Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#1 von In_der_Cloud , 23.07.2017 22:47

Hallo,
Ich habe einen Eleaf iStick Pico mit Melo3 (4ml) und Eleaf EC 0.5Ohm Coil. Betreibe ihn regulär im Wattmodus bei 35 Watt - 4.20 Volt.

Das die Ohmzahl auf dem Pico schon mal um 0.1-0.3 schwanken kann, ist normal.
Doch nun zeigt er mir über 1.11 bis 1.3 Ohm (bei einen 0.5 Coil, erst vor 2 Tagen gewechselt) an zudem bei 6.23 Volt.
Dampfen tut er dennoch gut.
Habe alles Sauber gemacht, neu verschraubt, keine Besserung.
Habe ihn dann mal auf 15.9 Watt herunter gedreht, dann komme ich auf 4.2 Volt, dann ist der PICO aber nicht Dampfbar.
Meine Frage: Kann mir das ding um die Ohren fliegen? Habe null Plan. Höhere Ohmzahl = höher Volt ok. Aber die 18650 schaffen doch nur 4.2 Volt, dachte Ich? Werde mir kommende Woche neue Coils organisieren. Generell dürfte doch aber im Wattmodus bei 35 Watt nicht viel passieren oder? Denke der Coil hat Probleme mit den Kontakten.

Gruß



In_der_Cloud  
In_der_Cloud
Beiträge: 3
Registriert am: 23.07.2017


RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#2 von Gräfchen , 23.07.2017 23:12

könnte, von anderen Ursachen nicht auszuschließen, auch sein,daß die Kontakte ein Problem mit den Coils haben. möglicherweise bei den 35 Watt, daß der Draht angeschmolzen ist und deshalb den höheren Widerstand anzeigt. Wie schmilzt Draht an? weil er sehr heiß wird, weil kurzzeitig kein Liquid drangekommen ist, könnte in der Herstellung ein Materialfehler aufgetreten sein. Die Watte im Coil könnte etwas zu fest sein, so daß der Nachfluß nicht optimal war. Viel "könnte..", ein weiterer 0.5er Coil sollte nicht dasselbe Verhalten zeigen.



 
Gräfchen
Beiträge: 11.919
Registriert am: 30.05.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Halle-Neustadt, Sachsen-Anhalt
Beschreibung: unbeschreiblich


RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#3 von hansklein , 24.07.2017 00:51

Dank der Elektronik schafft der Akkuträger mehr als 4.2 Volt. Bis 9 Volt soll er ausgeben, siehe https://www.wolke101.de/eleaf-istick-pico-test/

Bei 35 Watt passiert nix. Deine Akkus sollten nat. die Amperezahl vertragen, die ihnen abverlangt werden, damit du lang möglichst Freude daran hast.


Informationen gesucht? Hier gibts das Lexikon: Dampfer Lexikon! Da gibts Informationen, z.b.
Welchen Akku für geregelten Akkuträger?


Gräfchen und In_der_Cloud haben das geliked!
 
hansklein
Beiträge: 7.163
Registriert am: 03.07.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Aachen

zuletzt bearbeitet 24.07.2017 | Top

RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#4 von danielN , 24.07.2017 02:59

Zitat von In_der_Cloud im Beitrag #1

Das die Ohmzahl auf dem Pico schon mal um 0.1-0.3 schwanken kann, ist normal.
Doch nun zeigt er mir über 1.11 bis 1.3 Ohm (bei einen 0.5 Coil, erst vor 2 Tagen gewechselt) an zudem bei 6.23 Volt.



ok erst mal sollen diese EC coils von dir gewöhnlicher kanthal draht sein was bedeutet der wiederstand bleibt gleich.
das dieser um 0,3ohm rumeiert ist schon mal nicht normal.
ausser google hat mich belogen mit dem verwendeten draht.

dann das dir der pico 1,11.... anzeigt ist auch schon ein hinweiß das da ordentlich was nicht passt.
entweder coil im eimer oder elektronik vom pico hat ein rad ab oder du hast eben nen wackelkontakt.
auch der verdampfer könnte irgendwo kontaktprobleme haben.....
oder wie gesagt wurde der heizdraht ist angerissen oder beschädigt....

Zitat von In_der_Cloud im Beitrag #1

Meine Frage: Kann mir das ding um die Ohren fliegen?...... Generell dürfte doch aber im Wattmodus bei 35 Watt nicht viel passieren oder?


dir kann im pico grundsätzlich egal was du machst nix um die ohren fliegen unabhängig ob du 15, 35 oder 75 watt einstellst.
das einzige was passieren kann ist das dir die watte in der coil verkohlt wenn der pico den korrekten widerstand nicht ermitteln kann und dadurch mit ner falschen spannung drauf geht.

wie schon gesagt wurde, die elektronik im pico erzeugt je nach eingestellter leistung eine spannung die zwischen 1-9V liegt und in abhängigkeit des widerstandes"ohm" deiner coil auf deine wunschleistung"watt" zu kommen.

wenn deine coil nun nen wackler hat geht er halt mit seiner vermuteten leistung auf die coil was die genannten 6,23V +wackliger widerstand=unbekannte schwankende leistung.
angenommen die coil hat wirklich 0,5 ohm und nur der pico kann den richtigen wert nicht ermitteln, dann sind 6,23 auf 0,5 ohm ~75 watt.
angenommen die coil hat wirklich 1,11 ohm dann muss der pico mit genau 6,23 volt auf die coil um auf 35 watt zu kommen die du willst.
da der widerstand deiner aussage nach schwank hast auch nen schwankenden watt output.

es ist halt praktisch ein zweitgerät zu haben da kann man in so einem fall den verdampfer aufs andere gerät schrauben und so feststellen ob der fehler bei der coil/verdampfer oder beim pico liegt.


In_der_Cloud hat das geliked!
danielN  
danielN
Beiträge: 596
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 24.07.2017 | Top

RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#5 von nellewalli , 24.07.2017 07:37

Solche Ohmsprünge liegen auch oft an Liquid im Pluspin. Da ist die Aussage, dass man einfach auf einem anderen AT probieren soll schon mal daneben. Jeder AT reagiert da anders. Und selbst genau die selben AT´s (wie in deinem Fall auch der/die Pico) reagieren unterschiedlich. Nimm mal den Melo komplett auseinander, mach ihn sauber, trocknen lassen und dann nochmal versuchen.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Tube-Mod: Justfog S14, Vamo PT, Vamo V6
Box-Mod: iStick Pico, Reuleaux RX200S, iStick 40W, ASMODUS Ohmsmium, ASMODUS Minikin V2, HCigar VT250
Mechanische Mods: VGOD (Clone)
VD-SWVD: Avocado+24, Griffin, Melo 3 Mini, Genius hoch 2 (Clone), Taifun GT2 Clone, Kayfun Mini V3, Das TankDing


 
nellewalli

Moderator
Beiträge: 1.046
Registriert am: 11.03.2016
Geschlecht: männlich
Ort: Pfullingen Im DTF-Team seit Mai 2016


RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#6 von In_der_Cloud , 26.07.2017 01:03

Also der Coil hatte noch bis heute gehalten, danach zeigte der PICO "atomizer short" an. Also zum Glück nur der Coil, sonst wäre es der zweite Pico, innerhalb von 3 Monaten gewesen, den ich umtauschen muss - letze hatte ne kaputte USB Buchs.

Neuen Coil 0,5 gewechselt, jetzt bei 0.53 Ohm; 4,31V bei 35 Watt. Dennoch werde ich den Verdacht nicht los, das DanielN eventuell Recht hatte das der Coil doch 1,1 Ohm hatte. Da die Rauchentwicklung wie sonst bei 0,5Ohm bei 35Watt war. Der Coil war aber aus einer 5er Packung evtl. hat irgendwas den Widerstand erhöht.

Vielen Dank für die schnellen Antworten , gerade die Infos zwecks möglicher Gefahren war mir wichtig.

Zitat von danielN im Beitrag #4

wenn deine coil nun nen wackler hat geht er halt mit seiner vermuteten leistung auf die coil was die genannten 6,23V +wackliger widerstand=unbekannte schwankende leistung.
angenommen die coil hat wirklich 0,5 ohm und nur der pico kann den richtigen wert nicht ermitteln, dann sind 6,23 auf 0,5 ohm ~75 watt.
angenommen die coil hat wirklich 1,11 ohm dann muss der pico mit genau 6,23 volt auf die coil um auf 35 watt zu kommen die du willst.
da der widerstand deiner aussage nach schwank hast auch nen schwankenden watt output.

Danke für die Antworten.



In_der_Cloud  
In_der_Cloud
Beiträge: 3
Registriert am: 23.07.2017


RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#7 von danielN , 26.07.2017 07:40

das fertigcoils öfters mal fehlerhaft sind ist keine seltenheit.


danielN  
danielN
Beiträge: 596
Registriert am: 07.04.2016
Geschlecht: männlich

zuletzt bearbeitet 26.07.2017 | Top

RE: Eleaf iStick Pico & Melo3 falsche Ohm und Volt angabe?

#8 von CrazyFaStY , 03.08.2017 01:30

Habe mal gelesen, dass man bei den niedrigen Ohm Werten auch auf saubere Gewinde achten sollte. Gewinde des Verdampfers, welches in den Akkuträger geschraubt wird als auch das Innengewinde im Akkuträger. Ich nehme immer Q-Tip und Alkohol dafür. Gilt auch für den Pluspol des Verdampfers und des Akkuträgers.




Arzt zum Raucher: "Es tut mir sehr leid, aber wir müssen Ihnen das Bein abnehmen." - "Gott sei Dank, ich dachte schon sie wollten mir das Rauchen verbieten."


 
CrazyFaStY
Beiträge: 6
Registriert am: 02.08.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Bielefeld
Beschreibung: IT-Bereich


   

Wismec Sinuous P80 - Release?
Neue Akkuträger

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen