Neue Mitglieder stellen sich bitte hier vor, bevor sie alle Rechte erhalten. Händler stellen ihre Shops hier vor.

Aktuelle Infos

• Letzte Beiträge
• Linksammlung - US & China Shops
• Jahrhundertverbrechen - USA reguliert das Dampfen weg
• Mythos Nikotin- Prof. Dr. Mayer
• Medien Propaganda gegen das Dampfen! Warum?
• Popcornlunge - die Lüge
• Dampfer Tagebücher
• Fakten/Studien/Statistiken
• Flohmarkt (ab 18)
• Lexikon
• Dampfer Umfragen ab 2010

Mitglieder Bewertungen
• Pro & Contra Shops • Bewertungen Geräte
Liquid: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z
Aromen: • Bewertung nach Geschmacksrichtung A-Z • Bewertung nach Händlername A-Z

• Marktübersicht On/Offline Shops
• Fakten-Studien-Statistiken
• Dampfer-Jobs
• Info: Adressen der Treffen für Gäste

Dampfertreffen und Stammtische (forenübergreifend): Bitte Termine für 2017 im Kalender eintragen!!

X

Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#1 von ek , 25.07.2017 19:32

Hallo an alle
*wink*,

ich habe mir auf eure Empfehlung hin eine Endura T18 angeschafft mit der ich bis heute mehr als zufrieden war. Sogar mit der Akkuleistung kam ich hin für einen Tag. Ich wechsele regelmäßig den Verdampfer (so nach 3 Wochen etwa) und alles läuft ...
....
...
bis das Gerät heute nicht mehr funktioniert:

Beim Anschalten, dreimal drücken, blinkt es vorbildlich: rot, gelb, grün
Dann beim Drücken der Taste sollte es grün leuchten und Dampf abgeben ... aber: es BLINKT grün.

Der Akku lässt sich wie gewohnt ausschalten und blinkt dann zweimal grün.

Habt ihr einen Tipp, woran das liegen kann?

Ich bin seitdem sehr sehr nervös, möchte nicht wieder anfangen, Zigaretten zu rauchen, bin schließlich seit 20.01.17 rauchfrei.

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich?

Vorab vielen Dank,
Grüße,
Elke


 
ek
Beiträge: 18
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#2 von heimchen , 25.07.2017 19:41

Der Akku bekommt keinen Kontakt zum Verdampfer. Nimm den Tank mal runter, säubere die Pole am Akku und am Tank und alles wieder zusammenschrauben.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.460
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#3 von ek , 25.07.2017 20:59

Unglaublich -
vielen lieben Dank für diesen wertvollen Tipp.
Ich habe alles auseinandergenommen und mit feuchtem Papiertuch gereinigt, bei dieser Gelegenheit auch Coil gewechselt - eben ausprobiert:
Es dampft wieder.

Tolles Forum mit sachkundigen Moderatoren/innen ... :-)


tuxmuck hat das geliked!
 
ek
Beiträge: 18
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#4 von hOHMer , 25.07.2017 21:15

Hi ek,

würde dir dringend anraten dir noch ein zweites Gerät zuzulegen, da dir die T18 ja sehr gut gefällt am besten
davon eine zweite. Es kann immer mal irgendwas sein was sich nicht so zeitnah beheben lässt, da steht man
dann blöd da wenn man keine Alternative hat. Als Mittel zur Rauchentwöhnung ist es also eigentlich ein
Pflichtprogramm mindestens zwei Geräte zu haben.


Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid


heimchen, tuxmuck, bonsai und Andi aus Bremen haben das geliked!
 
hOHMer
Beiträge: 976
Registriert am: 14.04.2017


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#5 von ek , 26.07.2017 08:56

Hallo hOHMer,
vielen Dank - ja, das wurde mir gestern auch klar.
Ich war sehr, sehr nervös (das hatte ich so gar nicht erwartet, da ich kaum noch Nikotin verdampfe).

Ich habe mehrere Ladekabel verteilt (zu Hause, im Auto und im Büro) sowie eine Powerbank angeschafft, die mich im Urlaub, abends am Strand, "gerettet" hat.
Ein Zweitgerät ist aber ebenfalls sinnvoll.

Danke
und schöne Grüße,
Elke


 
ek
Beiträge: 18
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#6 von heimchen , 26.07.2017 10:49

Zitat von ek im Beitrag #5
Hallo hOHMer,
vielen Dank - ja, das wurde mir gestern auch klar.
Ich war sehr, sehr nervös (das hatte ich so gar nicht erwartet, da ich kaum noch Nikotin verdampfe).

Ich habe mehrere Ladekabel verteilt (zu Hause, im Auto und im Büro) sowie eine Powerbank angeschafft, die mich im Urlaub, abends am Strand, "gerettet" hat.
Ein Zweitgerät ist aber ebenfalls sinnvoll.

Danke
und schöne Grüße,
Elke

Wenn Du an Akku (und/oder Liquid)verbrauch der Endura mehr "sparen" möchtest, kannst Du auch mit mehr Nikotin dampfen, dann ziehst Du auch vielleicht nicht mehr so oft.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.460
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#7 von Dampfer-Manfred , 26.07.2017 11:36

Zitat von heimchen im Beitrag #6
Zitat von ek im Beitrag #5
Hallo hOHMer,
vielen Dank - ja, das wurde mir gestern auch klar.
Ich war sehr, sehr nervös (das hatte ich so gar nicht erwartet, da ich kaum noch Nikotin verdampfe).

Ich habe mehrere Ladekabel verteilt (zu Hause, im Auto und im Büro) sowie eine Powerbank angeschafft, die mich im Urlaub, abends am Strand, "gerettet" hat.
Ein Zweitgerät ist aber ebenfalls sinnvoll.

Danke
und schöne Grüße,
Elke

Wenn Du an Akku (und/oder Liquid)verbrauch der Endura mehr "sparen" möchtest, kannst Du auch mit mehr Nikotin dampfen, dann ziehst Du auch vielleicht nicht mehr so oft.


Warum plötzlich mit mehr Nikotin dampfen, um bei der Liquidmenge zu sparen?

Ich finde die Stelle im Thema nicht, an der sich Elke über ein 'zuviel' beschwehrt.



Ein Zweitgerät ist immer sinnvoll. Es gab sogar mal Zeiten, in denen wurde genau DAS den Newbies heisser empfohlen, als anche inem halben JAhr den Liquidgehalt zu erhöhen.

Ladegeräte, USB-Kabel, Powerbank - alles das ist, oder kann sinnvoll sein, schützt aber eben auch nicht vor irgendeinem technisch bedingten Komplettausfall.

GSD sind wir alle schon so weise und erfahren, das wir alles wissen. Also wir glauben es zumindest. Ich hätte erstmal googeln müssen, wenn meine SVD mich grünlich angeblinkt hätte, weil ich eben meisst andere Sachen dampfe, die eher nicht blinken wollen. Aber darum gehts auch nicht.

Ich finde, das jemand, der seit JAnuar zufrieden als Dampfer unterwegs ist, anscheinend alles richtig gemacht hat. Andersrum gesagt: da ist so gut wie nicht falsch gelaufen. Bis auf das eine Mal, das ein Verdampfer keinen Kontakt bekommen wollte.

Ja. NAtürlich bedeutet mehr Nikotin im Liquid auch weniger Verschleiss im und am Verdampfer oder dem Akkuträger. Eben weil man weniger Umsatz bräuchte, man ist früher gesättigt. Aber selbst die bitterböseste Bunkerbasis befreit den Dampfer nicht von einem misslichen Fehlkontakt. Oder?

Es gibt Anleitungen für weissere Zähne, für weissere Wäsche. Natürlich auch für weniger Liquidverbrauch. Die T18 ist ja nun nicht 'die Tauchpumpe', die unheimlich viel Liquid wegzieht. Ja, es soll Verdampfer geben, die weitaus weniger Liquid in Dampf umsetzen. Ich kenne sogar Raucher, die verbrauchen garkein Liquid, die sind rundum zufrieden, ausser mit ihrem gelegentlichen Husten. Aber was zählt das schon gegen den enormen Verbrauch einer Endura? So ziemlich jeder Verdampfer kann mal wackeln oder einen Fehlkontakt bekommen. Da hilft es auch nicht, die Nikotinmenge zu erhöhen.

@ek - bitte besorg dir über kurz oder lang ein passendes Zweitgerät. Denn es gibt schlimmere Fehler als solch ein kleines Kontaktproblem, das anfangs in einem kleinen Panikanflug nicht so leicht gedeutet wird. Irgendwas, das zu deiner Endura passt.



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.830
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#8 von Dampfer-Manfred , 26.07.2017 11:39

Zitat von heimchen im Beitrag #6
Zitat von ek im Beitrag #5
Hallo hOHMer,
vielen Dank - ja, das wurde mir gestern auch klar.
Ich war sehr, sehr nervös (das hatte ich so gar nicht erwartet, da ich kaum noch Nikotin verdampfe).

Ich habe mehrere Ladekabel verteilt (zu Hause, im Auto und im Büro) sowie eine Powerbank angeschafft, die mich im Urlaub, abends am Strand, "gerettet" hat.
Ein Zweitgerät ist aber ebenfalls sinnvoll.

Danke
und schöne Grüße,
Elke

Wenn Du an Akku (und/oder Liquid)verbrauch der Endura mehr "sparen" möchtest, kannst Du auch mit mehr Nikotin dampfen, dann ziehst Du auch vielleicht nicht mehr so oft.


Warum plötzlich mit mehr Nikotin dampfen, um bei der Liquidmenge zu sparen?

Ich finde die Stelle im Thema nicht, an der sich Elke über ein 'zuviel' beschwehrt.



Ein Zweitgerät ist immer sinnvoll. Es gab sogar mal Zeiten, in denen wurde genau DAS den Newbies heisser empfohlen, als anche inem halben JAhr den Liquidgehalt zu erhöhen.

Ladegeräte, USB-Kabel, Powerbank - alles das ist, oder kann sinnvoll sein, schützt aber eben auch nicht vor irgendeinem technisch bedingten Komplettausfall.

GSD sind wir alle schon so weise und erfahren, das wir alles wissen. Also wir glauben es zumindest. Ich hätte erstmal googeln müssen, wenn meine SVD mich grünlich angeblinkt hätte, weil ich eben meisst andere Sachen dampfe, die eher nicht blinken wollen. Aber darum gehts auch nicht.

Ich finde, das jemand, der seit JAnuar zufrieden als Dampfer unterwegs ist, anscheinend alles richtig gemacht hat. Andersrum gesagt: da ist so gut wie nicht falsch gelaufen. Bis auf das eine Mal, das ein Verdampfer keinen Kontakt bekommen wollte.

Ja. NAtürlich bedeutet mehr Nikotin im Liquid auch weniger Verschleiss im und am Verdampfer oder dem Akkuträger. Eben weil man weniger Umsatz bräuchte, man ist früher gesättigt. Aber selbst die bitterböseste Bunkerbasis befreit den Dampfer nicht von einem misslichen Fehlkontakt. Oder?

Es gibt Anleitungen für weissere Zähne, für weissere Wäsche. Natürlich auch für weniger Liquidverbrauch. Die T18 ist ja nun nicht 'die Tauchpumpe', die unheimlich viel Liquid wegzieht. Ja, es soll Verdampfer geben, die weitaus weniger Liquid in Dampf umsetzen. Ich kenne sogar Raucher, die verbrauchen garkein Liquid, die sind rundum zufrieden, ausser mit ihrem gelegentlichen Husten. Aber was zählt das schon gegen den enormen Verbrauch einer Endura? So ziemlich jeder Verdampfer kann mal wackeln oder einen Fehlkontakt bekommen. Da hilft es auch nicht, die Nikotinmenge zu erhöhen.

@ek - bitte besorg dir über kurz oder lang ein passendes Zweitgerät. Denn es gibt schlimmere Fehler als solch ein kleines Kontaktproblem, das anfangs in einem kleinen Panikanflug nicht so leicht gedeutet wird. Irgendwas, das zu deiner Endura passt.

Nicht gegen alle Art der Nervosität hilft mehr Nikotin. ISt genauso Unsinn, als wenn jemand bei leichtem Händezittern ne Flasche Vodka empfehlen würde.
Bei dir kam die Panik mit dem grünen Blinklicht und nicht wegen zu wenig Nikotin?



 
Dampfer-Manfred
Beiträge: 4.830
Registriert am: 13.08.2013
Geschlecht: männlich
Ort: Da, wo meine Haus wohnt :))


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#9 von Dampfphönix , 26.07.2017 12:02

Vertrauen in die Technik? Oder in Gott? In die Chinesen? Händler?
Der Preis für Hardware mag für manche astronomisch sein und daraus könnte diese Vertrauen entstehen es handele sich um Produkte die man nur 1x im Leben kaufen muss.
Meine Erfahrung damit ist das die Verwendungszeit bis kaputt bei diesen Produkten bei Dauerbenutzung zwischen einer Stunde und einem Jahr schwankt, jedenfalls ist das Kaputt unausweichlich und kommt oft früher als man dachte und meist
ohne Vorankündigung. Eventuell ist es ja ein wunderbarer und seltener und wertvoller Charakter der zu diesem Vertrauen führt, vorstellen dass jemand nach so langer Zeit und Erfolg sich diesen Erfolg nicht mit einem Zweitgerät absichert, hab ich mir bisher nicht vorstellen können.


 
Dampfphönix
Beiträge: 5.947
Registriert am: 10.03.2014
Geschlecht: männlich
Ort: Saarbrücken


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#10 von Dampfkonzert , 26.07.2017 16:19

Anders als die meisten anderen Verdampfer ist bei der Endura der Pluspol Bestandteil des Verdampferkopfes. Zudem ist er etwas flexibel, d. h. er läßt sich etwas hinein (nach innen) drücken, kommt aber nicht von allein wieder heraus. Das bedeutet z. B., daß wenn der Pluspol, aus welchen Gründen auch immer, zu weit hineingedrückt worden ist, kein Kontakt mehr zum Akkuträger zustande kommt.

In einem solchen Fall hilft dann ein Wechsel des Verdampferkopfes. Man kann auch versuchen, mit einer Zange oder einer Pinzette, die greift, den Pluspol im Verdampferkopf wieder etwas herauszuziehen. Vielleicht hilft Dir das, neben der Reinigung, falls Dir das noch einmal passieren sollte.

Ein Zweitgerät, am besten auch wieder eine Endura, wenn Du mit der zufrieden bist, ist Pflicht - da schließe ich mich den Vorschreibern an.


 
Dampfkonzert
Beiträge: 330
Registriert am: 20.03.2016
Geschlecht: männlich


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#11 von heimchen , 26.07.2017 16:53

Ok, dann noch ein anderer Tip ;)

Der T18 Verdampfer passt hervorragend auf die iSticks (20W oder 40W) und der Akku hält entsprechend doppelt so lange wie der Endura Akku alleine, und ist auch noch nicht mal viel grösser.


Forum demnächst erreichbar unter: www.Dampfertreff.ch. Bitte vormerken!


Höllenheimchen dampft seit 2008

I'm not perfect but I'm a limited edition


pickomania hat das geliked!
 
heimchen
Moderatorin
Beiträge: 27.460
Registriert am: 04.05.2010
Geschlecht: weiblich
Ort: Luzern / im DTF-Team seit 2010
Beschreibung: Minischnittchen mit Maxischnauze


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#12 von ek , 26.07.2017 20:00

Ihr seid echt klasse .... !
Vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise.

Ich bin nervös geworden, weil ich Angst hatte, wieder zu einer normalen Zigarette zu greifen, bis ich einen Ersatz habe.

Zweitgerät ist sicher, werde ich mir bei der nächsten Liquidbestellung mitbestellen, auch wieder eine T18.

Das Liquid bestelle ich mir inzwischen in Litergröße (Basis, 0 % Nikotin) und mische es selbst mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (11 oder 12 er Nikotin).
Damit komme ich gut klar.

Leider ziehe ich auch in meinem Haus öfter an dem Verdampfer - hatte eigentlich vor, IMMER raus zu gehen, wie auch mit der Zigarette.

Das ist der einzige Nachteil, den ich momentan sehe.


Viele liebe Grüße und ein DANKE an alle,
Elke


 
ek
Beiträge: 18
Registriert am: 17.02.2017
Geschlecht: weiblich


RE: Endura T18 blinkt grün, entwickelt keinen Dampf mehr

#13 von hOHMer , 26.07.2017 20:39

Sieh es als Vorteil, bei schönem Wetter macht rausgehen ja Spaß aber wenn es so regnet wie die letzten Tage...


Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid


ek hat das geliked!
 
hOHMer
Beiträge: 976
Registriert am: 14.04.2017


   

IC eGrip II Akku entnehmen
eLeaf stellt ASTER Total vor

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Auswahl Marktübersicht



e-Zigaretten & e-Liquids Foren-Übersicht









Legende:
* Bereiche: Area mit Händlerzugang
* gebuchte Backlinks

Administrator • Super-Moderator • Moderator • Buddy • Mitglieder • Modder • Mitglied/gesperrt für Flohmarkt • Newbie • Gesperrt/Gelöscht






Share |

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen