Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#26 von rokro , 01.07.2017 18:01

Zitat von vaping falconer im Beitrag #24
Zitat von Beanfart im Beitrag #23
Ginge es einer beliebigen Regierung AUSSCHLIESSLICH und EHRLICH um die Gesundheit müssten Alk und Kippen schon längst verboten sein.

Nö. Jeder sollte selbst entscheiden dürfen, wie er mit Alk, Zigaretten, Zucker, Fett ... (die Liste kann beliebig und endlos fortgesetzt werden) umgehen will.
Wenn es um Gesundheit und nicht um Ideologien und Geld ginge, müssten erst mal dreckschleudernde Großindustrien eingedämmt werden. Oder multiresistene Keime produzierende Pharmaunternehmen. Oder ...



Stimmt,jeder sollte mündig genug sein selbstständig Entscheidungen zu treffen,für die er aber auch natürlich grade zu stehen hat.

Alk,Zigaretten(Tabak),Fett,Zucker... müßten nicht verboten werden,an sich sind Alkohol und Tabak Medikamente und Fett/Zucker ist Geschmacksträger und nötig für die Energie unseres Organismus.
Blöd blos was uns von Drei oder Vier Big Global Playern die sich mit Nestlé,zusätzlich zu den Größen der anderen Sparten - wie Big Pharma,Big Tobbaco...-den Markt aufteilen,da angedreht wird.
Alkohol wird mit Jägermeister zum Lifestyle und draussen im Wald muß ne Buddel Bier mit - wegen Regenwald.
Fett das schlimmste von allem,da werden Horden von Magersüchtigen zu Veggies,damit sie kein Fett mampfen müssen wegen dem Tiere geschlachtet werden,aber andere Mc Donalds und Konsorten Tonnenweise Chickenirgendwas und Ham-nö das hat der Erfinder nicht verdient,genau diese Magerzombies wundern sich wenn sie ständig am Husten sind und auf Clo au nix flutscht.
Zucker macht schlechte Zähne und n dicken Bauch - nö das macht die Dummheit der Eltern die ihren Rotzlöffeln das Zähneputzen nicht beibringen,sondern lieber anderthalb - drei Liter Cola oder andere zuckersüße Sachen Tonnenweise in den Hals schieben und den Faulen Axsch nicht in Bewegung bringen.

Es wird uns alles im Überfluss angeboten und wir sollen nicht Denken sondern Konsumieren,nicht verantwortungsvoll sondern Hirn und Sinnlos.
Nicht hinterfragen sondern sich von der Werbung berieseln lassen,die uns die Entscheidungen abnimmt was wir Essen,Trinken,mit was den Bobbes Putzen,was Anziehen,was Wählen,ob wir Multikulti oder Genderixe sein wollen wird uns alles vorgekaut,wir müssen nur Mähmäh,der Herde folgen.


vita est proelium -noli umquam desinere,idcirco quod morte solum initium est !!!
Das Leben ist ein Kampf-gib niemals auf,denn der tod ist erst der anfang !!!


Beanfart hat das geliked!
 
rokro

Beiträge: 697
Registriert am: 31.03.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: im wilden süden


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#27 von Michigan , 04.07.2017 10:25

Steamteam hat dieses Thema aufgenommen.
Ich betrachte es auch aus zwei Perspektiven
Auf der einen Seite ist ein größerer Hersteller viel besser in der Situation, die Geräte auch anbieten zu können. Generell war die Resonanz gut, was das Gerät anbelangt.

Je mehr Menschen umsteigen (und da ist jedes Gerät völlig legitim) um so besser wird das sein. Die Big-Player werden es sich nicht bieten lassen, dass ihr Produkt in den Schmutz gezogen wird. Das kann und wird nach meiner Meinung gar zu fetten Klagen kommen, wo viel Geld eine Rolle spielen wird. Da werden die Antz in Zukunft vorsichtiger werden müssen, sonst kann das teuer werden.

Nach einem gelesenen Bericht haben die Chinesen da 80% der Patente, und der Krieg der Patente wird wohl jetzt erst so richtig auf Touren kommen.
Beim "Kauf" eines Herstellers geht es oft um Patente und Know-how. Und Big-T hat da Mittel genug, gerade in diesem Bereich mächtig aufzumischen.
Darin sehe ich derzeit die größte Gefahr für den Dampfermarkt von Heute.
Auch wird Big-T die Begrenzungen für sich beanspruchen, da so ein Teil der Konkurrenz schon eingeschränkt wird. Zudem Big-T nach strengeren Prüfungen rufen wird, für Hardware und Liquid. Hersteller nicht leicht haben, neue Geräte und Liquid auf den Markt zu bringen.

Die Frage ist halt, ob Umsteiger bei solch kleinen Geräten bleiben werden, und wie viele. Das ist derzeit gar nicht abschätzbar.
Kunden binden funktioniert auf mehreren Wegen. Zum einen durch Preis\Leistung, zum anderen auch durch Stoffe, die Abhängigkeit fördern. Auch Design und Geschmack spielt eine Rolle.

Da sehe ich derzeit allerdings ein Problem, Zusatzstoffe können eingeschränkt oder verboten werden. Im Tabak sind beispielsweise MAO-Hemmer schon drin.

Diese Chance ist leider auch eine Gefahr für den offenen Markt. Der Gesetzgeber kann dort eingreifen. Leider geht die Gesetzgebung in eine Richtung, die Big-T eher nutzt als schadet, und den freien Markt möglichst stark begrenzen möchte.
Diese Symbiose der Big-Player wird für die Konkurrenzprodukte eher wenig Spielraum lassen.

Es ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite wird es die Liquidverdampfer so noch besser verbreiten, auf der anderen Seite den Markt beschneiden.

Ich könnte ja nun anführen, bestimmte Produkte nicht zu kaufen. Aber das ist eine ziemlich kaputte Rechnung, wenn die Masse halt anders handelt.

Es ist halt so, dass alle Systeme ihre Berechtigung haben. Und Schaden an Passiv-Dampf ist nicht zu befürchten.
Auch der mögliche Belästigungsgrad ist mit kleinen Systemen geringer. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass diese eher geduldet werden. Und das hätte erheblichen Einfluss auf Toleranz in der Bevölkerung. Das wäre für die Antz der größte Gau. Keine Schädigung Dritter, minimale Belästigung...

Im Grunde werden die Forderungen der Antz - möglichst viel Einschränken - die Verbreitung vorantreiben. Da es so eine Rechtssicherheit für die Hersteller gibt. Dazu gehören auch kleine Verpackungen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#28 von Michigan , 04.07.2017 10:45

Nachtrag
Die WHO&Co hat sich nach meiner Einschätzung da selber ein Loch ins Knie gebohrt und füllt es mit Marmelade auf.
Ihren größten Gegner so in die Hände zu spielen, wie es gerade passiert, das ist eine starke Leistung. Ihre Ideologie macht sie Blind für die Realität.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#29 von heimchen , 04.07.2017 10:47

Zitat von Michigan im Beitrag #27
Steamteam hat dieses Thema aufgenommen.


Wo? Gibts da einen Link dazu?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#30 von Michigan , 04.07.2017 10:49

Letzte Sendung - ist heute in YouTube gelistet.
https://www.youtube.com/watch?v=Etzp15KLzMM

Edit
Ab ca letztes Drittel der Sendung


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 | Top

RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#31 von heimchen , 04.07.2017 11:00

Natürlich hat es Simon VSI auch kurz angesprochen:
https://youtu.be/gTBwmLJbetc


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#32 von heimchen , 04.07.2017 11:17

Sehe gerade der Sebastian (SteamTeam) teilt ja auch meine Meinung ;)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#33 von channi , 04.07.2017 11:29

Zitat von heimchen im Beitrag #31
Natürlich hat es Simon VSI auch kurz angesprochen:
https://youtu.be/gTBwmLJbetc




Warum wird hier so beschwichtigt? Natürlich pumpen die Geld rein, WOFÜR aber? In Geräte????

Ich sags mal so, Tabak ist sicher nicht daran intressiert, Süchtige zu verlieren.
Wenn sie nun notgedrungen auf den Wagen aufspringen mussten, und das mussten sie, werden sie sehr intressiert sein, dass ihre Kunden wieder ihre Produkte brauchen, als Süchtige..
Erst haben sie E-Zigaretten bekämpft, und dann bemerkt, dass es schon zuviele Dampfer gibt.
Dann sind sie eben aufgesprungen, und haben teilweise Schrottgeräte (wahrscheinlich dass man gar nicht umsteigen KANN) verkauft. Noch heute ist das so.
Nicht alle, muss ich sagen.
Aber so wie Simon das hinstellt, und ganz so harmlos... denkt bitte selber nach.

Ich sage nicht, es kann nicht auch Vorteile haben, wenn die ihre Finger drin haben.
Hat es definitiv, solange sie gute Umsteigergeräte haben und unsere jetzigen Liquids. Wenn es so bleibt.
Und das ist sehr fraglich.

Das heisst aber nicht, dass alles so harmlos dahinter ist. Hier gehts um Geld, nicht um unsere Gesundheit.
Es da wird da garantiert noch Änderungen geben, und das wird uns dann wieder für Konsumentenfreundlich verkauft.
ALSO Augen offen lassen, nix einreden lassen.

Nicht alles ist schecht, aber auch nicht alles ist gut, was uns hier so vorgetragen wird.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...


Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


heimchen und vaping falconer haben das geliked!
 
channi
Admini
Beiträge: 34.763
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#34 von Michigan , 04.07.2017 12:22

Ich will da auch nicht den schwarzen Peter haben wollen, was meine Meinung anbelangt. Aber es ist halt so, dass es ein Multi-Milliarden-Geschäft ist. Wer sich durchsetzen kann, wird ein Gewinner in doppelter Hinsicht. Schadenminimierung und riesige Umsätze.
Und da muss ich nicht überlegen, wie das nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten eingeordnet wird. Big-P wird es gar nicht gefallen, also der WHO & Co, von dort kommt die Strategie gegen den Dampf - in erster Linie.

Ich finde es schon Klasse, dass ohne die Big Player und ohne staatliche Institutionen ein Produkt auf dem Markt Verbreitung findet, aus einer Notwendigkeit heraus, Schaden zu minimieren. Dass es aus einer Gruppe von Menschen heraus seinen Anlauf nehmen könnte.

Dies nicht zu fördern, sondern einschränken und behindern, das ist wohl die größte Sauerei dieses Jahrhunderts auf gesundheitlicher Ebene.
Klar, Big-T wittert nicht nur einen Markt für sich zu erobern, es ist ein Ziel geworden. Es gibt kein Zurück. Und das bedeutet möglichst gewinnbringend zu agieren. Und das bedeutet auch Monopolisierung des noch viel zu freien Marktes.

Die Antz unterstützen diese Entwicklung massiv. Ihre Forderung sind die Ziele von Big-T. Strenge Forderungen wie teure Testverfahren , kleinere Systeme, höhere finanzielle Hürden, Steueraufschläge (danach hat Big-T gebettelt ) weniger Auswahl an Geschmacksrichtungen...

Die Gleichstellung zu Tabakprodukt, da wird Big-T nur dann gegen ankämpfen, wenn ihr eigenes Geschäft leidet, mehr Nachteil als Vorteil daraus resultiert. Diesen Druck zu provozieren wird nur gelingen, wenn möglichst viel Konkurrenz erhalten bleibt.
Ich rechne eher mit der Unterstützung der Gesetzgeber, dass härtere Gesetze den freuen Markt weiter einschränken werden. Die Antz diese Entwicklung so haben wollen, böses Big-T
Vielleicht leben die Antz in ihrer Scheinwelt so, dass sie glauben, so als Gewinner aus der Sache zu kommen. Sie haben schon verloren, haben es nur noch nicht wahrgenommen. Und je mehr sie tun, gegen Schadenminimierung, um so mehr werden die Big-Player profitieren. Und das in doppelter Hinsicht. Win, win für Big-T.

Ich könnte darüber lachen, aber immer, wenn ich lache, sticht's


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#35 von heimchen , 04.07.2017 12:55

Ok, der Hauptaugenmerk des Wachstums von der My&Co. von FV und vE lag ja in den USA, vErl hat ja auch die Liquids dazu in diversen Nuancen, und da frage ich mich, wenn jetzt ein Bundesland nach der anderen die Aromen verbietet (ausser Tabakaromen) was macht dann vErl mit all den Liquids und den Kartuschen, die er an den Mann/die Frau bringen will/wollte in den USA?


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#36 von Michigan , 04.07.2017 13:05

Naja, Aromen einschränken wird nicht funktionieren, nicht einmal ein 18+ ist umsetzbar, was Aromen im Handel anbelangt. Verbote machen keinen Sinn, wenn sie leicht, und ganz legal, umgangen werden können.
Zudem Big-T denn wohl verlieren wird. Das wird nicht passieren.
Eher rechne ich mit höheren Hürden bei der Zulassung und hohen Kosten. So kann zumindest das Angebot fertigen Liquid eingeschränkt werden, ohne etwas verbieten zu müssen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#37 von heimchen , 04.07.2017 13:11

Zitat von Michigan im Beitrag #36
Naja, Aromen einschränken wird nicht funktionieren, nicht einmal ein 18+ ist umsetzbar, was Aromen im Handel anbelangt. Verbote machen keinen Sinn, wenn sie leicht, und ganz legal, umgangen werden können.
Zudem Big-T denn wohl verlieren wird. Das wird nicht passieren.
Eher rechne ich mit höheren Hürden bei der Zulassung und hohen Kosten. So kann zumindest das Angebot fertigen Liquid eingeschränkt werden, ohne etwas verbieten zu müssen.

Ist aber doch schon der Fall, nicht nur in Amerika sondern auch in Europa. Jedes Land kann das so handhaben wie er möchte. Und bei solchen Modellen, wie die My (was ja nicht ursprünglich zum Nachfüllen gedacht ist) und auch die ganzen anderen "Einweg Kartuschenmodelle", worauf ja die Tabakindustrie abzielt (ausser bei den Tabakverglimmern HnB Produkten) - das kann auch BigT nicht verhindern und wird sich auch nicht darum bemühen es zu tun. Schliesslich verdienen sie nicht an den Liquids sondern am Tabak als "Naturprodukt" und deshalb meine Frage, was dann vonErl macht, wenn in den USA bald keine Aromen ausser Tabak verkauft werden darf.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#38 von Michigan , 04.07.2017 13:16

Klagen

Weil es halt Aromen frei käuflich gibt, so wird zwar der Markt im Ezig Bereich geschwâcht, es verlagert sich jedoch in eine völlig unkontrollierbare Richtung. Und selber mischen können Amerikaner auch.

Big-T wird nur für mehr Freizügigkeit kämpfen, wenn ihr eigener Marktanteil schwindet.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 | Top

RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#39 von heimchen , 04.07.2017 13:36

Sofern BigT für "offene" Systeme offen ist, was sie aber bekanntlich nicht ist. ;)

Selbstmischerei klappt nur mit offenen Systemen

Aber vielleicht ändern sie tatsächlich ihr ganzes Wirtschaftskonzept und steigen in den DIY und Wickelmarkt ein, mit eigener Muji-Watteproduktion ;) wer weiss....


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


Michigan und MagicMike haben das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#40 von Dampfphönix , 04.07.2017 13:50

So Hab mir das Steamteam angeschaut.
Irgendwie ist bei denen alles dunkel. Die sehen irgendwie nur wenige Meter weit.
Nur der Hauptmann da mahnt, keiner sieht dass es Big T darum geht möglichst den ganzen Markt an sich zu reißen
und dass die ungeheure Einflussmöglichkeiten haben, durch unendlich viel Geld was sie in Forschung, Marketing mit den besten Spezialisten und die Kontakte zur Politik.
Das zusammen kann den kompletten Markt in die Hände von BIG T spielen. Die schließen sich mit den Wünschen der Politik kurz und dann finden sie einen Kompromiss der
beiden nützt und das gegen unsere Bedürfnisse. Versetzt sich denn keiner in Big T, keiner in die Politik? Für mich ist ganz klar worauf es letztlich raus läuft.
Die Regierungen kriegen von BIG T genau die Dampfen die dann alle geforderten Eigenschaften haben, alles andere wird wegreguliert und dann wird mit den POD-Dampfen abgeräumt.
Sobald die POD-Dampfen den Trend bestimmen (weil enorm viele noch Raucher damit Umsteigen) wird die Nachfüllbarkeit langsam beschnitten. Dann, wenn das erledigt ist kommen die Steuern drauf.
BIG T schaff das was die Regierungen nicht schaffen können und ebnen daher Big T den Weg. Schön sicherere kalkulierbare Steuereinnahmen aus einer einzigen großen leicht überschaubaren Quelle und BIG T bekommt den Großteil des Marktes. Dann sind die bequemen einträglichen Bedingungen für beide Seiten wieder her gestellt die Jahrzehnte so gut funktioniert hatten. Das Dampfen wird dann exakt so viel kosten wie das Rauchen dann kosten wird.
Selten waren die Bilder in meiner Kugel so klar wie hier. 3-5 Jahre dauert das, schiebt sie grade noch hinterher.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#41 von Michigan , 04.07.2017 13:50

Da jeder US Staat anders regeln kann, so ist das schon lächerlich, wenn ein Bundesstaat etwas verbietet, wenn andere das nicht tun. Aromen verbieten soll den Markt schädigen, mehr kommt dabei nicht herum, schlimm genug. Ausweichmöglichkeiten gibt es auch in der USA


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#42 von Michigan , 04.07.2017 14:07

Es ist auch eine subtile Gefahr. Niemand kann sagen, wie die Geschichte enden wird. Die Interessen von Big-T sind jedoch nicht schwer zu erraten.
Auch werden Klagen einige Beschränkungen und Auflagen noch klären müssen. Ich gehe davon aus, das geht erst noch richtig ab.

Dass dabei die Bürger letztendlich die Zeche zahlen werden, das steht schon fest. Heute schon, Es bedarf viel Arbeit und Anstrengend obendrauf, immer wieder für seine Rechte kämpfen zu müssen. Ich bin es auch leid. Aber ohne wird es nicht gehen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#43 von Volker Hett , 04.07.2017 15:54

Irgendwie sehe ich das Problem nicht.
Da gibt es einen Hersteller der im wesentlichen durch ein geschlossenes Pod System nennenswerte Marktanteile erreicht hat. Ein Pod System wie es von vielen hier total abgelehnt und sicher nicht gekauft wird. Falls gerade jetzt in diesem Moment jemand eine Erlkönigin kaufen wollte, die gibt es noch. Auch den Thron dazu. Ob die heute noch Sinn machen weiß ich nicht, ich selbst wollte sie vor zwei Jahren nicht wirklich haben und jetzt habe ich längst besseres.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.090
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#44 von Michigan , 04.07.2017 16:29

Eher die Tendenz, die damit einhergeht.
Ich würde das Thema auch nicht überstrapazieren wollen, das ist es derzeit nicht wert. Einen Blick drauf werfen, und Strategien erkennen, das sollte jedoch genauer betrachtet werden.

Dass Big_T die Felle wegschwimmen, das ist wohl recht wahrscheinlich. Und eine aggressivere Gangart eher die Konsequenz, in allen Richtungen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#45 von GrafDampf , 05.07.2017 13:02

Bunkerlarm?!?

Also, wenn da jetzt tatsächlich BigT am Drücker ist, dann sollte ich für meine my.erl vielleicht noch einige Pods bunkern, solange die noch schnell und pflegeleicht selbst nachgefüllt werden können?

Ich habe das Teilchen als Ergänzung meiner FeV-Sammlung für den Gebrauch in besonderen Situationen echt zu schätzen gelernt und würde es ungern missen und natürlich habe ich keinerlei Lust, BigT Geld für überteuerte Liquid-Pods in den gierigen Rachen zu werfen.


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


 
GrafDampf
Beiträge: 947
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#46 von Michigan , 05.07.2017 13:13

Ich gehe davon aus, wer solch ein Gerät nutzt, der wird auch die Pods nutzen, zumindest die überwiegende Mehrheit.
Und egal was kommt, es gibt immer einen Weg zum nachfüllen, es ist kein geschlossenes System in diesem Sinne. Gar ein kleines Loch in die Kapsel bohren und wieder verschließen wäre dankbar.

Ich kann dir leider auch nicht sagen, was da am Gerät in Zukunft noch verändert wird. Das wissen auch wohl nur Insider.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#47 von Dampfphönix , 05.07.2017 13:39

Einen Weg wird es immer geben, aber noch viel weniger als die damaligen kleinen Köpfe selber gewickelt hatten werden sich diese Nerverei antun.
Das wäre auch uncool und würde zeige dass man nicht die Kohle hat ausreichend frische Kartuschen zu kaufen. Da muss man erst mal drüber stehen.
Auch dann nicht wenn es Videos gibt die zeigen wie das geht. Das reicht für BIG T und für die Steuern. Sie werden es so schwer machen wie sie können.
Die wissen genau was sie tun weil sie genau wissen wie die Raucher reagieren und wie die Menschen ticken. Dafür bezahlen die die teuersten Experten, denn DAS ist eine der Grundlage ihres Gewinns.
Die haben Erl nicht umsonst ins Boot geholt und die Endura ins Sortiment. Wer da keine Spitzen Ohren bekommt...mir scheint das grade die wichtigen YT'ber die Macht von BIG T völlig unterschätzen.
Es kann denen nur darum gehen wieder das Monopol über die Süchtigen zu bekommen. Es kann! um nichts anderes gehen! Und da ziehen die alle Register und genau diese Anfänge kriegen wir jetzt mit.
Denen schwimmen die Felle davon? Das halte ich für arg naiv so zu denken, die sind grade dabei die Wege zurück zum Monopol einzurichten.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#48 von TKK-Dampfer , 05.07.2017 15:24

Hm was mich wundert, wenn von von Erl geschrieben wird erscheinen immer nur die My respektive POD.
Aber eigentlich hat von Erl auch zwei Nachfüllsysteme am Start
- S1e (Neu)
- Erlkönigin

Und nur ein POD-System.
Ich kann mir nicht vorstellen, das IT nur auf das POD System abfährt. Denn auch Vype hat zusätzlich zu seinen PODS auch zwei Nachfüllsysteme auf den Markt gebracht.
Die gehen mit Sicherheit in die Breite des Marktes, ja es gibt viel POD Nutzer aber auch nicht gerade wenige, welche Nachfüllsysteme bervorzugen.
Oder warum sollte von Erl sonst für die S1 ein Update rausgebracht haben? Also ich wäre sehr vorsichtig von Erl nur auf POD's zu reduzieren.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.800
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#49 von heimchen , 05.07.2017 17:27

Vype ist BAT (British American Tobacco) somit Konkurrenz zu IT und PM etc. (wollte ich nur kurz dazwischen funken)


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.576
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 30.06.17 - DM - Tochterunternehmen von Imperial Tobacco wird neuer Hauptgesellschafter der Tiroler Firma VON ERL

#50 von Beanfart , 05.07.2017 17:32

Au ja, die Erlkönigin, Plastiktank für 130 €uros - vermutlich DER Renner, toppt garantiert jeden Kay 5 mit Glas- und Edelstahltank für's gleiche Geld ...
S1e, "Auf den Punkt gebracht: das beste Dampferlebnis am Markt" - klaro, 'n 08/15 Kuli den jeder iStick Basic für 10€ weniger mal nebenbei locker versägt ...
Ne, ne, darauf ist IT garantiert nicht abgefahren ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 969
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


   

05.07.17 - Prof. Bernd Mayer - Wie schädlich sind E-Zigaretten
Global Forum on Nicotine 2017

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen