Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#1 von Foooxhound , 20.12.2016 11:42

Hallo Leute,
Nutze einen Triton 2 auf dem Pico. Drin hab ich den 0,5er coil (original).
Wenn ich den Tank Fülle, verschwindet sehr sehr viel liquid.
Auch wenn ich nicht Dämpfe, verschwindet es irgendwie irgendwohin? Nichts im Akkufach, nichts im AFC oder sonst wo.
Ich dampfe den auf max. 30 Watt.

Aber der verbrauch bzw der Schwund ist echt abnormal.

Meine ijustS hält da ungeregelt bei weitem mehr (mit ähnlicher Füllmenge) und 0,5er coils.

Kann mir jemand helfen ob dass normal ist oder ob irgendwie ein Defekt oder Fehler meinerseits liegt?


Mfg

Edit: tank fast voll - etwa 30 Züge, dann leer. Hab auch schon ab und an auf die Fülleinstellung gestellt damit nicht so viel Zulauf auf den coil ist.



Foooxhound  
Foooxhound
Beiträge: 7
Registriert am: 04.12.2016

zuletzt bearbeitet 20.12.2016 | Top

RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#2 von Wolkenreiter , 20.12.2016 13:29

Naja, wenn es nirgendwo rausläuft, wird es wohl verdampft werden :)
Soweit ich das sehe, sind die 0,5er Coils Claptons, die eine große Oberfläche haben, und entsprechend durstig sind...
Auf einem ungeregelten Akkuträger ist die Leistung deiner iJust2 auch geringer als 30W , bei angenommener 3,6V Akkuspannung ca. 26W...



Wolkenreiter  
Wolkenreiter
Beiträge: 52
Registriert am: 20.07.2016


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#3 von Foooxhound , 20.12.2016 15:36

Bin ja noch Neuling daher die Frage, machen die 4 Watt so einen Unterschied?
Weist du welche Verdampferköpfe ich alternativ verwenden könnte (auch 0,5)?



Foooxhound  
Foooxhound
Beiträge: 7
Registriert am: 04.12.2016


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#4 von Foooxhound , 20.12.2016 19:58

? :(



Foooxhound  
Foooxhound
Beiträge: 7
Registriert am: 04.12.2016


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#5 von Sternenwolf , 20.12.2016 20:13

N'abend und Moin Moin,

ich bin jetzt nicht der Spezialist für "Fertig-Coils" - aber ...

Dein 0,5 Ohm Kopf ist doch mit Clapton-Draht bestückt ... also verbraucht der auch viel. Nimm einen Anderen, falls du Liquid sparen möchtest. Aber dann leidet auch der Geschmack ... denke ich mal.

Guckst du hier: http://diedampferlounge.de/aspire-triton-2/


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.056
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden

zuletzt bearbeitet 20.12.2016 | Top

RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#6 von Sternenwolf , 20.12.2016 20:25

P. S. ... der Clapton-Draht in besagtem Coil ist nicht für Temperatur-Modus geeignet. Nur für den Watt-Modus. Pass auf, dass du nicht versehentlich den Kopf trocken dampfst - dann verkokelt nämlich die Watte.

Ich würde mal für den Pico einen anderen Verdampfer benutzen ... vorausgesetzt du möchtest dich mit Selbstwickeln beschäftigen ...

Oder du nimmst diesen Kopf: 0.4 Ohm: 25 – 30 Watt (Edelstahl 316L) - dann schaltest du in den Temperatur-Modus ... und das mit dem Verbrauch wird sicher besser.


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.056
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#7 von Foooxhound , 20.12.2016 20:38

Mir wurde die Kombi extra so empfohlen und fand den Triton super wegen Sub Ohm und Backe ... hab immer im wattage betrieben :) ... hab heute nochmal 0,5er coil geholt der kein Clapton ist mal gucken :)



Foooxhound  
Foooxhound
Beiträge: 7
Registriert am: 04.12.2016


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#8 von Sternenwolf , 20.12.2016 20:51

0.4 Ohm: 25 – 30 Watt (Edelstahl 316L) ist auch "Sub-Ohm"

Aber wie schon gesagt: ich beschäftige mich eigentlich nur mit Selbstwickel-Verdampfern ...

Doch wenn ich richtig aufgepasst habe, dann wäre der 1.8 Ohm 10 – 13 Watt (Kanthal) deutlich sparsamer in jeder Hinsicht. Es kommt nämlich auf die Größe der Oberfläche des Drahts an - und nicht so sehr auf den Widerstand ... besonders wenn du nur Watt-Modus benutzt und auf Backe dampfst.


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.056
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#9 von Foooxhound , 20.12.2016 21:05

Danke erstmal für die vielen Tipps!
Also den 1,8er der dabei ist, habe ich noch nicht getestet. Werde ich die Tage mal machen.
Bei 1,8er kommt sicherlich weniger Dampf als bei dem 0,5er oder? Dafür ist der verbraucht geringer?
Woher weiß ich denn welcher Coil wieviel Watt abkann?
Hab heute noch spontan einen Coil geholt (passt auch für iJust 2, Melo 2/3) mit 0,5. Wie finde ich raus was der abkann bzw. aus welchem Material der besteht?
Der Coil den du vorgeschlagen hast, wo finde ich den bzw hat der einen direkten Namen?
Welches Material hat welche vor und Nachteile?

Selbstwickeln hab ich noch nicht gemacht, dampfe erst seit knapp 2 Wochen. Der Triton ist erst seit ner Woche da.

Sorry für die vielen Fragen.

Liebe Grüße



Foooxhound  
Foooxhound
Beiträge: 7
Registriert am: 04.12.2016


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#10 von Sternenwolf , 20.12.2016 21:20

Für den 1,8 Ohm guckst du hier: 1.8 Ohm 10 – 13 Watt (Kanthal)

Ein normaler Edelstahl Draht braucht zwischen 20 und 30 Watt.

Und wenn du etwas kaufst, dann sollte das Material und die empfohlene Watt-Leistung auf der Verpackung oder in der Artikelbeschreibung stehen.


Für den Verbrauch ist es egal, ob der Draht aus Kanthal oder aus Edelstahl ist - es kommt auf die Größe der Oberfläche und die Hitze an. Aber bei Edelstahl kannst du die Hitze auf dem Pico einstellen. Zwischen 200 und 240 Grad Celsius.

Und "Clapton-Draht" hat eine viel größere Oberfläche - daher mehr Dampf und mehr Geschmack - aber auch mehr Verbrauch.

Ich will dich jetzt nicht verwirren - probier einfach mal deine Köpfe durch.


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.056
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Triton 2 Verbrauch / Defekt?

#11 von Dampfphönix , 20.12.2016 22:27

Hallo Foooxhound,

ich vermute mal das der Verbrauch bei 30 watt normal ist.
Heutzutage werden die Coils teilweise klatsch nass gedampft, man will ja viel Geschmack und viel Dampf und das verbraucht halt.
Ich vermute mal du mischst noch nicht selbst und ballerst das teure gekaufte Liquid durch diese Liquidpumpe.
Noch vor 2 Jahren waren 20 watt das durchschnitt Maximum, da hat man auf satten 15 Watt gedampft, hatte Drähte zwischen 0,2 und 0,3 mm und da haben dann 5ml, also ein Tank und ein Akku für den ganzen Tag unterwegs gereicht. Es sind nicht wenige die immer noch auch heute mit 5ml am Tag klar kommen, aber selbst die mischen selbst. Ich würde arm werden weil ich viel dampfe, trotzdem ich nur max 20 Watt dampfe, trotzdem. Wunder dich also nicht. Es wird heute einfach nur für normal gehalten wenn man mit 30 Watt (und das ist noch wenig heute) das Liquid weg pumpt. Das kommt vom selber mischen, von den10l Kanistern PG und VG und billiger 48mg Basis die damit verdünnt wird. Nur daher geht das. Da hätten die Händler noch so tolle 75 watt als normal für einen Akkuträger deklarieren können, weil sie eben gierig sind viel Liquid zu verkaufen, bei den Preisen hätte niemand mitgemacht und kalt lächelnd am Tag 20 eu gekauftes Liquid durch den VD gepumpt.
Wenn du selber wickeln lernst dann kannst du auf 5-10 ml kommen, das ist sicher auch besser für die Lunge. Was duz heute siehst ist eine außer der Kontrolle der Vernunft heraus geratene Entwicklung.
Die 0,5 Coils sind extreme Ballermänner die sau viel Liquid fressen. Da gilt das gleiche. Das ist unglaublich viel und heftig im vergleich noch vor 2 Jahren aber es ist so normal geworden das niemand mehr drüber nachdenkt. Als diese Norm entstanden ist hat übrigens auch fast niemand drüber nachgedacht. Nur so, weil ich raus gelesen haben das du dich wunderst warum das Dampfen so teuer ist, schau einfach ob du nicht auch an weniger großen Wolken Freude hast, ob die reichen um nicht mehr rauchen zu müssen und du hast schon ein Stück an deiner zukunft verbessert, die Liquids werden nicht ewig so billig bleiben und wer dann keins hat und! braucht so große Mengen, der hat die A-Karte. Die hat er sich aber heute schon gezogen.


xxhappyxx hat das geliked!
 
Dampfphönix
Beiträge: 5.989
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 20.12.2016 | Top

   

Such günstigen guten Tankverdampfer mit RBA
eLeaf stellt Istick Pico Kit vor

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen