Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Dampfprobleme :-)

#26 von hOHMer , 22.07.2017 04:39

War auch nicht wertend gemeint im Bezug auf die Qualität des Driptips, hab mich nur gewundert was bitte organisches Glas sein soll. :)


Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid


 
hOHMer
Beiträge: 1.131
Registriert am: 14.04.2017


RE: Dampfprobleme :-)

#27 von Romilia , 22.07.2017 09:57

noch mal zum nautilus: ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht dass ist, was @scotty06127 sucht:
die köpfe des nautilus sind per se ziemlich offen, die kann man auch problemlos auf lunge ziehen.
also wiederr basteln an der airflow. das führt zu "saugen", aber nicht zu dem gesuchten zugwiderstand.
das was gesucht wird, ist so ein "innewohnender" zugwiderstand, wie das einige coils und vd bieten können, weil ich den leisen verdacht habe, dass sie jemand ist, der mit lungenunterdruck inhaliert und eben nicht saugt.
und dafür braucht man eigentlich eher etwas mehr luft, nur muss es mittig dann eine deutliche blockade geben.
und wenn man schaut, was sie sonst so für equipment hat, wird es wohl auf ego-akkus raus laufen. da kommen mit glück 8w, eher weniger. auch dazu müssen coil/vd passen


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.899
Registriert am: 16.06.2016


RE: Dampfprobleme :-)

#28 von Dampfer-Manfred , 22.07.2017 11:28

Ihr denkt immer sowas von weit um die Ecke, das es euch bis ins ferne Tschina treibt ,weil da die Kataloge gross, bunt und reichhaltig sind.

So rein gefühlsmässig würde ich erstmal einen Nautilius auf den Tisch legen. http://www.bulli-smoker.de/Aspire-Nautilus-Verdampfer-5ml

Oh nein, ich höre, der Nautilius ist zu offen und eher was für Lunge? Wie bitte ist ein Luftloch von 0,9, 1, 1,1, 1,4 und 1,8mm etwas für direkt auf Lunge zu dampfen? Nein, der ist im Gegensatz zu dem neumodernen Krams, der sich bestenfalls noch Nautilus nennt, ein so kleinlüftiges Gerät, das man schon richtig nuckeln kann - oder muss. Da ist selbst auf der grössten Stufe nichts, was man direkt auf Lunge ziehen könnte.
Und es gibt noch Ersatzteile für dies Modell, fertige Köpfe, sogar so etwas wie einen Edelstahltank, der das ganze estwas haltbarer macht als diese 'Glaskapsel', obwohl es streng genommen eher nur ein Tankshield ist, dafür aber wunderbar auch Plastikdriptips rauspassen.

Auf den alten Ego-C-Akkus funktioniert das Teil immer noch, auch wenn es nicht unbedingt wirklich heldenhaft ausschaut. Die Frage, was man selber erreichen will, muss sich nach wie vor jeder selber stellen: was chickes zum 'schau mal, was ich hier habe' oder vielleicht auch sowas: 'reicht vollkommen, um die Zigaretten im Automaten zu lassen'.

Wer einen schon etwas aktuellen Akkuträger hat, so mit TC und so was, kann das Teilchen auch gut und günstig eben tempreaturgeregelt dampfen, es gab selbst für diese eher schon älteren Verdampfertypen TC-Köpfe, die Auswahl ist nicht allzu riesig, aber immerhin...


Für das schmale Design eine Ego-Akkus wäre das hier vielleicht etwas: http://www.bulli-smoker.de/Kangertech-E-Smart-BCC-Verdampfer

Gut, wirklich günstig, dafür aber mit Plastikspitze/Driptip. Liegt geschmacks/dampftechnisch etwa auf dem Niveau des CE5 und kommt mit der festen Spannung deines Akkus gut zurecht. Ein kleines, dezentes Ding ,das auch durchhält, genauso wie die CE5, solange man damit keine Experimente mit grossen regelbaren Akkuträger mit dann sind die (seltsamer Weise eigentlich alle dieser 'Kleinteile') sehr schnell an ihren Grrenzen oder gar auch schnell drüber hinweg.

Anderseits gibt es an gleicher Stelle auch noch den dir bereits bekannten CE5: http://www.bulli-smoker.de/Ce5-Verdampfe...ische-zigarette


Bevor du viel Geld ausgibt für Sachen, die anderen gefallen, würde ich erstmal einen Wiedereinstieg in das Dampfen versuchen. Wenn du es dann schaffst, die Zigaretten im Automaten zu lassen, kannst du dir kaufen, was immer dein Geldbeutel hergibt. Denn die (Dampfer-) Welt ist ne ziemlich andere geworden, wie du sie von vor 5 Jahren her kennst, denn mittlerweile gibt es 125000 mehr Möglichkeiten danebenzuliegen, im Vergleich zu dem, was man wirklich bräuchte, um aufhören zu können.



jotpunkt hat das geliked!
 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Dampfprobleme :-)

#29 von jotpunkt , 22.07.2017 16:37

Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #28

Für das schmale Design eine Ego-Akkus wäre das hier vielleicht etwas: http://www.bulli-smoker.de/Kangertech-E-Smart-BCC-Verdampfer

Gut, wirklich günstig, dafür aber mit Plastikspitze/Driptip. Liegt geschmacks/dampftechnisch etwa auf dem Niveau des CE5 und kommt mit der festen Spannung deines Akkus gut zurecht. Ein kleines, dezentes Ding ,das auch durchhält, genauso wie die CE5, solange man damit keine Experimente mit grossen regelbaren Akkuträger mit dann sind die (seltsamer Weise eigentlich alle dieser 'Kleinteile') sehr schnell an ihren Grrenzen oder gar auch schnell drüber hinweg.



Stimmt, das ist ein genialer Clearo :)

Nur auf dem ego-Akku wird er nicht ganz passend ausschauen, er hat nur 11mm Durchmesser (der Akku hat 14). Und es kann sein, dass der Zugwiderstand auch hier nicht ausreichend ist. Also vielleicht doch lieber den von Manfred verlinkten CE5 nehmen ;)


 
jotpunkt
Beiträge: 132
Registriert am: 30.04.2015
Geschlecht: weiblich


RE: Dampfprobleme :-)

#30 von Dampfphönix , 22.07.2017 16:59

Immer der Reihe nach, erstmal zB den Nautilus, wenn der auf dem ersten oder 2ten Loch passt und das zufrieden stellend, dann ist doch bingo.
Wenn nicht kann sie beschreiben was dabei nicht stimmt und dann pass der schon noch besser. Man kann sich in dem Fall nur annähern, so lange bis es passt.
Das Ziel ist ja nicht unwichtig, entsprechend ist es keine Fehlinvestition weil jede Dampfe dem Ziel näher kommt und verloren sind die auch nicht weil man die später vielleicht sogar besser findet wenn sich das Dampfgfeühl ändert.
Das hat sich bei vielen geändert, ich meine sogar bei den meisten.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Dampfprobleme :-)

#31 von Dampfer-Manfred , 22.07.2017 17:39

Zitat von jotpunkt im Beitrag #29
Zitat von Dampfer-Manfred im Beitrag #28

Für das schmale Design eine Ego-Akkus wäre das hier vielleicht etwas: http://www.bulli-smoker.de/Kangertech-E-Smart-BCC-Verdampfer

Gut, wirklich günstig, dafür aber mit Plastikspitze/Driptip. Liegt geschmacks/dampftechnisch etwa auf dem Niveau des CE5 und kommt mit der festen Spannung deines Akkus gut zurecht. Ein kleines, dezentes Ding ,das auch durchhält, genauso wie die CE5, solange man damit keine Experimente mit grossen regelbaren Akkuträger mit dann sind die (seltsamer Weise eigentlich alle dieser 'Kleinteile') sehr schnell an ihren Grrenzen oder gar auch schnell drüber hinweg.



Stimmt, das ist ein genialer Clearo :)

Nur auf dem ego-Akku wird er nicht ganz passend ausschauen, er hat nur 11mm Durchmesser (der Akku hat 14). Und es kann sein, dass der Zugwiderstand auch hier nicht ausreichend ist. Also vielleicht doch lieber den von Manfred verlinkten CE5 nehmen ;)






''Schönheitsring'' - das Zauberwort. Oder eben auch Adapter, Egogewinde-Verstecker. Egal, wie man es hinbiegt, wird der Durchmesser dabei immer nicht vollständig angepasst.
Das mit der Luft ist dabei relativ und nur wirklich schwer ziehbar, wenn man einen gerade 'Gewindeverstecker-Ring' nimmt, der lediglich das Ego-Gewinde abdeckt und an seiner Oberseite gerade ist. Dreht man den Ring dann bis zum Verdampfer hoch, wird dadurch natürlich die Luftzufuhr abgedreht. Ne halbe Umdrehung in Richtung 'locker' und es klappt wieder problemlos.

Ich sehe den Verdampfer knapp hinter dem CE5. Nicht weil er schlechter wäre, sondern weil er absoluten Einstiegern mehr Platz für kleine Fehlerchen bietet. Bei dem Ding wäre das eben ein behinderter Luftfluss durch nicht ganz optimal sitzenden Abdeckring in Verbindung mit einem zu heftigem Zug - im Zweifelsfall wird dann selbst dieser Zwerg blubbern.

Der CE5 ist dadurch etwas störungsfreier, weil man damit nicht mit so einem Abdeckring werkeln muss. Oder eigentlich auch garnicht braucht. Ich finde den CE5 leichter und unproblematisch zu befüllen. Obwohl man so ziemlich jeden Verdampfer kleckerfrei befüllen kann, wenn weiss, auch was man achten müsste.

Alles in allem ist der Nautilus (das ältere Modell vom Bulli-Smoker) mein Favorit - wenn ich keinen hätte, würde ich mir wahrscheinlich einen kaufen müssen. :)
Das Ding ist einfach nur gut, so ein Mittelding, das zwar noch auf Ego-Akkus betreiben werden kann mit dem mitgelieferten Adapterring, aber so ganz kann ich das Gefühl, das es letztendlich wie ein Lollie auschaut, doch nicht verkneifen. Dafür passt der Nautilus auch auf so ziemlich alle anderen Akkuträger, dann bleibt der Einsatz/Kaufpreis nicht ganz in der Schublade liegen, wenn man mal was anderes als die Ego-Akkus dampfen möchte, denn eine ordentliche Akkukapazität ist schliesslich auch nicht zu verachten - muss ja schliesslich nicht unbedingt um utopische Leistungen gehen.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Dampfprobleme :-)

#32 von vaping falconer , 22.07.2017 17:53

Zitat von hOHMer im Beitrag #26
War auch nicht wertend gemeint im Bezug auf die Qualität des Driptips, hab mich nur gewundert was bitte organisches Glas sein soll. :)

Hab ich auch nicht wertend verstanden - und mir ging's genauso: Was, bitte schön, ist organisches Glas? Tante Wiki weiß es ;-)


 
vaping falconer
Beiträge: 3.892
Registriert am: 18.02.2016
Geschlecht: weiblich


RE: Dampfprobleme :-)

#33 von Gliese777Ac , 22.07.2017 18:02

Ich würde den Vaporesso Drizzle empfehlen:
https://www.edampf-shop.com/vaporesso-dr...1000mah/a-1900/

Drizzle coils gibt es mit Keramik oder traditional Clapton:
https://www.edampf-shop.com/5er-pack-vap...drizzle/a-1901/
https://www.edampf-shop.com/5er-pack-vap...drizzle/a-1902/

Ich habe selber mit dem CE5 und dem K1 von Aspire angefangen. Da sie mir zu wenig Dampf gemacht haben, bin ich mit denen Dual User geblieben. Der Drizzle ist recht neu und die obenliegende Airflow kann auch sehr streng eingestellt werden, wenn man will. Dadurch, dass sie oben liegt, ist der Drizzle auslaufsicher, was ich sehr schätze. Der Nautilus z.B. lässt immer mal wieder ein paar Tropfen Liquid durch die Airflow raus. Bei den Pens kann man leider auch nicht die Leistung verändern, was mich ebenfalls genervt hat.
Der Drizzle kommt mit einem Akku, bei dem sich leider auch nicht die Leistung verändern lässt, aber er macht dafür auch deutlich mehr Dampf von Hause aus. Trotzdem würde ich einen anderen Akkuträger dazu kaufen, z.B.:
https://www.fasttech.com/products/3032/1...0mah-vw-apv-mod
https://www.fasttech.com/products/3032/1...-vv-vw-variable

Dann hättest Du eine Kombi, die deutlich mehr Dampf machen kann als die bisherige. Du kannst die Luftmenge einstellen (bis hin zu sehr streng). Und Du könntest die Leistung verändern.


Nun sieh Dir an, was Du mich hast anrichten lassen.


 
Gliese777Ac
Beiträge: 10.614
Registriert am: 08.10.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Hamburg


RE: Dampfprobleme :-)

#34 von Romilia , 22.07.2017 18:50

ich kenne den drizzle nicht persönlich, aber meine eindruck vom guardian (auch wenn die coils dort gründlich mißlungen waren), war schon der, dass vaporesso weiß, wie man eine ordentliche m2l-dampfe baut.
zugefühl, beschränkung der m2l-coils im durchzug und airflow des guardian waren grandios und wenn der drizzle da nur in die nähe kommt....


Romilia  
Romilia
Beiträge: 1.899
Registriert am: 16.06.2016


RE: Dampfprobleme :-)

#35 von scotty06127 , 24.07.2017 16:10

Hi Leute,
puh, jetzt hatte ich ganz schön viel zu lesen. Ich danke euch vielmals für die vielen Anregungen und Ideen.
Als erstes hab ich mir jetzt mal auf oben erwähnter Seite, die ich bislang nicht kannte 10x CE5 Verdampfer bestellt + flache Driptips zusätzlich. Die runden sind mir zu gross.
Als zweites werde ich mir die ganzen Modelle die ihr erwähnt habt anschauen und dann entscheiden was ich nehme. Sorry, wenn ich jetzt nicht auf jede Antwort persönlich eingehe, aber hab mir alles sorgfältig durchgelesen und werde nach und nach mal berichten, was ich nun dampfe. Teilweise waren mir ein paar Beiträge zu kompliziert, ich muss wohl auch erstmal einen Grundkurs: "Artikulierung beim Dampfen" belegen. :-) Danke Leute , ihr seid Spitze.



Gliese777Ac hat das geliked!
scotty06127  
scotty06127
Beiträge: 6
Registriert am: 21.07.2017
Geschlecht: weiblich


   

Backendampfen besser für Einsteiger
Nikotin richtig dosieren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen