Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

10.7.2017 - LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#1 von channi , 10.07.2017 12:01

Zitat
«Die Hersteller und Importeure von E-Zigaretten und dem Zubehör sind verpflichtet, eine Mitteilung an das Gesundheitsamt zu machen. Jedes Produkt, dass sie neu auf den Markt bringen, muss gemeldet werden. Für dieses wird dann eine Gebühr von 5000 Euro fällig», erklärt das Gesundheitsministerium.



http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/st...istenz-18743087


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!
Bitte keine PNs. Ich spiele hier nur...


Fanclubs inkl. Linksammlung

Facebook:
Aktionen auf Facebook
Termine, Stammtische und Messen
Channi auf Facebook

Letzte Forums-Beiträge kompakt






Die elektrische Zigarette im Vergleich natürlich zu jeder normalen traditionellen Tabakzigarette ist in der Tat viel viel weniger gefährlich. Das können wir mit Sicherheit sagen!
Dr. Martina Pötschke-Langer am 12. März 2012 im Fernsehstudio: Fernsehbeitrag des Gesundheitsmagazins Telemed des Senders Rhein-Neckar-Fernsehen.

Link Videoausschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=DAxZ3H8hJTE




Geiz ist nicht geil, sondern eine ernsthafte, aber therapierbare Persönlichkeitsstörung.

Je leiser man ist, umso mehr kann man hören...
Wir sind was wir denken.



[center]


Bitte bewertet eure Geräte & Zubehör


 
channi
Admini
Beiträge: 34.763
Registriert am: 02.05.2010
Homepage: Link
Geschlecht: weiblich

zuletzt bearbeitet 10.07.2017 | Top

RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#2 von Beanfart , 10.07.2017 13:45

Na servus - typisch Luxembourg, grundsätzlich über's Ziel raus schiessen und auf den Blödsinn der Nachbarn noch 'ne Schippe drauflegen.
Aber ehrlich gesagt, um die Krautläden hier ist es nicht schade. Gescheite Hardware hatten die eh' nie und falls doch dann für (typisch Luxembourg) total überzogene Preise.
Wäre ich böse würde ich sagen dass die ohnehin keinerlei Gebühren zu zahlen hätten bei dem alten Krempel den die anbieten.
Was soll's, schaumermal ob die 3 in Luxembourg Stadt einen Abverkauf starten und D und F sind ja direkt um die Ecke ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


lenichen hat das geliked!
 
Beanfart
Beiträge: 969
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#3 von Lars-oha , 10.07.2017 13:47

Ist doch alles in Ordnung. Die Luxemburger kaufen in DE/FR ihr Dampfkram und die Deutschen und Franzosen in Luxemburg die Pyros und den Kaffee.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 480
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#4 von lenichen , 10.07.2017 13:56

Jupp, genauso läuft das. Und jeder hat seine Vorteile davon.
Da können die polit. Verantwortlichen noch so viele lobbyinteressen versuchen durchzusetzen, letztendlich regeln das ja dann die Verbraucher unter sich. Mit genau solchen Gesetzen kann man grau- und Schwarzmarktes erschaffen. Und Dampfer sind ja sowieso kreative Menschen.
Mein Freund und sein Kumpel haben dampferfreundInnen in Österreich und der Schweiz und alles, was denen da verwehrt wird, kaufen die beiden dann eben hier und schicken es Ihnen rüber.


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

"Ware" Demokratie ist, wenn Politiker den Willen von Konzernen und deren Lobbys politisch wie gesetzlich durchsetzen und sich zum Ausgleich dafür von den Bürgern wählen und bezahlen lassen.


 
lenichen
Beiträge: 3.666
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#5 von Michigan , 10.07.2017 14:06

Zwar wird die Beschaffung möglich bleiben, aber es ist dennoch ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die noch rauchen. Eine große Auswahl macht das Umsteigen auf Dampf nicht nur einfacher, sondern in vielerlei Hinsicht erst möglich.
Daher nicht akzeptabel. Es hindert\behindert, mit dem Rauchen aufzuhören.
Verhindern wird es jedoch nichts


lenichen hat das geliked!
 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#6 von Dampfphönix , 10.07.2017 14:49

...is doch offensichtlich wem das nützt. Den Tabakläden und den Ketten in denen man nur Vype und Co bekommt.
Die haben das Geld zum anmelden und eben nur diese ein vergleichsweise kleines Sortiment. In Luxemburg hat
Big T also schon gewonnen, da können wir dann ein paar Monate nach der Umsetzung dieses Gesetzes gucken, wie es letztlich irgendwann in allen
europäischen Läden ausschauen soll.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.983
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 10.07.2017 | Top

RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#7 von GrafDampf , 10.07.2017 14:59

Ah, jetzt und so erklärt es sich, warum z.B. Wismec in LU kein einziges Produkt registriert hat. Land als Markt zu klein, Gebühr zu hoch.

http://www.wismec.com/download_tpd/


Die EU-Regulierung kann mich mal - free vaping!


Dampfphönix und heimchen haben das geliked!
 
GrafDampf
Beiträge: 947
Registriert am: 11.02.2013
Geschlecht: männlich


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#8 von sunnymarie32 , 10.07.2017 17:22

bei Eleaf schauts genau so aus...
Arme Welt ....


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.294
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#9 von Dampfphönix , 10.07.2017 18:10

Nee..., ja.....die Frage warum und wie die luxemburgische Regierung auf solche Maßnahmen kommt ist berechtigt.
Das ist ja eigentlich immer die Frage die man stellen könnte, wenn man was nicht versteht. Also oft und einige.
Warum tun die das?
Wirklich damit keine Jugendlichen auf die Idee kommen zu Dampfen statt zu Rauchen?
Ist das alles?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.983
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 10.07.2017 | Top

RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#10 von Michigan , 10.07.2017 18:11

Glaub mal, die wissen mittlerweile auch, was Sache ist.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#11 von Dampfphönix , 10.07.2017 18:35

Ich glaub schon dass man das ernst nehmen sollte in einer klo-ball-isierten Welt,
ich denke das hätte so jedes andere Land auch erwischen können, genau so wie Österreich vom
Onlinehandelverbot erwischt wurde. So weit ist beides nicht weg. Klar besser so als dass es uns hier erwischt auf ähnliche Weise,
aber da kann man schon mal die Luft anhalten wenn man so was erfährt.
Wir schauen da nicht rein und können nicht wissen wie das zustande kam. Luxemburg war seit je her mit den E_Zigaretten recht "streng"
Das hier ist schon älter und wurde hier auch schon besprochen
http://www.egarage.de/luxemburg-geisselt-dampfen/
Für mich sieht es so aus als würden nach und nach die Daumenschrauben immer fester gezogen. Also ein weiterer Schritt in der geplanten Richtung.
Immer mit schön Zeit dazwischen damit es nicht auffällt. Ganz Junker-mäßig.
Ich vermute genau dieses immer weiter zu ziehen wird in jedem TPD2-Land passieren. Jeweils etwas anders.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.983
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#12 von Beanfart , 10.07.2017 19:49

Die Gesundheitsministerin macht das aus Frust (kein Wunder bei DEM Namen) und der Rest der Regierung aus Borniertheit und Idiotie. SELBSTREDEND dass die heimische Kippenindustrie (Heintz van Landewyck, Ducal) keinerlei ähnlichen Restriktionen unterworfen ist, könnte ja Arbeitsplätze und Einnahmen aus den Taschen der Kippen-und-Sprit-Touristen kosten - elendes falsches Politiker-Dreckspack ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


ophone hat das geliked!
 
Beanfart
Beiträge: 969
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#13 von vaping falconer , 25.07.2017 01:52


 
vaping falconer
Beiträge: 3.889
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#14 von Michigan , 25.07.2017 08:21

Da haben die Behörden echt ein Problem, wenn 24% der Raucher nach eigenen Studie mit der EZig das rauchen sein lassen? Und das ist anscheinend schlecht?
Absurd ist noch milde ausgedrückt.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#15 von hansklein , 25.07.2017 10:41

Letztendlich trocknet man einfach den Markt aus, niemand kann behaupten, das e-Zigaretten verboten worden wären. Sie werden "nur" nicht mehr angeboten in betroffenen Löndern.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


 
hansklein
Beiträge: 7.163
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#16 von heimchen , 25.07.2017 10:47

Zitat von Michigan im Beitrag #14
Da haben die Behörden echt ein Problem, wenn 24% der Raucher nach eigenen Studie mit der EZig das rauchen sein lassen? Und das ist anscheinend schlecht?
Absurd ist noch milde ausgedrückt.


Aber dann die Prozente noch auf die Gesamtbevölkerung umrechnen, damit es ganz mies aussieht Ich wusste gar nicht, dass in Luxemburg die 500'000 Einwohner alle rauchen, inkl. Kinder ...


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.571
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#17 von vaping falconer , 25.07.2017 12:34

Zitat von heimchen im Beitrag #16
Zitat von Michigan im Beitrag #14
Da haben die Behörden echt ein Problem, wenn 24% der Raucher nach eigenen Studie mit der EZig das rauchen sein lassen? Und das ist anscheinend schlecht?
Absurd ist noch milde ausgedrückt.


Aber dann die Prozente noch auf die Gesamtbevölkerung umrechnen, damit es ganz mies aussieht Ich wusste gar nicht, dass in Luxemburg die 500'000 Einwohner alle rauchen, inkl. Kinder ...




Doch, doch, Heimchen: alle, wirklich alle! Weil da doch die Kippen so günstig sind. Und der Kaffee. Alles Süchtler, diese Luxemburger, wirklich alle. Da muss man doch verstehen, dass die dort nicht noch ne Sucht haben wollen, unter der ihre Bevölkerung vom Säugling bis zum Tattergreis leidet. Und die Argumente, die sie dazu heranziehen, sind ja auch wirklich auf dem letzten Stand der Wissenschaft. Ist doch toll!


 
vaping falconer
Beiträge: 3.889
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#18 von Sockeye , 25.07.2017 13:01

Für mich sieht es nach erfolgreicher Lobbyarbeit von Big T aus. Der Konkurrenz einfach mal ne 5k€ Hürde vor die Nase gestellt um Platz für das eigene, schmale Sortiment zu haben.




We are vapers - we are legion - we trust in Ohm - we love originals - expect us!


Bunker-App


 
Sockeye
Beiträge: 8.542
Registriert am: 16.08.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: nicht in Karlsruhe


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#19 von Michigan , 25.07.2017 13:13

Da es keinen Hintergrund hat, wofür 5000€ überhaupt notwendig werden, so sehe ich das auch - reine Marktbereinigung. Kein Dampfershop kann sich das leisten, vielleicht nur das eine oder andere Produkt. Davon müssen denn viele hunderte erst verkauft werden, bevor überhaupt ein Gewinn möglich wird. Zusätzliche Steuern macht es aber nicht konkurrenzfähig.
Das nennt sich "Harmonisierung des Binnenmarktes"


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#20 von LoQ , 26.07.2017 00:11

Zitat von Lars-oha im Beitrag #3
Ist doch alles in Ordnung. Die Luxemburger kaufen in DE/FR ihr Dampfkram und die Deutschen und Franzosen in Luxemburg die Pyros und den Kaffee.

....und Spirituosen (in meinem Fall Whisky)


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 26.07.2017 | Top

RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#21 von Beanfart , 26.07.2017 00:35

Hier geht momentan das Gerücht um dass sämtliche Offliner in L am 1.8.2017 dicht machen - schaumermal ob's vorher noch 'nen Abverkauf gibt ...


alle Angaben ohne Gewähr ...
endgültig kippenfrei seit 8.6.2014 00:00 Uhr
dampfs't stirbs't (lt. BILD), dampfs't ned stirbs't aa - oiso dampfs't!


 
Beanfart
Beiträge: 969
Registriert am: 05.07.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Luxemburg
Beschreibung: faul, bequem und Altersstarrsinn ;-)


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#22 von Romilia , 26.07.2017 09:18

tja, da wird es - sollte tatsächlich noch eine seperate steuer drauf liegen - dann für euch interessant, wie hoch die "verbringungsmengen" sein dürfen.
grade bei der einfuhr von kaffee nach deutschland z.b. isses ja extrem - ganz viele wissen ja nicht, dass man - wegen der exorbitant hohen deutschen kaffeesteuer - nur ein paket einführen darf.
irgendwann hat sich ja auch der fiskus mal ausgetobt, da gabs tausende verfahren wegen steuerhinterziehung gegen kunden, die in den niederlanden online kaffee bestellt hatte - oft in totaler unwissenheit, warum der kaffe so billig ist andernorts. die haben gar nicht gewußt von steuer und hinterziehung und freimengen - aber nichtwissen schützt vor strafe nicht und gerade im steuerstrafrecht sind die strafen ja unverhältnismäßig hoch.
klar, die wahrscheinlichkeit einer physischen grenzkontrolle bei selbstverbringung ist gering - aber nicht, dass das facto zu einem online-handelsverbot für euch wird, weil euch europäische shops nicht mehr beliefern wegen geringer freigrenzen....


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.898
Registriert am: 16.06.2016


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#23 von heimchen , 26.07.2017 10:46

Zitat von Beanfart im Beitrag #21
Hier geht momentan das Gerücht um dass sämtliche Offliner in L am 1.8.2017 dicht machen - schaumermal ob's vorher noch 'nen Abverkauf gibt ...


Sehr traurig.... somit geht ja die Salamitaktik der ANTZ schön auf... sie haben das Dampfen nicht verboten, wie sie ständig betonen, wollen es nur bis in eine paar Jahren vom Markt gefegt haben, was ihnen auch gelingen wird. Es wehrt sich ja auch keiner...


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


MagicMike hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.571
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#24 von Michigan , 26.07.2017 11:33

Das erklärte Ziel der WHO ist immer noch, die Ezig möglichst zu verbieten, oder möglichst streng zu regulieren.
Ein Hebel sind exorbitante Gebühren.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 10.7..2017: LUXEMBURG - E-Zigaretten-Läden müssen sich auf neue Kosten einstellen.

#25 von Michigan , 26.07.2017 11:55

Ich kenne die Gesetzeslage nicht, daher kann ich nicht sagen, wie erfolgreich eine Klage sein kann, oder eben nicht.

Den heutigen Ladenbesitzern bleibt nur, schließen oder über die Grenze hinweg weiter zu machen.

Mittlerweile sollte klar sein, dass die Gesundheit hinter ideologischen und finanziellen Interessen gestellt wird. Die Auswirkungen sich im Bereich Ezig besonders krass äußern und sichtbar wird.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


   

24.11.14 - Die NL setzen die TPD2 als erster Staat um...
05.07.17 - Chr. Snowdon - Die Folgen der Tabakprohibition am Beispiel von Bhutan

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen