Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#1 von seb1987 , 11.07.2017 00:42

Hallo,

ich bin noch auf der Suche nach dem passenden Verdampfer für mich, um endgültig vom Glimmstängel wegzukommen.
Meine bisherigen Erfahrungen der letzte drei Monate:

Eleaf Lemo3: Bei 30-35 W genau richtig für mich, allerdings habe ich nicht den Geschmack, wie ich ihn mir vorstelle, eigentlich ist kaum Geschmack da. Dampfentwicklung und Wirkung stimmen aber. Außerdem finde ich die Wartung sehr aufwendig, da sich der Verdampfer zum Coilwechsel immer nur "mit Gewalt" und Warmwassereinwirkung öffnen lässt.

OBS Engine: Leider ein Selbstwickler, geschmacklich aber mein Favorit. Für das tägliche Dampfen ist mir das zu aufwendig, wenn die Watte kokelt. Den Verdampfer kann ich geschmacklich bei 40W am besten dampfen. Was mich beim Selbstwickler allerdings stört, dass ich ständig Liquid beim einatmen in den Mund bekomme.

Smok TFV8 Cloudbeast: Geschmacklich auch gut, nur leider nur bei hohen Wattzahlen wirklich geschmacklich gut. Da ich für die hohen Wattzahlen zu langsam ziehe, verkokeln mir die Coils reihenweise, selbst bei 80 W mit dem V8-X4 Coil. Generell ist mir der Dampf dann auch zu heiß bzw zu intensiv.

Ich hoffe ihr könnt mir eine gute und wartungsarme Alternative vorschlagen könnt.

Ich danke euch für eure Hilfe!

MfG,

seb



seb1987  
seb1987
Beiträge: 2
Registriert am: 20.06.2017

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 | Top

RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#2 von Almöhi , 11.07.2017 02:31

Bei mir ist hauptsächlich der Melo 2 mit den 0.75 ECML-Coils im Einsatz. Schon ab 12 bis 14 Watt gibt es guten Dampf, die Coils halten bei mir 3 bis 4 Wochen, geringer Liquidverbrauch.


Almöhi  
Almöhi
Beiträge: 41
Registriert am: 23.08.2016
Geschlecht: männlich
Ort: gaaanz tief im Süden

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 | Top

RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#3 von Lars-oha , 11.07.2017 06:30

Also, erstmal vorab. Bei geringen Wattzahlen dachte ich erst ab 20 Watt abwärts. So wie ich das rauslese, dampfst du DtL im Bereich um 30 bis 40 Watt. Da komm ich direkt zurück auf meine Kombi. Das wäre der Melo 2 mit den Vaporesso Ccell 0,9 Ohm Keramik. Dampft und schmeckt bei mir zwischen 20 und 30 Watt. Den für sich optimalen Bereich muss aber jeder selber finden.

Alternative die ich auch gerade im Einsatz hab wäre der Ammit RTA. Ja, ist ein Selbstwickler aber einfach in der Handhabung. Ja, Liquid spritzen tut er auch, hält sich aber im Rahmen. Dagegen gibts aber Driptips mit Spritzschutz. Gekaufte Fertigwicklung reingeschraubt was dort sehr einfach ist. 0,5 Ohm bei 30 bis 35 Watt ein für mich sehr guter Geschmack und dampf stimmt auch. Über 35 Watt wird es mir aber zu warm an den Lippen.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 479
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#4 von nellewalli , 11.07.2017 08:12

Wäre sicherlich auch nicht schlecht, der Crown von Uwell


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.046
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#5 von Mario P. Hopps , 11.07.2017 08:47

Zitat von seb1987 im Beitrag #1


OBS Engine: Leider ein Selbstwickler, geschmacklich aber mein Favorit. Für das tägliche Dampfen ist mir das zu aufwendig, wenn die Watte kokelt. Den Verdampfer kann ich geschmacklich bei 40W am besten dampfen. Was mich beim Selbstwickler allerdings stört, dass ich ständig Liquid beim einatmen in den Mund bekomme.


MfG,

seb



Wenn er dir schmeckt, dann solltest dich mehr damit beschäftigen.
Hatte das Problem anfangs auch. Mein erster Selbstwickler.
Wenn er spritzt ist wahrscheinlich zu wenig Watte drin.
Meine Watte hält inzwischen ewig, der Dampf is ziemlich trocken.
Mein Liebling für unterwegs.


Zuviele Geräte im ständigen Wechsel :-)


 
Mario P. Hopps
Beiträge: 244
Registriert am: 02.08.2016
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Starnberg


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#6 von Thatsme , 11.07.2017 10:12

Zitat von Lars-oha im Beitrag #3
Alternative die ich auch gerade im Einsatz hab wäre der Ammit RTA. Ja, ist ein Selbstwickler aber einfach in der Handhabung. Ja, Liquid spritzen tut er auch, hält sich aber im Rahmen. Dagegen gibts aber Driptips mit Spritzschutz. Gekaufte Fertigwicklung reingeschraubt was dort sehr einfach ist. 0,5 Ohm bei 30 bis 35 Watt ein für mich sehr guter Geschmack und dampf stimmt auch. Über 35 Watt wird es mir aber zu warm an den Lippen.

Hast du zu starken Nachfluss durch zu wenig Watte, oder so? Bei mir spritzt der Ammit nicht. Ich hab ihn mir momentan auf 0,8 Ω mit Edelstahl gewickelt und befeuer ihn bei 20 Watt.



 
Thatsme

Beiträge: 880
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#7 von Dampfphönix , 11.07.2017 11:51

Dampf kann nie wie Schokolade oder Gummibären schmecken. Davon sollte man das Gelingen des Umstiegs sicher nicht abhängig machen.
Auch nicht davon, dass es einen VD braucht der nie und nimmer zickt. Den gibt es nicht.
Statt vor Glück zu platzen dass der Dampf gegen die Kippen wirkt den fehlenden Genuss sehen?
Du musst dich intensiver mit den Eigenarten der VD beschäftigen, nur dann kannst du halbwegs ohne Ärger dampfen.
Alternativ gibt es zB solche POD-Dampfen, da brauchst du nur die Patrone zu wechseln und die funzen ohne dass du wissen musst wieso.
https://www.steamo.de/system-e-zigarette/von-erl-my.html
Damit hast du am wenigsten Ärger. Aber auch da kommen keine Früchte oder Süßigkeiten raus.
Lass dich nicht irritieren: Wenn ein Dampfer sagt "lecker" dann meint er relativ lecker gegen über dem was er vorher hätte unmöglich dampfen können.
Ich schätze auch du bist ein Opfer geworden der leichtsinnig getroffenen Aussagen in deinem Umfeld und ggF den Foren und Reviews/Dampferszene.
Dampfen muss man lernen wie alles was man nutzen will.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.978
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 | Top

RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#8 von lenichen , 11.07.2017 12:00

Ein tipp von mir noch:
Wenn du nicht unbedingt DzL dampfen willst o. mußt würde ich dir den cubis ans herz legen. Allerdings den da und nicht den cubis "pro".
https://www.edampf-shop.com/joyetech-cub...-3-5-ml/a-1405/

Dazu gibt es drei versch. coils und der ist nahezu idiotensicher. Heißt, wenn ich den bedienen kann kann das sicher jeder andere auch. *schäm*
Ich hab die coils mit 1 ohm drinne und dampfe das mit 12 watt. Geschmack und dampf einwandfrei.


"Nicht die Flüchtlinge gefährden unsere Gesellschaft - vielmehr bedroht das globale Kapital die gesamte Weltordnung !"
Slavoj Žižek

"Ware" Demokratie ist, wenn Politiker den Willen von Konzernen und deren Lobbys politisch wie gesetzlich durchsetzen und sich zum Ausgleich dafür von den Bürgern wählen und bezahlen lassen.


 
lenichen
Beiträge: 3.657
Registriert am: 27.12.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: bayern...wo sonst ?
Beschreibung: erdbeer-menthol-tante, aber auch viel anneres fruchtkramzeugs


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#9 von TKK-Dampfer , 11.07.2017 13:08

Hy außer Cubis würde ich alles empfehlen.
Wenn du mit Lemo 3 bei schlapp 35W bist wird das schwer einen zu empfehlen, welcher die gleiche Dampfmenge raus haut.
Aspire hat ein paar gute MZL VD
- Nautilus (nicht x) je nach Coil zwischen 9-12W zu dampfen. Aber deutlich weniger Dampf als bei Lemo 3.
- Zelos relativ neu 0,7ohm geht von 18-23W und der 1,8er von 10-14W (wahrscheinlich guter MZL VD)
- Cleito mit 0,2 & 0,4 Ohm gibt auch ordentlich Dampf soll ein recht guter VD sein. Erlaubt auch gut DZL.

Das größte Spektrum hast du mit Melo 2 (3) da kannst du ganz viele Coils einbauen die alle möglichen Leistungsbereiche abdecken.
Außer MTL ist etwas dünn gesät 0,75 Ohm und wenn du auf richtig großen Zugwiderstand stehst ist der Melo auch nix. Aber Klasse für DZL geeignet.


TKK


 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.790
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#10 von Lars-oha , 11.07.2017 18:43

Zitat von Thatsme im Beitrag #6
Zitat von Lars-oha im Beitrag #3
Alternative die ich auch gerade im Einsatz hab wäre der Ammit RTA. Ja, ist ein Selbstwickler aber einfach in der Handhabung. Ja, Liquid spritzen tut er auch, hält sich aber im Rahmen. Dagegen gibts aber Driptips mit Spritzschutz. Gekaufte Fertigwicklung reingeschraubt was dort sehr einfach ist. 0,5 Ohm bei 30 bis 35 Watt ein für mich sehr guter Geschmack und dampf stimmt auch. Über 35 Watt wird es mir aber zu warm an den Lippen.

Hast du zu starken Nachfluss durch zu wenig Watte, oder so? Bei mir spritzt der Ammit nicht. Ich hab ihn mir momentan auf 0,8 Ω mit Edelstahl gewickelt und befeuer ihn bei 20 Watt.


@Thatsme
Ich hab inzwischen alles durch. Wenig Watte, viel Watte, ausdünnen, nicht ausdünnen. Auf die Liquidlöcher nur locker auflegen oder etwas fester stopfen. Egal wie, ich hatte und habe immer leichte Liquidspritzer im Mund. Ich kann damit leben aber manche mag das schon stören. Interessant an der Sache ist, das das eigentlich immer nur die ersten paar Züge ist und dann besser bzw. weniger spritzen wird. Nachflussprobleme hatte ich nie, egal wie die Watte war. Nur bei etwas wenig Watte und lockerem auflegen hat er bei mir zum siffen geneigt aus der AFC. Ich für mich hab jetzt das optimum gefunden womit ich leben kann und experimentiere auch nicht weiter rum.


Dampfen fügt der Staatskasse und dem Finanzamt erheblichen Schaden zu.


 
Lars-oha
Beiträge: 479
Registriert am: 29.04.2017
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 11.07.2017 | Top

RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#11 von Gliese777Ac , 11.07.2017 19:18

Es ist nicht ganz klar, ob MtL auch für Dich in Frage kommt, deshalb empfehle ich mal je einen Fertigcoilverdampfer für MtL und DtL.

Für MtL empfehle ich den Vaporesso Drizzle. Es gibt 2 Arten von coils. Keramik und traditional Clapton. Der Geschmack ist bei beiden gut, bei den Clapton vielleicht etwas besser(Geschmack ist natürlich immer auch subjektiv). Durch die Topairflow ist er auslaufsicher. Du kannst den Drizzle auch auf einen anderen Akkuträger aufschrauben.
https://www.edampf-shop.com/vaporesso-dr...1000mah/a-1900/
Ich kann mich aber auch lenichen anschließen, der Cubis (ohne pro) läuft bei mir und anderen Bekannten gut.

Für DtL empfehle ich den Vaporesso Veco. Für den gibt es mehrere coils und einige brauchen nur wenig Watt für DtL. Er hat ebenfalls Topairflow und ist dadurch auch auslaufsicher.
https://www.edampf-shop.com/veco-plus-ta...poresso/a-1762/

Die SS316 coils mit 0,5 Ohm brauchen nur 25-35 Watt:
https://www.fasttech.com/products/0/1001...oil-head-5-pack
Ich habe Fasttech angegeben, da dort die Angaben zur Leistung besser erkennbar sind als bei z.B. Amazon, es gibt die coils aber auch in D.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.561
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Fertigcoilverdampfer für geringere Wattzahlen

#12 von Henry2409 , 12.07.2017 14:22

PIPELINE Mesmerize 1,8 Ohm Coil rein MTL



 
Henry2409
Beiträge: 376
Registriert am: 21.11.2011
Geschlecht: männlich
Ort: Marl


   

Suche VD für Bekannte
Kompakter Akkuträger mit 25mm Auflagefläche?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen