Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Neues von Athea

#1 von Volker Hett , 23.06.2017 11:48

und ich hab einen ganz schweren HWV Anfall!


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Mario P. Hopps hat das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.092
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 23.06.2017 | Top

RE: Neues von Athea

#2 von Dampfer-Manfred , 23.06.2017 12:16




Ja, Dünndraht auf Mesh ist und/oder war ja nie wirklich schlecht. Ooooh - sowas von super Geschmack... Naja, wenn man sich mal überdenkt, was es vorher für Dinos gab zum Dampfen, dann war Draht auf Mesh schon mal was feines, neues.

Für das Teil muss man wohl heute noch ausgesprochen oldschool sein und mit vergleichweise minimalistischen Wölkchen zurechtkommen wollen.

Ja, der Genisis war auch mal absolut der Hammer, aber heute sieht sich sowas bestenfalls nochmals ein Museumsbesucher an. Vom Prinzip her ja nicht schlecht. Aber wohl eher aus der Rubrik 'Neues von Vorgestern' oder eben halt 'Zurück in die Zukunft'.

Wäre die Technik irgendwie geiler und dauerhafter gewesen, würde man auch noch heute die Teile an allen Ecken und Enden sehen. Meine Genesissen liegen irgendwie ganz unten in den Kisten.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Neues von Athea

#3 von Volker Hett , 23.06.2017 12:31

Ich hab meinen In'ax Mk2r letztes Jahr gebraucht gekauft, genau wie einen VWM Nextgen, der erste neue war dann ein Nexttiny :)

Das System hat immer noch seinen Platz, gerade für Leute wie mich die eine Menge Custards dampfen. Die Wolken sind groß genug, deutlich mehr als aus einer Zigarette!
Klar, wer Wicklungen aus Schweißdraht dampfen will, der wird damit nicht glücklich werden. Ich freue mich über lange Akkulaufzeit, superschnelles Anspringen und geringen Liquidverbrauch bei sehr gutem Geschmack.
Die Dinger sind meine erste Wahl fürs Büro und auch für die Kneipe.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Streareg hat das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.092
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Neues von Athea

#4 von Dampfer-Manfred , 23.06.2017 14:41

Zitat von Volker Hett im Beitrag #3

Die Dinger sind meine erste Wahl fürs Büro und auch für die Kneipe.


Ich bin ja raus aus dem Hamsterrad, Rente oder so, in Kneipen gehe ich nicht, ebenso wie in Biergärten. Wie das mit dem Rauch einer Zigarette war, naja, ich sehe hin und wieder mal Raucher in Live, nene, da dampft nahezu jede noch so missratene Wicklung ja mehr.

Klar - so im grossen und ganzen ist Mesh und Draht gestorben. Aber eben nur im grossen und ganzen. Zwischen den ganzen neumoderen Nebelbänken empfinde ich sowas dezent-kleines schon eher als Wohltat.

Nein, ich find es richtig gut, das das Thema Mesh/Draht nicht so wirklich totgestorben ist und es eben auch noch neuen Nachschub gibt, auch wenn ich den selber nicht kaufen werde. Meine beiden alten Genesis (eigentlich sind es sogar 3, der letzte kam als Bastelprojekt sogar noch mit Cinch-Anschluss incl. Box). Nein, der HWV zuckt bei mir deshalb nicht, weil meine Genisissen es auch noch immer tun. Problemlos und störungsfrei. Wenn ich den HWV aufzucken lassen würde ,nee, wirklich nicht - da rede ich mir doch lieber ein, ich würde wirklich nichts mehr neues brauchen... :)



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Neues von Athea

#5 von Dampfphönix , 23.06.2017 15:24

Ich wusste doch dass ich den kenne,
zumindest die Vorgängerversion,
ich frage mich wie das möglich ist das die Hersteller doch tatsächlich
eine zweite Version raus gebracht haben.
Ich finde das Konzept faszinierend, das steckt noch Grips und Tüftel drin
und nicht Klick, Klick und auf die CVC Fäse schick!
Zeitgemäß? Käsekezä?
Ich freu mich wenn kleinere Firmen da weiter machen wo andere schon längst das Handtuch geschmissen haben.
Es wird immer mal wieder einzelne Freaks geben die ans Dampfen kommen und tatsächlich Freude an den Techniken jenseits großer Wolken haben,
unabhängig vom Zeitgeist. Da ist das ein ganz tolles Ding. Daran dass es auch nur einen VD gibt der anderen in allen Belangen fühlbar überlegen ist glaube ich nicht mehr.
Ein vergleichbarer Dampf lässt sich mit anderen simplen VD auch realisieren, brauchen tut man dieses Stück erdachte Technik nicht zum dampfen,
aber er kann in den richtigen Händen eine große Freude sein, wenn der denn den HWV erreichen sollte. Ich habe fertig, daher erreicht er mich nicht,
ich finde ihn aber klasse, alle beide Versionen und wenn es mir jemals wieder kommen sollte Geld für eine Freude auszugeben die ich nicht wirklich brauche,
dann ist der in näherer Auswahl. Es wundert mich sehr 2017 so einen VD verkaufen zu wollen, oder ist das doch was älteres und schlägt erst jetzt hier auf?

Hast du erst den Anfall, Volker? Kaufst du ihn dir, oder hast du schon?
Du weisst schon ,dass das gewisse Verpflichtungen in Wort und Bild mit sich bringt? :)





 
Dampfphönix
Beiträge: 5.987
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Neues von Athea

#6 von Desti , 23.06.2017 15:25

Yeah, genau meine Welt, nachdem ich mir den In'Ax III besorgt habe begann die Reise abseits des Mainstreams :-). Super Geschmack, braucht nicht viel Liquid, geringe Bauhöhe, geringer Leistungsbedarf.
Oldschool? Von mir aus, in meiner Welt sind dicke Wolken kein Qualitätskriterium, schon gar nicht ein "haben muss"
Sind schon interessante Parallelen, früher zogen nicht dampfende Passanten die Augenbrauen hoch, inzwischen schauen einen Dampfer mitleidig auf mein Setup, eines haben beide Gruppen eines gemeinsam
nämlich keine Ahnung .
Gruß
Desti


======================================================
Ich kaufe nur noch bei Händlern die aktiv gegen die TPD2 klagen, bzw. eine Klage
finanziell unterstützen.


Dampfer-Manfred und Streareg haben das geliked!
 
Desti
Beiträge: 155
Registriert am: 14.03.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Brühl

zuletzt bearbeitet 23.06.2017 | Top

RE: Neues von Athea

#7 von Dampfer-Manfred , 23.06.2017 20:49

https://www.cityofcloud.net/collections/...sis-bf-atomizer


Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, in meiner Dampfzeit schon wesentlich mehr Geld für Shice ausgegeben zu haben. 22mm? Wenn das nicht wie geschaffen für die Pipeline ist, dann weiss ich es auch nicht. Ach shice was auf den HWV - ist sogar available...


Wie wenig ist eigentlich wenig im Verbrauch? Ich freu mich ja schon, wenn der KFL-Tank 2 Tage lang hält. Nicht, das ich geizig wäre - was er verbraucht, verbraucht er halt und gut ist es.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Neues von Athea

#8 von Volker Hett , 24.06.2017 00:30

Also mein MkIIr hat einen etwa drei Kilometer großen Spalt auf der Dani. Ok ok, etwas weniger als drei Kilometer, aber ein 1,3mm Inbus Schlüssel passt locker zwischen die Luftkanäle der Dani und dem Verdampfer. Man kann den Pluspol noch einen halben Millimeter rein drücken, aber das war es dann auch.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.092
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Neues von Athea

#9 von Gambler* , 24.06.2017 08:59

Schöne Optik und interessantes Prinzip.
Um diese Art Verdampfer habe ich bisher allerding immer einen grossen Bogen gemacht. Wenn ich den Aufwand sehe, der in dem Video betrieben wird um da eine vernünftige Wicklung drauf zu kriegen, wisst Ihr auch warum ich die Dinger scheue. Lohnt das sich da einzuarbeiten ? Bringt der wirklich so grosse geschmackliche Vorteile wie oft behauptet ? Bei vielen landen die Dinger ja in der Kiste, das wird ja einen Grund haben.


 
Gambler*
Beiträge: 918
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein


RE: Neues von Athea

#10 von Dampfer-Manfred , 24.06.2017 10:05

Zitat von Gambler* im Beitrag #9

Wenn ich den Aufwand sehe, der in dem Video betrieben wird um da eine vernünftige Wicklung drauf zu kriegen, wisst Ihr auch warum ich die Dinger scheue. Lohnt das sich da einzuarbeiten ?



Man sollte schon bischen Freude an der Bastelei haben, etwas Feingefühl in den Fingern, vielleicht auch bischen erlesenes Wissen in Sachen Oxydation von Mesh/Draht.
Grundsätzlich ist das alles erstmal leicht gemacht, also zumindest in den ganzen Videos. Ist es ja auch wirklich, wenn man einmal den Bogen raus hat - aber eben auch nur dann. Zumindest sollte man sich von anfänglichen Pannen und Kurzschlüssen nicht wirklich aufhalten lassen.

Ob sich das einarbeiten lohnt? Ich glaube ,es kommt sehr stark darauf an, was man davon überhaupt erwartet. Auch der allerbeste Verdampfer zaubert aus flauem Liquid kein Jamjam-Lecker-Zeugs.

Ich würde den Zugewinn an Geschmack (falls es den überhaupt gibt) etwa so bezeichnen wollen: stell dir vor, du hast eine Schüssel Fruchtcoctail. Du kannst den Inhalt komplett und am Stück runterschlürfen, oder ein paar Komponeten ganz gezielt mit einer kleinen Gabel rauspicken.
Natürlich geht es nicht, aus einer Liquidkomposition einen ganz speziellen Aromastoff einzeln herauszufiltern und nur diesen zu schmecken - der Geschmack an sich wird irgendwie klarer, differenzierter, ohne das irgendein ''Wattemuff'' der Wicklung den Geschmack dumpfer machen würde.

Wenn du diese Verdampferart nicht kennst, kann das ein gewisses Risiko sein, das es entweder nicht deinen Geschmack trifft, oder dir vielleicht das wickeln nicht wirklich zusagt. Wirklich bereuen muss man nie, schlimmstenfalls mit etwas Verlust das Dingens wieder verkaufen, falls es nicht geklappt hat.

Ob man vielleicht vorab die notwendige 'Feinfühligkeit' bei dieser Meshwickelei üben oder probieren kann? Ja, nimm dir irgendein Verdampfer, mach ne dünnen Wattedocht, leg da locker 2-3 Umdrehungen Mesh rum als 'Bastelgrundlage'. Damit kannst du testen, WIE du am besten den Draht darumbekommst, ohne Kurzschlüsse oder Hotspots zu erzeugen.
Oder nimm einen Verdampfer wie den z.B. Corona oder Arnold, steck da ein Meshröllchen rein, das noch weit genug aus dem Tank hochsteht und wickele da den Heizdraht rum.


Aber entscheiden, ob es dir persönlich taugt, musst du schon selber. Dürfte eventuell auch nicht mehr unbedingt die überwiegende Mehrheit auf Dampfertreffen sein, das man da mal abspicken könnte.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Neues von Athea

#11 von Volker Hett , 24.06.2017 10:13

Ich brauche so 15 bis 20 Minuten um einen vollständig neu aufzubauen. Das mache ich aber auch nur alle halbe Jahre :)
Normalerweise reicht es aus den unter dem Wasserhahn auszuspülen und evtl. noch den Draht neu zu machen.

Ich denke die landen in den Schubladen wegen dem was für mich ein Vorteil ist, die kommen mit wirklich wenig Leistung aus! Will man mehr, werden sie wirklich heiß! Die Verdampferkammer beim In'Ax und beim Nextgen und Nexttiny hat keine 10mm Durchmesser, da überträgt sich die Hitze ganz gut.
Dazu dann kleine Luftlöcher und wir sind ganz klar beim Verdampfer für Backenhörnchen :)


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Streareg hat das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.092
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen

zuletzt bearbeitet 24.06.2017 | Top

RE: Neues von Athea

#12 von Streareg , 24.06.2017 10:20

Japp, kann mich da nur anschließen.
Das Wickeln ist schon eine Herausforderung, wird aber letztlich mit geschmackvollem Dampf belohnt.
Ich habe mich auch lange um Gennys gedrückt, war mir alles zu suspekt.
Dann hat mich damals doch noch die Neugier gepackt.
Heute weiß ich daß Genesiswicklungen anspruchsvoller sind, aber den Aufwand lohnen.


Beste Grüße
Streareg


 
Streareg
Beiträge: 7.308
Registriert am: 19.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: CCAA

zuletzt bearbeitet 24.06.2017 | Top

RE: Neues von Athea

#13 von Gambler* , 24.06.2017 10:37

Danke Euch für Eure Einschätzung

Shit, hättet Ihr nicht einfach schreiben können "Lass es, ist auch nicht besser als die anderen" ?
Jetzt habt Ihr mich natürlich irgendwie angefixt - zumindest soweit, dass ich "grundsätzlich" darüber nachdenke. Was in der Regel zu keiner vernünftigen Entscheidung führt
Verdampfer für Backenhörnchen passt, auf viel Leistung stehe ich nicht und geben meine ATs auch nicht her, Draht, Brenner und Mesh habe ich.
Nur die Sache mit dem Feingefühl.............


 
Gambler*
Beiträge: 918
Registriert am: 15.10.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Niederrhein

zuletzt bearbeitet 24.06.2017 | Top

RE: Neues von Athea

#14 von Dampfer-Manfred , 24.06.2017 11:07

Zitat von Gambler* im Beitrag #13

Nur die Sache mit dem Feingefühl.............


Learning by doing. Und schon passt das.

Das einzig schlimme, was passieren könnte, das anfangs sich mal ein Draht blitzeschnell in Luft auflöst. Da war dann die Oxydschicht nicht ausreichend oder der Draht dafür einfach nur zu fest rumgewickelt.

Der Draht sollte gerade so fest um das Mesh liegen, das er nicht von alleine runterrutschen könnte, mit einer Pinzette oder sonstigen Dingen sollten sich einzelne Drahtwindungen auch noch etwas verschieben lassen, ohne das die danebenliegende Windung gleich mitwandert.

Das schöne an diesen Meshwicklungen ist ja, das der Geschmack von nichts anderem verfälscht wird. Selbst Liquids mit vollkommen anderen Geschmacksrichtungen sind eher ruckzuck schmeckbar, wenn der Tank mal mit was anderem gefüllt wird.

Wie Volker schon schrieb: aber auch wirklich nur, wenn unbedingt notwendig mal mit Wasser ausspülen. Mit ner weichen Zahnbürste geht auch noch, da kommts halt drauf an, wie dolle man darüberschrubbelt. Muss nicht unbedingt sein, aber manche Liquids sehen irgendwann mal an der Wicklung wie ne Lakritzschnecke aus, was man dann nicht unbedingt nur mit Wasser oder freiglühen wegbekommt.

Je nach Geschmack und Grundeinstellung zum Thema 'Minimalistik' würde ich sogar 0,20er Kanthaldrähte versuchen, vielleicht auch nur 0,25er, denn je dünner der Draht, um so kleiner bleibt die Gesamtwärmeentwicklung innerhalb der Dampfkammer.

Draht wechsele ich grundsätzlich erst, wenn der sich mit der Zeit 'zu Tode durchoxidiert' hat - sprich: einfach weggerostet ist wegen dem eher hohem Eisenanteil. Hier sind Liquids ohne Wasseranteil deutlich zuträglicher, in meinem Arni hält der Draht schon seit über einem Jahr, obwohl er täglich gedampft wird.

Nee- wirklich und richtig zu grobmotorisch gibt es eigentlich nicht. Wenn ich das mit meinen 'Klodeckelhänden' schaffe, kann es nicht wirklich oder unmöglich schwer sein. :)



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Neues von Athea

#15 von Streareg , 24.06.2017 11:15

Zitat von Gambler* im Beitrag #13
Danke Euch für Eure Einschätzung

Shit, hättet Ihr nicht einfach schreiben können "Lass es, ist auch nicht besser als die anderen" ?
Jetzt habt Ihr mich natürlich irgendwie angefixt - zumindest soweit, dass ich "grundsätzlich" darüber nachdenke. Was in der Regel zu keiner vernünftigen Entscheidung führt
Verdampfer für Backenhörnchen passt, auf viel Leistung stehe ich nicht und geben meine ATs auch nicht her, Draht, Brenner und Mesh habe ich.
Nur die Sache mit dem Feingefühl.............




(c) Grafik Werkstatt Bielefeld / Printerest

Ich empfehle es anfänglich mit einem Clone zu versuchen.
Da ist der Verlust bei Nichtgefallen am geringsten.
Aber es wird Dir gefallen, wenn Du es geschafft hast den VD zu wickeln.


Beste Grüße
Streareg


 
Streareg
Beiträge: 7.308
Registriert am: 19.02.2014
Geschlecht: männlich
Ort: CCAA


   

Wo gibts das Mundstück für Genisis LV?
Wieso geht Mesh bei moderaten Leistungen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen