Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#26 von Pumpkinhead , 20.07.2017 15:10

Zitat von ClaudiaB im Beitrag #3
Du sprichst mir aus der Seele! Der Hardware-Markt hat sich in den letzten 2 Jahren extrem verändert und liefert leider fast nur noch SubOhm-Dampfen, die sogar allen Ernstes als Einsteigergerät angeboten werden.

Wobei sich das zuletzt ein bißchen wieder geändert hat.
Es sind wieder ein paar Einsteigergeräte rausgebracht worden, die diesen Namen auch verdienen.

Sind aber im Vergleich recht wenige, das stimmt wohl.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch


DTF-Notfallhilfe Dampferfreundliche Lokale


Superbembel Champion 2011 & 2012


 
Pumpkinhead
Bö(h)ser SMod

Beiträge: 26.076
Registriert am: 17.11.2011
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Frankfurt am Main / im DTF-Team seit 2012
Beschreibung: humorlos


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#27 von Dampfphönix , 20.07.2017 17:19

Zitat von heimchen im Beitrag #25
Zitat von Dampfphönix im Beitrag #24

Die Liquidpreise haben gar keine Rolle gespielt, jetzt schon und Steuern kommen auch irgendwann noch drauf, dann wird sich der Effekt nochmals verstärken.
Dann wird wieder nach dem optimalen Verhältnis von Widerstand und Watt gefragt um den Liquidverbrauch zu optimieren bei möglichst noch schönen Wolken.
Wie? So was gibts? Warum sagt das denn keiner?


Mist, dann kann ich wohl doch noch nicht in Dampferrente gehen?

@Petramiga wie Du bestimmt schon festgestellt hast, gleichen sich die Antworten und Meinungen aus beiden Dampferforen in denen Du denselben Thread eröffnet hast.

Du kannst jetzt daraus Deine Schlüsse ziehen.



Ja, ich denke das war deutlich, aber das muss jeder lernen und in jeder Generation anders.

Nein Heimchen, du kannst nicht gehen,
nur die welche vor Mitte 2014 schon dabei waren wissen noch dass es überhaupt so was wie Geld sparendes Dampfen gibt.
Die Alten werden immer wichtiger für die Neuen die jetzt anfangen und mit dem Angebot nicht klar kommen. Ohne das Wissen was man kaufen soll kriegt man auch nichts in China.
Ein Fläschchen 20er das jetzt noch 1eu kostet kann gut 4 Tage reichen wenn man entsprechend dampft. Es muss nicht nur jemand da sein der sagt wie es geht sondern auch dass es geht und sogar gut geht wenn man ein paar Empfindlichkeiten zurück stellt und weis wie.

Man kann sogar mit wenig Watt und viel Luft prima voll auf Lunge ziehen, es muss kein MTL sein um sparsamer zu dampfen, ein kräftiger Zug mit verdünntem aber mit mehr Nikotin angereicherten Dampf drückt auch gut und ohne Husten auf die Lunge. Die ganz alten Hasen mussten sich noch viel mehr behelfen, das ist genau das Wissen wenn jemand seinen eigenen Weg finden will damit es billiger bleibt als Rauchen, selbst dann wenn mal die Steuern noch drauf sind.
Was gibts denn noch außer....? Diese Fragen werden kommen. Die Generationen finden dann zusammen wenn sie sich gegenseitig brauchen. Es kann nicht jeder weg sein der noch weiss wie es geht. Das wäre grade in der Zeit die anbricht nicht schön, ich wüsste nicht was ich machen würde wenn ich fürs Dampfen genau so viel löhnen müsste wie für's Rauchen. Das Dampfen ist eine echte finanzielle Erleichterung und das kann für viele auch so bleiben wenn sie wissen wie.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.977
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#28 von Petramiga , 20.07.2017 21:39

Liebe Dampferfreundinnen und -freunde

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen zu meinem Artikel. Einige haben mir zugestimmt und andere mit Mut gemacht. Doch andere Antworten waren für mich mehr als befremdlich und stimmen mich nachdenklich ob ich hier im Board richtig bin.

Ich zitiere:
- „Ach... Quatsch mit gaaaaanz viel Soße“
- Anrede in der 3. Person: „Och, das wird er schon bald selber feststellen“
- „Jetzt fühle ich mich genötigt, nach langer DT-Auszeit, mal wieder meinen Senf ins Forum zu schütten“
- „engstirniger Einzelerfahrung“
- „kommen hier teilweise im Forum an und sind so versaut dass es nicht mehr möglich ist sie auf ihren eigenen Weg zu bringen,“

Ich bin seit 3 Tagen Mitglied in diesem Forum. Ich habe meinen Bericht in der Rubrik „Erste. Newbie Anfragen“ geschrieben. Es war überhaupt mein erster Artikel hier (und vielleicht auch der letzte) Wenn hier alle Newbie´s so behandelt werden, dann „Gute Nacht“.

Darüber hinaus geben mir doch einige Zustimmungen und auch Begründungen (Liquid-Verkauf) recht soweit es das Hardwareproblem betrifft. Ich gebe zu, ich habe unterschätzt was ich mit dem Satz „Richtige Dampfer“ ausgelöst habe. Doch wenn es mein Empfinden ist, dann lasst das doch einfach mal so stehen, anstatt Euch zu rechtfertigen oder solche unfaire Bemerkungen abzulassen.

Es grüßt Euch ein nachdenklicher

P.


Good, good, good, good Vapor-ations,
She's givin' me the excitation.


 
Petramiga
Beiträge: 16
Registriert am: 16.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Aschaffenburg


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#29 von Petramiga , 20.07.2017 22:02

Dampfphönix schreibt: @Petramiga wie Du bestimmt schon festgestellt hast, gleichen sich die Antworten und Meinungen aus beiden Dampferforen in denen Du denselben Thread eröffnet hast.

Du kannst jetzt daraus Deine Schlüsse ziehen.

@ Dampfphönix,

soweit es die Meinungen und Antworten betrifft gebe ich dir recht. Doch den Umgang mit dem Newbie habe ich dort anders erlebt. Ich habe erlebt, dass ich vielfach erst mal begrüßt wurde, dass mann/frau sich über meinen artikel freute, egal wie qualifiziert oder unqualifiziert der war. man hat mich ermutigt trotz rückschläge weiter zu machen, mann hat mir Tipps gegeben und Hilfe angeboten. Und solche Äußerungen wie oben aufgeführt habe ich dort nicht gelesen.

Gruß

P.


Good, good, good, good Vapor-ations,
She's givin' me the excitation.


Gypsy hat das geliked!
 
Petramiga
Beiträge: 16
Registriert am: 16.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Aschaffenburg


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#30 von Gelöschtes Mitglied , 20.07.2017 22:03

Zitat
Jetzt fühle ich mich genötigt, nach langer DT-Auszeit, mal wieder meinen Senf ins Forum zu schütten


... kam von mir. Wenn dir meine zwei Beiträge nicht höflich genug waren, nun, dann weiß ich leider auch nicht weiter.


zuletzt bearbeitet 20.07.2017 22:04 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#31 von Thatsme , 20.07.2017 22:14

Wow bist du zart besaitet und ziehst dir Schuhe an, die nicht für dich hingestellt wurden. Ich versuch mal zu erklären, wie ich es verstanden habe:

Zitat von Petramiga im Beitrag #28
- „Ach... Quatsch mit gaaaaanz viel Soße“
Das war ganz lieb gemeint. Dem Satz folgte auch eine nette Erklärung um Licht ins Dunkle zu bringen.
Zitat von Petramiga im Beitrag #28
- Anrede in der 3. Person: „Och, das wird er schon bald selber feststellen“
Das war eine persönliche Ansprache zur Posterin darüber.
Zitat von Petramiga im Beitrag #28
- „Jetzt fühle ich mich genötigt, nach langer DT-Auszeit, mal wieder meinen Senf ins Forum zu schütten“
Ein Einstieg eines Users, der schon lange nicht mehr geschrieben hat und das dringende Bedürfnis hatte, etwas loszuwerden. Dem folgte eine Erklärung, wie sie in den Posts davor schon inhaltlich abgegeben wurde. Und nicht die Schlechteste, wenn ich das bemerken darf.
Zitat von Petramiga im Beitrag #28
- „engstirniger Einzelerfahrung“
OK, das hätte einfühlsamer geschrieben werden können. Der Ton ist etwas Rauh, aber Böse noch lange nicht. Sowas überlese ich einfach. Es lohnt nicht, sich darüber aufzuregen.
Zitat von Petramiga im Beitrag #28
- „kommen hier teilweise im Forum an und sind so versaut dass es nicht mehr möglich ist sie auf ihren eigenen Weg zu bringen,“
Das, fand ich, war sehr allgemein geschrieben und bezog sich sicherlich nicht auf deine Person, sondern auf viele Neueinsteiger, die der Meinung sind, dass es genau so, wie in Ihren Vorstellungen zu laufen hat.

Das ist meine Sichtweise von den von dir angeführten Zitaten. Bis auf den einen rauhen Ton konnte ich nichts Negatives entdecken. Aber dafür viele, gutgemeinte Kommentare im Rest von den Antworten.



 
Thatsme

Beiträge: 880
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#32 von Gliese777Ac , 20.07.2017 22:42

Zitat von Petramiga im Beitrag #28
Liebe Dampferfreundinnen und -freunde

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen zu meinem Artikel. Einige haben mir zugestimmt und andere mit Mut gemacht. Doch andere Antworten waren für mich mehr als befremdlich und stimmen mich nachdenklich ob ich hier im Board richtig bin.

Ich zitiere:
- „Ach... Quatsch mit gaaaaanz viel Soße“
- Anrede in der 3. Person: „Och, das wird er schon bald selber feststellen“
- „Jetzt fühle ich mich genötigt, nach langer DT-Auszeit, mal wieder meinen Senf ins Forum zu schütten“
- „engstirniger Einzelerfahrung“
- „kommen hier teilweise im Forum an und sind so versaut dass es nicht mehr möglich ist sie auf ihren eigenen Weg zu bringen,“

Ich bin seit 3 Tagen Mitglied in diesem Forum. Ich habe meinen Bericht in der Rubrik „Erste. Newbie Anfragen“ geschrieben. Es war überhaupt mein erster Artikel hier (und vielleicht auch der letzte) Wenn hier alle Newbie´s so behandelt werden, dann „Gute Nacht“.

Darüber hinaus geben mir doch einige Zustimmungen und auch Begründungen (Liquid-Verkauf) recht soweit es das Hardwareproblem betrifft. Ich gebe zu, ich habe unterschätzt was ich mit dem Satz „Richtige Dampfer“ ausgelöst habe. Doch wenn es mein Empfinden ist, dann lasst das doch einfach mal so stehen, anstatt Euch zu rechtfertigen oder solche unfaire Bemerkungen abzulassen.

Es grüßt Euch ein nachdenklicher

P.



Ich kann Deine Gefühle gut verstehen. Du hast leider ein ganz heißes Eisen angefasst. Ich hatte versucht Dir mit meinem Post sachlich zu helfen mit den Links zu anderen Threads, wo sich über gute MtL-Dampfen ausgetauscht wird.

Ich hoffe Du bleibst dem Forum treu, denn hier sind auch ganz viele nette Leute unterwegs und es gibt auch viel Fachwissen.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.490
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#33 von Gliese777Ac , 20.07.2017 22:55

Nachdem ich meinen Beitrag geschrieben hatte, habe ich mir mal Deine Vorstellung durchgelesen und dachte: Sauber, das passt ja. Aktuell beschäftigt sich Petramiga mit dem Liquidmischen, aber selber wickeln interessiert ihn auch."

Deshalb kommt hier noch ein Link zu einem Thread für günstige Nikotinshots:
Günstige Nikotinshots - 10ml - 20mg Nikotin

Ich habe den eben auch mal angeschoben.

@Petramiga


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.490
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#34 von sunnymarie32 , 20.07.2017 22:56

Zitat von Petramiga im Beitrag #28
Liebe Dampferfreundinnen und -freunde

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen zu meinem Artikel. Einige haben mir zugestimmt und andere mit Mut gemacht. Doch andere Antworten waren für mich mehr als befremdlich und stimmen mich nachdenklich ob ich hier im Board richtig bin.




Also wenn du verhätschelt und betätschelt werden willst und dir erhoffst, das deine Beiträge kritiklos beklatscht werden - dann bist du hier definitiv falsch... aber ich hoffe mal das dem nicht so ist und das du uns noch ne Chance gibst Wir "ticken" hier nämlich ein klein wenig anders und sehen das Forum eher als Informationsplattform zum gegenseitigen Meinungsaustausch und weniger als "Kaffeekränzchen", bei dem jede(r) Neuankömmling erstmal ausgiebigst möglichst von jedem Forenmitglied begrüßt wird... Hier stellt sich ein "Newbie" in der Vorstellungsecke vor und wir "Alteingesessenen" gucken da je nach Lust und Laune rein und Kommentare oder Begrüßungen dort sind bei allen Neuen eher selten - das machen die Admins stellvertretend für uns alle und damit hats sich dann auch mit "ach ist ja toll das du hier bist" oder "zu deiner Frage kann ich nix sagen, aber Hallo erstmal" und anderen nichtsagenden Nettigkeiten, schließlich haste ja nix von 30 Antworten auf deinen Beitrag, wenn nix konstruktives dabei rumkommt oder ?

Mit deiner Bemerkung "richtiger Dampfer" haste dummerweise nen Nerv getroffen, denn die Diskussion Backedampfen oder Wolkenwerfen gibts hier (und woanders sicher genau so) immer wieder mal und das ist so, seit die ersten "Nebelmaschinchen" auf den Markt gekommen sind und du hast einfach nur die nächste angestoßen... nimm die Kommentare dazu also bitte nicht persönlich - da ist nicht ein einziger dabei, der gegen dich gerichtet oder unfair ist und "Rechtfertigungen" hab ich hier auch noch keine gesehen... klar haben wir verschiedene Meinungen die aus verschiedenen Vorlieben resultieren, aber keiner verurteilt den anderen oder klagt ihn an wegen seiner Dampfweise... schlußendlich akzeptieren wir uns alle so wie wir sind.


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.289
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#35 von hOHMer , 20.07.2017 23:07

Zitat von sunnymarie32 im Beitrag #34
schlußendlich akzeptieren wir uns alle so wie wir sind.


Sogar die Sunnymarie und guck mal auf ihrem Profilbild wie komisch die aussieht.


Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid


casca hat das geliked!
 
hOHMer
Beiträge: 1.085
Registriert am: 14.04.2017


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#36 von W. t N , 20.07.2017 23:34

Ich sag nur dazu das ich froh bin meinen Taifun 1 in ca. 20 facher Ausführung.zu haben. Für Backendampfer, Selbstwickler und Einsteiger ist leider nicht viel zu bekommen. Mit Fertigcoils noch der Nautilus und dann verließen sie ihn. Ansonsten sind auch die angepriesenen Backendampfer Durchzuggeräte. Liegt wahrscheinlich daran das die Entwickler nicht mehr wissen was wirkliches Backendampfen ist.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#37 von TKK-Dampfer , 20.07.2017 23:45

Zitat von W. t N im Beitrag #36
Für Backendampfer, Selbstwickler und Einsteiger ist leider nicht viel zu bekommen.


Auch wenn du recht hast das es nicht viel ist aber ein bischen mehr fällt mir dazu schon ein.
Fertig Colis: (und Einsteiger tauglich)
My von Erl, BO, eLeaf iCare, iStick Basic, Aspire Breeze, (Nautlius, alt und neu) Innokin T18, T20, T22,

Selbstwickler
Kayfun 3 (Mini) Kayfun 5, FlashiVapor, VS, GG Tilehamos, Skyline ESG

Also ganz so traurig sieht es gar nicht aus.


TKK


Gliese777Ac und Petramiga haben das geliked!
 
TKK-Dampfer
Beiträge: 1.782
Registriert am: 09.11.2015
Geschlecht: männlich
Beschreibung: unmäglichs Unikat


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#38 von Gliese777Ac , 20.07.2017 23:56

Unter den Fertigcoilern fallen mir noch von Joyetech die Ego AIO und der Cubis, von Vaporesso der Guardian und der Drizzle ein.

Und bei den SWVDs gibt es doch noch eine ganze Menge. Spontan fallen mit noch der Doggy, der K6, der Merlin, der Expromizer, der GT2 ein.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.490
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#39 von W. t N , 21.07.2017 00:14

Zitat von TKK-Dampfer im Beitrag #37
Zitat von W. t N im Beitrag #36
Für Backendampfer, Selbstwickler und Einsteiger ist leider nicht viel zu bekommen.


Auch wenn du recht hast das es nicht viel ist aber ein bischen mehr fällt mir dazu schon ein.
Fertig Colis: (und Einsteiger tauglich)
My von Erl, BO, eLeaf iCare, iStick Basic, Aspire Breeze, (Nautlius, alt und neu) Innokin T18, T20, T22,

Selbstwickler
Kayfun 3 (Mini) Kayfun 5, FlashiVapor, VS, GG Tilehamos, Skyline ESG

Also ganz so traurig sieht es gar nicht aus.


Nun Du hast Recht.. Aber die meisten die Du genannt hast haben mir persönlich immer noch zu viel Durchzug.
Klar habe ich auch Durchzuggeräte wie z.B der ijoy Limitless XL, den ich auch ab und an mal nutze. Da muss ich aber dann Lust drauf haben. Das kommt dann alle 3 Monate 2 mal vor. Und dann am Wochenende mit nem Premiumliquid.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#40 von Dampfphönix , 21.07.2017 00:17

Zitat von Petramiga im Beitrag #28
Liebe Dampferfreundinnen und -freunde


- „kommen hier teilweise im Forum an und sind so versaut dass es nicht mehr möglich ist sie auf ihren eigenen Weg zu bringen,“





Das war keinesfalls auf Dich oder deine Aussagen bezogen. Es geht da um was anderes. Hab ich anscheinend nicht genau genug erklärt. Auch wenn es da steht.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.977
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#41 von W. t N , 21.07.2017 00:26

Ach... ich wollte noch draif hinweisen das ich nach fast 3 Jahren, mit meinen Anfängen komme ich eigentlich schon auf fast 4 Jahre, immer noch bekennender Backendampfer bin. Manchmal fehlt mir das Verständnis für die Nebelmaschinen ala Mesch und nach Möglichkeit 1000 Watt. Aber ich akzeptiere das und das finde ich auch das tolle am Dampfen, dass eben jeder sein Setting nehmen kann wie er es gern hätte
Nur leider fällt dann eine Gruppe durch, weil sie als Randgruppe wahrgenommen wird.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#42 von Dampfphönix , 21.07.2017 00:50

zum mitschreiben Klartext:
Es gibt kein besser oder schlechter geeignet zum Umsteigen. Das ist individuell.
Sogar dann noch wenn 80% mit MTL Dampfen besser klar kommen.

Der Anfänger braucht die Chance beides zu probieren, leider ist vielen der Sieg über die Kippen das doppelte Geld nicht wert,
oder die Zeit sich damit zu beschäftigten.

Man könnte genau so sagen, dass jede Dampfe geeignet ist die Kippen los zu werden.
Das war vielleicht sogar am Anfang so, wenn auch mit Zähne zusammen beißen.
Im Grunde stimmt das. Nur schließt es die aus die es damit nicht schaffen. Und das sind viele.
Ich vermute manch einer würde trotzdem durchhalten wenn es nichts anderes gäbe.

Es gibt jedoch Pechvögel die beeinflusst von ihrem Umfeld die für sie selber weniger geeigneten Dampfen erwischen,
und wenn wenn sie dann dickköpfig sind und meinen das gehört so, dann sind sie "versaut", dann lehnen sie jede Hilfe die ihren Vorurteilen nicht entspricht ab, wenn sie sich hier anmelden.
Das bezieht sich auf die Lernresistenten Dampfer.

Die Sache "das richtige Gerät zu erwischen" ist sehr komplex, da spielt viel rein, manche haben einfach nur Pech weil sie unpassende einseitige Infos bekommen haben, bei vielen korrigiert sich das aber irgendwann in die passende Richtung, wenn sie denn am Ball bleiben, und das ist der nächste Faktor....


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.977
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#43 von Petramiga , 21.07.2017 03:08

Hallo Zusammen,

bin keine Mimose und es war ja nur eine Reflektion wie einige (wenige) Antworten auf mich gewirkt haben. Gerne bringe ich mich weiter im DampfertreffForum ein. Ich werde zwar in Zukunft mehr lesen und Informationen holen. Mich interessiert mischen und wickeln. Doch wenn es wieder etwas gibt von dem ich Glaube, dass es alle betrifft, dann schreibe ich auch wieder einen Beitrag.

Ich wünsche Euch "Good Vape-ration" P.


Good, good, good, good Vapor-ations,
She's givin' me the excitation.


sunnymarie32 und Gliese777Ac haben das geliked!
 
Petramiga
Beiträge: 16
Registriert am: 16.07.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Aschaffenburg


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#44 von sunnymarie32 , 21.07.2017 07:18

"Recht so" würden wir jetzt bei uns auf Arbeit sagen :-)

Lies hier mal ein wenig mehr, dann wirst du schon sehen, das der Ton hier nicht immer ganz so "kuschelweich" ist, das man dafür aber viele Infos bekommt und nur sehr sehr sehr selten mal jemand prsönlich angegriffen wird... und die wenigen habens dann aber auch verdient :-)


meine Geräte:
Kangxin Minis, Ele P70, Cuboid, Presa 75, Balrog, RX 2/3, R-Steam 80, Picos
Subtank Minis, GT2-Nachbauten, Simba, Bachelor II, Lemo 2, Metropolis, Protank 4, Flashi-Nachbau V4
ein paar "Einfachdampfen" wie Evod, Emow, Aerotank mit VW-Akkus, iCare, Rocvape Origo


 
sunnymarie32

Beiträge: 2.289
Registriert am: 08.04.2015
Geschlecht: weiblich
Ort: Sachsen Anhalt


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#45 von canis queen , 21.07.2017 08:42



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.383
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#46 von Vipera , 21.07.2017 08:50

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #42
zum mitschreiben Klartext:
Es gibt kein besser oder schlechter geeignet zum Umsteigen. Das ist individuell.
Sogar dann noch wenn 80% mit MTL Dampfen besser klar kommen.

.


Da widersprichst du dir, Phönix. Geschätzt 80 Prozent hieße, dass es zwar individuell ist, aber die Dominanz von MTL beim Umsteigen klar erkennbar ist. Es geht also zwar nicht um individuell besser oder schlechter geeignet, aber um besser/schlechter geeignet für den Großteil der Umsteiger und da sind die Präferenz-Verhältnisse klar. Das sieht man auch daran, zum Beispiel, dass die ganze Dampferei weltweit mit MTL-Geräten damals mächtig in Fahrt kommen konnte. Man hörte dabei Klagen über und Scheitern wegen Siffen(s), aber keine Klagen und nicht wirklich Scheitern, weil man nicht direkt zur Lunge ziehen konnte, oder? Vielleicht konnte man das auch, nur eben ohne den Effekt riesiger Wolken?

Wir hatten bei den Zigaretten auch keine "Hardware"-Unterschiede, Lungenzüge und Mund-zur-Lunge gab es dennoch. Dass man in den letzten Jahren eine so klare Dominanz von Geräten sieht, die MTL quasi ungenießbar machen, hat für mich mit nichts als mit dem dadurch vermehrtem Liquid-Konsum zu tun. Klar, es sollte diese Dampfen geben, aber bei deinen angenommenen 80% stimmt der Markt mit dem Bedürfnissen nicht wirklich überein.

Deswegen finde ich, dass das so in der Form mittelschwer übertrieben ist:

Zitat
Der Anfänger braucht die Chance beides zu probieren,


Rauchfrei und dampfend seit Oktober 2013


 
Vipera
Beiträge: 699
Registriert am: 21.03.2014
Geschlecht: weiblich


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#47 von LoQ , 21.07.2017 10:33

Zitat von Vipera im Beitrag #46


Wir hatten bei den Zigaretten auch keine "Hardware"-Unterschiede, Lungenzüge und Mund-zur-Lunge gab es dennoch.




Das würde ich so nicht unterschreiben. Das einzige was gleich war, dass Papier um Tabak gewickelt war, an einem Ende Glut war und am anderen Ende gezogen wurde.
Für alle, die ihr halbes Leben lang eine Zigarettenmarke geraucht hat, hat sich vielleicht nie etwas geändert.
Unter selbstdreher*innen gab es immer Debatten über: das "richtige" Papier, den "richtigen" Filter (und ob Überhaupt), die Art zu drehen, den Tabak aufzubewahren und Vieles mehr.

Wir Selbstdreher*innen haben schon immer wieder über Hardware-Unterschiede debattiert......

Ich glaube Pfeifen- und Zigarrenraucher*innen würden das auch nicht unterschreiben


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.111
Registriert am: 07.05.2016

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#48 von !Vapormaster! , 21.07.2017 10:42

An dieser Stelle muss ich eine Lance brechen für den TE.

Zitat von Thatsme im Beitrag #31
Ein Einstieg eines Users, der schon lange nicht mehr geschrieben hat und das dringende Bedürfnis hatte, etwas loszuwerden.

Mit einem Bedürfnis, etwas dringend loszuwerden, assoziiere ich etwas anderes.

Zitat von Thatsme im Beitrag #31
Dem folgte eine Erklärung, wie sie in den Posts davor schon inhaltlich abgegeben wurde. Und nicht die Schlechteste, wenn ich das bemerken darf.

Ohne es inhaltlich zu werten, könnte man Wiederholungen, von inhaltlich bereits vorhandenem, auch als überflüssig oder wenig hilfreich betrachten.

Zitat von Thatsme im Beitrag #31
Wow bist du zart besaitet und ziehst dir Schuhe an, die nicht für dich hingestellt wurden.

Den TE als "zart besaitet" hinzustellen empfinde ich als unangebracht, da man solch eine Wertung nicht nach nur einem Beitrag abgeben kann und sollte. Auch die Antwort auf die Frage, weshalb im Forum "Erste Newbie Fragen", dem TE (Newbie) "Schuhe" hingestellt werden, die er sich nicht anziehen soll/darf, müssen andere geben.


Petramiga hat das geliked!
 
!Vapormaster!
Beiträge: 28
Registriert am: 08.11.2012
Geschlecht: männlich


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#49 von canis queen , 21.07.2017 10:42

Die DzL Hype ist halt aus Asien hier übergeschwappt und wurde teils auch angenommen. Ein Einsteiger hat nur eine Change, ein gutes Fachgeschäft zu finden,
wo er eine gute Erklärung zu den jeweiligen Geräten und Zugtechniken stattfindet. Ich denke mal, den meisten Händler geht es nur um den Umsatz von Liquid
und der vorherrschende Massenware von Dampfgeräten.



"Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Respekt und Freiheit"


 
canis queen

Beiträge: 29.383
Registriert am: 28.07.2013
Geschlecht: weiblich
Ort: Reiterleskapelle Schwäbische Alb.
Beschreibung: X verwarnt


RE: Backendampfen besser für Einsteiger

#50 von W. t N , 21.07.2017 11:01

Ja an guten Offlinestores fehlt es leider tatsächlich. Bin deswegen gewillt auch einen aufzumachen. Nur leider ist meine jetzige Konstallation estwas blöde. Am Geld für den Einstieg wie bei vielen Gleichgesinnten fehlts nicht. Aber mir rennt auch was die Zeit weg, mit 60 wollte ich dann auch keinen mehr aufmachen.


Gruß

W. t N

Ein Dampfer steht im Walde...



 
W. t N
Beiträge: 1.932
Registriert am: 12.01.2015
Geschlecht: männlich
Ort: Alaaf


   

Welche Temperaturen entstehen im Watt Modus?
Dampfprobleme :-)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen