem häßlichen ofenrohr draußen mittlerweile eigentlich gern, irgendwie komme ich mir mit dem undamenhaften rohr im mund kernig vor ;-)))
die socc funzen tadellos und machen für meine verhältnisse ordentlich dampf vor der hütte. ich bin umgeschwenkt auf drei silikonhülsen richtig rum (öffnung nach unten) und eine verkehrt herum, öffnung nach oben.
dicht isser auch.
größerer kritikpunkt bleibt der akkuwechsel.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 21.12.2016 | Top

RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#8 von Romilia , 23.12.2016 09:46

gestern habe ich zwei mal geschafft, den kleinen vom akku zu holen, ohne einzelteile zu haben.
allerdings kann ich nicht verifizieren, was ich anders gemacht habe, als vorher.
aber dampfen tue ich den mit den socc richtig richtig gern.
dampfmäßig/geschmacklich verhält er sich exakt zum toptank mit socc.
die schlitze stören nicht, da der socc selbst ja den zug ausreichend begrenzt
und hier
https://www.fasttech.com/products/6107603
mittlerweile für einen kampfpreis. und sehr gute produktfotos.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#9 von Romilia , 23.12.2016 10:05

interessanterweise sieht meiner von unten anders aus



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: KangerTech Subtank Mini-C aka Protank 5

#10 von Romilia , 23.12.2016 10:25

so, ich habe versucht, das nachzuvollziehen:
man muss beim aufschrauben offenbar volle kanne bis oberanschlag nach rechts drehen, dann verkantet sich der mechanismus und beim rausdrehen an der airfow festhalten - dann klappts, das ding im ganzen von der box zu holen.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#11 von erdbeertorte , 13.01.2017 16:10

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich hier mal mit dranhänge:

Ich hab dieses Kit einer Bekannten besorgt - bin damals noch davon ausgegangen, dass die normalen SSOCCs reinpassen. Jetzt lese ich aber bei GB, dass die normalen SSOCC aber gerade nicht passen. Zu allem Überfluss hat sich wohl auch das Design der SSOCC geändert??

Die Kanger Homepage ist hier auch keine Hilfe.

Kann mir daher jemand mit Sicherheit sagen, welche Coils hier passen? (FT oder GB Link wäre top!)

Ich benötige Köpfe mit 0,5 W Stainless Steel Draht (gerne auch Clapton - Hauptsache Edelstahl).

Ich danke ganz herzlich und freue mich auf euren Input!

Beste Grüße!



erdbeertorte  
erdbeertorte
Beiträge: 88
Registriert am: 08.06.2014


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#12 von erdbeertorte , 13.01.2017 17:45

Zitat von erdbeertorte im Beitrag #11
Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich hier mal mit dranhänge:

Ich hab dieses Kit einer Bekannten besorgt - bin damals noch davon ausgegangen, dass die normalen SSOCCs reinpassen. Jetzt lese ich aber bei GB, dass die normalen SSOCC aber gerade nicht passen. Zu allem Überfluss hat sich wohl auch das Design der SSOCC geändert??

Die Kanger Homepage ist hier auch keine Hilfe.

Kann mir daher jemand mit Sicherheit sagen, welche Coils hier passen? (FT oder GB Link wäre top!)

Ich benötige Köpfe mit 0,5 W Stainless Steel Draht (gerne auch Clapton - Hauptsache Edelstahl).

Ich danke ganz herzlich und freue mich auf euren Input!

Beste Grüße!

Ich hab jetzt in den sauren Apfel gebissen und diese Kanthal Claptons SSOCCs bestellt: https://www.fasttech.com/products/4321600
Werde berichten, ob die passen.



erdbeertorte  
erdbeertorte
Beiträge: 88
Registriert am: 08.06.2014


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#13 von Romilia , 13.01.2017 22:22

Bin leider grad im Urlaub - ich hab den Lütten zwar dabei, aber mit socc.
Montag bin ich zurück, da schaue ich mal.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#14 von erdbeertorte , 14.01.2017 13:30

Zitat von Romilia im Beitrag #13
Bin leider grad im Urlaub - ich hab den Lütten zwar dabei, aber mit socc.
Montag bin ich zurück, da schaue ich mal.

Cool danke! Aber meinst du tatsächlich socc oder ssocc? In einem der vielen Foren, die ich durchforstet hatte, hab ich gelesen, dass es da auch einen Unterschied geben soll??



erdbeertorte  
erdbeertorte
Beiträge: 88
Registriert am: 08.06.2014


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#15 von Romilia , 15.01.2017 09:07

Ja. Tatsächlich mit Socc.
Den billigen guten alten. 1,5 Ohm.
Dito im Toptank, Protank4
Ich bin M2L Dampfer und all diese Tanks wären sonst kaum nutzbar für mich.
Weil die hochohmigen SSoCC nicht gut sind und zu wenig Zugwiderstand bieten.
Und viel zu teuer sind
Man muss halt nur Silikonkappen der SoCC stapeln, um ausreichend abzudichten und fertig ist die M2L Dampfe mit wirklich guten Coils.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#16 von erdbeertorte , 15.01.2017 12:20

Ok danke! Allerdings bin ich nicht sicher, ob ich ihr das mit den Dichtungen zumuten kann. xD
Ich wünsch dir auf jeden Fall einen schönen Urlaub und bin gespannt auf dein Feedback! Beste Grüße!



erdbeertorte  
erdbeertorte
Beiträge: 88
Registriert am: 08.06.2014


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#17 von Romilia , 15.01.2017 18:19

das mit den dichtungen ist höchst simpel, so sehen die socc aus

https://www.fasttech.com/p/2705100

wie man sieht, ist da auf jeden coil so ein silikonring. der ist einfach drauf gesteckt.
man muss sich dann von anderen coils welche borgen, für den lütten hier braucht man vier stück: drei in die richtung gesteckt wie vorgesehen, einer umgekehrt. dito beim protank4.
beim toptank sind es nur die drei. die dinger sind natürlich mehrfach verwendbar.
allerdings ist es nur eine lösung für backenhörnchen, weil mal, abgesehen von den ohm, die socc den durchzug beschränken. und viel mehr als 12w vertragen die wohl auch nicht. aber mit weit offener airflow bekommt man doch noch einen sehr ungestrengten m2l-zug hin.
ich bin übrigens wieder zuhause, muss mich aber erst mal um haus, hof, katzen und hunde kümmern - deine ssocc stehen dann später auf der liste



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#18 von Romilia , 15.01.2017 20:34

sodele @erdbeertorte
hier mal der link zur riccardo und dem toptank, die ssocc-coils in der leiste passen alle auch in den protank5. da findest auch die normalen edelstahl - zum stolzen preis.
die haben einen durchmesser von 1cm und sind passgenau.
ich habe den mitgelieferten 0,5ohm edelstahl aus dem toptank (den ich auch mehrfach besitze) mit dem mitgelieferten aus dem lütten hier vrglichen: ist exakt der gleiche coil
größer dürfen sie nicht wegen der kammerhülsen-liquidcontrol.
kleiner schon (die 1,5ohm sind deutlich geringer im durchmesser) - die liquidcontrol ist dann natürlich quasi funktionslos, weil die kammerhülse ja geflutet wird.
also blubbern die nach wie vor schön :-))), zumindest bei 10w-gemütlichkeitsdampfern.
was wol nicht mehr geht, sind die eckigen ssocc, die es früher zum subtank gab/gibt.. untenrum lassen die sicher einschrauben, passen aber nicht in die kammerhülse.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016

zuletzt bearbeitet 15.01.2017 | Top

RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#19 von erdbeertorte , 16.01.2017 20:14

Zitat von Romilia im Beitrag #18
sodele @erdbeertorte
hier mal der link zur riccardo und dem toptank, die ssocc-coils in der leiste passen alle auch in den protank5. da findest auch die normalen edelstahl - zum stolzen preis.
die haben einen durchmesser von 1cm und sind passgenau.
ich habe den mitgelieferten 0,5ohm edelstahl aus dem toptank (den ich auch mehrfach besitze) mit dem mitgelieferten aus dem lütten hier vrglichen: ist exakt der gleiche coil
größer dürfen sie nicht wegen der kammerhülsen-liquidcontrol.
kleiner schon (die 1,5ohm sind deutlich geringer im durchmesser) - die liquidcontrol ist dann natürlich quasi funktionslos, weil die kammerhülse ja geflutet wird.
also blubbern die nach wie vor schön :-))), zumindest bei 10w-gemütlichkeitsdampfern.
was wol nicht mehr geht, sind die eckigen ssocc, die es früher zum subtank gab/gibt.. untenrum lassen die sicher einschrauben, passen aber nicht in die kammerhülse.

Ja vielen Dank - wieder was gelernt! Ich dachte nämlich, dass die dünneren (oder die dickeren) SSOCC eine neue Revision sein müssen! I. V. m. den Aussagen von GB war die Verwirrung dann groß bei mir! Aber dann kann ich ja jetzt begründet hoffen, dass die georderten mit dem schwarzen Dichtungsring problemlos passen!
Danke nochmal und beste Grüße!

PS: Auch danke für die Ausführungen zu den SOCC... aber das will ich ihr mal lieber ersparen. xD Klingt zwar simpel genug, aber die Preise halten sich ja in Grenzen, wenn man in China bestellt. Von daher wird das klargehen! Außerdem möchte ich es ihr so frustfrei wie möglich halten, damit auch nichts schiefgeht! Zumindest für den Anfang!



erdbeertorte  
erdbeertorte
Beiträge: 88
Registriert am: 08.06.2014


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#20 von Romilia , 16.02.2017 21:01

so, ich hole den lütten mal aus der versenkung mit einem erstaunlichen fazit:

er hat sich bei mir zu einem total treuen begleiter entwickelt!
ich mag ihn sehr!
ich nutze ihn ja mit socc, sodass mich die nicht regelbare airflow nicht stört, die socc bieten für mich zugbegrenzung genug.
ich habe ihn auf dem target mini, auf dem er aussieht, als wäre er dafür gemacht, fast immer dabei.
er sifft nicht, er hat trotz der geringen größe ein gutes fassungsvermögen und er ist sehr gutmütig.
diie "lc" ist in meinem fall - mit socc, natürlich obsolet, weil die socc deutlich kleiner sind als die kammerhülse, die also so oder so geflutet ist. macht aber nüscht
den mechanismus unten habe ich mittlerweile verstanden: dreht man ihn auf den 510, gibt es einen rastpunkt, deutlich fühlbar: wenn man der stelle dann den verdampfer nach oben zieht, ist man am coil, dreht man über diesen punkt, ist er festgedreht. rückwarts das gleiche spiel: drehen, rastpunkt ziehen: coil - über den punkt drehen und der ganze verdampfer geht ab.
vielleicht nicht die beste aller konstruktionen, aber akzeptabel.
geschmacklich finde ich ihn ziemlich gut, ich fühle mich sehr wohl mit ihm.



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#21 von amandavirginia , 01.03.2017 18:53

Hi @Romilia : sehr hilfreicher Bericht. danke! aaalso, ich glaub das is nix für mich. Dichtungen umstöpseln und so. Ich such was einfacher, das auch unterwegs leicht zu befüllen ist ohne Tisch und Tuch. ;)

vor allem vermute ich, dass wenn beim Protank 5, dann auch beim Protank 4 das Drip Tip nicht wechselbar ist? weißt du das zufällig?
Ich nehme nur Silikon, flach oder Vasen. Und dann nochmal basteln mit O-Ring. grmpf.

ich suche wohl weiter.... da hört sich der Guardian ja noch unanstrengender an. hast du den schwarz oder silber?


 
amandavirginia
Beiträge: 104
Registriert am: 24.01.2017


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#22 von Romilia , 01.03.2017 19:42

der pt5 und der pt4 haben nix miteinander zu schaffen.
der pt4 ist eher der bruder vom toptank, hat auch die gleiche base. nur etwas andere optik/tankshield, ein bis zwei mimilimeter größer und sidefilling statt topfilling. und eben ne dual-rba, statt der single im top. aber die sind untereinander auch tauschbar.
der pt4 hat eine normale 510er drip tip-aufnahme, ergo passt da jedes 510er.
für das stapeln braucht man weder tisch noch tuch, das ist genauso, wie einen ring von einem finger auf einen anderen zu stecken. ganz exakt genauso.
so sehen socc aus
https://www.fasttech.com/p/2705100.
du siehst den silsikonring auf dem kamin? abziehen, umstecken, fertig. eine sekunde. in der zeit hast den guardian noch nicht mal aufgeschraubt.
man muss die socc ja auch nicht nutzen, gibt ja auch die 1,5ohm ssocc, die sowohl zum pt5 als auch zum pt4 passen.
https://www.riccardo-zigarette.de/Kanger...-5-St%c3%bcck-1
nur ist der socc halt m.e. der bessere coil, auch wenn er schon aus der dampfsteinzeit stammt. damals wusste man aber noch, wie m2l richtig geht. na ja und übers geld muss man da auch nicht reden.
auch eine gute backendampfe soll der mesmerize sein, persönlich kenne ich den aber nicht.
http://www.pipeline-store.de/verdampfer-...-mesmerize.html



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#23 von amandavirginia , 01.03.2017 20:14

ahso. jetzt blick ich das. Du überbrückst mit den Silikonringe einfach den Größenunterschied! Stapeln. ja. das ist doch dann alles voller Liquid. hm.

meinst du mit "besser" Dampf oder Geschmack? welche hattest du denn getestet von den sscocc? die 1.2 oder die 1.5?
Ich bestell bei Riccardo eher nicht, wenn ich im Net suche, sind die alle für Subtanks, sind das die gleichen?

den Mesmerize gibts nicht in schwarz. schon raus. da bin ich gnadenlos ^^


 
amandavirginia
Beiträge: 104
Registriert am: 24.01.2017

zuletzt bearbeitet 01.03.2017 | Top

RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#24 von Romilia , 01.03.2017 23:40

subtank ist der protank von gestern.
muss man nicht mehr haben so ohne topfilling.
ansonsten ist das der gleiche vd.
als mtl-dampfer sollte man den von pipline kaufen (und da gibts ohnehin nur noch den toptank), da dort für die rba die reduzierungen dabei sind. ohne diese reduzierungen kann man sich vielleicht was basteln, aber nutzen kann man die rba sonst nicht für mtl, da ist ein 3,4mm scheunentor unten drinne.
auch wenn du jetzt nicht wickelst, aber wer weiß schon...und er kostet ja nicht mehr, es sei denn, man bestellt einen billigen klon in china. den kriegste sicher auch mit schwarzem glas
warum bestellst du nicht bei riccardo? das ist ein seriöser händler mit einem ausgezeichneten kundendienst.
ich hatte die 1,5ohm ssocc - furchtbare blubberei. mit 10w nicht zum laufen zu kriegen. vielleicht mit 15w - aber das will ich nun mal nicht. und die zugbegrenzung fand ich, so ich mich erinnere, auch nicht so dolle
natürlich sind die socc beim stapeln leicht feucht vom liquid - mei das ist doch jeder coil sowieso beim wechseln. also ganz ohne liquid an den fingern gehts nun mal nicht. da biste bei den socc noch fein raus, weil die ja im kamin stecken mit ihrem eigenen kamin - die sind wenigstens obenrum recht trocken



Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.391
Registriert am: 16.06.2016


RE: Welche Ersatzcoils für Protank 5? (0,5W, Stainless)

#25 von amandavirginia , 02.03.2017 00:01

bei den Subtanks hab ich immer Sorge, dass ich meine Driptips nicht verwenden kann. Die ganzen Ofenrohre da. ^^
ich überlege mir doch nen Melo anzuschaffen, der geht mit den Vaporesso ccells, die sollen auch gut sein.

gegen Riccardo hab ich nix. außer dass die ihre Hardware branden. Das mag ich nicht. Da ich da aber sonst nix bestelle, ist mir versandkostenfrei lieber, wenn ich eh bei meinen üblichen Verdächtigen bestelle.

ganz lieben Dank für deine Hilfe!!! Gute Nacht


 
amandavirginia
Beiträge: 104
Registriert am: 24.01.2017


   

Lost Vape Therion 133 DNA 200 Mod
Lost Vape Skar DNA 75 Mod

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen