Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#26 von Michigan , 09.08.2017 22:45

Dass es Baumwolle sein kann, das ist nicht auszuschließen. Aber das ist erst einmal eine Vermutung. Kann auch eine Kunstfaser sein, die höhere Temperaturen verträgt.
Das eigendlich interessante ist, dass sie nach einem ankokeln weiter zu verwenden ist. Das habe ich so auch noch nicht bei Baumwolle erlebt. Erst Recht nicht bei Viskose Watte wie die von Rossmann oder vergleichbare.

Es ist keine Glasfaser, das hat niemand behauptet. Es ist auch keine übliche Viskose Watte. Und Baumwolle? Ich würde da nicht drauf wetten wollen.

Ich schrieb in der Einleitung

Diese Watte versucht die Lücke zwischen Silikatschnur und normaler Watte zu schließen.
Es ist eine Watte, die mit höheren Temperaturen zurechtkommt, ohne zu kokeln

Nicht mehr und nicht weniger. Das mit der Glasfaser würde eingebracht, was so jedoch nicht sein kann. Die Watte ist auch biegsam, und knickfest, spricht nicht für sprödes Material.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 09.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#27 von kaimichael , 09.08.2017 23:44

Zitat von Michigan im Beitrag #26
Dass es Baumwolle sein kann, das ist nicht auszuschließen. Aber das ist erst einmal eine Vermutung. Kann auch eine Kunstfaser sein, die höhere Temperaturen verträgt.
Das eigendlich interessante ist, dass sie nach einem ankokeln weiter zu verwenden ist. Das habe ich so auch noch nicht bei Baumwolle erlebt. Erst Recht nicht bei Viskose Watte wie die von Rossmann oder vergleichbare.

Es ist keine Glasfaser, das hat niemand behauptet. Es ist auch keine übliche Viskose Watte. Und Baumwolle? Ich würde da nicht drauf wetten wollen.

Ich schrieb in der Einleitung

Diese Watte versucht die Lücke zwischen Silikatschnur und normaler Watte zu schließen.
Es ist eine Watte, die mit höheren Temperaturen zurechtkommt, ohne zu kokeln

Nicht mehr und nicht weniger. Das mit der Glasfaser würde eingebracht, was so jedoch nicht sein kann. Die Watte ist auch biegsam, und knickfest, spricht nicht für sprödes Material.




da baumwolle so ziemlich das billigste material ist, würden die bei ft mit hoher wahrscheinlichkeit unter der rubrik "material" sicher drauf hinweisen, wenn es sich um eine höherwertigere qualität handelte...z.b. eine hochmoderne hightech-faser oder so...untertreibung hab ich bei denen jetzt noch nicht allzu oft erlebt...
aber ist ja auch egal...hauptsache, du bist zufrieden damit...


keine lust dem geld hinterher zu rennen...wenn es was von mir will, soll s gefälligst zu mir kommen...


 
kaimichael
Beiträge: 5.106
Registriert am: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Ort: lkr. TUT

zuletzt bearbeitet 09.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#28 von Michigan , 10.08.2017 00:31

Auf der Packung steht "Made in USA"
Die Beschreibung fängt mit "Cotton Angorabbit...." an

Cotton ist Baumwolle, speziell gereinigt, fettfrei, frei von Chemikalien heißt es weiter.
Daher gehe ich auch davon aus, dass es eine Baumwolle sein wird.

Einzig diese Eigenschaft, dass bei einem Kokeln dieser Geschmack nicht erhalten bleibt, ist schon was besonderes. Dennoch kann Muji Watte auch in diesem Temperaturbereichen arbeiten, jedoch keine mir bekannte Viskose Watte.

Ja klar, ich finde es auch gut, dass in dieser Richtung auch Neuerungen mit verbesserten Eigenschaften angeboten werden können. Kann auch sein, dass nächste Woche wieder was ganz Neues auf der Wunschliste steht. Die Entwicklung macht nicht halt, find ich gut. Mittlerweile habe ich so viel unterschiedliche Watte probiert und gekauft, dass ich damit hunderte von Jahren Coils stopfen kann. Aber auch egal, so ein Hobby braucht seine Opfer


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#29 von Dampfphönix , 10.08.2017 01:56

Dein Beitrag ist wichtig um abzuklären für wenn diese teure Watte sinnvoll ist, da schadet es nichts das ganze Umfassend zu beleuchten, insbesondere für Anfänger.

Wo hast du denn her dass das Liquid so stark überhitzten kann, dass man das schmeckt?
Ich hör das zum ersten mal. Normal ist es entweder die Watte die braun wird oder der glühende Draht den man so scheußlich und hart schmeckt.
Aber das Liqud selbst?
Wie soll denn das Liquid so heiß werden? Solange genug Liquid im Docht ist geht das nicht weil es kühlt und sobald es aus dem Docht raus ist kann es sich nicht mehr überhitzen weil es weg ist
und das ist der Moment wo die Watte anfängt zu verbrennen oder der Draht um die die Glasfaserschnur anfängt zu glühen.
Ich verstehe es nicht. Ich merke immer rechtzeitig wenn der Tank leer wird, ich hab mir noch nie den Teufel in die Lunge gezogen außer ganz am Anfang mit einem ESS Docht.
Wenn es so ist wie ich denke, dann ist diese Eigenschaft der Watte zumindest für mich Unfug oder eher "gefährlich" wenn ich das kokeln im Watt Modus erst schmecke wenn die Watte furz trocken ist.
Das würde für mich eher eine Falle sein als ein Vorteil.
Da ich rechtzeitig merke wann es anfängt zu kokeln kommt die Watte in meinen Dochten gar nicht so weit, dass sie braun wird solange ich normal dampfe und keine Experimente mache.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#30 von Michigan , 10.08.2017 08:36

Ein Test mit Silikat Schnur kann diese Frage beantworten. Auch eine Evod mit Glasfasern kann einen kokligen Geschmack erzeugen.
Auch ein Hotspot, wo der Docht den Draht nicht kühlt, ist spürbar. Stichwort Freistrecken.
Keine Ahnung, wie du darauf kommst, dass nur mit Watte ein mieser Geschmack bei Überhitzung entstehen kann.

Viele Jahre vor der Watte gab es dieses "schmeckt beschissen Erlebnis" auch schon. Mit Watte kann sich dieser Eindruck noch verstärken, das ist wohl richtig.

Für genauere wissenschaftliche Erklärungen könntest du @Kuscheldampfer anfragen, das wäre wohl der passende Ansprechpartner.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#31 von Kuscheldampfer , 10.08.2017 09:54

Sorry, aber ich habe keine Ahnung warum welche Watte wie schmeckt, bin ja kein Sensorik-Experte. Ich nehme was gerade zur Hand ist und bemerke keinen Unterschied. Mir war aber auch seinerzeit die Pyro-Marke wurscht und habe noch nie den Reifungsprozess eines Liquids "erschmeckt". Bin also offenbar ein Geschmacksbanause,


Goldstream hat das geliked!
 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#32 von Kuscheldampfer , 10.08.2017 09:55

gelöscht

Wollte eigentlich mein Statement von oben korrigieren, weil ich das Thema verfehlt hatte.


 
Kuscheldampfer
Beiträge: 516
Registriert am: 17.06.2012
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Graz

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#33 von Michigan , 10.08.2017 10:38

Es wurde die Frage in den Raum geworfen, ob nur mit "normaler" Watte im Verdampfer eine Überhitzung sensorisch zu erfassen ist, andere, hitzebeständige Dochtmittel ungeeignet sind, da so ein Anstieg von Schadstoffen sensorisch nicht oder schlecht zu erfassen sei, bei Überhitzung.

Die Angorabbit ist der Muji Watte ähnlich, Baumwolle nach Beschreibung, und im Test bei einer trockenen Erhitzung ähnlich verfärbt.

Ich kann dazu nur eine eigene Erfahrung beitragen, was ich gestern noch probiert habe.
Mein AT Stelle ich auf 25W ein, eine für mich ausreichende Stärke mit Single Coil im Tröpfler. Die max Temperatur habe ich auf 270 Grad eingestellt. Die Temperatur Kontrolle reagiert erst, wenn die Watte zu trocken wird, die Erhitzung zunimmt.
Wenn die Watte nun nach und nach trockener wird, so greift irgendwann die Temperatur Kontrolle ein, und begrenzt die Leistung so, dass 270 Grad nicht überschritten werden (im Idealfall ) . So bleibe ich in einem Bereich, wo noch keine hohen Mengen Schadstoffe entstehen.
Der Geschmack und Dampfentwicklung lässt mit der Zeit nach. Logo. Aber ich schmecke auch einen leicht unangenehmen Beigeschmack, wenn ich weiter dampfe. Nicht mehr wirklich appetitlich.

Nachdem ich wieder Liquid hinein gebe, alles wieder ohne Beigeschmack.

Mir ist es auch schon passiert, das mein AT es zu gut mit mir meinte, und volle Leistung auf die Coil gefeuert hat. Statt ca 40w denn 160W . Den Geschmack hatte ich am nächsten Tag noch auf der Zunge. Da rettet auch keine Muji Watte, auch keine Angorabbit, da bin ich mir sicher.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#34 von Michigan , 17.08.2017 10:12

Kleine Nachtrag
Im Netz sind nun so einige Berichte hinzugekommen. Irgendwie wird auch mit "könnte sein und kann nicht ausgeschlossen" argumentiert, dass da mit Chemie gearbeitet wurde.

Auch zu den Sicherheitslabels ein kleiner Tipp. Wer Waren aus fernen Ländern kauft, bekommt vielleicht sogar noch ein Sicherheits-Copiyschutz-Siegel beigelegt, samt Copyright Hinweise bei Nachbauten

Wir wollen uns ja drauf verlassen , dass die Bestimmungen eingehalten werden, und Labels das garantieren sollen. Spätestens beim Zoll kommt es schon Mal vor, dass ein Gerät ohne CE Zeichen nicht ausgeliefert wird. Also wird es auf das Gerät gepimpt und gut ist.

Bei der Angorabbit kann ich sagen, dass sie kein Eigengeschmack hat. Das kann ich nicht von jeder Watte behaupten, die wir so nutzen und hier im Forum genannt werden.

Irgendwie scheint es so schön einfach zu sein, einfach etwas anzweifeln, und schon wird ein Produkt schlechter gemacht, " Nachweise" für Behauptungen oder Vermutungen werden nicht geliefert.

Ich verlasse mich da eher auf meine Sensorik, wenn es keine andere Vergleiche Möglichkeit gibt. Ein 100% sicher gibt es nicht.

Aus der Vergangenheit habe ich gelernt, das Konjunktive mit Vorsicht zu genießen sind, und etwas anderes zum Ausdruck bringen, als es ist.

Natürlich darf jeder seine Meinung bilden. Und so bin ich mit der Angorabbit gut zufrieden. Handling und Verhalten top.

Ich hab mir fast das ganze Leben mit Rauch geschadet. Ich möchte bezweifeln, dass etwas Watte da noch was ausmacht. Und noch etwas, nicht jede Chemikalie wirkt giftig, sollten wir eigendlich wissen.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#35 von Dampfphönix , 17.08.2017 10:21

ich bin immer davon ausgegangen dass ein kleiner Glasfasecoil dann koklig schmeckt wenn der Docht zu wenig Liquid hat weil dann der Draht zu heiss wird und man den zu heißen Draht/Hotspot dann als kokel wahr nimmt.
Ich glaube nicht das Liquid wenn es zu heiß wird verkokelt schmeckt, ich kann mir das nicht vorstellen.
Mir ist noch gar kein Kokel passiert, noch nie wenn die Watte/Docht richtig drinn war und der Docht nass genug war für die Temperatur. Allerdings nur bis maximal 40 Watt.
Was bei 200 Watt passiert weiss ich nicht, ich meine aber mal das der Draht wenn er glüht immer zu heiß ist und das ist er nur wenn er zu wenig Liquid hat.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#36 von Dampfphönix , 17.08.2017 10:28

Was allerdings auch koklig schmeckt sind zugerotze Coils, je zugerotzter um so weniger Temp können die noch ab, dann kokelt der Rotz.
Wir reden doch von frischen Coils, oder?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#37 von Michigan , 17.08.2017 10:28

Ich habe selbst Glasfaser Dochte zum kokeln gebracht, nicht den Docht, das Liquid überhitzt. Das schmeckt auch widerlich. Wenn Watte ankokeln, ist das auch zu schmecken. Dass kann aber schon bei Temperaturen geschehen, so Liquid noch nicht höhere Mengen Schadstoffe bildet. Bei Viskose schon bei 220 Grad, sobald sie zu trocken wird.

Das kann natürlich als Vorteil gesehen werden, um so ein Überhitzen des Liquid vorzubeugen. Aber ich bezweifel, das kokelnde Viskosewatte gesund ist.

Nachtrag
Es gibt jedoch auch Stimmen die sagen, selbst ein kokeln beinhaltet nicht so hohe Mengen Schadstoffe wie eine Zigarette das hat. Und Zweifel daran gibt, dass es gesundheitlich wirklich so schadhaft ist. Der Nutzer dampft eher nicht weiter, es schmeckt einfach nicht


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#38 von Volker Hett , 17.08.2017 10:44

Was mich da abschreckt sind die offensichtlich falsch verwendeten Prüfsiegel.
FCC? Die Federal Communications Commission ist zuständig für Radios, Fernseher, Computer usw., ich glaube kaum, dass in der Watte sowas drin ist. Und wenn doch, dann gehört da auch die FCC ID drauf mit der man in der Datenbank der FCC die Prüfergebnisse suchen kann. Wer will schon Watte dampfen die den Funkverkehr des Rettungshubschraubers stören könnte.

ISO? Fein, ISO was? ISO 29500 vielleicht? Dann könnte ich sie z.B. in Word öffnen, coole Watte!

FDA? Auch da wieder die Frage nach der ID. Bei der FDA ist dieses Produkt wohl nicht bekannt.

Es gibt die Watte wohl Made in USA und Made in China, wobei der Hersteller ja selbst auf seine Baumwollplantage in China verweist. Also vielleicht in USA verpackt, dann wieder nach China geschickt damit es von Fasttech verkauft werden kann. Macht ja auch Sinn :)

Sprich, das ist für mich eines von den typischen Dampfprodukten aus China, da wird draufgedruckt was gut klingt und das Produkte dem Kunden angenehm machen könnte.

Jetzt zur Baumwolle aus China, ob die wirklich so viel Schadstoffärmer ist als z.B. Milchpulver, Babynahrung, Kinderspielzeug etc.pp. aus China? Baumwollstoffe aus China sind das jedenfalls nicht.

Ansonsten, es ist Watte, man kann daraus Wicklungen bauen und die dampfen. Kann ich mit Hartmann Watte nach DIN 61-640 auch.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


LoQ und Andi aus Bremen haben das geliked!
 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.090
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#39 von Thatsme , 17.08.2017 10:48

Zitat von Dampfphönix im Beitrag #35
Mir ist noch gar kein Kokel passiert, noch nie wenn die Watte/Docht richtig drinn war und der Docht nass genug war für die Temperatur. Allerdings nur bis maximal 40 Watt.
Was bei 200 Watt passiert weiss ich nicht, ich meine aber mal das der Draht wenn er glüht immer zu heiß ist und das ist er nur wenn er zu wenig Liquid hat.

Ich kann dir sagen, was bei 80 Watt passiert. Trockendampfen ist dann nicht mehr möglich. Ich hab nen AT, bei dem man im TC die Watt nicht regeln kann und er immer erst mit 80 Watt feuert. Ekelig, allerdings nicht so arg schlimm, wie die Dryhits, die im im VW hatte. Bei dem 80 Watt Dryhit im TC ist man den Kokelgeschmack ruckzuck wieder los. Von meinem schlimmsten Dryhit im VW hatte ich nen ganzen Tag was.

Sorry für OT



 
Thatsme

Beiträge: 880
Registriert am: 01.05.2017
Geschlecht: männlich
Ort: Tief im Westen


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#40 von Dampfphönix , 17.08.2017 10:53

Sag mir mal wie du es geschaftt hast das Liquid zum kokeln zu bringen trotz nassem Glasfaser- Docht.
Wie kann denn ein Glasfaserdocht kokeln wenn genug Liquid drin ist,
oder bist du mit 40 Watt an einen trocknen 1,8 Ohm coil ran gegangen? Wenn ja, dann schmeckst du den Draht und den Glasfaserdocht, aber nicht das überhitze Liquid.
Das ist doch schon raus bis auf minimale Reste.
Das würde ich gerne mal nach versuchen.
Oder meist du wenn du einen 1,8 Coil mit Glasfaser mit 40 Watt befeuerst obwohl er nur 15 Watt kann.?
Was hast du denn angestellt um einen Glasfaserdocht zu kokeln zu bringen und dabei sicher zu sein dass es nicht der Draht ist und die Glasfser selbst die kokligh schmeckt sondern das Liquid das überhitzt sein soll?
Wie geht das?


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#41 von Michigan , 17.08.2017 10:57

Das die Angorabbit nach einem kokeln weiter verwendet werden kann, das ist schon etwas anders als bei übliche Watte. Kommt im Tröpfler schon vor, und ärgerlich, wenn nichts mehr danach kokelfrei schmeckt.

Das ist für mich der einzig greifbare Unterschied. Ansonsten verhält die Watte sich wie andere Baumwolle auch, wie Muji beispielsweise.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#42 von LoQ , 17.08.2017 10:58

Zitat
Die Angorabbit Cotton Wickelwatte wurde speziell für Dampfer entwickelt und sorgt für einen tollen Geschmack. Die Besonderheit dieser Watte ist, dass sie selbst nach Dry Hits ihren neutralen Geschmack behählt.


gibt es nämlich jetzt auch hier zu kaufen:
https://www.zazo.de/selbstwickler/651/an...ton-wickelwatte

15gr für 5 € ???
da bekomme ich 150 Muji Pads für ....


"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." E.Snowden

"Nationalism is an infantile disease. It is the measles of mankind." - Albert Einstein


 
LoQ
Beiträge: 3.133
Registriert am: 07.05.2016


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#43 von Dampfphönix , 17.08.2017 11:05

Preis ist für Watte wirklich merkwürdig,
um so wichtiger zu verstehen warum die sich so unkoklig verhält
und was das für das Dampfen bedeutet.
Erstmal scheint das ja ein prima Eigenschaft zu sein, aber ist es das wirklich?
Wenn man da mit mehr Hitze ran gehen kann als an übliche Watte und Michigan recht hat dass Liquid sich dabei überhitzen kann, ist das auch keine schöne Sache,
weil das dann viel eher passiert, dann doch lieber kurzes Watte kokeln weil zu trocken gedampft
und neue Watte rein als im Grenzbereich der ja bei der Angora R Watte viel größer ist, sich etwas ungutes in die Lunge zu ziehen.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.985
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#44 von Michigan , 17.08.2017 11:08

Preisdiskussionen hilft niemanden weiter, da gibt es auch genug andere Anbieter\Hersteller auf dem Markt, wo teuer Watte verkauft wird. Klar, auch Hartmann oder DM Watte ist Watte und im Preisvergleich vorne.

Eine Watte, die für Ezigs verkauft wird, muss sich für mich von der üblichen Watte unterscheiden, um den Preis zu rechtfertigen. Da ist nicht immer der Fall, wo ich das erkennen kann.

Einzig die Angorabbit hebt sich etwa ab. Die Eigenheiten, wenn es gekokelt hat. Dazu haben sich zahlreiche Youtuber schon geäußert, kann sich jeder anschauen.

Ob es einem das Wert sein kann? Diese Frage muss sich jeder selbst beantworten.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#45 von Michigan , 17.08.2017 11:16

Es ist nicht so, dass die Watte nicht Kokelt. Sie ist da mit der Muji Recht vergleichbar, weil auch Baumwolle. Und es schmeckt und richt auch kokelig, wenn zu viel Hitze entsteht. Siehe #15
Der Unterschied ist, dass die Angorabbit dennoch ohne Kokelgeschmack weiter verwendet werden kann.

Und das ist der einzige Unterschied, den ich feststellen kann. Ansonsten verhält sich die Watte, wie Watte sich halt verhält - Baunwollwatte halt.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#46 von Volker Hett , 17.08.2017 12:16


Hartmann Verbandwatte vom DM, knochentrocken gedampft bis es nicht mehr ging, wieder ordentlich durchnässt und ich merke keinen Kokelgeschmack.
Schmeckt nicht mehr wie vorher, aber nicht verkokelt.


Ich war's nicht!

Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


 
Volker Hett
Super-Moderator
Beiträge: 3.090
Registriert am: 09.03.2015
Homepage: Link
Geschlecht: männlich
Ort: Bremen


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#47 von Michigan , 17.08.2017 12:41

Ich mag keinen kalten Käse, davon muss ich mich übergeben, warmen, flüssigen Käse, liebe ich.
Die Geschmackempfindung und Geschmack selbst ist eine recht individuelle Sache. Auch bei den verschiedenen Liquid wird das deutlich. Dem einen schmeckt es, dem anderen nicht, der nächste schmeckt nur Chemie, und noch ein anderer schmeckt was ganz anderes.

Das will ich bei Watte auch nicht ausschließen.
Habe mir Hartmann Watte und DM Watte besorgt. Ich empfinde da einen sehr unangenehmen Beigeschmack.

Verallgemeinern finde ich deshalb immer auch als "für sich selber" passend, aber eben nicht für alle geltend. .

Angekokelte Watte geht gar nicht, egal welche ich genutzt habe. Auch die Angorabbit ist nicht 100% frei von Kokelgeschmack, nur deutlich weniger bei weiteren Gebrauch.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#48 von Lexer , 17.08.2017 13:41

Bei mir hatte bis jetzt jede Watte einen Eigengeschmack. Egal ob Muji, Cotton Bacon, Rossmann Isana usw.
Die Eine süßlich, die Andere mufflig, mal mehr, mal weniger, aber bei allen war der Eigengeschmack nach
5-10 Zügen komplett weg.

Sie unterscheiden sich alle im Saugverhalten und da, Überraschung, hat mir die Isana aus dem DM am besten
gefallen. Deswegen verstehe ich den Wind nicht, der um Watte gemacht wird und halte das auch weiterhin für
Voodoo. Es gibt nichts, was den Preis einer Cotton Bacon, Fuzion, Spider usw. rechtfertigt. Diese hier kann
jetzt einen kurzzeitigen dryburn ab. Aber wozu? Bevor es anfängt zu kokeln, merkt man doch schon, dass
kaum noch Dampf kommt. Wozu muss ich jetzt noch weiterdampfen, bis es kokelig schmeckt? Nur um mich
dann zu freuen, dass die Watte danach weitergedampft werden kann? Wenn ich eine Watte versehentlich
trockengedampft habe und sie schmeckt dann nicht mehr so wie vorher, wird fix ´ne neue eingezogen.

Wenn eine saugfähige Watte kokelig schmeckt, dann habe ich was falsch gemacht und nicht die Watte.
Dann muss ich an meinem Setup arbeiten und es entsprechend optimieren und nicht die zu einer teureren
Watte-Sorte wechseln. Für mich ist das alles nur Geldschneiderei. Du bist überzeugt von der Watte? Super.
Aber du wirst auch nicht müde gegen alle Gegenargumente zu schießen, die deine Argumente (weniger
Kokelgeschmack) als so wertlos halten, dass sie diese nicht für wichtig erachten. Mich überzeugt es jedenfalls
nicht, dass ich die Watte unbedingt probieren müsste. Du sagst ja selber, dass der einzige Vorteil die
geringere Kokel-Anfälligkeit ist. Ja wenn man aber gar nicht erst kokeln lässt, dann ist diese hier doch wie
jede andere Watte. Ich sehe da irgendwie keinen Sinn, dass du so verbissen die Angorabbit verteidigst.
Verbissen ist übrigens auf deinen zynischen Käse-Satz und einigen vorherigen Antworten bezogen.


Grüßle, Alex


 
Lexer
Beiträge: 56
Registriert am: 27.07.2017
Geschlecht: männlich


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#49 von Michigan , 17.08.2017 14:02

Das ist doch nicht nur meine Meinung, dass die Watte wenig Kokelgeschmack beibehält ! Das Netz ist voll davon, die Meinungen über das Verhalten recht eindeutig.

Ich will niemanden überzeugen, das sagte ich deutlich genug. Es gibt es anscheinend zwei Lager.
Meine Einstellung ist, jedem das, was ihm gefällt.

Niemand kann mir sagen, er weiß es besser, ohne es probiert zu haben. Das nenne ich voreingenommen, warum auch immer.

Ich verweise gerne noch einmal auf die verlinkten Videos, aber anscheinend haben diese Youtuber keine Ahnung, kann ja sein.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf


RE: Angorabbit Cotton für Selbstwickler

#50 von Michigan , 17.08.2017 15:05

Habe etwas das Netz durchsucht.
Ich finde zu Baumwolle Angorabbit kein Herkunftsland, wo die Baumwolle herkommt. Einzig Angola finde ich in diesem Zusammenhang. Das mag aber nichts bedeuten.

Interessant fand ich die Vielzahl unterschiedlicher Arten und Gebiete, wo diese Baunwolle herkommen. Und auch gibt es Unterschiede in der Baumwolle. Daher kann es sein, dass die Wolle schon selbst Eigenschaften mitbringt. Also nicht chemisch behandelt, um den genannten Effekt zu erreichen.

Was eher beunruhigt ist, dass sehr große Mengen Pestizide beim Baumwolle Anbau zum Einsatz kommt. Bei Kleidung ein nicht unerhebliches Problem. Beim Dampfen?
Dazu fehlt es an Untersuchungen.
Ich gehe allerdings bei den geringen Mengen benotigter Watte davon aus, dass dies nicht so stark ins Gewicht fallen wird.

Wenn ich Kritik üben möchte, denn wäre das eher ein Punkt, den ich anführen möchte. Aber leider wissen wir das nicht, wie es damit aussieht.

Die Tests , die mit Ezigs gemacht wurden, geben kein Anlass einer Gefahr.


 
Michigan
Beiträge: 3.463
Registriert am: 29.04.2015
Geschlecht: männlich
Ort: in einem kleinen Dorf

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

   

Wotofo Sapor RTA 22mm - Geschmacksniete?
Pharao RTA - Da kommt einfach nix

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen