Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Smok TFV8 RBA kokelt

#1 von Makaken Mans , 04.07.2017 08:25

Hallo zusammen,

ich versuche mich nun seit kurzem am Wickeln und habe mich hier mit der RBA vom TFV8 beschäftigt. Leider habe ich bei meinen bisherigen Versuchen immer das Problem, dass es nach kruzer Zeit anfängt zu kokeln.
Ich möchte gerne ein dual coil auf dem velocity deck installieren und das im sub ohm bereich von ca. 0-25-0.4 Ohm mit 70-90-Watt betreiben.

Ich habe mir mittlerweile unzählige Videos und Guides angeschaut und versucht alles so gut wie möglich nachzubauen.
Das klappt soweit auch, nur im Betrieb fängt es leider schnell an zu kokeln. Sobald ich höher als 40-50W gehe und/oder 2-3 mal in kurzen Abständen ziehe kokelt es.

Ich habe diverse Versuche gemacht:
– fertig Coils (Clapton und fused Clapton) verwendet
– Kanthal A1 mit GA24 auf ca. 03, Ohm gewickelt it 3mm/3,5mm Durchmesser
– Edelstahl GA24 auf ca. 03, Ohm gewickelt it 3mm/3,5mm Durchmesser

– organische Watte vom Coil Master mal mehr mal weniger
– organische Watte von Teufelswerk mal mehr mal weniger


Beispiel mit Bildern:

Bei einer letzten Wicklung habe ich Edelstahl GA24 mit 3,5mm Durchmesser auf 0,27 Ohm gewickelt.
Die dual Coil hat gleichmäßig auf beiden Seiten geglüht und sah recht ok aus.
DIe Wattepads von Teufelswerk habe ich zugeschnitten und die obere und untere Lage entfernt, leicht eingedreht durchgezogen.
Die Enden leicht ausgefranzt und in die Löcher gepackt. Liquid auf die Watte, dabei leicht befeuert und dann den tank rauf und befüllt.
10min ziehen lassen und dann probiert.
-> hat nach kurzer Zeit gekokelt.

Ich kanns mir leider nicht erklären woran es liegt bzw. wo der Fehler steckt.
Mir macht es momentan echt spass, aber so ganz ohne Erfolg ist es doch sehr ernüchternd.
Vielleicht kann mir ja jemand der es besser kann weiterhelfen und Tipps geben :)

Schönen Dank schonmal und einen klasse Tag euch ;P
Mans









Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#2 von Sternenwolf , 04.07.2017 08:49

@Makaken Mans ... Moinsen ...


... ich bin eigentlich von meinen TFv8 etwas weg und ziehe inzwischen die neuen Aromamizer von Steam Crave vor. Nichtsdestotrotz sollten die TFv8 ordentlich funktionieren - und ich hatte auch nie Probleme mit denen ... außer dass sie gern mal beim Füllen "unter sich machen" ...

Gute Fotos - und da fällt mir auf: Micro-Coils auf dem TFv8 ???

Ich benutze normalen SS316L Clapton - das gibt dann um die 0,2 Ohm. Habe gerade mal einen meiner TFv8 aus dem Schrank geholt ... geht munter bis 100 Watt ohne zu kokeln. Bei 120W wird der Dampf schon sehr heiß ...aber noch kein Kokeln ...


Es wundert mich aber nicht, dass deine leichten Micro-COILs bei +50W zu kokeln anfangen. Mach doch mal wenigstens spaced Coils - und dann gleich mit einem netten Stahl-Clapton ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 | Top

RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#3 von Sternenwolf , 04.07.2017 09:30

Hier mal ein Bildchen:



Das ist übrigens eine reine "Spaß-Wicklung" ... 28/32 SS-Clapton doppelt gelegt.

Schafft ohne Probleme 150 heftige Watt - allerdings wird es da echt heiß. Und du kannst natürlich sehen, wie der Liquid-Pegel rasant sinkt.


Für den täglichen "Normal-Betrieb" würde ich eine einfache 26/32er SS Clapton verbauen - die fühlt sich zwischen 50 und 80 Watt wohl.


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#4 von Makaken Mans , 04.07.2017 09:31

Danke für die Antwort.
Also nur um es richtig zu verstehen: Ich sollte versuchen zwischen den Windungen etwas platz zu lassen und sie nicht so dicht aneinander zu wickeln ?
Das könnte ich mal versuchen.
Hätte noch nen Twisted Clapton Kanthal Draht zum ausprobieren.

Bin da noch nicht so ganz im Thema was das mit Twisted und Fused und allem auf sich hat und wo da die genauen Unterschiede bzw. Vor/Nachteile liegen :P
Aber ich veruschs mal mit spaced Coils, Danke



Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#5 von Sternenwolf , 04.07.2017 09:43

Nuja - es gibt da schöne Videos in der Tube ... wenn du mal nichts Besseres zu tun hast, könntest du die da ein paar reinziehen ...

Bei einem Clapton ist eigentlich automatisch etwas Platz zwischen den Wraps - das passt schon. Nur press ihn beim Einglühen nicht zu sehr zusammen. Ich schaue immer, dass da ein winziger Spalt zwischen den Windungen ist.

Die Claptons haben eine viel größere Oberfläche und da die Seele den Mantel heizt, braucht sie mehr Leistung. Und natürlich etwas Luft zwischen den einzelnen Wraps, damit das Liquid gut heran kann.

Ich bevorzuge den "platten Clapton" 0,8*0,3 für Single-Coils - und den einfachen runden Clapton für sonstige Dual-Coils.


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#6 von Makaken Mans , 04.07.2017 10:05

ich hab mir das Coil Master Wickelset damals gekauft und hab entsprechend mit der Wickelhilfe angefangen.
Da wickelt man automatisch sehr eng. Aber ich kann ja anschließend etwas auseinanderziehen ;)
Kann man die Spaltgröße zwischen den Windungen von deinem Foto als Referenz nehmen ?



Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#7 von Dampfhaegar , 04.07.2017 10:47

kleiner Tip:
Ich nutze zum Wickeln immer Gewindeschrauben. Je nach Durchmesser M2,5 bis M4.
Damit bekommt man wunderbare Wicklungen und saubere Abstände


Geschafft! >2 Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.314
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#8 von Sternenwolf , 04.07.2017 10:48

Nuja - die Wicklung auf dem Bild war ja eine Wicklung just for fun - einmal ein paar Wraps in die eine Richtung - umgebogen - und dieselbe Anzahl zurück in die andere Richtung. Ex faustibus (aus der kalten la Mäng) ohne allzuviel Sorgfalt. Normalerweise wickele ich etwas "sorgfältiger" ...

Bei normalen Clapton-Wicklungen liegt der Zwischenraum ganz bei dir - oder wo du mit dem Widerstand und der Dampfentwicklung eben hin möchtest. Nur richtig knatsch-ENG (Richtung Micro-Coil) sollte es nicht werden ... ... und natürlich sollten sie am Ende schön gleichmäßig heizen ...

Und ja - natürlich kannst du die Wicklungen auch mit Augenmaß etwas auseinander ziehen und/oder mit der Keramik-Pnzette wo nötig etwas zusammendrücken ...


Ich habe übrigens meine Coil-Master Wickelhilfe außer Dienst gestellt und verschenkt. - Statt dessen wickele ich von Hand um einen Satz Feinmechaniker-Schraubendreher. Meist 3 oder 3,5mm ... wie eben Platz ist. Für kleinere VD (die ich nur selten benutze) nehme ich 2,5mm ... das passt schon alles.


Ach ja ... noch 'n Tipp: Diese Wicklungen haben so viel Power (bzw. Heizkarft), dass du Mitte des Zugs die Feuertaste los lassen kannst ... das reicht dann schon für den ganzen Zug - und du verschwendest nicht unnötig Liquid ...

P.S. Ich nutze meist sowieso den TC Modus, der selbständig runter regelt - aber TC hat oft Schwierigkeiten mit so richtig "fetten" Wicklungen"


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#9 von Dampfhaegar , 04.07.2017 10:51

@Sternenwolf
Nee, das war doch nicht auf deine Wicks bezogen. Sorry!
..,nur so als allgemeiner Tipp :-)


Geschafft! >2 Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.314
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#10 von Sternenwolf , 04.07.2017 10:51

@Dampfhaegar ...

jawoll - das habe ich auch gelegentlich schon so gemacht. Aber meist wickle ich schnell über 'nen Schraubendreher ... Pi mal Daumen ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#11 von Sternenwolf , 04.07.2017 10:55

@Dampfhaegar ... alles gut ... ich hatte dich gar nicht gemeint (und deinen Post auch noch gar nicht gesehen) ...

Nein - ich wollte nur für Makaken Mans nicht gleich so ein schlechtes Beispiel abgeben ...

Der Tipp mit der Schraube ist klasse ... hatte nur selbst nicht daran gedacht ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#12 von Dampfhaegar , 04.07.2017 10:59

puhh, dann ist ja alles klar.


Geschafft! >2 Jahre ohne Pyros

Kayfun V5 auf Pico 75W-> tolle Kombi ... und Dank HWV noch mehr...


 
Dampfhaegar
Beiträge: 1.314
Registriert am: 26.03.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Genussdampfer iwo in Nordbayern


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#13 von Sternenwolf , 04.07.2017 11:02

Ich denke, Makaken Mans wird so noch viel Spaß mit seinem TFv8 haben ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#14 von Makaken Mans , 04.07.2017 11:40

Danke euch
ja ich werd mich heute abend mal hinsetzten und bisschen drehen :P

btw
hab auch noch nen Steam Cave RDTA für den werde ich auch mal ne spced coil probieren.
Gebe dann im Anschluss mal Feedback obs besser klappt.



Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#15 von Dampfphönix , 04.07.2017 14:04

HI,
bezogen auf die Bilder oben, komisch dass das keiner gesehen hat, da ist viel zu wenig Watte in der Wendel drin, die hängt nach unten,
schau mal genau hin, die obere Tunnelwand der Wendel, besonders auf der linken Seite, liegt fast frei, das kokelt sogar bei weniger Watt.
Wichtig ist dass die Wendel voll ist, wenn der Docht dann zu dick ist für die Taschen dann kannst du das ausdünnen/schräg abschneiden.
Mushi Watte fällt zusammen, dh dann kann es nach einer Weile kokeln.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.976
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#16 von Makaken Mans , 04.07.2017 16:10

Guter Punkt.
Bei dem Versuch hatte ich Tatsächlich etwas weniger Watte verwendet da ich dachte, dass ich evtl zu viel Watte genommen hatte in den vorherigen Versuchen.

Finde es recht schwierig die richtige Menge zu treffen. Also kann ich mit der Japan Watte ruhig so viel nehmen, dass die Wendel gut ausgefüllt ist und sich die Watte mit etwas mehr Widerstand durchziehen lässt ?

Noch ne Frage bezüglich "zu wenig Watte" -> bedeutet das quasi, dass zu wenig liquid nachfließt, das zu wenig watte vorhanden ist und es somit kokelt ?



Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016

zuletzt bearbeitet 04.07.2017 | Top

RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#17 von Sternenwolf , 04.07.2017 17:08

Nuja - ist jetzt nicht so ganz einfach, die genau richtige Menge Watte zu beschreiben. Ich hatte z. B. in deinem Bild vermutet, dass die Watte wegen trocken liegen etwas eingefallen war.

Sollte es im Betrieb unter Liquid auch so sein, dann würde sich dort ein "hot Spot" bilden, denn der Wendel wird ja nur durch durch das verdampfende Liquid vom Glühen abgehalten.


Für 3mm-Coils schneide ich bei Muji oder Puff einen Streifen von ca. 5mm Breite ab - für 3,5mm-Coils ca 6mm

Wenn man diesen Streifen in der Mitte teilt, reicht er meist genau für eine (also zwei Coils) DC-Wicklung in einem 24/25er VD

Die Deckschicht entferne ich sehr sparsam. Meine Coils sitzen recht locker - und Muji quillt ja auch noch gern etwas ... das passt schon.


Aber du musst das einfach ausprobieren. Mit der Zeit bekommst du ein "Händchen" dafür ...


 
Sternenwolf
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.08.2016
Ort: im Norden


RE: Smok TFV8 RBA kokelt

#18 von Makaken Mans , 04.07.2017 23:17

so hab nun zwei fertigcoils fused clapton genommen und diese leicht auseinander gezogen.
Das ganze hat nun 0,3 Ohm. Habe etwas mehr watte genommen und alles passend verlegt.
Dampft gut, schmeckt gut und hat bis 100 watt gehalten ohne kokeln :D
Dampft sich bei 80 Watt echt klasse
so machts spass, vielen dank

meinen steam crave hab ich mit Kanthal 24ga spaced coil auf 0,25 Ohm gewickelt.
Den probiere ich dann morgen mal



Sternenwolf hat das geliked!
Makaken Mans  
Makaken Mans
Beiträge: 14
Registriert am: 07.09.2016


   

Empfehlung Wickel Setup für NETs (Tabak Extrakte)
Wickelmaterial




Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen