Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#1 von SiYing , 23.07.2017 14:58

UKRAINE, Kyiv, July 19, 2017 – Scientists of the National Scientific Center "M.D. Strazhesko Institute of Cardiology" completed a 6-month research that studied changes in the cardiovascular health of participants after switching from traditional cigarettes to electronic alternatives – tobacco or E-liquid based nicotine inhalers.

http://en.interfax.com.ua/news/press-release/437152.html


Der Weg zurück ist viel zu steil ...es gibt keine unglücklichen Dampfer

"Gar keinen Sex zu haben ist natürlich wesentlich sicherer als Sex mit Kondom" - Prof.Dr.B.M. Mayer
in Verbindung zum Genuß von Koffein, Alkohol und Nikotin


 
SiYing
Beiträge: 3.704
Registriert am: 29.11.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Berlin-Neukölln
Beschreibung: Reflex~ und Haptikdampfer

zuletzt bearbeitet 23.07.2017 | Top

RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#2 von sirfin , 23.07.2017 15:53

Vielen Dank für den Link zu dieser interessanten ukrainischen Studie. Sie bestätigt, wovon wir Dampfer schon lange überzeugt sind: Schadensreduzierung, hier für den Bereich Herzkreislauferkrankungen, ist offenkundig und auch erstrebenswert. Bemerkenswerte Nebenwirkungen durch den Gebrauch von ENDS (elektronische Nikotinabgabegeräte) sind nicht ersichtlich.
Wäre wünschenswert, wenn gewisse deutsche Institutionen solche Studien mal unvoreingenommen wenigstens zur Kenntnis nehmen würden. Zu rechnen ist damit aber eher nicht.


sirfin  
sirfin
Beiträge: 85
Registriert am: 09.06.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Deggendorf


RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#3 von heimchen , 23.07.2017 16:27

Danke @SiYing für den Fund.

Wie vieler solcher Studien haben wir doch schon? Immer wieder mit denselben Ergebnissen.
Mind. seit 2012 kommen alle Studien zum selben Schluss...
Hier die von K. Farsalinos:
http://www.medicalnewstoday.com/articles/249488.php
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...-aufs-herz.html

offenbar wurde es ja zur Kenntnis genommen, aber schnell wieder verdrängt, sonst gehen Einnahmen verloren.... und so wird es auch weiter gehen.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.580
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze

zuletzt bearbeitet 23.07.2017 | Top

RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#4 von Michigan , 23.07.2017 18:37

Danke für Fund

Stimmt, es gibt mittlerweile eine derart hohe Anzahl an Studien, die immer wieder auf einen annähernd gleichen Nenner kommen, Schadenminimierung

Allerdings werden auch in den Studien oft kritische Töne angeschlagen, wobei ein "könnte sein" die eigenen Ergebnisse nicht mehr als ernst genommen werden, es muss noch viel mehr geforscht werden.
Eigennutz?
Aber irgendwann bricht das Karten Häuschen der Gegner zusammen, es bröckelt schon gewaltig.


Edit


 
Michigan
Beiträge: 3.464
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 23.07.2017 | Top

RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#5 von Dampfer-Manfred , 23.07.2017 21:26

Zitat von heimchen im Beitrag #3


Wie vieler solcher Studien haben wir doch schon? Immer wieder mit denselben Ergebnissen.




Auch wenn es inhaltlich nichts wirklich neues bringen sollte: es gibt immer noch zu wenige dieser Studien.

Solange die Gegner der EZigarette immer noch rumkrähen, wie unnütz, shice oder gar noch schädlicher als Zigaretten wären, gibt es noch lange nicht genug Studien, die eben diese 'wesentlich weniger Schadstoffe-Grundlage' ans Licht bringen.

Ob der Dampf nun letztendlich komplett, also zu 100% unschädlich sei oder ist, eben genau das wird sich wohl nie nachweisen lassen. Das wäre so sinnvoll, als wenn jemand erklären würde, das gesunde Ernährung unsterblich machen würde, obwohl bekannt ist, das gesunde Ernährung schonmal ne gute Grundlage ist, um überhaupt länger leben zu können als mit ungesunder Ernährung.

Zudem muss man ja nicht unbedingt immer älter werden wollen, egal, ob man von den Zigaretten auf die Dampfe umsteigt, oder von von Fliessband-Fastfood auf regional-biologische Ernährung umsteigt. Es kann ja schon ein Vorteil sein, wenn man ohne Herzschrittmacher bis zu seinem Lebensende auskommen kann.

Nur weil wir mittlerweile wissen, das das Nikotin garnicht so schlimm ist, wie uns jahrelang vorgegaukelt wurde, heisst das ja nicht, das nu alles in Butter ist und man sich nicht mehr auch weiterhin bemühen müsste.

Mich freut es eher, das nun auch in Kiew geforscht und gebastelt wird an diesem Thema, zumal die Ukraine momentan wohl eher tiefschürfendere Problemas hat, die weitaus wichtigeren Klärungsbedarf hätten.
Währe doch mal wesentlich geiler, wenn solch eine Studie aus Ländern wie Nordkorea käme, als wenn man überwiegend nur grauen Unfug um das diktatorische Ungeheuer dort aufgetischt bekommt.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.855
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#6 von Michigan , 23.07.2017 21:52

Je mehr Menschen zur alternative Dampf übergeben, um so mehr werden Themen wie Nikotin" thematisiert. Und auch der Begriff "Schadenminimierung" immer bedeutsamer als völliger Verzicht.

Davor fürchten sich die Gegner mehr als vor dem Dampf. Es zieht ihnen die Zähne, und können so nicht mehr beissen.

Die ganze Gesundheitspolitik gehört auf den Prüfstand,


 
Michigan
Beiträge: 3.464
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: 19.07.2017-Russische 6-monats Studie bestätigt "harm reduction"

#7 von Dampfphönix , 23.07.2017 22:07

Es gibt tatsächlich mächtige Baustellen. So einiges ist für besseren Profit eingerichtet worden zu lasten von Zwischenmenschlichkeit und Vernunft. Vieles halten wir für normal weil wir es nicht anders kennen,
beim Dampfen waren wir dabei, daher wissen wir es. Wer nicht dabei war weiss es nicht . Genau so wissen wir vieles nicht. Man interessiert sich selten für Dinge die einen persönlich nicht betreffen, daher ist es so einfach etwas vom Pferd erzählt zu bekommen und glaubt das dann. Nicht nur die Politik gehört auf den Prüfstrand, eine ganze Industrie sollte grundsätzlich mal kritisch durchleuchtet werden.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.987
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken

zuletzt bearbeitet 05.12.2017 | Top

   

Iqos
20.7.2017/ BRITISH AMERICAN TOBACCO KAUFT REYNOLDS

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen